An die Fehlfarbenfahrer RAL3000//7008 Kennzeichenschlüsselung

  • Ich bin schon länger dabei, die Historie meiner "Maggie", offz. Bez . "LF16 TS Kats", zu verfolgen. Ich weiss inzwischen, das ich einen Exot habe > Zulassung 6/12/1963, reinrassiger Magirus (Chassis und Karosse) > passt in keine Statistik (Erstauslieferung ab `64) . Die erste nutzende Wehr meinte zum erst genannten Kennzeichen "BI8007" > da laufen bei uns nur die "Mog´s". Hm, mein zweites offizielles Kennzeichen. lautet "BI8009", laut Orginalbrief. Ich besitze inzwischen 2 Wasserrucksäcke, die, aufgrund ihrer Kennzeichnung, definitiv zu S404 Vorrauslöschfahrzeugen passen (Zulassung unter *803X*. Das scheint auch normalerweise zu passen. Nun hat der Weihnachtsmann eine TS8/8 (ein Männerspielzeug par exelace, 250€+ZBH) gebracht mit dem Kennzeichen "He(lmstedt8011" (da steht ein offener TSA mit Pumpe (reparaturbedürftig) > Interesse vor dem 09.01 anmelden >Kurs ca 200€. Die "Zulassung"der TS lässt mich allerdings an einer regelmässigen Zulassung bzw Zuordung zweifeln. Zum TSA > bei Interesse vermittle ich gerne den Kontakt > die A(u)ktion ist (bis 09.01.10) noch inofffiziell....ausser VitaminB keine persönliche Verbindungen > Land Niedersachsen (da geht nix)

    Bullitreiber / Robert


    kostengünstiger Hersteller von CO2 und Überlebender der 1975 prognostizierten Eiszeit, des Waldsterbens, des Konsums von Salz und Eiern, des Millenniumbugs und der Klimakatastrophe.

    :schweiz:

    88148-fahrrad-52-gif

  • Irgendwie stehe ich da etwas auf dem Schlauch hmmm
    Verstehe ich die Frage jetzt richtig, daß Du wissen möchtest, ob das Kennzeichen BI-8007 bzw. BI-8009 so einem Fahrzeug wie Deinem korrekt zugeordnet ist? Und verstehe ich das richtig, daß Du davon ausgehst, daß diese Kennzeichen oder auch BI-805? oder HE-8011eigentlich zu Unimogs gehören sollen?
    Wenn das so zutrifft habe ich da ein paar Anmerkungen:
    Die Kennzeichen mit 8000 bis 8999 und 80000 bis 89999 wurden bis zur neuen Zulassungsverordnung 2007 von den Zulassungsstellen auf Grund einer Empfehlung des Bundesverkehrsministeriums den Fahrzeugen des KatS und des THW, die auf Bundesmittel beschafft wurden, örtlich zugeteilt.
    Es gab meines Wissens keine Anweisung, Unimogs oder anderen Fahrzeugen bestimmte Nummernblöcke innerhalb der 8000er zuzuteilen. Das schließt natürlich nicht aus, daß manche Zulassungsstellen das so trotzdem durchgeführt haben.
    Stutzig macht mich allerdings etwas, daß Dein Wägelchen erst BI-8007 und dann BI-8009 gegabt haben soll. Zulassungstechnisch macht das keinen Sinn. Ich nehme eher an, daß die erste Wehr sich in der Angabe des Kennzeichens vertan hat oder vielleicht zwei Fahrzeuge verwechselt hat.
    Sollte ich da jetzt etwas total falsch verstanden haben, bitte ich um Nachsicht und einen entsprechenden Hinweis. :bye:

    Grüße von der Küste! Til 68999-kradmelder-gif


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

    :BGS-F:

  • Hallo,



    dass die Fahrzeuge bestimmte Kennzeichenblöcke bekommen haben sollen, höre ich zum ersten Mal (Was ja nichts heißt, da man ja jeden Tag dazulernt).


    Ich bezweifle es dennoch.


    Meine beiden Unimogs passen demnach nicht in die Logik:


    TLF 8: D-8525 dann nach Standortwechsel ST-8046


    VLF: KI-8269



    Kann mir irgendwie nur vorstellen, dass das ne interne Regelung einer Zulassungsbehörde eines Kreises war.



    Wenns ne einheitliche globale Regelung dazu gegeben haben sollte, dann muss es eine Dienstanweisung dazu geben.


    Ich schreibe ich Dir mal ne PN mit ner Adresse von jemandem, ders wissen könnte.



    Gruß


    Olaf

  • Hallo,


    ich schließe mich den anderen Antworten an.
    In HH verfügen wir noch über eine größere Zahl ehemaliger LSHD -Kfz (diese sind a. D.) und kennen die ehemaligen Kennzeichen lt Kfz.-Brief.
    Ich kann hier keine echte Systematik in der Ziffernvergabe feststellen.
    Meistens schlägt sich nur der Zeitpunkt der Erstzulassung in steigender Ziffer nieder:
    Bsp.:
    -FuKow Munga 4 = HH-8406 Zulassung 1963
    -FuKoW Munga 8 = HH-8829 Zulassung 1966


    - SKW KHD = HH-8454 Zulassung 10/63
    - GKW KHD = HH-8486 Zulassung 12/63
    - TW 30 KHD = HH-8617 Zulassung 1965
    - GA Vaupel = HH-8616 Zulassung 1965



    Für weitere Fragen empfehle ich die Bücher von Peter Kupferschmidt (Verlag Raabe, 2008)


    Gruß


    aus HH


    Dietmar

  • Wie heisst es so schön "keine Regel ist auch eine Regel". Ich hatte die Aussage vom Feuerwehr-Museums-Betreuer in Bielefeld so ausgelegt, dass es halt für die Fahrzeugtypen Nummern-Bänder gab. Das Einzige, was dann wohl Standard war, sind die ZB/ZS-Logos. Die Beschriftung (XX-FB-LS...) ist optional und wurde dann von den Wehren selbt aufgebracht. Wobei Schriftart und Grösse auch nicht vorgeschrieben waren. Wat´ne Katastrophe....

    Bullitreiber / Robert


    kostengünstiger Hersteller von CO2 und Überlebender der 1975 prognostizierten Eiszeit, des Waldsterbens, des Konsums von Salz und Eiern, des Millenniumbugs und der Klimakatastrophe.

    :schweiz:

    88148-fahrrad-52-gif

  • Ich stimme Dietmar zu und untermauere das mit meinem 4er FuKow der als HH-8035 1957 in Dienst gestellt wurde.


    Grüße


    freddy