2 Zylinder ohne Kompression

  • Hallo Jungs,


    also Freunde von mir haben einen Mowag GW3500 - den mit dem 6 Zylinder 4 Liter Motor.


    Anfang des Jahres mitten währende der Fahrt ein Geräusch und deutlicher Leistungsverlust.


    Es wurde dann die komplette Zündung überarbeitet also Kabel und Stecker getauscht, Unterbrecher, Kondensator, Spule und Fliehkraft Verstellung geprüft.
    Dann der Vergaser ... alles gut aber keine volle Leistung.


    Heute haben wir dann festgestellt, dass die hinteren 2 Zylinder praktisch keine Kompression haben. Jetzt ist's also nur noch ein 4-Zylinder ...


    Da beide Zylinder spontan und ohne langsamen Leistungsverlust ausgestiegen sind suchen wir jetzt nach Möglichkeiten.
    -> Loch im Kolben - eher nicht gleichzeitig an 2 Zylindern
    -> Kolbenringe - dann müsste er doch rauchen oder ölen ... macht er aber nicht
    -> Ventile schliessen nicht richtig - möglich
    -> Kopfdichtung - könnte sein aber weder Öl im Wasser noch Wasser im Öl also müsste es gerade den Steg zwischen den Zylindern zerlegt haben.


    Gibt es Experten für diesen Motor (Mowag und Dodge) hier ? Habt Ihr Erfahrung und Tips wie wir die Ursache suchen sollen ?


    Danke für Eure Hilfe Micha


    P.S. hat wer im Bodenseeraum eine Endoskopkamera zum rein schauen durch's Kerzenloch ???

  • Loch im Kolben kannst Du eigentlich auch ausschließen. Wenn dem so wäre, würde er Dir im Handumdrehen sämtliches Öl aus der Ölwanne pumpen.


    Ventile schon überprüft? Evtl.Ventilfeder gebrochen?

    Grüsse,


    Florian
    ---


    Q - "Please Sir, tell me why we send a man on the moon when life on earth´s so cheap?"
    A - "Son, we gotta do our bit for the world trade deficit."

    Pitchshifter

  • Hi Florian,


    hilf mir mal weiter ... ich bin gerade am zusammensuchen der Unterlagen und weiss daher nicht wo die Ventile sind und wie sie drin sind.
    Bin ich richtig, dass die an der Seite sind und nicht oben ?
    Sind die hängend drin und nicht stehend ? Das würde bedeuten, dass bei einem Federbruch nichts passiert ausser, dass das Ventil nicht mehr dicht abschliesst ...


    Schreibe ich Blödsinn ??? Bitte klär mich mal auf wie Du das genau meinst.


    Danke Micha

  • da würde ich mal unseren schuldigen fragen, der hat uns ja schonmal gezeigt was das für ein spaß ist, die dinger einzustellen :dev:

    Bist ungeschickt, hast linke Hände?
    Läufst gegen Türen und auch Wände?
    Kannst nicht schrauben und nicht Lenken?
    Hast auch Probleme mit dem Denken?
    Kriegst nicht mal deine Schuhe zu?


    DU BIST EIN MANN FÜR ATU :dev:

  • Servus,
    ich würd auf eine durchgebrannte Kopfdichtung tippen. Hast du die Möglichkeit für eine Druckverlustprüfung; dann könntest du den Defekt besser eingrenzen.
    Gruß Gerald

    Auch wenn ein Dummkopf sein ganzes Leben
    in der Gesellschaft eines Weisen verbringt,
    wird er die Wahrheit sowenig erkennen
    wie der Löffel den Geschmack der Suppe!

    (Dhammapada)

  • Die Ventile befinden sich an der Seite am Motor, hinter zwei kleinen Wartungsklappen, und werden von der Nockenwelle unten seitlich angetrieben. Hängend oder stehend? Wie wird das definiert?

    Grüsse,


    Florian
    ---


    Q - "Please Sir, tell me why we send a man on the moon when life on earth´s so cheap?"
    A - "Son, we gotta do our bit for the world trade deficit."

    Pitchshifter

  • Hi Florian,


    vielen Dank, Kristian hat mich gestern noch gerettet ... mit Defekt meiner Festplatte waren auch die Mowag Unterlagen weg ...


    Stehend heisst die Ventile sind oben über dem Kolben - fällt also in den Zylinder wenn die Feder bricht.
    Hängend bedeutet die sind an der Seite und bei Federbruch fallen die nur auf den Ventilsitz zurück.
    Also Mowag definitiv hängend.


    Wir versuchen eine Durckverlust Prüfung hin zu bekommen. Ich denke aber, dass alles ausser der Kopfdichtung auch für mechanische Geräusche sorgen würde - und der schnurrt wie ein Kätzchen ohne jedes Stöhrgeräusch.


    Was mir noch nicht so ganz klar ist ... wenn die Kopfdichtung den Steg zwischen den Zylindern durch hat ... ist dort kein Wasser oder Öl ? Gibt es Stellen wo die durch sein kann ohne, dass Wasser im Öl oder Öl im Wasser ist ?
    ich denke das kann vielleicht jemand beantworten der das Ding schon mal offen gesehen hat oder diesen Defekt kennt.


    Grüssle Micha

  • Sieh dir das Bild im Borgwardforum mal an:
    http://www.multi-board.com/boa…&postID=560723#post560723


    wie mann sehen kann ist zwsichen den Zylindern fast kein Platz und auf diesen teils sehr dünnen stegen ist die Dichtung meistens kaputt und da ist nun auch mal kein Platz für ne Öl oder Kühlbohrung


    mfg Patrick

    Feil Dir keinen ab, lerne Drehen und Fräsen!
    Über 7 Millionen Österreicher können nicht richtig Drehen und Fräsen.

    "dats ned bandan nemts ahn droht" :schweißen:
    Freilauf Dioden aus Freilandhaltung :D

  • Moin.


    Will mich nicht einmischen, sondern nur die Begriffe der Ventilsteuerung erhellen:


    ohv = over head valves = über dem Kolben angeordnete Ventile = umgangssprachlich "hängende Ventile"
    gibt es sowohl mit untenliegender als auch mit obenliegender Nockenwelle. Letztere Bauform ist OHC = over head camshaft


    sv = side valves = seitlich neben dem Kolben angeordnete Ventile (Brennraum seitlich erweitert) "Seitenventiler" = umgangssprachlich "stehende Ventile"
    gibt es nur mit untenliegender Nockenwelle


    Grüße


    freddy

  • In den Zylindern ohne Druck Motoröl rein , ein Schluck reicht, noch mal Druck messen, falls dann kein Druck da ist sind es die Ventile, so könnte mann schon mal im Ausschluverfahren suchen.

    No pasarán
    Без труда не выловишь рыбку из пруда

  • Möglicherweise Nockenwelle gebrochen? Ist mir vor etlichen Jahren mal bei einem uralten V8 passiert... wenn der Motor ein SV-Motor oder ein sog. Freiläufer ist und die Ventile nicht den Kolbenboden berühren können wäre das eine Möglichkeit weil der Motor dann ohne ungewöhnliche mechanische Geräusche weiterläuft, nur eben auf entsprechend weniger Zylindern.

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • hi,


    sorry, dass ich mich erst jetzt melde, hab zur zeit viel um die ohren...


    ich möcht fast auf die ZKD wetten. eine ersatz-ZKD sollte auch mit zur board-ausstattung gehören - ich habe immer eine dabei. bei SV-motoren ist die ZKD stark belastet da sie sehr stak dem verbrennungsdruck und -temperatur ausgesetzt ist. dafür lässt sie sich schnell und einfach wechseln.


    bestellen könnt ihr die ZKD für kleines bei jedem dodge-wc-teiledealer. z.b. hier: http://www.camo.co.at/produktdetails.aspx?ARTID=1204 am besten gleich zwei oder mehr bestellen ;)


    der kopf ist in ner halben stunde runter gebaut und eine stunde später läuft der motor wieder - viel erfolg!


    und sollte es do was mit den ventilen zu tun haben, muß der kopf sowieso runter...


    druckverlustprüfung: drotz guter kompressionswerte hat sich das bei meinem motor als zwecklos herausgestellt, da die druckluft bei stehendem motor an den kolbenringen vorbei zischt - der motor läuft trotzdem bestens, und die kompressionswerte sind sehr gut. zischt es dabei aber direkt zum nachbarzylinder raus, ist die defekte ZKD direkt bestätigt...