Neuaufbau meines 1962er Zivilschutz Munga

  • So,endlich mal was neues zu vermelden.


    Heute habe ich endlich den Lenkhebelabzieher ausprobiert,geniales Teil.:thumbsup:


    Der Lenkhebel ging damit super runter.
    Einziges Problem ist,dass ich nen neuen Distanzring brauche :| ,der alte sieht sehr schlecht aus(siehe Bilder).Deshalb konnte ich den Wechsel leider nicht vollständig machen.


    Muss ich den Lenkhebel eigentlich beim Zussammenbau mit einem bestimmten Drehmoment festziehen?


    Faltenbalg ging super leicht drauf.




    Gruß
    Seba

  • So,auch hier geht es in kleinen Schritten voran.
    Der Faltenbalg ist inzwischen montiert.
    Außerdem habe ich den Tacho gewechselt,da beim alten der Kilometerzähler defekt war.


    Mich würde brennend interessieren wo mein Munga mal früher im Dienst stand.Leider hat die Laufkarte nur Bundesministerium des inneren Bonn Duisdorf zu Tage gefördert.Weder Außsonderungsdatum noch ehem.Dienstort und Kennzeichen konnten herausgefunden werden.
    Sicher ist nur,dass er das Ral 7008 Farbkleid wohl bis zur Ausmusterung getragen hat.Vorletzter Halter wohnte in Hamm,mehr weiß ich leider auch nicht.
    Hätte so gerne mal bei der ehemaligen Dienststelle angefragt ob noch Fotos aus der Einsatzzeit existieren :heul:


    Gruß
    Seba

  • Seba , schaut schon klasse aus, ich hoffe das du den richtigen motor findest.


    Ich habe früher nen Schrott munga gekauft wo ein guter motor bei war.

    Borgward das Auto :thumbsup:



    Suche für den Borgward B2000 :
    beide Kofferraum Türen
    Beide Türen vom hinteren Aufbau


    Die seiten Bleche vom Kofferraum Komplett!


  • Nen original Motor hätte ich sehr gerne für später auf Lager,leider sind die aber nicht ganz billig und auch recht schwer zu finden.
    Jetzt haben ander Dinge Vorrang.Wenn der Munga TÜV und H-hat und vernünftig dasteht wird erst ein Gerohmast besorgt und dann nach nem 1000er Motor gesucht.Außer mir läuft günstig was über den weg(Träum)

  • Hi Seba



    Das sind nun mal die typischen stellen, bei dem einen weniger schlimm bei dem anderen schlimmer , aber gemacht werden muss es meistens.



    Gibt es den keine Möglichkeit die radläufe nach machen zu lassen?


    Das sehe ich in allen fällen als größtes Problem das meistens die radläufe ersetzt werden müssen aber es dafür keine bleche gibst.



    Vieleicht irgendwo eine dammelbestellung aufgeben ?



    Ich würde alle 4 radläufe haben wollen .

    Borgward das Auto :thumbsup:



    Suche für den Borgward B2000 :
    beide Kofferraum Türen
    Beide Türen vom hinteren Aufbau


    Die seiten Bleche vom Kofferraum Komplett!


  • Ich habe mir aus 5cm starken Eichendielen und einer professionellen Stichsäge eine Schablone gesägt. Das Blech mittels dem ausgeschnittenen Dielenstück und div Schraubzwingen draufgespannt und dann mit einem nicht zu kleinen Gummihammer in die Form geklopft. Anschließend mit einer Klempnerzange den Rand wieder in die andere Richtung (nach Innen) umgelegt. Etwas nachgeklopft und fertig war der Radlauf. Ging besser wie ich dachte.

  • mit einer Sickenmaschine und einem entsprechenden Rollenpaar dürfte sich die Rundung sehr sauber herausarbeiten lassen.
    Den kleinen Falz nach innen von Hand mit Zange, Hammer und Gegenhalter noch umlegen.
    meine Idee hierzu. ;)
    Gruß
    Fitzel

  • Das sind ja schon einige Ideen.Super!


    Ich werde vorher aber versuchen die übereinander geschweißten Bleche ausseinander zu bekommen.


    Die Rundung ist ja nur am Abgeschnittenen Teil schlecht.Und Hinten an der Spitze.Deshalb hoffe ich das der Rest zu retten ist und ich dann wieder ein ganzen zussammen flicken kann.
    Für die andere Seite habe ich ja jetzt bald ein NOS Blech :D
    Hatte schon nicht mehr daran geglaubt,da bei Matz nicht mehr zu bekommen.


    Gruß
    Seba

  • Auch hier gibt es wieder Fortschritte zu vermelden.
    Im Moment bin ich dabei den Hintern des Mungas Instand zu setzen :schweißen:

    Das schweißen klappt auch schon immer besser.


    Außerdem ist mir ein 75mm Gerohmast zugelaufen :juhu:
    Für den fehlt mir nur noch der obere Halter,den werde ich mir wohl nach der Zeichnung (aus dem Forum hie)r nachbauen :schweißen:


    Gruß
    Seba

  • Hallo,


    auch hier gibt es was neues,wenn auch nur Kleinigkeiten.


    Heute im Fundus noch das hier,im NOS Zustand mit Flugrost gefunden.Im Vergleich dazu ist das alt Teil (oben nur noch halb so stark...tja,der Rost :|



    Und neu lackiert:



    Außerdem die verbogenen Hater für die Tonfolgeanlage ausgebaut und wieder zurecht gebogen:



    Und seit heute wieder ein Spezialwerkzeug mehr in der Sammlung :thumbsup:



    Nun fehlen nur noch das Abschirmblech für den Krümmer und die Stehbbolzenschrauben für den Zylinderkopf (zur Befestigung der Kondensatoren) und der Motor könnte wieder komplettiert werden...


    Gruß
    Seba

  • Wofür ist. Dieses Werkzeug


    Zum ausheben der Fliehgewichte beim einstellen der Zündung am Zweitakter.


    Ich hab meins bei ebay für 2,95 geschossen, war dort als ``Bremseinstellwerkzeug für VW Iltis´´ eingestellt :|:T


    Mach doch mal Bilder von deinen Unbekannten Werkzeugen und mach einen Fred zur Bestimmung selbiger auf.

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    18.-21. Juli 2019 in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de

  • Auch hier ging es weiter:


    Im Herbst habe ich noch ein NOS Seitenteil für hinten links ergattern können:



    Außerdem habe ich mir bei Matz ein paar neue Batteriefächer gegönnt, bei nem Stückpreis von um die 4€ muss man garnicht erst überlegen die alten zu flicken :]
    Ein neues durfte schonmal Probesitzen.Bei der ZS Version kommt der Einsatz ohne Halter für die Hupe auf die Fahrerseite und vorne die Tonfolgerelaishalterung drann :D



    Die Reste der Tonfolgerelaishalterung sind auch zusammengesucht und warten auf Instandsetzung:



    Außerdem die Hecktraverse und die Rockinger neu lackiert, leider hat einer der Vogänger das Typenschild der Rockinger mal mitlackiert:




    Auch die Suche nach Schrauben für die Hecktraversen Verstärkung hat endlich ein Ende gefunden:


    Schraube in 160mm Länge mit Festigkeit 8.8. Mit flachem Kopf einzeln leider nicht zu vernünftigen Konditionen zu bekommen,der Kompromiss stört aber beim 4er nicht:



    Schrauben in 100mm Länge, wie original :



    Gruß
    Seba