Fühler für elektrisches Fernthermometer

  • Hallo,
    da mein Fernthermometer im Munga Schrott ist ( komplette Leitung wurde direkt an der Anzeige abgeschnitten,nicht von mir!) möchte ich nun folgendes Einbauen:
    Ist wohl ein elektrisches von VDO leider fehlt mir aber der Fühler,hat den jemand vielleicht noch rumliegen?
    Soll in meinen Munga mit Opelumbau rein.
    Die Nummer lautet 310 451/9/2 Dann steht dannach noch TÜ und 24 V,unter den 24V steht dann noch 7.71
    Fragt mich nicht aus was für einem Fahrzeug es stammt,ich vermute aus irgend einem LKW (wegen der 24V).
    Wenn keiner was hat muss ich mir wohl doch ein komplettes aus dem Traktorenzubehör kaufen.





    Gruß
    Seba

  • Servus Seba,
    wenn du bei ebay "vdo temperaturgeber" eingibst, bekommst du eine ganze Reihe von Geber; mußt halt aufpassen, daß du einen bis 120 °C nimmst (i. d. R. Wassertemp.-Geber). Aber deine Anzeige hat noch eine Überhitzungs-Warnlampe, da brauchst normalerweise einen Geber mit Warnkontakt; z. B. auf dieser Seite ist schon ein ganz gutes Angebot an Gebern. Am besten selber mal googeln (Suchbegriff "vdo temperaturgeber").
    Gruß Gerald

    Auch wenn ein Dummkopf sein ganzes Leben
    in der Gesellschaft eines Weisen verbringt,
    wird er die Wahrheit sowenig erkennen
    wie der Löffel den Geschmack der Suppe!

    (Dhammapada)

  • Hallo,
    danke!
    Dann werde ichmirwohl da den richtigen raussuche.
    Ich wusste nur nicht welchen ich brauche,bzw.ob ich ein ganz speziellen für dieses brauche.
    werde auch mal in den Kisten suchen ob der Fühler nicht doch noch irgendwo auftaucht.
    Gruß
    Seba

  • Der "Warnkontakt" dürfte bereits im Anzeigeinstrument eingebaut sein. D.h. ab einer bestimmten Temperatur wird die Warnlampe zugeschaltet. Zum Fühler: Es muss der richtige sein. Widerstandswert usw müssen zum Instrument passen. Welcher zu diesem Instrument kompatibel ist..Keine Ahnung :^:
    Mufu

  • Ich werde erst nochmal nach dem Fühler für das elektrische suchen,der Vorteil bei diesem ist halt das ich da nicht von der länge des Kapilarrohrs abhängig bin.
    Müsste dann nur wissen wie ich das anschließe,also wo die Bordspannung und wo der Fühler angeschlossen wird.
    Ich würde jetzt mal behaupten das da wo die Kabel sind die Bordspannung hinkommt und an die langen Schrauben der Fühler oder?
    Danke für die Tipps.
    Gruß
    Seba

  • Ich werde erst nochmal nach dem Fühler für das elektrische suchen,der Vorteil bei diesem ist halt das ich da nicht von der länge des Kapilarrohrs abhängig bin.
    Müsste dann nur wissen wie ich das anschließe,also wo die Bordspannung und wo der Fühler angeschlossen wird.
    Ich würde jetzt mal behaupten das da wo die Kabel sind die Bordspannung hinkommt und an die langen Schrauben der Fühler oder?
    Danke für die Tipps.
    Gruß
    Seba

    Servus Seba,
    wenn mich meine müden Augen nicht täuschen, steht am schwarz/grauen Kabelanschluß ein "G", da wird das vom Geber kommende Kabel angeschlossen. Am gelben Anschluß kann ich ein "+" erkennen; i. d. R. wird da geschaltenes Plus (Kl. 15) angeschlossen. An dem rechten Stehbolzen kann man den Aufdruck für Masse erkennen, da kommt Masse ran. Eins von den Glühbirnen ist für die Beleuchtung, das andere für die Überhitzungsleuchte ;kann man anschließen, muß man aber ned. Brauchst halt dann einen Geber mit Warnkontakt...
    Gruß Gerald

    Auch wenn ein Dummkopf sein ganzes Leben
    in der Gesellschaft eines Weisen verbringt,
    wird er die Wahrheit sowenig erkennen
    wie der Löffel den Geschmack der Suppe!

    (Dhammapada)