stillgelegtes Fahrzeug wieder anmelden

  • Hallo Tim :)


    du hast deinen also auch lange Zeit abgemeldet, ich meine ja auch. Sag wie machst du das mit dem TÜV, ich überleg nämlich gerade weil meine auch abgemeldet rumstehen aber der TÜV bald fällig wird. Machst das auch mit Kurzzeitkennzeichen? Wie ist das, da hat man ja keinen Fahrzeugschein, wo wird dann der TÜV-Stempel draufgemacht? Und was trägt der dann in den Prüfbericht als amtl. Kennzeichen ein?

    Einmal editiert, zuletzt von TimRC () aus folgendem Grund: Thema aus anderer Diskussion herausgelöst

  • Hi Reno,


    ich will mir u.a. den Stress mit dem TÜV sparen, weshalb ich das Kurzzeitkennzeichen für den ausflug zum Ring nehme. :)


    Mein GTI habe ich vor zwei Jahren beim TÜV vorgestellt, obwohl er abgemeldet war. Die Fahrt zur Prüfung habe ich mit Kennzeichen aber ohne Plaketten bestritten. Ob das legal ist, daran scheiden sich die Geister. Ich denke im Nachhinein eher nicht. :P War allerdings auch nur 2 km weit. Mein Prüfbericht weißt mein Kennzeichen aus. Ich denke mal, es wird das letzte verwendete Kennzeichen eingetragen, was aus dem Fahrzeugbrief hervorgeht. Obwohl die Prüfung bestanden war, wurde die Plakette nicht zugeteilt - ich habe sie dann auf der Zulassungsstelle bekommen. Der Stempel in den Fahrzeugschein entfällt natürlich, der ist aber auch nicht wichtig. :)


    Und da du dich schon in diesen Thread verirrt hast: kommst du auch zum Teffen? :top:


    Tim

    german engineering in da house, yah !
    <<< Lupo 3L | Polo GTI >>>

  • Das wär toll ja, gerade weil ich noch nie dabei war. Habe aber leider keine Zeit :(


    Achso, deiner ist also auch schon 2 Jahre abgemeldet? Das ist genau das, was ich meinte. Was braucht man eigentlich alles für das Kurzzeitkennzeichen, wollen die da nicht auch nen TÜV-Protokoll oder zumindest ne AU-Bescheinigung haben? Mit Kennzeichen ohne Plakette bist dahin :D da würd mein TÜV glaub ich sofort nen Aufstand machen und auch keine Plakette draufkleben. Das ist echt doof, wenn man nen Auto längere Zeit abgemeldet stehen hat. Angeblich verfällt das auch endgültig nach 18 Monaten Stillegung und man braucht für erneute Zulassung ne Vollabnahme? Hab das wo gelesen in nem Forum, ist ja echt zum Kotzen. Muss doch ne einfachere Möglichkeit geben, wenn man den Wagen länger stillgelegt stehen hat. Ist ja eh alles top und seit der letzten Prüfung in meinem Fall 1 km gefahren. Es geht nur darum, wie man am besten vorgeht, oder einfach garnichts machen und weiter stehen lassen...hm

  • Hallo Reno,


    ich hab mal das Thema aus der anderen Diskussion abgetrennt. Ich denke, das ist von allgemeinem Interesse. :)


    Mein Polo ist noch keine zwei Jahre abgemeldet, aber immerhin schon fast ein Jahr. Ich hatte ihn zwischendurch immer mal angemeldet, wenn ich Zeit hatte bzw. wenn das Polo Treffen anstand. ;)


    Die Regelung, ab wann eine Vollabnahme fällig ist, wurde vor ein paar jahren überarbeitet. Man kann nun ein Auto sieben Jahre abgemeldet haben, bevor man zu einer Vollabnahme muss. Innerhalb dieses Zeitraumes muss man zur Wiederinbetriebnahme lediglich eine gültige HU und AU Bescheinigung vorlegen. Das ist freilich bei einem abgemeldeten Auto schwierig. Eine Variante wäre, das Auto auf einem Anhänger zur Prüfung zu schaffen. Alternativen aus meiner Sicht: man nimmt sich Kurzzeitkennzeichen oder ein Händler überlässt dir seine roten Tafeln. Das Fahren ohne Plaketten soll angeblich zu diesem Zweck (direkte Fahrt dorthin, eventuell Abstimmung mit Straßenverkehrsamt/Polizei) erlaubt sein. Allerdings kann man im §-Dschungel nicht dazu finden und daher wäre mir das heute dann doch ne Stufe zu heiß. :)


    Ein Kurzzeitkennzeichen (aka. 5-Tages-Nummer) wird nicht für ein spezielles Fahrzeug ausgestellt. Du trägst selbst die Fahrgestellnummer von dem Auto ein, welches du damit bewegen möchtest. Entsprechend brauchst du auch keine HU oder AU vorweisen. Die Kurzzeitkennzeichen sind daher die einfachste Methode, ein Auto für ein paar Tage zu bewegen. Dem entgegen stehen die hohen Kosten - die Haftpflicht-Versicherung kostet dafür schon über 100 Euro. Dazu kommen Kosten für die Kennzeichen (~20 Euro) und für die Ausstellung der Papiere auf der Zulassungsstelle (10,50 Euro). Allerdings lassen sich die Versicherungskosten auch drücken. Ich werde mal das Angebot auf dieser Website nutzen: KLICK. Es gibt im Internet auch noch weitere Alternativen, welche auch die eVB-Nummer direkt aufs Handy senden oder dir bis zum nächsten Werkstag die kompletten Kennzeichen liefern. Da ist Google dein Freund: KLICK. :D


    Viel Erfolg beim Anmelden!
    Tim

    german engineering in da house, yah !
    <<< Lupo 3L | Polo GTI >>>

  • sind Kurzzeitkennzeichen aber theoretisch nicht nur zum überführen, probefahrten eines Autos vorgesehen und nicht zum fröhlichen herum fahren? Aber naja....du führst uns den Polo beim Treffen vor ;)

  • Hier:
    Gesetzestext
    steht folgendes:
    (4) Fahrten, die im Zusammenhang mit dem Zulassungsverfahren stehen, insbesondere Fahrten zur Anbringung der Stempelplakette und Rückfahrten nach Entfernung der Stempelplakette sowie Fahrten zur Durchführung einer Hauptuntersuchung, Sicherheitsprüfung oder einer Abgasuntersuchung dürfen innerhalb des Zulassungsbezirks und eines angrenzenden Bezirks mit ungestempelten Kennzeichen durchgeführt werden, wenn die Zulassungsbehörde vorab ein solches zugeteilt hat und die Fahrten von der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung erfasst sind.


    D.h. ich würde mir keinen Streß machen, ob der TÜV bei einer etwas längeren Stillegung abläuft oder nicht. EInfach bei Abmeldung das Kennzeichen reservieren lassen (damit es "zugeteilt" ist im Sinne des Gesetzestextes) und vor Wiederzulassung mit der Deckungskarte in der Tasche ("Fahrt von der Versicherung erfaßt") zuerst zur Werkstatt des Vertrauens (Abgasuntersuchung), dann zum TÜV/KÜS/wasauchimmer wegen HU und dann zur Zulassungsstelle. Sind alles Fahrten im Zusammenhang mit dem Zulassungsverfahren.
    Allerdings würde ich darauf achten, daß danach keine neue Vollabnahme nach §21 STVZO erforderlich ist, den genauen Zeitraum hierfür weiß ich nicht sicher (7 Jahre?). Auch würde ich die maximale Reservierungszeit für das Kennzeichen beachten, danach ist es nicht mehr reserviert und eben auch nicht mehr zugeteilt.


    Gruß, Braineatr



    Edit: Hier Link wird das Thema etwas eingehender erläutert.

  • Sehr gut geklärt von Braineatr! :thumbup:


    Die Versicherungsbestätigung gilt wirklich auch für diese Art von Fahrten. Siehe den Text in der oberen Zelle:



    Tim

    german engineering in da house, yah !
    <<< Lupo 3L | Polo GTI >>>

  • Hi Tim,


    das ist ja interessant. Aber wie geht man vor, wenn man keine Kennzeichen mehr hat (so wie ich, Auto gekauft, abgemeldet und Berliner Kennzeichen vernichtet)? Dann muss ich wohl oder übel nach mehr als 2 Jahren Stillegung ein Kurzzeitkennzeichen beschaffen, um zum TÜV zu fahren, HU machen und dann zur Zulassungsstelle. Das mit deiner Onlineversicherung da klingt ja günstig, hast du da Erfahrung mit? Werde mir wohl dann auch da dieses Kurzzeitkennzeichen besorgen, weil ich nicht so viel Geld ausgeben will nur für die Fahrt zum TÜV. Das blöde ist einfach nur, dass mein TÜV abgelaufen ist und ich dann nur um zum TÜV zu kommen (für HU, was ja für die Wiederzulassung gebraucht wird) so viel Geld ausgeben muss für so ein 5-Tage-Kennzeichen.

  • Das blöde ist einfach nur, dass mein TÜV abgelaufen ist und ich dann nur um zum TÜV zu kommen (für HU, was ja für die Wiederzulassung gebraucht wird) so viel Geld ausgeben muss für so ein 5-Tage-Kennzeichen.

    Wenn du bei deiner Versicherung wo du das Auto zulässt das Kurzzeitkennzeichen versicherst und das Fahrzeug danach anmeldest kriegst du das Geld dafür gutgeschrieben. Kostet also quasi nix dann.


    MfG
    Christoph

    HFw d.R. u. PiMaschEinsFw


    "Der taktische Führer behält sich Reserven"

  • Hallo Reno,


    da stimme ich Christoph zu. Du holst dir ein Kurzzeitkennzeichen wie oben erwähnt - allerdings bei deiner gewünschten Versicherung! Die verrechnen die Kosten dann mit der Versicherung, welche du aufnimmst. Es entstehen daher nur Kosten für das Drucken der Kurzzeitkennzeichen und für die Zulassungsstelle. In der Summe geht es da um ca. 30 Euro.


    Ich würde trotzdem mal bei der Zulassungsstelle anrufen und anfragen, ob es nicht einen anderen Weg gibt. Ich könnte mir z.B. vorstellen, dass die dir schon ein Kennzeichen zuteilen, dieses aber noch nicht abstempeln. Damit könntest du dann zur HU/AU fahren und danach das Fahrzeug richtig zulassen. Dann kannst du dir das Geld für das Kurzzeitkennzeichen ganz sparen.


    Tim

    german engineering in da house, yah !
    <<< Lupo 3L | Polo GTI >>>

  • Hallo Reno,


    Bürokratie ist da leider aber erforderlich. ;)


    Ich hatte noch eine Frage von dir vergessen: bisher kann ich dir noch keine Erfahrungen zu dem genannten Online-Händler geben. Allerdings habe ich mir dort jetzt eine eVB bestellt. Mal schauen, wann sie ankommt und ob ich auch ein Kennzeichen kriege, wenn ich zum Ring fahren will. :D


    Tim

    german engineering in da house, yah !
    <<< Lupo 3L | Polo GTI >>>

  • Hallo,


    die eVB ist am Donnerstag angekommen. Da die Zahlung am Mittwoch (über paypal) erfolgt ist, kann man also wirklich von einer schnellen Lieferung sprechen. Die Versicherung läuft über die "Schwarzmeer und Ostsee Versicherungsgesellschaft". Klingt abenteuerlich. :D Ich werde nächste Woche mal bei der Zulassungsstelle anrufen und anfragen, ob die eVB auch gültig ist. Nicht dass ich nicht zum Ring fahren kann, weil das eine Kopie ist oder so. 8|


    Tim

    german engineering in da house, yah !
    <<< Lupo 3L | Polo GTI >>>