gesehn bei mobile.de

  • Moin in die Nachbarschaft.


    Sag mal, Joerg, lief der wohl mal beim BGS? Das Innengrün sieht stark danach aus! Und dann noch die allerliebste Kellenhalterung in der Beifahrertür!


    Das könnte dereinst mal wieder ein schönes Autochen werden!


    Grüße


    freddy


    edit: Ich habs gerade erst entdeckt: Der Wagen ist zweimal drin . Bei der zweiten Vorstellung gibt es auch Fotos des Kfz-Briefes. Erstes Kennzeichen LH-3025 später W-3709. Der hatte also seine erste Dienststelle in Lüdinghausen. Wofür steht der Nummernkreis 3xxx? Kann man das eingrenzen? Der Farbe nach käme ja auch eine Polizei-/ Bereitschaftspolizeidienststelle in Frage.

    "Verzage nicht, Du Häuflein Klein ..."

    3 Mal editiert, zuletzt von freddy ()

  • Habe ich die Frage jetzt falsch verstanden? hmmm
    Ich riskier das mal: 3000er-Nummer = Polizei :thumbup:
    Eine weitere Eingrenzung, z.B. Bereitschaftspolizei oder Revier dürfte kaum möglich sein, sofern es solche Aufteilungen überhaupt gab.
    Vom Fahrzeugtyp kommt eigentlich nur die BePo in Frage, da es mit der Dachluke sehr nach Bundesbeschaffung und damit BePo aussieht.

    Grüße von der Küste! Til 68999-kradmelder-gif


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

    :BGS-F:

  • hi jörg
    würde mich sehr interessieren, das teil!
    aber der preis ist einfach far away....
    an die strippe hab ich den auch noch nicht bekommen....


    wenn du vorbei kommst sondier doch mal.
    dann kann man ja ev die schmerzgrenze anpassen.


    danke und grüße frank

    Fettige Grüße Frank


    Wer Borgward fährt, fährt nie verkehrt, da Borgward einfach prima fährt!

  • Moin,


    die Polente hat heute noch die 3 drin. Ich würde auch ganz stark BGS vermuten. LH = Lüdinghausen - sowas findet man heute nur noch auf landw. Zugmaschinen. :thumbsup:


    ...und wieder mal die gleiche Schrift mit Tinte. Diesen Fahrzeugbriefschreiber bei Borgward hätte ich gerne einmal kennengelernt. Das muss schon arg stupide gewesen sein. Alle meine (Original-)Brief hatten bisher diese Handschrift drin. Incl der Borgward-Stempel und der Hubraumkorrektur beim B 555.


    Gruß


    Dirk


    P.S. Das Auto ist natürlich um einige Tausend zu teuer!

  • Hübsch ... mal wieder so ein Zweifelsfall ... erhält man den so wie er ist oder baut man den zurück ? Für den Rückbau müßte man den Rahmen wieder auf Originallänge bringen ? Oder vergucke ich mich da ?? Wäre vieleicht die bessere Umbaubasis für `nen Baustellenkipper als die mit BGSler mit Originalpritsche, die da immer verwurstet werden... :motz:


    Jens

    Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D



    26830070ux.jpg,:) 26830071zt.jpg

    37732156eq.jpg


    "Band III sofort erhältlich! Zu beziehen direkt bei VS-Books"
    :bumod: Hier gehts`s zum VS Shop:bumod:

  • Erstes Kennzeichen LH-3025 später W-3709. Der hatte also seine erste Dienststelle in Lüdinghausen. Wofür steht der Nummernkreis 3xxx? Kann man das eingrenzen? Der Farbe nach käme ja auch eine Polizei-/ Bereitschaftspolizeidienststelle in Frage.



    Ich seh den Thread hier ja jetzt erst =) .


    LH - 3... ist ein Fahrzeug der Bereitschaftspolizei NRW Lüdinghausen.
    Mein Munga hatte das Kennzeichen LH-3223.


    Als Erstbesitzer ist dort" Bereitschaftspolizei NRW Abteilung (römisch eins) Bork, im Sundern" angegeben.
    Ferner sind auf der Vorderseite von meinem Pappbrief ebenfalls handschriftliche Bleistiftvermerke wie Fahrgestellnummer etc.


    Schade das bei diesem Borgward die Seite mit den Erstbesitzern nicht eingescannt wurde, aber ich bin zuversichtlich das dort der selbe erste Halter wie bei mir steht.

  • Es fehlt vorne die Seilwinde. Der kleine Hebel dafür fehlt im Fahrerhaus. Da wird wohl der Antrieb für den Kran für eingebaut worden sein. Die Stoßstange ist eine zivile. Der Rahmen? sieht ein wenig kurz aus. Vielleicht kann man da jetzt preiswert eine Sattelzugmaschine rausbauen :weg:


    So dürfte er mal ausgesehen haben: (oder mit Koffer)




    Gruß


    Dirk

  • War die Karre denn vorher ein GuKw? und wurde dann zum Abschlepper umgebaut?


    Micha


    Hallo,


    der war entweder mal ein Küchenkraftwagen oder ein normaler Lkw. Der original grüne Borgward auf den Bildern hier ist ein "Gruppen und Gerätekraftwagen" der ehemaligen Pionierhundertschaften, bzw. der technischen Züge.


    Gruß


    Joachim

  • hi joachim,
    sehe ich auch so, aber der küchenwagen hat das schieberückfenster glaub auf der anderen seite oder gar keins.


    jörg,
    wäre schön wenn du da mal vorbeikommst und das teil begutachtest!


    grüße frank
    (der jetzt nur noch eine 4500er küche mit kleinen fenster hat)

    Fettige Grüße Frank


    Wer Borgward fährt, fährt nie verkehrt, da Borgward einfach prima fährt!

    Einmal editiert, zuletzt von altlaster ()