Feuerwerk im Motorraum ....

  • Feuerwerk im Motorraum ….


    Hallo Zusammen!


    Ich habe da ein ganz gewaltiges Problem mit meinem 1000er Motor bzw. mit dem Vergaser.


    Also vorweg. Es ist ein AU 4 verbaut. Auf diesen dicken Düsen oben steht 220 wenn man die rausschraubt sind welche wo drauf steht S4. Links und Rechts auf den kleinen steht 160.
    Ich war ja bei meinem DKW Spezi wegen der Zündgeschichte, da wurde auch alles neu gemacht und neu eingestellt. Alle Zylinder laufen, alle Kerzen haben den richtigen Abstand (0,6mm). Da der Munga doch nicht so den Durchzug hatte fragte ich ihn was es sein könnte. Er guckte mal auf den Vergaser, da viel ihm auf das bei meinem die Schwimmerkammer doppelt belüftet wird und er überlüft. Er meinte ich solle das loch mit der Außenbelüftung zu machen, bzw. gegen einen Deckel tauschen der zu sei. Auch diese großen Düsen bemängelte er und meinte 220 wäre zu groß, da müssten kleinere rein (größe wusste er auswendig nicht und hatte auch keine zeit zum gucken da er Besuch bekam).


    Also ich gestern frohen Mutes und den Deckel vom Vergaser getauscht, die Düsen gegen welche mit den Zahlen 110 getauscht und einen anderen Schwimmer eingesetzt. Danach ging nix mehr, 0 Leitung. Zuerst kam er auch und nach kurzer Fahrt ging er auch noch aus. Naja ich dachte liegt es vielleicht daran das er keinen Sprit mehr bekommt. Also die ganze Sache wieder geöffnet den Schwimmer gegen den alten zurück getauscht. Nix, Düsen wieder zurück getauscht. Nix, also alles wieder so zurück gebaut wie es war und jetzt geht nix mehr.


    Hier ein kleines Video vom Feuerwerk, da kamen Flammen aus dem Vergaser geschossen (der Luftfilter ist gerade nicht montiert).
    Wohlgemerkt, ich habe nicht mit dem Gas gespielt, sondern durchweg den Fuß Gerade Ruhig gehalten.


    Und hier noch ein paar Bilder vom Vergaser wie er Momentan wieder aussieht.










    Woran kann das jetzt wieder liegen ?( , ich weiß nicht mehr weiter und Stehe vo einem Rätsel ?( . Und mein DKW Spezialist ist auch 3 Wochen in Urlaub.



    [font='&quot']Gruß Mixer [/font]=)

  • ähm bist du sicher das auch die Zündkabel richtig montiert sind???


    nicht das ihr da beim einbaun der Unterbrecherplatte die Zylinder vertauscht habt.


    Alao Luftkorrektur und Hauptdüse sind beide 110er und Lerlaufdüse is ne 45er
    dan gibts noch die lerlaufluft düse 1,6 und die Starterkraftstoffdüse 160


    mfg pipi

    Feil Dir keinen ab, lerne Drehen und Fräsen!
    Über 7 Millionen Österreicher können nicht richtig Drehen und Fräsen.

    "dats ned bandan nemts ahn droht" :schweißen:
    Freilauf Dioden aus Freilandhaltung :D

  • Also ich gestern frohen Mutes und den Deckel vom Vergaser getauscht,


    Hallo Christoph,
    Sicher das es nicht am Nadelventil liegt (hängt) ?, deswegen kein Sprit ?.


    Zündung noch mal nachkontrolliert ?, nicht dass da ein Kabel ab und zu Masseschluss bekommt und er deswegen Aussetzer hat.


    Zündgehäusedichtung Richtig eingebaut ?, nicht das die Kondensatoren Masseschluss bekommen.


    Ach, stell dein Belüftungsröhrchen mal Richtig ein, die Abschrägung noch vorne und ein Höhenmaß von der Auflage der Mutter bis zur Spitze 71mm.

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    AUSGEFALLEN !! in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de

    Einmal editiert, zuletzt von HOERMEN ()

  • Hallo Mixer,
    schönes Feuerwerk! Ich hab noch einige Vergaser rumliegen. Ich könnte dir einen zur Verfügung stellen.
    Hab nur keinen Überblick in welchem Funktionszustand die sind.


    Gruss Frank

  • Hallo Zusammen!


    frank05
    Vielen Dank für das Angebot, ich habe auch noch eien Vergaser hier liegen von dem ich die Teile genommen habe.


    pipi
    Normalerweise müßten die Kabel alle richtig sein (hab mir alles genaustens makiert). Der Munga lief ja nach dem ich die Platte wieder eingebaut habe, nur noch nicht sooo ganz wie ich es mier Vorgestellt habe.
    Die knallerei fing erst an nach dem ich am Vergaser rumgeschraubt habe.
    Also die Düsen werde ich dann die 110 er einbauen. Die anderen die du beschreibst sind von den Werten her genau so wie die die eingebaut sind und wie die von dem Vergaser von dem ich die Teile genaommen habe.



    Andreas
    Das mit dem Masseschluß schließe ich aus, das passt alles. Aber ich werde morgen nochmal alles kontrollieren.


    Mit dem Nadelventil bin ich mir auch relaiv sicher, da ich 2 Stück ausprobiert habe und mit beiden lief es nicht (morgen baue ich noch ein anderes rein).
    Jetzt könnte es nur sein das das kleine Plättchen was das Nadelventil hoch drückt ein kleines bischen zu viel gebogen ist und es zu früh zu drückt.


    Von der Vergaserdeckeldichtung kann es doch nicht kommen oder(die hatte einen kleinen Riß)?
    Montag werde ich mir auf jeden Fall neue Vergaserdichtungen besorgen.


    Gruß Mixer =)

  • Servus Mixer,
    hast du schon mal den Kraftstoffstand in der Schwimmerkammer gemessen? Sollte 17 +/- 1 mm von Oberkante Schwimmerkammer betragen; sprich Zündung einschalten (daß die elektrische Benzinpumpe die Schwimmerkammer fluten kann) bis die Pumpe langsam tickt (dann hat das Schwimmernadelventil geschlossen), Vergaserdeckel abmontieren und den Stand kontrollieren. Durch stärkere oder schwächere Dichtringe unter dem Schwimmernadelventil kannst du dann das Niveau dementsprechend korrigieren.
    Gruß Gerald

    Auch wenn ein Dummkopf sein ganzes Leben
    in der Gesellschaft eines Weisen verbringt,
    wird er die Wahrheit sowenig erkennen
    wie der Löffel den Geschmack der Suppe!

    (Dhammapada)

  • Hallo Mixer,


    ich tippe auch auf Zündung. Habt Ihr neue Unterbrecherkontakte eingebaut? Kontaktabstand 0,4mm? Zündzeitpunkt normal bei 3mm vor OT mit neuen Unterbrechern auf 3,5mm vor OT.


    Den Vergaser würde ich nur mit der Innenbelüftung betreiben.


    Gruß Daniel

  • sprich Zündung einschalten (daß die elektrische Benzinpumpe die Schwimmerkammer fluten kann) bis die Pumpe langsam tickt (dann hat das Schwimmernadelventil geschlossen), Vergaserdeckel abmontieren und den Stand kontrollieren


    Vorher sollte man aber die Kraftstoffleitung am Deckel abbauen, weil, wenn man den Deckel anhebt, sich der noch vorhandene Druck in der Leitung über das dann öffnende Nadelventil abbaut und das K-Niveau in der Kammer verfälscht !

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    AUSGEFALLEN !! in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de

  • Hallo Zusammen !


    So, ich hab heute alles geprüft was ging!
    Die Zündung ist ok, alles so wie es soll. Auf allen 3 Töpfen ist ist der Zündfunke da, die Zündspulen sind auch richtig angeschlossen. Das einzige was ich nicht geprüft habe wann sie zünden, aber ich gehe davon aus das es stimmt, denn mein Nachbar hat ja alles neu gemacht und eingestellt.
    Den Vergaser habe ich auch wieder zurück gebaut.
    Es geht einfach nicht. Gut es steht ein wenig zu viel Sprit jetzt im Vergaser (22mm) aber das kann es doch nicht sein oder? Ich habe das noch nicht geändert, weil es ja sonst auch gelaufen ist.
    Ich weiß nicht mehr weiter :(
    Was kann es jetzt noch sein?



    Gruß Mixer =)

  • Die 22 mm hast du von der Oberkante der Schwimmerkammer (Dichtfläche) geprüft, oder? Das ist nicht zuviel Sprit, sondern 5mm!!! zuwenig Sprit in der Kammer. Damit läuft er zu mager! Das würd ich auf alle Fälle korrrigieren!
    Gruß Gerald

    Auch wenn ein Dummkopf sein ganzes Leben
    in der Gesellschaft eines Weisen verbringt,
    wird er die Wahrheit sowenig erkennen
    wie der Löffel den Geschmack der Suppe!

    (Dhammapada)

  • Hallo Oberpfälza!
    Äh, das verstehe ich jetzt nicht, wo soll ich denn genau messen? Ich habe mit dem Meßschieber die mitter der Schwimmerkammer angepeilt und bis oberkante Sprit vom Boden aus gemssen. Den Schwimmer habe ich aber dabei drin gelassen und vor öffnen des Deckels den Sprittschlauch abgeschraubt.
    War das falsch?


    Gruß Mixer =)

  • Hallo Oberpfälza!
    Äh, das verstehe ich jetzt nicht, wo soll ich denn genau messen? Ich habe mit dem Meßschieber die mitter der Schwimmerkammer angepeilt und bis oberkante Sprit vom Boden aus gemssen. Den Schwimmer habe ich aber dabei drin gelassen und vor öffnen des Deckels den Sprittschlauch abgeschraubt.
    War das falsch?


    Gruß Mixer =)


    Moin
    Der Spritstand wird von der Dichtfläche zum Oberteil auf den Spritspiegel in der Schwimmerkammer gemessen.

  • Solch banalen DInge sind doch eigentlich wirklich verständlich im Werkstatthandbuch festgehalten! Da sind sogar Bilder drin....die Arbeit sollte man sich wirklich mal machen und lesen!

  • Solch banalen DInge sind doch eigentlich wirklich verständlich im Werkstatthandbuch festgehalten! Da sind sogar Bilder drin....die Arbeit sollte man sich wirklich mal machen und lesen!

    Nun man sollte wissen das ich das normalerweise auch so mache ......Aber wenn in meinem Werkstatthandbuch die Seiten fehlen (vorbesitzer hat die wohl rausgemacht da er sie nicht brauchte). Da ich momentan nicht auf die DVD von Ducky zugreifen kann weil mein PC kaputt ist und diese nicht auf meinem Laptop läuft (keinen Plan warum), stelle ich hier diese Fragen !
    Außerdem werden hier im Forum auch weitaus banalere Sachen gefragt... jeder darf hier so viel fragen wie er oder sie es wollen l... dafür ist es ja auch schleißlich ein Forum. =)



    Gruß Mixer =)

  • Da geb ich dir voll recht Mixer. Wofür ist ein Forum sonst gut. Nicht jeder ist KFZ- Schlosser, verfügt über die nötigen Unterlagen oder Werkzeug. Es gab wirklich wesentlich banalere Fragen im Forum. Mach nur weiter so. Das Angebot mit dem Vergaser steht immer noch.


    Gruß Frank

  • Das Thema Kraftstaoffniveau im Vergaser inkl. Messung und den Zahlenwerten ist im Forum x-mal behandelt worden!! Natürlich darf hier jeder fragen wie es ihm/ihr gefällt - und es darf geantwortet werden wie es jeweils gefällt!
    Natürlich lebt ein Forum von Fragen - sinds aber immer die gleichen weil Leute die Suchfunktion nicht nutzen dann wird es für den Leser irgendwann nervig und langweilig.
    Bevor ich eine Frage stelle schaue ich nach ob die nicht schon x-mal gestellt und beantwortet wurde - und mault ruhig rum, aber bestes Beispiel Kraftstoffniveau: Die Antwort hätte man schnell gefunden, egal ob Handbuch (sorry - wie können nicht wissen, welche Seiten in deiner Blättersammlung fehlen) oder Forum.


  • also zwischen Dichtfläche und und Benzinstand sollten ca 16 bis 18 mm luft sein.


    mfg pipi

    Feil Dir keinen ab, lerne Drehen und Fräsen!
    Über 7 Millionen Österreicher können nicht richtig Drehen und Fräsen.

    "dats ned bandan nemts ahn droht" :schweißen:
    Freilauf Dioden aus Freilandhaltung :D

  • So, nach längerer Pause steht mein Munga immer noch.
    Da ich die ganzen Tage keine Zeit hatte ging nix vorrann. Gestern abend habe ich mich mit einem guten Bekannten unterhalten der LKW und Kfz Mechaniker ist und auch schon 404 er Unimogs aufgebaut hat und der meinte auch das es an der Zündung ligen müsse. So wie er das Video gesehen hat sagte er auch das da wahrscheinlich die Zündreihenfolge vertauscht sei. Normalerweise kann es nicht sein da ich es jetzt schon mehrfach durchgeguckt habe und bis jetzt keinen Fehler darin gesehen habe.
    Morgen werde ich das aber nochmal alles überprüfen. Ansonsten weiß ich keinen Rat mehr.
    Achso ja, den Treibstoffstand im Vergaser habe ich gemmessen und der stimmt auch.
    Es kann ja dann eigentlich nur noch an der Zündung liegen, da am Vergaser wieder alles so zurück gebaut ist wie es war.


    Oder hat noch jemand eine andere Idee?



    Gruß Mixer =)

  • Hatten wir das letztens nicht schon mal ?, da waren die Schrauben de Zündgrundplatte zu lang und die Platte ist gewandert.
    Du schreibst ja dass der Wagen anfangs lief, und nachdem du am Vergaser geschraubt hattest ging nix mehr (sowohl mit der alten als auch mit der neuen bedüsung).


    Ich tippe mal auf eine lose/nicht Richtig feste Unterbrechergrundplatte mit einhergehender Zündungsverstellung, auch weil du schreibst dass der Wagen nach dem erneuern der Kontakte einen ``schleichenden´´ Leistungsverlust hatte.

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    AUSGEFALLEN !! in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de

  • Hallo zusammen,
    nach langem probiern und hin und her, bin ich zu dem entschluß gekommen das die Zündung nicht stimmt. Da mir die Seite im Werkstatthandbuch fehlt und ich immer noch nicht auf die CD/DVD zugreifen kann. Frage ich jetzt einfach mal wie wird die Zündung eingestellt? So richtig bin ich nicht schlau geworden aus dem was ich im Forum gefunden habe, außerdem will ich nix falsch machen. Ich habe keine Messuhr sondern nur so ein Ding was man Reinschraubt welches in meinem Spezialwerkzeugkasten dabei gewesen ist. Da sind Milimeter Striche drauf. Und wenn ich danach gehe steht z.B. der Hintere Zylinder auf 1mm vor OT.


    Wer kann einem Leien mal erklären wie man es mit so einem Ding einstellt. So eine gute Messuhr will ich mir aber noch kaufen.
    Falls jemand so eine hat und sie verkaufen will, dann hab ich interesse.



    Gruß Mixer =)

  • Hallo Christoph,
    erstmal jede Menge :tuz: :tuz: :tuz: :tuz: :tuz:


    Die Messuhren gibt es immer bei ebay, einfach nach ``Zündeinstellgerät´´ suchen, die kosten meistens so zwischen 15-25,-, je nach Glück und Tagesform :dev: :dev: :dev: :dev: :dev:


    Die Aufnahme (18x1,5) die bei denen dabei ist kann man aber für den Munga vergessen, ist schlicht und ergreifend zu Kurz :|


    Du kannst aber mal auf Bastis (V8Monster) Seite gehen, da hat er die Zeichnung einer Aufnahme nach der hab ich die meine nachgebaut :dev: :dev: , aber besser du machst das Teil länger um besser am zweiten Zylinder zwischen Lima und Wasserstutzen zu kommen.


    Ansonsten schau dir mal die alten Fred´s von Pepe zum Thema ``Zündung einstellen leicht gemacht´´ an, da ist selbst für Zündeinstellblondinen alles Super beschrieben.
    Wir haben das ja auch schon mal als Fernkurs für Cevvy38 durchexerziert, und selbst da hat das auch gefunzt :thumbsup:


    Gib mir mal ne halbe Stunde um in der Werkstatt ein Paar Bilder von der Aufnahme für die Messuhr zu machen, ich geh mal davon aus dass du jemanden kennst der eine Bekannten hat der wiederum bei einem in der Schule war der eine Drehbank hat, oder ?
    So, hier die Bilder:



    da drin sollte sich eine Messuhraufnahme befinden.


    Falls nicht, macht man sich eine selber:





    Auf den Bilder kann man erkennen dass das ganze Teil ca. 150mm lang ist, Passt dann auch schön in die Sonderwerkzeug-Kiste :engel: , hat aber wie gesagt den Nachteil dass man am zweiten Zylinder immer noch schlecht beikommt.


    Mein Tipp, einfach vom befreundeten Dreher in 200mm anfertigen lassen (muss auch nicht uuuunbedingt aus Messing sein, und auch nicht soooo Massiv, das Original ist aus Werkzeugstahl und zwischen Gewinde unten und Rändelung oben auch noch verjüngt).

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    AUSGEFALLEN !! in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de

    2 Mal editiert, zuletzt von HOERMEN ()