Unimog Galerie..... zeigt her Eure Fahrzeuge

  • Eigentlich bin ich ja schon viele Jahre in diesem Forum angemeldet, aber allzu viel beigetragen , habe ich bisher nicht .....

    Der Hintergrund war schlicht - als ich mich angemeldet habe, stand eigentlich der Kauf eines Militär-LKW auf dem Plan - schließlich habe ich 1984 meinen

    2er Lappen auf der Emma gemacht und war seitdem ein Fan von allen Autos in dieser Farbe .....


    Dann ist mir aber über all dieJahre immer wieder irgendwas dazwischen gekommen : keine Zeit, andere Sorgen, das passende Auto nicht gefunden, Frau war nicht begeistert .....:-D

    Irgenwann gab es halt auch keine Emmas mehr und ich hatte einen amerikanischen REO auf dem Zettel . Irgendwo gelesen, dass die Dinger stolze 40-50 Liter verbrauchen, war der Plan schnell verworfen .:schwitz:


    In den letzten Jahren habe ich mich dann immer mehr mit dem Gedanken an einen Unimog U1300 L angefreundet - schließlich gab es die zu meiner Dienstzeit ja auch schon ...


    Jetzt war es endlich so weit - gesucht - passendes Auto gefunden - zugeschlagen !!

    Der kleine ist von 1987, erst in 2019 von der BW abgemeldet und jetzt über einen Händler bei mir gelandet .

    Zustand ist sehr gut - er hat ohne Probleme TÜV und H-Zulassung bekommen .


    Ich bin total begeistert, wie sich der Mog fährt - warum habe ich das nicht viel früher gemacht ?!!


    Hier schon mal zwei Bilder - und ich verspreche in Zukunft mehr zu diesem Forum beizutragen !


    37651186mu.jpg


    37651188ic.jpg

  • Man kann das taktische Zeichen noch erkennen : 4. /281, muss wohl das Informationstechnikbatallion in Gerolstein sein .


    Plane ist nicht geplant, die offene Pritsche nützt mir im Moment mehr .


    Grüße Guido

  • Das bisschen minimale Kosmetik,was er noch braucht ( bisschen Rost am Tank, Batteriekasten, Fahrwerksteile ) kann ich dank Jay_Dee auch am Wochenende schon in Angriff nehmen - Wow : gestern online Lacke bestellt,heute bereits eingetroffen .Vielen Dank für die Blitzlieferung !! :G


    Hoffentlich spielt das Wetter mit ......

  • Lars meint, daß dein Spriegelgestell etwas tiefer zu sein scheint, als

    es eigentlich gehört - normalerweise ist dieses ungefähr so hoch wie

    der Tarnnetzhalter, siehe Bild. Sieht man auch an der Plane, diese geht

    an den deinen Bordwänden bis fast an die Ösen.


    Unimog.1300L.4x4_002.2c7d78551cf9cb9ba7bd7f9abcb865cb.jpg

    (Bild bei http://www.aignertrucks.de ausgeliehen)

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)



  • Servus,


    Danke Gandalf , jetzt hab ich verstanden.


    Stimmt! Ist mir noch gar nicht aufgefallen...

    Könnte damit zusammen hängen, das auf der Prirsche früher diverse Einbauten waren, ein paar Reste sind noch da... bzw. sieht deutliche Spuren...


    Hab auf die schnelle nur ein Foto von innen gefunden:


    Vielleicht weiß @Airborne44 mehr...

  • Oh interessant, da klink ich mich mit ein. :H:


    Weil es keinen belg. Spriegel auf dem freien Markt gab, fahre ich mit einem Bundeswehr Spriegel durch die Gegend.

    Als ich jetzt eine belg. Plane montieren wollte, habe ich festgestellt, dass die Plane zu lang ist/mein Spriegel zu niedrig ist. Und auf Fotos habe ich dann raus gefunden, dass der belg. Spriegel ca 10 cm höher ist, als der BW den ich verbaut habe. Gibt's da BW intern vllt schon unterschiede? Z.B. der Spriegel vom Limolaster?

    Mein aktueller BW Spriegel steht oben am höchsten Punkt etwa 5cm über den Tarnnetzhalter, an den Seitenenden liegt er etwa 5cm unterhalb.



    Ich wollte meinen Spriegelbogen auf jeden Fall die fehlenden 10cm verlängern, es sei natürlich, es gibt den schon in der Länge z.B. von der BW..


    Beste Grüße!

    Pitter

  • abi81

    Mit den Einbauten selber dürfte das eher weniger was zu tun haben, ggf. sind aber deine

    Spriegelbögen mal gekürzt worden? Einfach mal nachmessen, der Abstand vom Pritschenboden

    bis zur mittleren (und somit höchsten) Spriegelstange sollte ca. 1,50m sein.


    Pitter

    Wir fahren ja die gleiche Pritschen-Spriegel-Kombi spazieren.

    So wie ich das sehe, unterscheidet sich die belgische Pritsche von der BW-Ausführung

    nur in kleinen Details (Pritschenboden, Staukästen...), daher paßt der BW-Spriegel ja

    auch ohne Probleme auf die Belgier-Pritsche.

    Von unterschiedliche Spriegelhöhen habe ich noch nie gehört, wäre mir vollkommen neu.

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)



  • Ich wollte meinen Spriegelbogen auf jeden Fall die fehlenden 10cm verlängern, es sei natürlich, es gibt den schon in der Länge z.B. von der BW..

    Falls du dir irgendwann die Frage nach dem Gewinde in den Spriegelbogen stellen solltest - M14x1,5 ;-)

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)



  • Wir fahren ja die gleiche Pritschen-Spriegel-Kombi spazieren.

    So wie ich das sehe, unterscheidet sich die belgische Pritsche von der BW-Ausführung

    nur in kleinen Details (Pritschenboden, Staukästen...), daher paßt der BW-Spriegel ja

    auch ohne Probleme auf die Belgier-Pritsche.

    Von unterschiedliche Spriegelhöhen habe ich noch nie gehört, wäre mir vollkommen neu.

    Hoi Simon!


    JA, die Pritsche ist ähnlich. Aber der originale Spriegelbogen unterscheidet sich definitiv. Z.B. hat der noch zusätzliche Handgriffe, die das Aufsteigen auf die Pritsche erleichtern und Antennenhalter.
    Die Höhe auf meinen Bildern variiert dermaßen, dass ich mittlerweile von einem verstellbaren Spriegel ausgehe.


    HIer im Vergleich: deutlich höher als bei mir:


    Spriegelbogen beim 1350 besteht aus:

    A437 790 00 48 und A437 790 04 30 und Laut EPC scheint der effektiv höhenverstellbar zu sein :




    Gruß!

    Pitter

    PS: Ja, Teil 69 ist die von dir genannte Schraube. ;\D



    EDIT: Ja, definitiv höhenverstellbar. Denke, das bau ich mir nach. :schweißen::thumbsup: Universell anpassbar für die jeweilige Garage. ;-)



  • Sorry, missverständlich ausgedrückt:

    Ich glaub dir gerne, daß die belgischen Spriegel höher sind.

    Meine Aussage mit der einheitlichen Höhe bezog sich rein

    auf die BW-Ausführungen :yes:

    Das mit der Höhenverstellung ist interessant, hab ich noch nie gesehen.

    Wie funktioniert das dann aber mit der Plane? hmmm

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)