Zweitaktöl Marken-Bezeichnungen?

  • Hallo Mungaliebhaber,
    kann mir jemand die Marken Bezeichnungen von gängigen Zweitaktölen für das 1:40 Gemisch nennen ?


    Nicht gerührt, aber geschüttelt-
    Gina

    "Lieber Tommy, fliege weiter, hier wohnen nur die Ruhrarbeiter ..."



  • Hi Gina,


    das beste Öl ist meines Erachtens das Stihl-Öl, welches auch für die Motorsägen, o.Ä. verwendet wird.


    Ein klein wenig teurer, aber es lohnt sich!


    Gruß


    Yves

  • ORIGINAL ,
    wenn Du viel fährst kannst ruhig ein handelsübliches Zweitaktöl von der Tanke nehmen. Ich hatte da immer das von Exxon ( Esso), gab nie Probleme damit. Diese Öle haben jedoch den Nachteil, daß es sich bei längeren Standzeiten schnell entmischt und bei noch längeren Standzeiten, das Gemisch quasi umkippt, sprich schlecht wird.


    Ist Dein Munga also eher ein Stehzeug, als ein Fahrzeug, würde ich auch das Motorsägenöl von Stihl empfehlen.
    *Yves beipflichte*
    Dies ist zwei preislich in etwas höheren Kategorien angesiedelt, hat aber den Vorteil, daß es sich nahezu nicht entmischt und bei längeren Standzeiten, das Gemisch auch nicht ranzig wird. Außerdem qualmts nicht so bei kaltem Motor.


    Grüße
    Jens64


    P.S.: Noch besser sind die fertig abgemischten Gemische von Stihl, dann kannst auch locker 1:50 fahren, aber die sind richtig teuer.

    "Man hats nicht leicht, aber leicht hats einen" (Ottfried Fischer)


    "You can slide me my hill down" ( Loddar Matthäus)



  • Meine Lösung:


    Sommers: wegn Vielfahrerei
    Avia Low Smoke (im 20 liter Gebinde für kanpp über 60€)
    Beúrteilung: raucht wirklich kaum. Sehr zu empfehlen. Null Probleme bisher.


    Winters: wegen Wenigfahrerei
    Stihl Motersägen-2Takt ÖL (waren das nicht 40€ für 5 liter?)
    Beurteilung: besseres gibts nicht, aber auch nix teureres. Raucht etwas mehr (kann aber auch von den standzeiten kommen ;-))


    Fahre ausschließlich diese beiden Öle. Motor war 2001 neu gebohrt. Inzwischen hab ich den Motor 2 mal aufmachen müssen (ZKopfDichtung :-(), die Zylinderwände sind glatt wie frisch gebohrt nach knapp unter 10.000 km. Dünner Rußbelag leicht abwischbar überall dort wo sich nix bewegt.


    Mein fazit: keine klagen, ich bleibe bei dem system

  • Tim RC
    wennst nen 2-Takter mit abgestandenem Gemisch beteibst kann folgendes passieren: Übelste Geruch- und Rauchentwicklung :D , Kolbenklemmer schlimmstenfalls Kolbenfresser! :|
    Es ist einfach so, daß die meisten 2-Takt Öle gewaltig an Schmiereigenschaften verlieren, wenn selbige Monate- oder Jahrelang in Benzin gelöst vor sich hindümpeln.


    Jens64

    "Man hats nicht leicht, aber leicht hats einen" (Ottfried Fischer)


    "You can slide me my hill down" ( Loddar Matthäus)