Frage an die Elektriker...

  • N'Abend,


    ich habe da mal eine Frage an die Elektrikexperten:
    die Hupe meines Mungas funktioniert nicht mehr, deshalb habe ich das Gehäuse geöffnet. Obwohl 24 Volt Spannung
    ankommen, macht die Hupe keinen Mucks. Der Elektromagnet zieht auch nicht an. Ich habe das Bauteil im Verdacht, daß
    ich hier fotografiert habe:




    Von der Beschriftung her könnte es ein Widerstand sein, oder?
    Ansonsten ist in so einer Hupe ja nicht viel drin, was defekt sein kann.
    Gibt es eine Möglichkeit, dieses Bauteil mit Hausmitteln zu testen ? Ein Multimeter ist vorhanden...

  • Hallo,


    was ich noch vergessen hatte:


    Es ist ein Elektrolyt-Kondensator.


    Solche Bauteile habe eine endliche Lebensdauer.


    Kapazitätsmessung mit dem Multimter klappt nicht, maximal kann man einen Durchschlag


    mit Null Ohm diagnostizieren.



    ...

  • Danke für die schnellen Antworten :thumbup:
    Ich habe die Hupe ausgebaut und direkt an 24 Volt angeschlossen. Masseprobleme sollten damit ausgeschlossen sein.
    Das Zeichen auf dem Kondensator ist "u" mit einer Verlängerung am linken Strich- das müssten dann also 0,05 micro Farat sein.
    Gibt es dafür passenden Ersatz?
    Was pasiert, wenn man den Kondensator einfach überbrückt?
    Ich würde die Hupe gerne retten, weil es halt die originale ist...

  • Auf deinem Widerstand steht 220V drauf.
    Ich glaub da liegt der Hase im Pfeffer.
    An 24V funzt das dann nicht!


    Viele Grüße, Michael


    Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt,


    der andere packt sie kräftig an und handelt!

  • Auf deinem Widerstand steht 220V drauf.
    Ich glaub da liegt der Hase im Pfeffer.
    An 24V funzt das dann nicht!


    Klar Ducky geht das heisst nur das der Kondensator bis 220V arbeiten sprich sich aufladen kann. Also wenn an dem Kondensator 24V angelegt werden lädt er sich auch nur bis 24V auf.

    Gruss Stefan
    Der DKW Munga nur echt mit der blauen Fahne :thumbup:
    Der Mensch hat die Atombombe erfunden. Nur keine Maus der Welt käme auf die Idee eine Mausefalle zu konstruieren.

  • Also da muß ich als Fernsehtechniker einige Vetos einlegen!!!
    Es handelt sich bei diesen Kondensator lediglich um einen Entstörkondensator ,Die Hupe funktioniert ohne ihn auch!
    Die Bezeichnung 0,05 mikro Farad ist der Wert, die Spannung 220 Volt . 220 volt muß Er haben sonst würde Er an dieser
    Stelle wo Er eingesetzt wird kaputt gehen. Die Hupe funktioniert wie ein Wagnerscher Hammer. An den Unterbrecher Kontakt
    der Hupe entstehen Hochspannung (deshalb 220Volt ) und Funkfrequenzen die Radios und Fernsehgeräte stören würden.
    Der Kondensator unterdrückt das.
    Zur Funktion der Hupe gibt es nur die Möglichkeiten : Unterbrechung der Spule, Abstand des Unterbrechers zu eng oder zu weit, bzw. Kontakt
    koridiert.Normalerweise befindet sich auf der Rückseite der Hupe eine Stellschraube mit der man den genauen Abstand des Kontaktes einstellen Kann.
    ( den Kondensator kann man weg lassen, die Hupe geht trotzdem und wenn während des hupens bei jemanden Das Bild wackelt macht das auch nichts ). ;) viel Erfolg wünscht der Altschraubaer

  • Das Zeichen auf dem Kondensator ist "u" mit einer Verlängerung am linken Strich- das müssten dann also 0,05 micro Farat sein.


    Der griechische Buchstabe heißt µ (Sprich: ) und steht in der Technik für 10 hoch -6 .
    Findest du auf der Tastatur beim "M"
    Mann könnte aber auch 5 Picofarat sagen :lol:

  • @ zbv 500


    wenn Du gar nicht weiterkommst - her damit.


    Fast alle, die bei mir im Keller liegen, habe ich wieder zum Klingen gebracht; eigentlich kann da nichts kapttgehen - es sei denn, Sie lagen im Wasser.


    Zunächst einmal nach der Membran schauen - Infos im FMB-Hornthread


    Dort gibt es noch einen Verweis auf einen Artikel, der die Grundfunktion erklärt.


    Wäre doch gelacht, wenn wir das Ding nicht zum Klingen bringen...


    Oder geht das hier gar nicht um eines der 375 und 500 Hz Hörner???

    Gruß aus dem Norden


    FMB
    __________________

    Selbsternannter Forumsspezialist für Verkehrswarnanlagen, Hörner und Tonfolgerelais - bitte melden bei Fragen und Bedarf - Verwalte einen Überhang an Teilen, aber das funktioniert nur, wenn neben Nachfrage mir auch die Überschüsse angeboten werden...


    Stolzer Kradlehrgangsteilnehmer Mai 2011/Juli 2011/Juni 2017/2021??????

    Einmal editiert, zuletzt von FMB ()

  • wenn schon dann 5 nano Farad. oder 5000 pico Farad. 10hoch minus 9. und 10 hoch minus 12


    Hoppala, 0,05µF sind 50nF oder 50000Pf ;)
    Ist KEIN Elko sondern ein normaler Mp oder MKP.
    Würde den Kondensator drinnlassen bzw. im Defektfall tauschen. Weil der verringert auch den Kontaktabbrand, ähnlich wie bei der Zündung.
    Das Bauteil gibts für billig Geld beim Elektronikshop.
    Aber ich galaube auch das es am Unterbrecher liegt.
    Mufu

  • Muf u Du hast natürlich Recht! Das sind 50nF oder handels üblich 47 nF. Aber das bisschen Kontaktbrand reinigt eher die Kontakte als das sie koridieren.


    Die Übeltäter sind aber ausschließlich die Kontakte.


    Gruß Altschraubaer


    ( Jetzt hatt das Ding gerademal 40 Jahre gehalten und ist schon kaputt ! ) keine Qualität mehr.