borgward b522ad bim in selten guter basis!

  • Nach ca einer Stunde sah es so aus.

    Das ist das schöne am Borgward ist, dass das Getriebe wirklich fluffig rausgeht. (Beim Unimog, wärst Du nach einer Woche so weit ;P)
    Um zu sehen, warum die Gänge nicht wollen, kannst Du simple den Deckel mal abnehmen - geht auch bei eingebautem Getriebe.
    Falls Du an die Kupplung mußt, Motor hinten unter der Ölwanne abstützen und die Kupplungsglocke ausbauen - dann bleibt der Motor drin und Du hast trotzdem vollen Zugriff auf die Kupplung.


    Gruß


    Peter

  • Hallo Peter

    Also beim versuchten Einkuppeln hats gekracht als wäre die Kupplung nicht betätigt:?:

    Vorher hats schon beim einlegen der Gänge zart geknackt.

    Bitte nicht das Getriebe.

    Hierbei hätte ich noch ne Frage zu den Schrauben für die Kardanwelle.

    Wieso sind die so rum drin?

    Ich muss ohnehin den Simmerring wechseln und vorne den Kranz mit der Kronenmutter entfernen. Dann würde ich die Schrauben andersrum befestigen oder spricht was dagegen?



  • Hallo Mario,

    wenn sich Gänge bei laufendem Motor nicht einlegen lassen, dann liegt es vermutlich an einer nicht trennenden Kupplung. Bevor du das Getriebe zerlegst, prüfe ob es sich im schalten lässt, wenn ja, würde ich nur die Simmerringe erneuern.

    Gruß Udo

  • Hallo Udo,

    Getriebe hat im Stand schalten lassen. Das Kupplungspedal hatte auch noch Widerstand, allerdings kam der Druckpunkt erst ca in der Hälfte des Pedalweges.:/

    Ich dachte hier eher an das Ausrücklager.

    Gruß

    Mario

  • Hallo Mario,


    Mike hatte vermutet, daß die Probleme von der Kupplung kommen, die hatten wir ja auch immer mal wieder. Er kam aber leider nicht mehr dazu, die Kupplung zu tauschen. Eine neue hatten wir ja schon. Vielleicht schaust Du doch mal danach.


    LG

    Doris

    Wir Frauen sind Engel mit zwei Flügeln; wenn man uns einen abbricht, fliegen wir trotzdem weiter - auf einem Besen - wir sind flexibel!

  • Guten Morgen Doris

    Keine Sorge, mein Augenmerk liegt auf der Kupplung. Wenn ich sie schon auf habe dann wird gleich alles ordentlich gemacht. Und bei der Gelegenheit kommen die hinteren Motorlager gleich mit dran.

    Aber irgendwie muss ich diesen Murphy mal wieder geärgert haben, jetzt muss ich erst mal wieder ein graues Dreieck über meinem Kopf wegbekommen.:kzh::-O

    Gruß

    Mario

  • Guten Tag werte Mitschraubende.

    Die Tage werden nun endlich ruhiger und man hätte wieder Zeit um an die Fahrzeuge zu gehen.

    Während ich auf eine Eingebung bzgl der hinteren Motorlager warte (unser Gummimann musste leider seinen Betrieb vorübergehend schließen) mache ich mir Gedanken bzgl der zukünftigen Bereifung bzw der Felgenkombination.

    Ich könnte einen Satz 10.00-20 Räder bekommen. Wie habt ihr das gelöst damit man bei Einzelbereifung mit der HA in der Spur bleibt?:/

    Andere Felgen mit entsprechender ET oder ne Spurverbreiterung, muss ich die Kiste höher legen...?

    Fragen über Fragen.

    Wir wünschen euch frohe Festtage, kommt etwas zur Ruhe und vor allem bleibt gesund.

    Gruß

    Tina und Mario:Wr:

  • Hallo

    Danke für die Hinweise.

    Wobei ich gerade von unserem Reifen Ralf komme, der meinte die Option mit der Schüssel aussen wäre von der Statik her für die Felge nicht optimal und könnte zu Felgenbruch führen. :/

    Momentan werden die 10,5 im guten Zustand günstig rausgehauen, auf die wird dann die Wahl fallen.

    Jetzt kommt erst mal ein 4 Tage dauernder Jogginghosencouchmarathon:pfeif:

  • Mario, sag`deinem Reifenmann :Grau ist alle Theorie !

    Mein Grobstauberzeuger hat die Roburfelgen seit 10 Jahren drauf, und der sogar mit den 10.00-20.

    Gebrochen ist da noch nichts.

    Aber es stimmt, die 10.5-20 sind die praktischere Bereifung für dieses Auto.

    Michi hat die seit Jahrzehnten drauf. Und dem sind erst zwei Felgen hinten gebrochen. Die brachen aber nicht am Lochkranz ab, sondern spalteten sich dort, wo das Ventilloch ist.

    Aber der hat ja auch sehr viel schweren Krempel in seiner Wohnbude.

    Solltest du da aber auf Nummer Sicher gehen wollen, ich habe hier noch zwei Felgen aus westdeutscher Produktion.


    Gruß Jozi.

  • :/ Hm...

    Ein Berliner Borgwardphilosoph würde sagen: " Einen Tod muss man sterben!"


    Was ist also wahrscheinlicher, eine Reifen oder eine Bremsenpanne?

    Unimogfelgen in 9×20 habe ich fast genug rumliegen, 2 Stück für jeweils die Ersatzreifen würden fehlen.

    Ich messe mal nach wie weit ich an der HA raus muss, evtl kann man dann mit entsprechenden Spurplatten arbeiten.


    Aber das sind jetzt Dinge wo ich mir demnächst erst wieder Gedanken drum mache.

    Macht es euch jetzt erst mal gemütlich und genießt die ruhige Zeit.

    Ich muss mal gerade die Lichterketten entknäulen und am Baum plazieren.

    The same Procedure....:hel:

    In diesem Sinne

  • Zitat

    Wobei ich gerade von unserem Reifen Ralf komme, der meinte die Option mit der Schüssel aussen wäre von der Statik her für die Felge nicht optimal und könnte zu Felgenbruch führen.

    war das eine pkw-Bude? Das Umdrehen der Felgen hinten wird bei LKW grundsätzlich gemacht, wenn sie einzelbereift sind. Deswegen sind die Felgenlöcher ja auch beidseitig gesenkt.

    Ich würde heute auch nicht mehr auf die b2000-Naben umrüsten, wegen der Wartungs-unfreundlichkeit. Aber vor der Grenzöffnung nach Osten konnte man die Felgen in Gold aufwiegen, weshalb einem damals keine andere Wahl blieb.


    guck mal bei ebay nach den Michelin XZL in 10,5-20. Momentan der beste zu bekommende Reifen für richtig schmales Geld!

  • Hallo Arne

    Geht das drehen der Felge auch bei Unimogfelgen?:/

    Ich hatte die bisher noch nie in Gebrauch, ich klettere morgen mal ins Regal und schaue nach.

    Des weiteren bin ich heute per Zufall an einen Satz Reifen mit M-Profil gekommen. Ein Kunde hat seinen Unimog auf AS Reifen umgerüstet und beim entladen entdeckte ich die abgelegten Gummis. Die Verhandlung erwies sich als kurzes, günstiges und erfolgreiches Tauschgeschäft.

    Und wie ich eben feststellen konnte, sogar in 10Ply Version:thumbsup:

    Gruß

    Mario

  • Moin Mario,


    bei den Standard Bundeswehr Felgen, wie sie auf den Unimog 404S gehören, geht das nicht.

    Es gibt aber Andere, z. B. die sogenannten "Herzloch"-Felgen, bei denen das geht.

    Ansonsten, wie schon geschrieben, Felgen vom Robur Ello nehmen.


    Gruß aus HL


    Andreas

  • Danke an die Mitleser und Helfer für die Hilfestellung. :daumenhoch:

    Diese Roburfelgen sind immer noch sehr rar auf Eklaz, in meiner Region anscheinend besonders.

    Wenn ich nun auf meine erste Frage bzgl Reifen zurückgreife, wo ich ein gutes Angebot für die 10.00-20 auf besagten und nun von mir begehrten Roburfelgen habe? Laut Jozi kann das gehen.

    Oder die Reifen von den Roburfelgen weiterverkaufen und die 10,5er draufmachen?:denk:

    Oder eine Kombination aus beiden, vorne Unimog und hinten Roburfelge? Dann müsste ich 2 Ersatzräder mitschleppen....

    Hach ja, am besten schau ich mal wieviel Platz ich noch im Reifenlager habe:THC:

    Anbei ein Foto von den großen Rädern




    Euch allen wünsche ich nun einen schönen Abend und bleibt gesund, auf mich wartet ein dringender Bratapfel in Vanillesahnesauce und Glühwein.

  • mario, dein foto zeigt ein original robur-rad mit 10-20. NICHT 10.00-20!

    10-20 sind identisch mit 10,5ern und bekommst du sofort eingetragen. im gelände unschlagbar, im schnee super. deshalb habe ich auch so einen satz für den winter.

  • Moin Mario,

    diese Felge könnte zum Wenden geeignet sein. Sieh doch mal nach, ob die Löcher für die Radbolzen von beiden Seiten eingesenkt sind, und muss die Einpresstiefe.

    Wenn dann auch die Traglast passt, kannst Du die Felgen verwenden.

    Du kannst auch mal nach dem eingeschlagenen Herstellerstempel mit Nummer suchen. Dann weiß man mehr.

    LG aus HL

    Andreas


    edith: Arne hat schon alles gesagt:thumbsup:

    Regen ist mein Offroadisiakum

    Einmal editiert, zuletzt von LAndyP ()

  • Diese Roburfelgen sind immer noch sehr rar auf Eklaz, in meiner Region anscheinend besonders.

    Das stimmt ! Dazu musst Du weit in den Osten der Republik - da gibt's die noch (billig). Vielleicht was für die Frühjahrsausfahrt hmmm


    Oder etwas mehr Geld in die Hand nehmen (oder besser gesagt: aus der Hand geben ;-)), nicht so weit fahren und relativ neue Reifen und Felgen nehmen:


    https://www.ebay-kleinanzeigen…e-90-/1117588639-223-4375


    $_59.JPG


    noch mal um die Größenbezeichnungen klar zustellen:


    10-20 = 10.5-20 = 275/80R20 ist nicht gleich 10.00-20


    Gruß


    Peter