MOWAG - Vorstellungsthread, zeigt Eure MOWAG´s!

  • Tarnscheinwerfer habe ich Montag`s gekauft bei 3..2..1 meins. Die Kette hatte ich wegen dem Foto runtergegeben beim fahren ist sie logischerweise oben sonst reiß ich ja die Gullideckel aus der Straße.


    Der Radio ist gar nicht so schlecht und auch beim fahren zu hören.
    Höchstgeschwindigkeit laut Tacho 80-85 Km/h.


    Wegen den Teilen . Blech ist soweit ok.
    Aber !!
    Habe ja eine Plane in Aussicht (Forum) brauche aber noch die Aufnahme am Windschutzscheibenrahmen ( das mit den Zugfedern).
    Oder ist einer von euch so freundlich und macht Fotos von diesen Teil und schickt es mir, daß ich sie eventuel nachbauen kann.
    Ach ja noch eins, gab es beim Mowag eine Bestandsliste vom Bordwerkzeug, finde in meinen Sachen nichts darüber.


    Gruß
    Da Kropfinga

  • also iach hab leider kein bild von der aufnahme und weiß auf die schnelle auch nicht woher hab daheim geschaut. habe noch einen planenmowag in der schweiz stehen aber bis der kommt.... transport ist teuer. vielleicht kann kristian dir da weiterhelfen



    Gruß

  • Oh mann alle kein Rost, ich stell hier doch kein Fotos ein.... :S


    @ Da Kropfinga: Ich hab ne Rüstliste vom Kommando, falls Dich das interessiert

    Grüsse,


    Florian
    ---


    Q - "Please Sir, tell me why we send a man on the moon when life on earth´s so cheap?"
    A - "Son, we gotta do our bit for the world trade deficit."

    Pitchshifter

  • Hallo Leute


    Habe gestern mein Pickerl (Ösi- Tüv) bekommen :yes: , nur 3 leichte Mängel am Mowag. Bremsflüssigkeit- Siedepunkt, Stoßdämpfergummi leicht rissig und der Auspuff ist !LEICHT! rostig. Abgasprüfung in Standgasbetriebist Grenzwärtig :no: , aber im Teillastbetrieb wie ein Neuwagen. :thumbsup:
    Auch mein problem mit der fehlenden Plane ist vom Tisch, brauche nur noch Bilder der Spannvorrichtung(um sie Nachzubauen).


    Keine Ahnung ob das jemanden interessiert,wollt´s aber Trozdem melden :thumbup: .


    Gruß
    Da Kropfinga

  • gratulation.-... bis auf die bremsflüssigkeit würde ich sagen mängelfrei...
    ein mowag bekommt kein euro 3 oder 4 oder eine grüne "feinstaubplakette"... wie soll es auch anders sein bei der technik. mit einer gieskannen ähnlichen trichter auf der ansaugbrücke und einen schalldämpfer der wirklich nichts anderes macht als ein wenig zu dämpfen.



    gruß

  • Genau so ist´s, da ich ja schon einige Ami- Autos hatte kenne ich das jährlich leidige Spiel ums Pickerl. :|



    Wenn ich mir zb einen neuen A... RS6 anschaue ,der einen Stadtverbrauch von 20 liter hat ,ist mir der Mowag mit ca 20-25 Liter beim A.... lieber als solch ein Auto. Du wirst mir auch sicher zustimmen wenn ich sage, daß man mit einem Mowag mehr Blicke auf sich zieht als mit irgend einer anderen Karre.


    Seis Neid, Bewunderung oder auch Mitleid, egal Hauptsache man wird gesehen, und die Leute reden über einen.
    Denn tun sie das nicht, ist man warscheinlich schon gestorben.



    Gruß
    Da Kropfinga

  • So liebe Mowagfahrer,
    Habe meinen Mowag jetzt fast fertig ,die kleinen Wehwehchen habe ich auch soweit beseitigt und hier mal die ersten Bilder.
    habe mich für eine Sandfarbe entschieden die auch die Fremdenlegion in Algerien bei Ihren Mowag's hatte. Habe mich da bei einem alten Algerienkämpfer der Legion erkundigt den ich beim Fallschirmspringen in Frankreich bei einer Fremdenlegion Einheit kennen gelent habe.


    Also hier mal die Bilder.



    sieht doch gar nicht so schlecht aus :D
    Grüße
    Michael

  • So Jungs!


    Ihr habts so gewollt: hier kommen Bilder von meiner Baustelle. Das ich damit das Niveau nach unten korrigiere stört mich nicht, das bin ich gewohnt... :D


    Gekauft im Juli 1996 für den symbolischen Preis von DM 250,00. In der Anfangszeit noch ein wenig investiert und dann einfach gefahren. In 2004 haben wir gebaut, und extra auch ein Carport mit entsprechender Höhe, damit der Gute da auch vernünftig stehen kann (mein damaliger Scheunenvermieter hatte mir genau zur Bauzeuit nämlich gekündigt). Jetzt steht er da also, und eigentlich so ziemlich (bis auf Kleinigkeiten) unangetastet seit 2004:



    Immer wenn ich mal ein bisschen Zeit (und Lust) hatte, habe ich mich mal dran gemacht. Bisschen Rost am Scheibenrahmen Beifahrerseite ausgebessert, bekomme aber das Fenster nicht wieder rein. Das macht demnäx ein Glaser...



    Nachgerüstet mit elektronischer Zündung und Boschverteiler sowie elektrischer Benzinpumpe von Pierburg. Irgendwann die Innenausstattung zum dritten Mal rausgerissen, da sie mir nicht mehr gefiel. Das Auto diente hauptsächlich als Festivalcamper und zum Übernachten bei Treffen, zB beim AMR in Amelinghausen. Die erste Innenausstattung war verschimmelt, da das Dach undicht war. Die zweite musste raus, weil meine Frau dann doch irgendwann auf Treffen mitkam, und bisher nur ein schmales Bett drin war. Jetzt haben wir Nachwuchs, und da soll das Ganze dann ein wenig familientauglicher sein, also Trennwand raus:



    Die Hecktüren, alle sonstigen Klappen und die linke Seitentür werden zugeschweisst. Hintern Beifahrersitz kommt ein Chemieklo (steht ja schon da), ins Heck eine Sutzgruppe mit Hängematte für den Kleinen. Bin gerade mit dem TÜV am kären, wie wir einen dritten Sitz mit Gurt installieren können, damit der Kindersitz auch gefahrlos transportiert werden kann. Die Fahrersitze stammen aus einem alten Fiat Ducato. Und ja: die Holzlatten werden nächstes Wochenende durch vernünftige Stahlkonsolen ersetzt. Sind schon lackiert, müssen nur noch eingebaut werden. Bin vorher immer mit den Originalsitzen gefahren


    Auf den Fussboden soll Laminat, die Wände sind mit XtremIsolator von Reimo beklebt.



    Ihr seht, Originalität interessiert mich nicht so wirklich. Aber da mein Kleiner mir letztes Wochenende gesagt hat, er will mir beim Mowag helfen geht der Kommando jetzt doch nicht auf den Schrott.

    Grüsse,


    Florian
    ---


    Q - "Please Sir, tell me why we send a man on the moon when life on earth´s so cheap?"
    A - "Son, we gotta do our bit for the world trade deficit."

    Pitchshifter

  • Hallo Leute


    Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Planensuche habe ich jetzt endlich das besagte Teil erwerben können ( Dank an Engele )
    und konnte auch die Holz-Beplankung und die Bänke fertigstellen. Ob es original auch so aussieht ist mir nicht bekannt, aber Hauptsache es erfüllt seinen Zweck.
    Einzig der Übergang von der Plane zum Türgummi ist mir noch ein Rätsel.
    Solltet ihr mir da weiterhelfen können bitte ich darum.


    Da ich keine Rohrbiegemaschine hatte, wurde der vordere gewölbte Teil aus Eichenholz gefertigt






    Die Innenbeplankung ist aus Bauhaus- Fichtenholz








    Wie geht´s von da an weiter zum ersten Planenbügel?????






    Gruß
    Da Kropfinga

  • Hallo Leute.


    Nun ist auch endlich meine Plane fertig.
    Die Plane am Heck und die hinter Fahrer & Beifahrer kann man wenn nötig zusammenrollen und hochzurren.


    Technisch gibt es nichts zu beanstanden. Habe auch den Tacho mit meinem Tom Tom verglichen .
    Bei Tachostand 80km/h am Mowag zeigt mein Tom Tom 85 km/h an.


    Jetzt noch eine Frage in die Mowagrunde.
    Warum sind die Mowag eigentlich Rechtsgesteuert, sind sie vielleicht nur für Länder mit Linksverkehr gedacht gewesen,
    oder gibts da eine einfachere Erklärung.






    Die Sonnenblenden sind vom 680er Steyr

  • 8) Hallo,


    die schweizer Postaubusse (Car)haben / hatten auch überwiegend Rechtslenkung. (die Saurer- Busse z. B.)


    Das erlaubt den Fahrern auf den engen und kurvigen Alpenstraßen und Serpentinen enger am Berghang bzw. am Abgrund fahren zu können (z. B. bei Gegenverkehr)


    Vielleicht war das bei der schweizer Armee auch der Hintergrund der Rechtslenkung!


    Grüße

  • Hombubu hat recht, deswegen auch der Aufkleber auf der Motorabdeckung "DENKE DRAN, KREUZE RICHTIG!"

    Grüsse,


    Florian
    ---


    Q - "Please Sir, tell me why we send a man on the moon when life on earth´s so cheap?"
    A - "Son, we gotta do our bit for the world trade deficit."

    Pitchshifter