Ein Franzose kommt nach Hessen

  • Hallo zusammen,


    ich wollte da mal kurz was vorstellen:


    Baujahr 1961, ehemals französische Armee,
    Motor läuft, Getriebe lässt sich sauber schalten, Bremsen sind frei und funzen,
    grobe Undichtigkeiten sind zumindest äußerlich auf den ersten Blick nicht zu erkennen.
    Viel mehr kann ich noch nicht sagen :D










    Hat sich auf dem Lastesel so wohl gefühlt, wollte nicht mehr runter, bekam kein Benzin, sprang demnach auch nicht an :motz:
    Aus dem Benzinkanister-Tank auf dem Beifahrersitz ging es dann :D
    Werde weiter berichten,


    Ari

    10198619xj.jpg


    "Uuund kehrt! Dreißig Kilometer querfeldein fahren! Los! Loslosloslos!! LOOOS!!!"


    "Jetzt mach ich mir meine Felgen ganz schmutzig..."

  • Hast dus doch war gemacht?
    Und in Hatzfeld steht er auch schon!
    Wird jetzt eng am Waldweg! :D
    Komme mir das Teil demnächst mal angucken wenn ich wieder auf dem Damm bin.


    Viele Grüße, Michael


    Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt,


    der andere packt sie kräftig an und handelt!

  • Ja dann auch mein Glückwunsch zu dem schönen Unimog! Die Grundvorraussetzungen für den Betrieb scheint er ja zu erfüllen daß wohl keine Riesenbaustelle ansteht!


    Du hälst uns ja auf dem Laufenden, bin gespannt!


    Gruß Tim!

  • Hallo zusammen,


    die ersten Schritte sind getan:


    -Thomas auf den Keks gegangen
    -Carl auf den Keks gegangen
    auf Häufigkeit und Reihenfolge möchte ich im Moment nicht näher eingehen aber...


    DANKÄÄÄ!!!


    -Benzinfilter der Tanks und Tanks gereinigt
    -Benzinhahn gereinigt und gängig gemacht
    -Vorfilter gereinigt
    -Kraftstoffpumpe zerlegt und gereinigt
    -Vergaser zerlegt, gereinigt und mit neuen Dichtungen bestückt
    -Benzinleitungen überprüft/gereinigt


    -mich verunsichern lassen
    -mit Carl telefoniert
    -Ventile eingestellt
    -mich selber verunsichert
    -mit Carl telefoniert


    -zivilen Zündverteiler und Zündspule gegen mil. Version rückgebaut (hatte der Verkäufer noch rumliegen weil selbst "verzivilisiert")
    -Laubersheimer montiert
    -zivile Zündkerzen erneuert (Bosch WR7DC+)
    -Zündkabel angefertigt, leider nur provisorisch weil das Zündkabel den falschen Durchmesser hat, passt schlecht in die Hülsen der mil. Stecker,
    Kerzenstecker Blech, 5kOhm
    -verf... :motz: drecks- :urg: :| -Elektrik-Pfuscherei vom Vorbesitzer rückgebaut... keine Spannung an der Zündanlage anliegend :motz:


    -Motorölwechsel mit Filterwechsel







    ...mit Handhebel der Benzinpumpe Benzin bis in den Vergaser gepumpt, Knochen rum, Zündung an, Startknopf kurz gedrückt... LÄUFT !!!


    Gruß,
    Ari

    10198619xj.jpg


    "Uuund kehrt! Dreißig Kilometer querfeldein fahren! Los! Loslosloslos!! LOOOS!!!"


    "Jetzt mach ich mir meine Felgen ganz schmutzig..."

  • Hallo Ari!


    Super Nachrichten! Freut mich daß du einen entscheidenden Schritt weiter bist und das Herz des Unimogs zum Laufen bekommen hast!


    Wie sind deine weiteren Pläne?


    Gruß Tim!

  • Hallo zusammen,


    Tim:
    mit Motor und Zündung hatte ich angefangen um zu sehen, ob ich das Ding überhaupt zum laufen bekomme...
    Wichtiger wäre gewesen, ob ich das Ding zum stehen bekomme, daher als nächstes komplette Bremsanlage!


    Gruß,
    Ari

    10198619xj.jpg


    "Uuund kehrt! Dreißig Kilometer querfeldein fahren! Los! Loslosloslos!! LOOOS!!!"


    "Jetzt mach ich mir meine Felgen ganz schmutzig..."

  • Hallo zusammen,


    Bremserei ist wieder montiert und eingestellt:





    Hauptbremszylinder war quasi ohne Befund, einwandfrei.
    Rep.Satz musste trotzdem ran, Gummiteile ersetzen, welche ich beim Zerlegen gekillt hab :|
    Nach erfolgter Montage dann die Anlage gefüllt und entlüftet.
    Verschraubung am Verteiler der Vorderachse undicht... ;,( 2-3 Gewindegänge im Messingverteiler kaputt... ;,(
    Mit neuem Verteiler war es dann dicht :D
    Bremsen kann er also auch wieder!



    ...vorerst der sicherste Platz... da kommt er wenigstens (noch) nicht überall dran :D



    und weil rumsitzen im Stehzeug doof ist...



    wird erst die Lage gepeilt...



    und dann geht´s im Grünen ins Grüne, bischen spielen :D :D :D


    Gruß,
    Ari


    10198619xj.jpg


    "Uuund kehrt! Dreißig Kilometer querfeldein fahren! Los! Loslosloslos!! LOOOS!!!"


    "Jetzt mach ich mir meine Felgen ganz schmutzig..."

    2 Mal editiert, zuletzt von AriBO ()

  • Das mit den Bremsen steht mir nach zu langer Standzeit und jetzt durchfallendem Pedal auch noch bevor.
    Als ich meinen 404 Pritsche der Franz. Armee vor über 10 Jahren kaufte(6500 km Depotfahrzeug) war noch alles in Ordnung.
    Bevor ich den aber wieder flott mache, würde ich mich glücklich schätzen, wenn jemand eine Systembeschreibung des elektromechanischen Bremskraftverstärkungssystems hier einstelen könnte.
    Schließlich ist man arbeitsscheu .
    Arbeit hatte ich mir in den späten 90ern lediglich mit der Motoreinstellung gemacht, da das Ding meinen Geldbeutel leersoff.
    Nach penibelster Einstellung von Ventilen, Zündung(militärisch belassen mit neuen Kerzen) und knappester Vergasereinstellung kam ich auf einen Landstraßenverbrauch von 18,5 Litern bei immerhin noch 100 km/h Höchstgeschwindigkeit(zuvor 115).

  • Bevor ich den aber wieder flott mache, würde ich mich glücklich schätzen, wenn jemand eine Systembeschreibung des elektromechanischen Bremskraftverstärkungssystems hier einstelen könnte.
    Schließlich ist man arbeitsscheu .
    Arbeit hatte ich mir in den späten 90ern lediglich mit der Motoreinstellung gemacht, da das Ding meinen Geldbeutel leersoff.
    Nach penibelster Einstellung von Ventilen, Zündung(militärisch belassen mit neuen Kerzen) und knappester Vergasereinstellung kam ich auf einen Landstraßenverbrauch von 18,5 Litern bei immerhin noch 100 km/h Höchstgeschwindigkeit(zuvor 115).


    ....äähhh was verstehste denn unter ELEKTROMECHANISCH?....ich kenn nur 2 Systeme, Druckluft oder Unterdruck. Letzteres war bei den
    Belgiern und den Schweizern verbaut.


    Ohne dich an zu greifen, die 18,5 Liter Verbrauch glaub ich so mal eher nicht :whistling: . Ich bin schon froh dass ich meinen bei 25-27 L.
    halten kann bei volständigem Aufbau und vollgetankt selbstverständlich. Und da hab ich schon nen Zivilen Kopf drauf :whistling: .

    Gruß
    Stefan


    www.ig-hmt.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Da muß ich mich selber erst wieder schlau machen, da ich zum letzten mal vor über 10 Jahren mit dem Ding gefahren bin.
    Zur Funktion ist soviel zu sagen, daß das Ding immer dann, wenn der Bremsdruck einen gewissen Wert übersteigt, wenn man also fester bremst, mit deutlich hörbarem Klacken(Vermutung elektrischer Magnetschalter) sich einschaltet.
    Werde die nächsten Tage mal unters Auto kriechen und nachsehen, von oben läßt sich das nicht genauer eruieren.
    Natürlich wäre ich froh, wenn schon einer im Forum das Teil kennen würde, um es mir zu erklären; bin nämlich eine faule "Sau".

  • Hallo zusammen,


    wie man hier verfolgen konnte, ereignete sich im letzten Jahr "Die gar amüsante Mär vom bunten Treiben der Männer im Kittel".
    Die Fahrt dort hin und wieder zurück, waren die ersten 60 Kilometer, die ich wirklich damit gefahren war.
    Dabei machte sich unter Last ein unschönes lautes Klopfen des Motors bemerkbar, mehr als 70 km/h auf grader Strecke war nicht zu erreichen.
    Die Vermutungen für einen Lagerschaden lagen nahe...
    Der Unimog geriet zwar nicht in Vergessenheit aber es machten sich erste Anzeichen von Exkremente am Absatz bemerkbar :D


    Frei nach Kishon, die beste RK von allen hat mich kurzum zu folgendem bewegt:






    in den nächsten Tagen werde ich weiter berichten.


    Grüße,
    Marcus

    10198619xj.jpg


    "Uuund kehrt! Dreißig Kilometer querfeldein fahren! Los! Loslosloslos!! LOOOS!!!"


    "Jetzt mach ich mir meine Felgen ganz schmutzig..."

    Einmal editiert, zuletzt von AriBO ()

  • Hallo zusammen,


    Einbau in umgekehrter Reihenfolge:




    Sitzt!!!




    "Bin da, kann los gehen! Wo kann ich zuerst sabotieren?!"




    erste kritische Blicke





    GENIALE Truppe...




    mit der niemand keine Angst nicht fürchten braucht!!! :D:D:D auch ich nicht! :an::T




    Bude wieder druff




    auf Zündung (...der Mog)




    LÄUFT!!!




    Und nach stundenlanger mühevoller Einstellarbeit der Spezialisten dann auch endlich so wie er soll!!! :G




    Vielen Dank an die Mitwirkenden, es war SAUGEIL!!!


    Grüße,
    Marcus

    10198619xj.jpg


    "Uuund kehrt! Dreißig Kilometer querfeldein fahren! Los! Loslosloslos!! LOOOS!!!"


    "Jetzt mach ich mir meine Felgen ganz schmutzig..."

    Einmal editiert, zuletzt von AriBO ()