B2000 Motor raus!

  • hm das wundert mich jetzt, da er ja original sogar 3,8t gebremst eingetragen hat.
    aber wieso d-wert von nur 3000? hast du nicht mehr die originale kupplung? meine originalen kat-schutz-kupplungen haben einen d-wert von 6600!

  • meine originalen kat-schutz-kupplungen haben einen d-wert von 6600!


    Dit is hem, sieht so aus, als hinge sie schon von Geburt des Fahrzeuges an daran:



    Mich stört ein wenig, dass da auf dem Typenschild beim D-Wert 3000 kg zu stehen scheint, anstatt eines erwarteten Wertes in kN... :?:


    Oder war der D-Wert früher einfach eine feststehende maximale Anhängelast und wurde erst in jüngerer Zeit anders definiert?


    Wer kann mir mit einer Kopie vom Borgward, vielleicht gar Büssing helfen, die 3,5t oder 3,8t mit Originalmotor ausweist? Der "Prüfer" traute dem "kleinen" Motor nicht zu, dass er ausreichend Zugkraft besitze. Arnes bulliger Diesel sei doch stärker und könne das eben.


    Bei angenommenen 6PS pro Tonne bleibt bei 7t Gesamtlast jedoch rechnerisch eine "satte" Motor-Reserve über.



    Leute, das muss doch gehen...!

    Wees jezelf, er zijn al anderen genoeg.


    "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung."
    (Kaiser Wilhelm II, 1914)


    Wer etwas nicht will, findet Gründe.
    Wer etwas will, findet Wege.

  • dein typenschild verwundert mich, hast du doch rein äußerlich die gleiche kupplung wie ich. daß der d-wert in kg angegeben ist, liegt am baujahr. früher war die einheit newton einfach noch nicht gebräuchlich. es hieß ja damals auch nicht nm, sondern mkg beim drehmoment.


    ich habe aber gerade den orignalbrief gefunden, dort sind die 3,8t ab werk eingetragen. maile ich dir zu.

  • Viele Kilometer sind wir jetzt schon gefahren. Problemfrei!
    Das hat uns letzte Woche motiviert einen etwas längeren Ausflug zu planen.


    Viel Landstrasse, aber auch ein längeres Stück Autobahn wurden bezwungen. Da beschleunigte er in beinahe Nullkommanix sogar bis 100 km/h.
    Durschnittliche maximale Reisegeschwindigkeit lag um die 80 km/h.


    Dreieinhalb Stunden später sind wir um eine halbe Tankfüllung erleichtert gut am Ziel angekommen.


    Am Abend wieder aufgebrochen und nach 45 min Landstrasse ein Tankstopp. Meine Frau bemerkte da einen metallischen Geruch mit etwas Süssem wie Farblösungsmittel unterlegt. Wörtlich: "Hier stinkt's nach heisser Bremse!" Ist ja auch ein heisser sonniger Sommertag, dachte ich. Dazu der heisse Motorraum, schwitzendes Öl, warme Betriebsfette.


    Lekker, toch? Echtes Autofahren.


    Mit der Hand mal die Radnaben abgefühlt. Rechts vorne war es deutlich heiss.


    Das Auto fuhr auch nicht mehr so spritzig, Sauerland ist ja auch hügeliger. Aber dennoch fühlte sich alles deutlich zäher an.
    Bremsverhalten war unauffällig.


    Wir hatten auch nur noch den letzten Anstieg vom Ruhrgebiet ins Sauerland vor uns, 20 km bis zum Ziel. Dennoch: Parkbucht gesehen, rechts raus, Radnabe für zu heiss befunden, Pannendienst gerufen. Wat moet dat moet.


    Hier die Fotos der Bremse:





    Suchspiel... Warum wird's da heiss?


    Nachtrag: Inzwischen ein paar Teile (die defekte Scheibe) getauscht. Dennoch entsteht da zuviel Reibungswärme. Was könnte das sein? :?:

    Wees jezelf, er zijn al anderen genoeg.


    "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung."
    (Kaiser Wilhelm II, 1914)


    Wer etwas nicht will, findet Gründe.
    Wer etwas will, findet Wege.

  • hmm, es könnte sein, daß der bremszylinder am kolben ein bißchen angekrustet ist und sich nicht mehr so gerne zurückziehen läßt von der feder darunter oder es ist gar die feder selber die aufgrund von anrostung die backen nimmer zusammenbekommt.


    hast du denn gewissheit, daß es von der bremse kommt oder könnte es auch vom reifen oder evtl dem radlager kommen ?


    nachtrag: haste ma richtig ruppig die backen in ihren führungen hin und her bewegt, um festzustellen daß sie beweglich genug sind ? evtl mal entkrusten, da wo sie sich bewegen und irgendwas gegen verkrustung sparsam draufmachen, vielleicht neversize oder schlumpfwichse oder kupferpaste oder iwie sowas.


    evtl bevor du was veränderst auch die beweglichkeit der teile mal mit der gegenüberliegenden seite vergleichen, obs da genauso ´leicht´ bewegt werden kann.

  • Moin,
    noch mal zum D-Wert.
    Irgendwie sieht das bei vergrößerung des Bildes eher nach 8000 und nicht 3000 aus. hmmm


    Bremsen:
    Unter den U-Scheiben gehören so eine Art Aspest-U-Scheibe.
    Auch sollte man an dieser Stelle nur leicht anziehen, damit
    die Bremsbacken nicht klemmen.
    Ansonsten ist so eine Ferndiagnose sehr schwierig ! hmmm
    Sind die Rückstellfedern auch nicht erschlaft ?


    Gruß
    Klaus

  • Wenn du es noch nicht getan hast, dann wechsel mal die Bremsschläuche. Die quellen innen nämlich zu. Dein Fußdruck reicht zwar aus um die Backen auseinander zu drücken, die Federkraft reicht aber nicht, die Flüssigkeit durch das verbleibende, nur stecknadelgroße, Loch im Schlauch zurück zu drücken. Normalerweise ist das Loch, also der Durchgang, Nageldick.



    Und wenn du schon bei bist, machst du gleich alle 3 Schläuche, da sie alle gleich alt sein werden.


    Gruß Jozi.

  • Gerade telefoniert... defekte Teile soweit getauscht, alles wieder gängig.


    Wo bekomme ich denn jetzt schnell die Bremsschläuche her? Wir sitzen fest...

    Wees jezelf, er zijn al anderen genoeg.


    "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung."
    (Kaiser Wilhelm II, 1914)


    Wer etwas nicht will, findet Gründe.
    Wer etwas will, findet Wege.

  • Herzlichen Dank an alle, die geholfen haben!


    Büssing:
    Die Bremsschläuche waren wohl die Hauptschuldigen. Alle Teile wieder erneuert, selbst das Rütteln während der Fahrt ist jetzt deutlich zurück gegangen.


    Jetzt sind das Licht vorne links und hinten rechts nicht mehr zum Leuchten zu kriegen. Sicherung OK. Kabelbaum-Isolation durch?



    Borgward:
    Inzwischen ist auch der revidierte Motor wieder an seinem rechten Platze.
    Das folgende Filmchen kam aus der Werkstatt zu mir:


    KLICKEN: Münze im Leerlauf


    Einfach traumhaft. :love:
    Groetjes!

    Wees jezelf, er zijn al anderen genoeg.


    "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung."
    (Kaiser Wilhelm II, 1914)


    Wer etwas nicht will, findet Gründe.
    Wer etwas will, findet Wege.


  • Einfach geniessen. Der Tag war gut!

    Wees jezelf, er zijn al anderen genoeg.


    "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung."
    (Kaiser Wilhelm II, 1914)


    Wer etwas nicht will, findet Gründe.
    Wer etwas will, findet Wege.

  • fährt Dein Borgi nicht mehr ?


    Nee, die Aussage sollte sein:


    Auf der Strasse fahren die Anderen, die Plastik-Autos. Wir können daneben fahren, also off road.



    Fährt gut, die Schönheit.
    Das Foto entstand bei der "Heimholung" des Brandwehr-Borgis. Das Licht war beinahe surreal.

    Wees jezelf, er zijn al anderen genoeg.


    "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung."
    (Kaiser Wilhelm II, 1914)


    Wer etwas nicht will, findet Gründe.
    Wer etwas will, findet Wege.

  • Hatte unser Cabrio eben etwas bewegt, da roch es deutlich intensiver nach Benzin.
    Haube geöffnet, der Vergaser leckt! Alle zwei Sekunden ein Druppeltje, siehe das ultimative Video dazu!


    Bevor ich zuviel abschraube, was kann die Ursache sein? Eine schwache Dichtung?



    :!: Tropfenbildung


    Groetjes vanuit het westen!

    Wees jezelf, er zijn al anderen genoeg.


    "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung."
    (Kaiser Wilhelm II, 1914)


    Wer etwas nicht will, findet Gründe.
    Wer etwas will, findet Wege.

  • Gut, wenn man bei dieser Hitze ein sicheres und kühleres Plätzchen gefunden hat...


    Wees jezelf, er zijn al anderen genoeg.


    "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung."
    (Kaiser Wilhelm II, 1914)


    Wer etwas nicht will, findet Gründe.
    Wer etwas will, findet Wege.

  • Die was helemaal op!





    Also eine "Neue" gebastelt...


    Wieder aufgesetzt:


    :!: Video, audio: Tropft nicht mehr! :)



    ... und der Motor schnurrt wieder wie ein Kätzchen!

    Das müsste auch gleich dem Kraftstoffverbrauch zugute kommen.

    Wees jezelf, er zijn al anderen genoeg.


    "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung."
    (Kaiser Wilhelm II, 1914)


    Wer etwas nicht will, findet Gründe.
    Wer etwas will, findet Wege.

  • So muss das sein :thumbup:



    Da brennt alles fest...


    Nicht nur RR hat seine "Emily", eine Elfe setzte sich auf die Haube des Borgward-Lizenzbaus.

    Wees jezelf, er zijn al anderen genoeg.


    "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung."
    (Kaiser Wilhelm II, 1914)


    Wer etwas nicht will, findet Gründe.
    Wer etwas will, findet Wege.

  • "Unseren" Dichtsatz gibt es auch bei:


    Stehmann-Vergasertechnik


    Sehr freundlicher Anbieter und schnellste Lieferung!

    Wees jezelf, er zijn al anderen genoeg.


    "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung."
    (Kaiser Wilhelm II, 1914)


    Wer etwas nicht will, findet Gründe.
    Wer etwas will, findet Wege.

    2 Mal editiert, zuletzt von 630 ()

  • Frühlingsgrüße von der Tulpenroute


    35588574qs.jpg

    Wees jezelf, er zijn al anderen genoeg.


    "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung."
    (Kaiser Wilhelm II, 1914)


    Wer etwas nicht will, findet Gründe.
    Wer etwas will, findet Wege.