TV Vorankündigung

  • MoinSender: N24 - Datum: 07.03.2008 Freitag =Heute - Beginn: 23:30 Uhr



    Die Söldner - Im Dschungel-Camp der Fremdenlegion








    Knapp 10 Meter Sicht, Schlangen, quälende Parasiten. Sümpfe, Flussläufe
    und die dichte Vegetation machen das Vorankommen zu einer Strapaze. In
    dieser unwirtlichen Umgebung leben die Söldner des 3. Regiments der
    französischen Fremdenlegion. "K1 Reportage" begleitet die Ausbildung
    der legendären Truppe im Dschungel von Französisch Guyana. Autor Klaus
    Wilken zeigt, wie die Söldner lernen, im Dschungel Südamerikas zu
    überleben und zu kämpfen.



    (Ist eine Wiederholung,kommt auch öfters mal auf Kabel 1.)


    Gruß
    euer Kurty

  • Moin Leute


    Hier in dieses Thread sollt ihr den alle TV Vorankündigungen
    schreiben die mit dem Thema Armee zu tun haben, die ihr so findet (z.B.: beim
    durch Blättern der Fernsehzeitung)!
    In diesem Thread könnt ihr auch hinter her über diese
    Sendungen diskutieren.
    Und wenn ihr dieses Thread mall nicht mehr findet, sag ich
    nur „Suchfunktion.“


    Würde mich freuen wenn das klappt und ihr hier viele
    einträge rein stellt, auch Wiederhollungen.
    Ich find es nämlich nicht sehr vorteilhaft wenn für jede TV Sendung
    ein eigenes Thread gegründet wird.
    Dank euch!


    Gruß
    Euer Kurty

  • 18 März 2008 / DMAX / 23:12 Uhr


    Die geheime Armee-Deutsche in der Fremdenlegion


    Läuft öfters als Wiederholung auf DMAX.
    Gruß
    euer Kurty

  • The War


    „Es gibt keine guten Kriege. Aber manche Kriege sind notwendig. Sie könnten wohl auch als gerechte Kriege bezeichnet werden. Dass dieser Krieg notwendig war, habe ich nie in Frage gestellt und tue es auch heute nicht. Er musste einfach geführt werden“, so Sam Hynes aus Minnesota.
    Wie über 85 Millionen Männer und Frauen auf der ganzen Welt, kämpften Amerikaner im Zweiten Weltkrieg an einem der unzähligen Kriegsschauplätze rund um den Globus. Entstanden aus uralten menschlichen Empfindungen wie Wut, Überheblichkeit, Gier nach Herrschaft und Macht, entpuppte sich der Zweite Weltkrieg als die größte Katastrophe des 20. Jahrhunderts. Schätzungsweise 50 bis 60 Mio. Menschen kostete das weltweite Töten und Morden zwischen 1939 und 1945 das Leben. Die überwältigende Mehrheit davon waren Zivilisten.
    Die Vereinigten Staaten von Amerika hatten vergleichsweise Glück: Zwar starben von 1941 bis 1945 Hunderttausende amerikanischer Soldaten, doch wurde keine einzige amerikanische Stadt in diesen Jahren zerstört. Die Zivilbevölkerung der USA war nie ernsthaft in Gefahr. Dennoch betraf der Krieg jede Familie in jeder Straße, in jeder Stadt, in jedem Dorf der USA. Wie sie den Krieg erlebten, das zeigen Ken Burns und Lynn Novick in der 14-stündigen Dokumentation The WAR.


    Detailliert rollen die Filmemacher die Kriegsereignisse aus Sicht der USA auf und verflechten sorgfältig eindrucksvolles Archivmaterial mit den Erinnerungen und Tagebuchaufzeichnungen von Männern und Frauen aus vier typisch amerikanischen Städten: Sacramento in Kalifornien, Waterbury in Connecticut, Mobile in Alabama und Luverne im US-Bundesstaat Minnesota. Mit Hilfe von Einzelschicksalen aus diesen vier Städten, die typisch für Tausende von Amerikanern sind, verdeutlicht The WAR das ganze Ausmaß der menschlichen Tragödie des Zweiten Weltkrieges und beweist: Egal ob an der Front oder weit weg vom Kanonendonner – es gab in diesen Jahren nirgends auf der Welt ein normales Leben, auch nicht in den USA. Während Söhne, Brüder, Ehemänner und Väter in Afrika, Europa oder im Südpazifik an vorderster Front kämpften und Unvorstellbares erlebten, bangten die Familien zu Hause um das Leben ihrer Liebsten. Ungeduldig warteten sie auf Post aus Übersee, hofften tagaus tagein auf ein Lebenszeichen ihrer guys und lebten in ständiger Furcht, ein Telegramm des Kriegsministeriums zu erhalten.
    „The War“ ist montiert aus altem Wochenschaumaterial, Militäraufnahmen, verwackelten Privataufnahmen. Er lässt die 1940er Jahre durch die Musik des Jazztrompeters Wynton Marsalis und Stücken aus alten Briefen und Tagebucheintragungen wieder auferstehen. Die Soundeffekte unterstreichen die Brutalität des Kampfgeschehens, während die von Wynton Marsalis ausgesuchte und teilweise eigens dafür komponierten Blues-Arrangements die Erzählungen der Augenzeugen und stummen, aber eindrucksvollen Archivbilder gefühlvoll untermalen.
    Den Kommentar spricht im Original u.a. Tom Hanks, in der deutschen Version Udo Wachtveitl. Und immer wieder erweckt Burns den Geist der Zeit aus alten Fotografien und vor allem aus Interviews. Seine Zeugen berichten von ihrem Weg, ihren Verlusten, den Spuren, die der Krieg in ihnen hinterließ und davon wie sie am Ende den Krieg für den Rest ihres Lebens nicht mehr aus ihren Seelen und ihren Köpfen bekamen.
    THE WAR ist ein brilliantes Doku-Epos, das fesselt, berührt und ein neues unbekanntes Bild des Zweiten Weltkrieges zeichnet.

  • Hey Leute
    Der rote Baron!
    Ist zwar nicht Im TV sonder kommt jetzt dem nächst ins Kino.
    Am10.04.2008 soll er insKino kommen.
    Ich befürchte aber das sie eine Liebesschnulze von gemacht haben und leider Spielt Til Schweiger mit.


    http://www.redbaron-themovie.com/


    Gruß
    Euer Kurty

  • Moin zusammen
    Am 4.4.08 ,also Heute, kommt auf DMAX 2 Folgen Off to War ab 21:15 Uhr!


    21:15 Off to War / Marschbefehl nach Bagdad / Unter Beschuß


    Die Soldaten der Nationalgarde in Arkansas rücken zum ersten Mal in ein Kriegsgebiet aus. Die Männer, die ihren Lebensunterhalt sonst als Farmer verdienen, sind nach Bagdad abkommandiert. DMAX begleitet die Soldaten in der preisgekrönten Dokumentar-Serie bei ihrem gefährlichen Einsatz. Die Nationalgardisten sind im Irak mit heftigen Angriffen konfrontiert. Die Zahl der Autobomben und Granaten-Angriffe wächst. In den USA finden die Präsidentschaftswahlen statt. George W. Bush und John Kerry treten gegeneinander an. Die Zahl der getöteten Soldaten aus Arkansas hat sich derweil auf 26 erhöht.


    22:15 Off to War / Marschbefehl nach Bagdad / Grüße aus der Heimat


    Die Soldaten der Nationalgarde in Arkansas rücken zum ersten Mal in ein Kriegsgebiet aus. Die Männer, die ihren Lebensunterhalt sonst als Farmer verdienen, sind nach Bagdad abkommandiert. DMAX begleitet die Soldaten in der preisgekrönten Dokumentar-Serie bei ihrem gefährlichen Einsatz. Im Krisengebiet wirft ein wichtiges Ereignis seine Schatten voraus: Im Irak sollen die ersten freien Parlamentswahlen seit 40 Jahren stattfinden. Das Ereignis wird aber im Vorfeld von schweren Anschlägen überschattet: Die Nationalgardisten geraten bei der Sicherung eines Wahllokals unter schweren Beschuss.


    Gruß
    Euer Kurty

  • Sie fürchten weder Tod noch Teufel

    Sendetermin
    Donnerstag, 10.04.2008, 20:15 Uhr, Das Vierte


    Lost Command


    Zusammen mit einigen Überlebenden seiner Fallschirmjäger-Einheit
    entkommt Colonel Pierre Raspeguy den Kampfplätzen Vietnams.
    Niedergeschlagen nimmt er das Ende seiner Karriere an. Doch dann
    bekommt er eine neue Aufgabe. Mit seinem ehemaligen Captain und einigen
    Soldaten seiner alten Truppe kämpft er in Algier gegen Aufständische,
    die ein unabhängiges Algerien fordern.


    Filminfo
    Genre: Kriegsfilm, USA
    Regie: Mark Robson
    Hauptdarsteller
    Claudia Cardinale - Aicha
    Grégoire Aslan - Ben Saad
    Maurice Ronet - Capt. Boisfeuras
    Alain Delon - Capt. Phillipe Esclavier
    Anthony Quinn - Lt. Col. Pierre Raspeguy
    George Segal - Mahidi

  • Moin zusammen


    Am Fr.11.4.08 ,also Morgen, kommt auf DMAX 2 Folgen Off to War ab 21:15 Uhr und 22:15 Uhr!




    21:15 Off to War / Marschbefehl nach Bagdad / Unter Beschuß




    Die Soldaten der Nationalgarde in Arkansas rücken zum ersten Mal in ein
    Kriegsgebiet aus. Die Männer, die ihren Lebensunterhalt sonst als
    Farmer verdienen, sind nach Bagdad abkommandiert. DMAX begleitet die
    Soldaten in der preisgekrönten Dokumentar-Serie bei ihrem gefährlichen
    Einsatz. Die Nationalgardisten sind im Irak mit heftigen Angriffen
    konfrontiert. Die Zahl der Autobomben und Granaten-Angriffe wächst. In
    den USA finden die Präsidentschaftswahlen statt. George W. Bush und
    John Kerry treten gegeneinander an. Die Zahl der getöteten Soldaten aus
    Arkansas hat sich derweil auf 26 erhöht.




    22:15 Off to War / Marschbefehl nach Bagdad / Grüße aus der Heimat




    Die Soldaten der Nationalgarde in Arkansas rücken zum ersten Mal in ein
    Kriegsgebiet aus. Die Männer, die ihren Lebensunterhalt sonst als
    Farmer verdienen, sind nach Bagdad abkommandiert. DMAX begleitet die
    Soldaten in der preisgekrönten Dokumentar-Serie bei ihrem gefährlichen
    Einsatz. Im Krisengebiet wirft ein wichtiges Ereignis seine Schatten
    voraus: Im Irak sollen die ersten freien Parlamentswahlen seit 40
    Jahren stattfinden. Das Ereignis wird aber im Vorfeld von schweren
    Anschlägen überschattet: Die Nationalgardisten geraten bei der
    Sicherung eines Wahllokals unter schweren Beschuss.




    Gruß


    Euer Kurty

  • Am Fr. 18.04.2008 auf DMAX


    21:10 Uhr FIREPOWER: FLUGZEUGTRÄGER
    21:45 Uhr FIREPOWER: LUFTKAMPF
    22:20 Uhr WEAPONOLOGY - ENTWICKLUNG DER MILITÄRTECHNIK: DIE HIGHTECH-SCHUTZWESTE


    Gruß
    Euer Kurty

  • ....und heute in der Mittagspause habe ich das Treckergesicht von Thomas :dev: zufällig in einer Munga-Reportage auf N24 gesehen. Das war der Bericht über die Munga-IG. Schöner Bericht, wenn man selber einen fährt macht das sogar Stolz. :an:


    Gruß,Marc

  • Schade das diesen Bericht vom Munga keiner wusste und hier rein gestellt hat!



    Sender: ZDFinfokanal | Datum:
    16.04.2008 | Beginn: 21:00 Uhr

    Mythos Fremdenlegion -
    Deutsche in Frankreichs Diensten


    Als brutal verrufen, als "Elite" bewundert: Um
    kaum eine Kampfeinheit ranken sich so viele Legenden wie um die französische
    Fremdenlegion. Über viele Jahrzehnte kam die Mehrheit der Legionäre aus
    Deutschland, besonders nach dem Zweiten Weltkrieg. In ZDF-History sprechen
    ehemalige deutsche Fremdenlegionäre offen über ihre verlustreichen und teils
    völkerrechtswidrigen Kampfeinsätze in Vietnam und Algerien. Zahlreiche bisher
    unveröffentlichte Filmaufnahmen geben einen Einblick in die hermetisch
    abgeschlossene Welt der Fremdenlegion - mit manchen Regeln, die nur schwer mit
    einem demokratischen Staatsverständnis in Einklang zu bringen sind.


    Die Reportage ist eine Wiederholung und wurde
    bereits im Februar 2008 im ZDF ausgestrahlt.




    Am 17.04.2008 Donnerstag um 20:15 Uhr auf Das Vierte
    Die letzte Offensive


    Gruß
    Euer Kurty

  • Sender: Kabel 1 | Datum: 15.05.2008 | Beginn: 23:15 Uhr



    K1 Doku: Die zweite Chance - Neubeginn in der Fremdenlegion


    Inhalt:
    Die legendäre "Legion Etrangère", die Fremdenlegion, ist eine
    Eliteeinheit der französischen Armee. Sie besteht aus Zeitsoldaten aus
    über 130 verschiedenen Ländern und hat längst nicht mehr den Ruf einer
    kriminellen Söldnertruppe. Legionäre werden heute auf der ganzen Welt
    eingesetzt, meistens, um Kriege zu verhindern. Die Fremdenlegion war im
    Kosovo, in Dschibuti und fungiert auch als schnelle Eingreiftruppe bei
    Katastrophen.
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Sender: N24 | Datum: 29.05.2008 | Beginn: 13:25 Uhr



    Studio 24 (u.a. mit dem Thema "Frankreichs Fremdenlegion")
    "Studio 24" hat einen deutschen Soldaten in den Dschungel von Guyana begleitet.
    Moderation: Claudia von Brauchitsch



    Viel Spass
    Gruß
    Euer Kurty