sammeleintragung 235-85-16

  • Lesen ist nicht deine Stärke, stimmt es? Ich habe NICHT gegen den Falken gewettert, sondern um den Hype darum, subtiljeden indirekt als XXXX abzustempeln der den nicht nutzt.
    Den Shitstorm dazu hat jemand anders losgetreten.
    Aber das du den Adlatus spielst war zu erwarten. ;-)

    Und nein, bei mittelalterlichen Bremsanlagen zählt jeder Meter. Und den hast du eher bei europäischen Premiumfabrikaten als bei asiatischen Billigfabrikaten- um auf deine Aussage Bezug zu nehmen. Mit dem Falken hat das aber nichts zu tun.

  • Besser... schlechter... billig..., dass liegt doch immer im Auge des Betrachters.


    Jeder muss selber wissen was er fahren will, das rezipierte Marketing der Hersteller ist das eine,

    die subjektive Fahrerfahrung immer eine andere. Ein Streit darüber lohnt sich meiner Meinung nach nicht.


    Beste Grüße

  • Um das Ganze hoffentlich auf die argumentative Ebene zurueck zu bringen: Klar gibt es Vorteile von "besseren" Reifen beim Bremsen, da ja dann nachgewiesener Weise der Bremsweg bei Naesse/Glaette sinkt. Aber wie sieht es aus, wenn man in einer Notsituation voll auf den Eisen steht und die Reifen blockieren? Gibt es da dann auch Unterschiede im Bremsweg zwischen Markenpneu und Billiggummi? Weiss das jemand?

  • Och otto1 , ich fand Deinen ersten Kommentar gar nicht so subtil....

    Aber wir werden es aufgrund des Mitteilungsbedürfnisses von sahara511 sicher erfahren. 😀😀😀😀

    ... klar, wer als Prepper mit Hardcore-Reifen und dem Aufkleber "From my cold dead hands" nachts durch den Wald mit Tarnlicht fährt, der hat andere Anforderungen, genau deshalb biete ich ja meine BFG MT 225/75 an, komischerweise will die nur keiner, denn alltagstauglich sind sie eher nicht :-)


    So, ich gehe mal 4 Wochen Pause machen, gibt ja noch andere Themen und ich habe genug zu tun mit entrosten und rumfahren im Sonnenschein...



    ...kommt mir jetzt bloss nicht mit "Heruntergeklappte Scheibe, Igitt" etc.. Die Kollegen von der weiss-blauen Rennleitung haben sogar gegrüsst, als wir uns am Montag auf der Landstrasse entgegenkamen....


    ...und ja, die beiden Bleche oben am Kühlergrill, die Scheinwerferblenden geradehaltend, fehlen bei meinem, sind aber schon bestellt :-)

  • Hi,

    also ich schreibe es nochmals: ich bin MT Fahrer und würde auch nichts anderes kaufen (ich fahre nur im Sommer und überwiegend auf losem Untergrund, dazu kommt dass es in der Toskana selten regnet) Natürlich aber in 235/85 R16

  • Stimmt :-)

    Foren sind nicht zum Streiten da, und die, die es vergiften rationalisieren sich über kurz oder lang selbst weg :yes::thumbsup:

    Einspruch!


    Was diesem Forum fehlt, ist eine Streitkultur und zwar gewaltig. Ich lasse mich da leider auch manchmal hinreißen- ich kann so was zugeben. Und subtil kann ich auch.

    Streitkultur heißt nicht zu sahara511 und Y306395 ja und Amen zu sagen!


    Wenn ich ohne Hintergedanken eine Frage stelle, erwarte ich eine offene Antwort. Wenn Falken den Verein unterstützt, dann ist das als Grund doch o.k. Warum muss dann noch nachgetreten werden, dazu in einer Form die einen Techniker die Haare raufen lässt.


    Und dann kommen die Trittbrettfahrer: Was Bitteschön will uns Y306395 damit sagen: "und die, die es vergiften rationalisieren sich über kurz oder lang selbst weg"? Ganz einfach, es ist der Aufruf an Krischan, mich wieder zu sperren! Etwas mehr Ehrlichkeit, auch sich selbst gegenüber, wäre nicht schlecht.


    Interessant ist, im KPR- Projekt läuft alles rund. :)


    So von mir ist es damit genug. Meinetwegen macht mit dem Shitstorm weiter.

  • Weil Sie Sponsor der Oldenburger EWE Baskets sind ?


    Ich kann hier nur als Amateur sprechen, einen preiswerten Falken AT in 235 ziehe ich aus ureigenster Erfahrung einem hochpreisigem BFG MT in 225 eindeutig vor. Okay, bei meinen Guzzis habe ich auch Avon und Bridgestone ganz von rechts bis links abgefahren und mich über Pirelli-Experten gefreut, die ihre tollen Reifen nur in der Mitte abfuhren.....

    du tust den BFG Unrecht..

  • du tust den BFG Unrecht..

    Hmm, vielleicht muss ich doch mit einem Missverständnis aufräumen:


    Ich sehe mich wirklich als Amateur gegenüber der Erfahrung vieler Teilnehmer/Experten hier, genau deshalb wird der eine oder andere sicherlich bestätigen, das ein BFG MT 225/75 nicht die optimaleBereifung ist, um am 13..12.2019 morgens von Sulzdorf bei Würzburg nach Wiefelstede bei Oldenburg ca. 550 km in 6 Stunden mit einem alten Wolf, aber neuer Fahrerfahrung zu fahren.


    Ich bin gerne privat und beruflich seit Mitte der 80er Jahre mit Motorrad und Auto unterwegs, der Tag war schon sportlich, was vorausschaunedes Fahren/Bremsen/Ausweichen angeht. Der MT hat nicht eine Lamelle, verdrängt kein Wasser und zu einem späteren Zeitpunkt durfte ich erfahren, das er sich dank seiner kleinen dicken Gummiknubbel im absolut weichen Boden trotzdem festfährt.


    So, und wenn es dann von 223/75 auf 235/85 geht, dann wähle ich eben einen Reifen, der einen Hauch ALLTAGSTauglicher ist, vielleicht kommt der Falken Wild Peak ja auch mal in die Toskana ;-)

  • Moin Männer,


    wenn Falken Tires mir Testmuster (Werksvertretung bitte bei mir melden) stellt, dann teste ich. Montage und Wuchten geht auf mich - ebenso werde ich das Testergebnis so hier posten wie ICH und MEINE Offroad-Kollegen den Reifen auf meinem und unserem Anforderungsprofil so erlebt haben. Der Reifen würde dann auf diversen Baumustern (ich nenne nun mal keine Baumuster, ich muss sehen wie das logistisch passt) getestet.

  • da kann ich dir vollkommen Recht geben, und wenn Du mal in schweres Gelönde fahren willst, dann legst Du Dir einfach einen Satz Felgen mit Offroadreifen in die Garage und machst bei Bedarf drauf..


    Was ich aber sagen muss, weil ich die Autobahn a7 nach Würzburg regelmäßig nutze: bei den derart desolaten Strassenverhältnissen ist für die Fahrt auf dieser Strecke schon ein MT Reifen zu empfehlen.. :-D;-)

  • Streitkultur ist aus meiner Sicht wichtig in einer Demokratie.


    Otto1 trifft sicher nicht immer den richtigen Ton, ihn deshalb aufgrund abweichender Meinung zu sperren halte ich für falsch.


    Das ist meine frei geäußerte Meinung.



    Beste Grüße

  • da kann ich dir vollkommen Recht geben, und wenn Du mal in schweres Gelönde fahren willst, dann legst Du Dir einfach einen Satz Felgen mit Offroadreifen in die Garage und machst bei Bedarf drauf..

    So lautet der Plan, es scheint einen Käufer der 225/75er BFG MT zu geben und die Felgen kriegen nach einer Farbkorrosionsschutzkur dann wahrscheinlich die Falken Wild Peak M/T auch in 235/85 https://www.falkentyre.com/de/…ifen/product-detail/75009


    Leider kenne ich den Grund für die Sperrung von Otto1 nicht, kann aber ganz gut für mich selbst sprechen, hoffe also, das nicht unser sportlicher Meinungsaustausch der Grund war....

  • Wie schaut das beim Falken Wild Peak M/T


    Mit der m+s Kennung aus darf man den noch im Winter fahren oder muss man das Schneeflocken zeichen schon drauf haben ?

    An Produktionsjahr 2018 muss die Schneeflocke und der Eisberg drauf sein..

    allein das M+S Zeichen deklariert einen Reifen nicht mehr als Winterreifen.


    würde man ältere bekommen, also Mit dot2017,oder früher würde der noch als Winterreifen zählen. :-)

  • Hallo zusammen,

    Es ist endlich soweit, mein Wolf steht seit heute auf den BFG ATs im 235er Format. Gleich mal ne Testfahrt gemacht. Fahren sich ganz toll und macht optisch richtig was her. Bin ganz begeistert :thumbsup:

    Leider habe ich aber festgestellt, dass der Tacho hinterher eilt (teilw. bis zu 10 km/h im Vgl. zu googlemaps Navi.). Ich vermute, dass der ein oder andere 235 Umrüster evtl dasselbe Problem hatte. Wie habt ihr das angegangen/behoben?

    Beim Guru Hans Hehl...

    https://www.hanshehl.de/winkelgetriebe460.htm

    ...werden die beiden Möglichkeiten beschrieben:

    - anderes Winkelgetriebe; wäre mein Favorit (welches bräuchte man da, bzw. welche Achsübersetzung hat der Wolf?)

    - VDO Tacho

    Oder kennt jemand noch eine Alternative?


    Viele Grüße