T3 Besitzer hier im Forum ?

  • Moin.
    Also ich habe einen 1Y Motor verbaut. Hubraum statt Turbolader. Mir ging es hauptsächlich darum, das die Zylinderkopfdichtung länger als 6 Monate hält.


    Hallo,
    nun ja, wem es gefällt? Ist halt nicht viel schneller als eine Wanderdüne. Was hattest du denn vorher für einen Motor drin?
    Die Kopfdichtung meines TDI hält bereits seit über 10 Jahren und 140 tkm.

  • Moin.


    @ Alexander [G]
    Ja ich weiss, Er ist nicht der schnellste, aber mit dem Drehmoment und 5 Gang bin ich ganz zufrieden.
    Der Bus hatte vorher einen 1,7D mit 4 Gang.
    Dein TDI ist aber sicherlich auch ein 1,9èr oder grösser.
    Ich hatte vorher einen 1,6TD Bus und davor einen 1,6D Bus und immer das Problem mit der Zylinderkopfdichtung. Die Motoren waren einfach zu klein für den T3.


    Das mit dem Abgasgutachten haben die mir von Tüv Nord nach langer Telefonie auch erzählt, kostet 800-900,- euro. Ich bin den einfach mit den Leistungsdaten vom Boschprüfstand zum Tüv Hanse gefahren, der hat in mir mit der Begründung "Ein neuerer Motor kann ja nicht schlechter sein" so eingetragen.


    Gruss Paddy

  • N´Abend,


    ich habe den Fred hier mal Überflogen und als Ex-T3-Syncrofahrer kann ich auch was dazu beitragen


    Ich hatte einen T3 Syncro 2,1 Liter Boxer, nach einen leichten Motorschaden wollte ich einen Fremdmotor verbauen. Ich habe dan die Firma Winkler kennen und lieben gelernt.


    Ich habe dann einen Audi 5-Zylinder 2,3 l, 136 PS, Mkb NJ eingebaut. Ich kann nur sagen :G . Und der Klang der im Set zugehörigen V2A-Auspuffanlage :love: ..., bei Tempo 173 (lt Navi, bergab, Spiegel angeklappt)) war aber schluß :^:


    Ich hätte den Bulli heute noch, wäre da nicht der Rost und meine Frau :D ......

  • Hi.
    Suche für T3 DoKa das Spriegelgestell.Sollte im Umkreis (ca. 40 KM) von Leverkusen sein.Wenn jemand eins hat bitte PN mit Preisvorstellung an mich.
    Danke.

  • Heute beim TÜV, die Borbet 7 und 9 Zoll eintragen: TÜV 1: Oh, da fehlen aber Kotfügelverbreiterungen! Sonst wärs kein Problem ! Nächste Prüfstelle: Nö, die Radabdeckungen sind ausreichend, aber die Traglast der Felgen nicht! Ich : dann ablasten ! Antwort: Geht nicht, wir dürfen nur das zulässige GG reduzieren, die Achslasten darf nur VW verändern. Und das OMP- Lenkrad wollte er nicht eintragen, weil er dann eine mehrjährige Haftstrafe befürchtete... Irgendwei ist die Schrauberei an WH - Kfz erbaulicher, da dort alles legal ist.

  • Guten Abend!
    Da ich vor ein paar Wochen einen rostigen 1990er T3-Syncro mit Getriebeschaden und stark ausgelutschtem 1600er Dieselmotor geschenkt bekam, ist dieser ehemalige Feldjägerwagen jetzt zu meinem Alltagsfahrzeug geworden.
    Zuvor mußte ich aber noch etwas in die Tasche greifen und dem Ding einen neuen 1900er AAZ-Dieselmotor und eine Getriebereparatur spendieren.
    Jetzt läuft er wieder sehr gut und entwickelt sogar soviel Druck, daß ich an eine Umrüstung auf 15 Zoll-Räder denke.
    Dazu bräuchte ich noch 5 entsprechende Felgen(z.B. 6JX15), die ich bisher am billigsten in der "Bucht" für knapp 60 Teuros das Stück fand.


    Die Schiebetüre mit Fenster ist so verdallert und rostig, daß ich sie wohl am besten ersetzen werde. Auch dafür fehlt mir noch eine Bezugsquelle, da ich in die VW-Baustelle erst ganz kürzlich eingestiegen bin.

  • Hallo Kraichgauheizer,
    hast du denn nun schon Felgen oder suchst du noch?
    Welche Reifengröße packst du denn drauf? ich würde die 215/75R15 empfehlen.
    Wer hat denn das Getriebe gemacht und ist der AAZ auch mit den Teilen vom JX komplettiert?
    Ich hoffe es ist ein Ölkühler verbaut, denn sinst wird deine Fahrfreude nicht von langer dauer sein.


    Schiebetür, kann sein das ich da noch was gebrauchtes habe. Wo wohnst du denn? Denn Versand ist ja eher recht schwierig und teuer.

  • Die Getriebereparatur hat eine hiesige Fachwerkstatt mit 1 Jahr Garantie übernommen. Der AAZ ist mir JX Teilen komplettiert.
    Einen Ölkühler habe ich nicht. Dachte, da der Motor einen Wärmetauscher am Ölfilter hat, daß das Öl damit einigermaßen bei 100 Grad durch das Kühlwasser gehalten werden kann.


    Eine Schiebetür die noch richtig rostfrei ist ist, könnte ich noch gut gebrauchen.
    Die Felgen suche ich auch noch. Wie gesagt, in der "Bucht" pro Stück knapp 60 Schäkel neu, aber mir wären auch gebrauchte lieb, da ich nicht so der Edelstahlpolierer, Hutmutternverchromer und Besser-Als-Neu-Liebhaber bin.

  • Lieber Alexander!
    Das mit den Felgen hätten wir ja nun geklärt. Die Kohle müßte angekommen sein.
    Jetzt steht noch der Ölkühler aus, für den ich noch gar kein geeignetes Plätzchen wüßte. Hoffentlich muß ich den nicht wie bei NSU-TT--Prinzen vorne an der Stoßstange montieren.

  • Servus...


    ich hab jetzt auch endlich einen T3 gefunden.


    Erstaunlich war das er sehr gut und sehr günstig war...


    Im gegensatz zu dem was manche t3 Fahrer aus dem Bergischen Land behaupten :jap:


    Ist Bj. 87. LKW Geschl. Kasten. 50PS, 165000 km, KEIN Rost, TüV neu ohne Mängel,


    Der Erstbesitzer war die Bundesbahn in München :lach:


    Leider ist er nicht Oliv :heul:


  • Hallo Filius,


    ist doch super das du einen so guten T3 gefunden hast.
    Es freut mich immer wieder wenn noch gute unverbastelete T3's auftauchen. Wenn er dann auch noch ein Schnäppchen war freut mich das umso mehr für dich.
    Glückwunsch.
    Und da du sicher länger was von ihm haben möchtest fängst du bestimmt bei nächster Gelegenheit damit an ihn ordentlich zu konservieren.
    Und mit ein bißchen Pflege macht der Motor auch noch mal 100 tkm.

  • Der Motor wurde vor ca 30tkm komplett überholt...


    Ich glaub ausserdem das der gute alte 1.6er noch länger wie 100tkm hält. (Bei entsprechender Fahrweise und Pflege)


    Der T3 ist bei mir eh ein reines Sommer/Urlaubsfahrzeug. Im Winter wartet die Garage auf ihn.

  • Nuja ist aber trotzdem ein bissl pessimistisch eingeschätzt...


    Mein Mitbeiderbahndienender hat denselben Motor in seinem Camper mit 400tkm :H: Okay der Motor ist jetzt am Ende, aber er hat lange durchgehalten.


    Wäre es eigentlcih ein großer Aufwand den 1.9 er Diesel mit 70 PS vom Passat einzubauen...
    Das ist nämlich einer der langlebigsten Motor die ich kenne. Bei 527tkm haben wir damals unsern Passat verkauft und der lief noch wie eine 1

  • 1,9er Diesel mi 70 PS kenne ich nicht.
    Mir fällt da nur 1,9er Saugdiesel mit 64 PS oder 1,9er TD mit 75 PS ein.
    Beides kann man in den T3 einbauen. Eintragung ist ein anderes Thema.
    Aber egal was du machst, denk daran das der Motor im Bus deutlich mehr leisten muß als im PKW. Die 1,6er TD im Golf haben auch ewig gehalten. Aber eben nicht im T3.
    Und, ganz wichtig, wenn du etwas anderes einbaust dann solltest du über einen Zusatzölkühler nachdenken und vor allem auch pber das Getriebe. Denn wenn die Übersetzung nicht angepaßt wird bringt die ganze Mehrleistung nix.

  • Zitat

    Wäre es eigentlcih ein großer Aufwand den 1.9 er Diesel mit 70 PS vom Passat einzubauen...


    Den 1,9er TD AAZ-Motor hab´ich jetzt gerade frisch drin.
    Nach etwa 1200 km Fahrleistung möchte ich sagen, daß es sich trotz des finanziellen Aufwands gelohnt hat(naja, der alte 1600er war ziemlich platt).
    Nur die Thermik ist jetzt an heißen Tagen etwas strapaziert. Der Verbrauch ist saugut: Trotz Syncro-Version bei 80 km/h nur 7,5 Liter!

  • Ja den Motor gibt es... Im Passat B3 1.9 L, 68PS, Kennung ist 1Y ( hab mich um 2 PS vertant :| )


    Quasi ein AAZ ohne Zwangsbeatmung. Ein Turbo kommt für mich nicht in Frage, möchte so wenig Fehlerquellen wie möglich haben.


    Das mit der Thermik muss doch irgendwie in den gridd zu bekommen sein? Evtl. den Kühler vom Passat einbauen ?

    "A railroad is 95 percent men and 5 percent iron"

    Einmal editiert, zuletzt von Filius ()

  • Oder der Motor hat noch Leistung aber verbraucht tierisch viel Öl. 1 L auf 100 km ist da durchaus möglich.
    Aber, ich möchte keinen Diesel mehr ohne Turbo fahren. Es geht nix über den Schub.
    Ich war ja am WE auf dem Iltistreffen und habe den Iltis auf einem Anhänger transportiert. Gesamtgewicht des Anhängers mit Iltis drauf ~2000 kg. Reisegeschwindigkeit: nicht langsamer als die LKW's. Bergauf auch schneller als so mancher LKW. Durchschnittsverbrauch 10,3 L/100 km
    Das schaffst mit einem Sauger nicht.