borgward b522ad bim in selten guter basis!

  • Guten Abend

    Und wieder erst mal vielen Dank an alle für die Tipps und Links.

    Peter Guthörl EB Ŕeifen hatte ich schon in der Merkliste, der Preis ist ja nicht übel. Wobei ich dort echt mit der Optik hadere, diese Vollscheibenfelgen gefallen mir nicht so richtig.

    Das es einen Unterschied gibt zw 10-20 und 10.00-20 wusste ich bisher nicht, da wird mal alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu ;\D


    Dann werde ich demnächst mal die Räder mit den schöneren Felgen abholen, aber zum Glück ist es ja nicht so dass es noch andere Baustellen habe;\D

    Jetzt muss ich meinem Chef erst mal noch verklickern dass ich einen weiteren Stellplatz für ne Gitterbox brauche, der 4. inzwischen.

    Hört das irgendwann mal auf?8]

    Gruß

    Mario

  • Such dir beizeiten was großes, Eignes. Wenn der Chef mal wechselt und der Neue mag dich nicht, bist du geplatzt.

    Und stell`dir mal vor, du müsstest jetzt noch eine Gulaschkanone unterstellen.....:dev:


    Gruß Jozi.

    Hallo Stephan

    Da laufen bereits ein paar kleine Verhandlungen, soweit ich was mitbekommen konnte sollte ich bleiben können;-)


    Für nächstes Jahr würde ich erstmalig ne freie Reisewoche planen anstatt immer nur auf Treffen ( falls sowas dann wieder stattfinden kann) und dann wärst du das Trümmerteil los.

    Gruß

    Mario

  • Danke für den Tipp Bullitreiber ;-)

    Aber unser Jozi hat noch eine Kochgelegenheit für mich bei sich stehen.


    Momentan treibt mich der Kupplungswechsel um. Derzeit suche ich nach einer evtl vorhandenen aktuellen ET-Nr der Kupplung bzw vom ganzen Kupplungssatz. Ausbauen und schauen ob ne Nr drauf zu finden ist, bestellen und warten ist im Moment aus gesundheitlichen Gründen keine Option. :kzh:

    Wenn dann muss das in einem Rutsch gehen:wacko:

    Euch allen einen schönen Abend und ne gute Woche

    Gruß

    Mario

  • Hallo Bordwardler

    Noch immer plage ich mich mit der ET-Beschaffung herum.

    Ich habe zwei Nummern für die Kupplung recherchieren können. Fichtel und Sachs G16KZ und G22KZ.

    Welche wäre denn nun die Richtige?:/:?:

    Beide Nummern tauchen häufig auf Traktorseiten auf und können noch beschafft werden.

    Und sobald mein Sarkokobold :troll: aufhört mich zu direngelen:pinch: muss ich an die Autos.

    Es kündigt sich Besuch an der sich nur schwer umleiten lässt.

    Gruß

    Euer Mario

  • Guten Morgen.

    Vielen Dank für den richtungsgebenden Hinweis. Ich hab schon mal grob geschaut, jedoch mit dem fehlenden Z wirds doch wieder schwieriger zum suchen und

    finden.

    Ich bin jetzt mal auf die neue Bezeichnung G250K gestossen.:/

    Letztenendes werde ich nun doch erst mal ausbauen und am lebenden Objekt das Ersatzteil bestimmen. Mein Graukittel bekommt dann den Rest schon hin.


    :daumenhoch:

  • Heute muss es endlich mal weitergehen.

    Die Kupplung soll raus.

    Während ich so am schrauben bin überlege ich ernsthaft ob es nicht einfacher wäre den Motor samt Antrieb auszubauen? So von unten und in der Kabine werkeln kann ja nicht der Weisheit letzter Schluss sein. :/


    Hinzu kommt immer noch meine dusselige Krankheit die jetzt seit 3 Monaten keine Ruhe gibt. Es zippt und zwickt, von einer Position in die andere ist Quälerei, aber bei dem Wetter kann man nicht drin bleiben und den Tag einfach verstreichen lassen.~{




    Ich wurstel mal weiter, allein die Schrauben der Getriebeglocke machen schon Spaß. :schwitz:

  • Hallo Andreas

    Da dachte ich schon den ganzen Mittag darüber nach, letzten Sommer war der Kühler ja schon draußen, und die vorderen Motorlager wurden gemacht. Also wäre es da nicht mehr so weit gewesen, zu Mal ja ein Gabelstapler zur Verfügung steht.

    Lernen durch Leiden nennt sich das wohl:wacko:

  • Würde ich die Kupplung bei meinem Grobstauberzeuger nochmal machen, würde ich auch lieber den Motor rausnehmen.

    Ich musste bei meinem sogar die Quertraverse raussägen, um die Kupplungsglocke vom Motor zu kriegen. Ich hatte damals hier davon berichtet.


    Gruß Jozi.

  • Hallo Stephan

    Ich glaube diesen Beitrag auch gelesen zu haben.

    Das vergangene Schrauberwochenende war wenig erfolgreich. Wofür ich 3 Stunden brauchte bis bei mir Kraft und Luft aus war, das schafft ein geübter Schrauber vermutlich in 30 min.

    Das mit dem Motor ziehen rückt ideentechnisch zwar näher, zumal ich dann auch an die Krümmerdichtungen käme, körperlich wurde ich Samstag Abend dann aber wieder in die Schranken verwiesen:tobt:

    Ich will fertig werden, ich setz mal einen Hilferuf bei Gesichtsgulasch ab, ansonsten beiße ich in den teuren Werkstattapfel.

  • So ihr Lieben

    Einige schlaflose Nächte, 3 Arztbesuche und es geht etwas besser und vor allem weiter.

    Nachdem die Neurodisco sich bei mir nun endlich nicht weiter ausbreitet und das Cortison anscheindend seine Arbeit macht konnte ich nicht mehr an mir halten und zumindest vorbereitende Arbeiten für den Kupplungsausbau ausgeführt.

    Hierfür habe ich alleine ohne Ausfallerscheinungen:!: die Bodenbleche und den Auspuff aus dem Weg geschraubt.




    Wie man sieht, kaum Auffälligkeiten.

    40633286gf.jpg



    Wenn eine Schraube mal nicht wollte, Schraube oben festgekrimpt und unten erst vorsichtig bis zum Widerstand gedreht und Schwupps war sie ab.

    BtW; Memo an mich, Bleche mit Nietmuttern zur Befestigung versehen.:daumenhoch:

    40633287tc.jpg




    Beifahrerseite dank eines besseren Korrosionsschutzes ohne Befund.:thumbsup:

    40633288or.jpg


    Am Samstag gehts weiter.

    Gruß

    Mario

    Egal welchen Plan man hat, es gibt immer Änderungen

    Einmal editiert, zuletzt von mariosaar ()

  • So, es ist Samstag und wie versprochen geht es heute weiter.

    Sich als Anfänger durch den Wust von Schrauben an der Kupplungsglocke zu wuseln ist schon was. Aber man wächst mit seinen Aufgaben und siehe da, die Glocke ist frei.

    Nun ist aber diese dusselige Quertraverse im Weg, und wer mich kennt, weiß das der Herr Murphy noch einen Spaß für mich im Petto hat.

    Bei der Suche nach einer Flex gab es wieder reinsten Slapstick a la Mario:lach:

    Der Werkstattbulli war trotz Samstag erst einmal nicht da:no:

    Macht nix, wir haben ne große Werkstatt für den Fuhrpark, da wird schon eine liegen.

    Ratet mal...:noe:

    Da bliebe dann ja noch die Option, ein Gerät aus der Spieleabteilung zu holen. Und wieder.....:schulterzuck:nix. Gerade das letzte Gerät verkauft.

    Also allen Ernstes mit der Metallsäge gewerkelt, aber es soll ja Spaß machen.

    Mit Vico Torrianis Capri Fischer (die Älteren unter euch erinnern sich bestimmt:lol:)

    im Hintergrund ging das Ganze mal wieder schneller als die Sucherei vorher nach einer Flex.


    40644574vv.jpg






    Der Ausbau von Druckplatte und Ausrücklager zeigte sich ganz unkompliziert, bei der Teilediagnose zeigte sich dann dass der Schmierfilz vom Lager total trocken war und somit nicht die Welle befeuchten konnte um beweglich zu bleiben.

    Der Reibbelag zeigte zwar noch ausreichend Fleisch, allerdings war er beidseitig total verglast. Dadurch kam es dann bei der ein oder anderen Steigung zu etwas Schlupf und Geruchsbildung.



    Beim Einbau und dem wichtigen Zentrieren der Druckplatte nahm ich mir unserer altes, eigentlich schon berentetes Allgemeinschraubwerkzeug zur Hilfe und fix ging der Einbau in umgekehrter Reihenfolge von statten :thumbsup:






    Man kann sich zwar durch lesen einiges aneignen, aber es in Echtzeit gezeigt zu bekommen hat für mich einen höheren Stellenwert.


    Mittagspause:chef:

    Egal welchen Plan man hat, es gibt immer Änderungen

    Einmal editiert, zuletzt von mariosaar ()

  • Hallo Arne.

    Wenn ich Profi wäre dann könnte ich dir die Frage beantworten ;\D

    Wir senkten den Motor, aber irgendwie kamen wir trotzdem nicht vorbei.

    Die Frage ist nur ob ich die Traverse wieder einbauen soll?:schweißen:

    Im Laufe der nächsten Woche kommen Farb- und Korrosionsschutzarbeiten dran sowie einige Verbesserungen aus unserem Forum wie Dichtband und Nietmuttern im Bodenbereich.


    Für die wenigen die noch ungeübter sind als ich: Es geht irgendwie einfacher als es in der Reparaturanleitung steht:mech:

    Und keine Angst, wenn es kaputt ist kann man es kaum schlimmer machen.:top:

    Jetzt sitze ich müde und zufrieden mit einem alkoholfreien Radler hinterm Haus und gönne mir etwas Entspannung.

    Prost:bier:

  • Arne, erinnere dich, bei meinem Grobstauberzeuger musste ich damals auch die Traverse abflexen. Und glaub mir, ich bin faul, wenn es nicht nötig gewesen wäre, hätte ich`s nicht gemacht.

    Und, ja, Mario, ich habe sie wieder eingeschweißt, denn auch Borgward hätte sie damals weggelassen, wenn sie nicht nötig gewesen wäre!


    Das zeigt uns wieder mal, wie weit weg diese Autos von irgendeiner gleichbleibenden Fließbandfertigung waren.


    Und schmeiß die alte Mitnehmerscheibe nicht weg. Wenn du die sandstrahlst, ist das verglaste verschwunden.


    Gruß Jozi

  • Hallo Jozi

    Mit dieser Traverse habe ich schon eine Idee. Ob es nachhaltig ist, sprich so lange hält bis Sie wieder im Weg ist wird sich zeigen.

    An den Trennstellen würde ich gern ein U-Profil befestigen, dann die Traverse passend am Mittelblech befestigen so das beide Enden in dem Profil leicht klemmend zum liegen kommen.

    Man könnte das Profil innen so dimensionieren dass man Antirutschgummis o.ä. einlegen kann damit das Metall nicht so schubbert.

    Bei nächsten Wechsel wäre dann alles zum wegschrauben und die Traverse stützt weiter das Mittelblech.

    Nur ein Gedanke zur Nacht.:?::/

    Gruß Mario

  • Hallo ihr Lieben.

    Die neue Kupplung ist drin und nun würde ich gerne testen ob sie ihren Dienst verrichten kann.

    Aber beim Startversuch kamen seltsame Geräusche aus dem Motorraum vom nicht anspringen wollenden Motor. :?:

    Jetzt habe ich leider kein Wischtelefon dabei um dies aufzuzeichnen, lautmalerisch zu schreiben bringt auch nicht viel. Deshalb habe ich mal bei YT ein Video rausgesucht was der Geräuschkulisse vorne am ähnlichsten ist.

    Wenn ihr die Sequenz ab 2:44min abspielt dann kommts hin



    Gruß

    Mario