Zeltausrüstung, WH-Hering?

  • Bei der Wehrmachtszeltbahn, die ich von meinem Opa bekommen habe waren folgende Heringe dabei:



    Der Obere ist mit "GA 40" gestanzt


    Der Mittlere ist nur mit den Buchstaben "E.P.&(?)S. gestanzt :?:


    Der Untere wiederum mit "FEF 37"




    Auffallend ist dabei, dass der mittlere Hering ein Stück kürzer ist und eine abweichende Kopfform aufweist.


    Da WH nicht min Fachgebiet ist, ich aber an den Erbstücken hänge, hier meine Frage, ob es sich überhaupt um einen WH-Hering handelt?


    Wer kann für Aufklärung sorgen?


    Kai von der Küste

  • Hi Kai


    Mach dir keine Gedanken ,das ist Alles so i.o
    Außerdem das der ein anderen kopf hatt liegt am Hersteller
    Und mit der Länge ist so auch i.o da dieses auch vom Hersteller abhängt

    Borgward das Auto :thumbsup:



    Suche für den Borgward B2000 :
    beide Kofferraum Türen
    Beide Türen vom hinteren Aufbau


    Die seiten Bleche vom Kofferraum Komplett!


  • Im Zeltplanen-Thread von murkser fand ich folgenden Beitrag zu diesem Thema:



    Zitat



    Demnach scheinen die Maße für den WH-Zelthering (korrekte Bezeichnung: Zeltpflock 29) genau festgelegt zu sein.


    Daher habe ich mich über die deutlichen Abweichungen in Länge und Form gewundert.


    Weitere Meinungen?


    Kai

  • Der Obere ist mit "GA 40" gestanzt


    Der Mittlere ist nur mit den Buchstaben "E.P.&(?)S. gestanzt :?:


    Der Untere wiederum mit "FEF 37"

    Hallo Kai,



    GA = Hirsch-Kupfer- und Messingwerke A.G.(Zentrale Berlin) Kupfer- und Messingfabrikate, Finow/Mark



    FEF = Batterien- und Elementen-Fabrik, System Zeiler A.G. Berlin



    E.P.&(?)S hmmm, wenn es eps waehre, dann Joemna A/S in Joemna Norwegen


    Gruss
    Rudi

  • Falsch!!!!!


    Die Stempelungen mit Großbuchstaben sind einfache Abkürzungen des Firmennamens, meist verbunden mit dem Firmenort . Also nicht verschlüsselt.


    Der Fertigungskennzeichen Code , nachdem hier "entschlüsselt" wurde, besteht grundsätzlich aus Kleinbuchstaben.


    Die Firmen kannste also getrost vergessen... ;)


    Vielleicht stammt der eine Häring ja noch von der Reichswehr, die waren noch nicht so Stempelwütig wie die Wehrmacht...

    Es ist dem Untertanen untersagt,den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.

  • Ich habe einen Markierungssatz für die Luftlandung ergattert, in dem ich zwei merkwürdige Zeltheringe vorgefunden habe. Von der Grundform her sehen sie aus wie die Wehrmachtsmodellte, nur das Loch ist mit einem herausstehenden Stift vernietet:



    Gekennzeichnet sind sie mit einer "Tanne" und den Buchstaben "SG":



    Die anderen Heringe waren die BW-typischen. Einen besonderen Zweck für diese Form konnte ich nicht erkennen. Die Heringe dienen einfach dazu die orangefarbenen Markierungstücher vor dem wegwehen zu bewahren. Dazu werden sie durch Öse gesteckt und im Erdreich verankert.


    Interessant ist auch, dass die Packtasche von 12/65 stammt



    und die Markierungstücher von III/59



    Kann jemand etwas zu den oben abgebildeten Heringen sagen :?: :?: :?:


    Ist hier vielleicht WH-Material aufgebraucht worden :?: :?: :?:


    In freudiger Erwartung Eurer Kenntnisse :thumbsup:


    Kai

  • Keiner eine gesicherte Kenntnis zu den Heringen aus dem Markierungssatz :?:


    Wer hat noch solche Heringe in seinem Markierungssatz oder anderer Ausrüstung vorgefunden :?:


    Bin ich der Einzige, der über solche Teile verfügt :?: :?: :?:


    Gruß Kai

  • Hallöchen in die Runde,
    mal ein dumme Frage: Wie verwendet man den Zeltpflock? Wozu ist die Öse und wozu die Schnur?
    Die Leute hier meinen, die Schnur sei zum rausziehen des Herings:
    http://www.bergzeit.de/hillebe…r-titan-hering-6-stk.html
    Hm hmmm . Also ich weiß nicht recht....
    Ich kann mir das nur so vorstellen, dass die Schnur dort zum Einsatz kommt, wo die Zeltbahn Ösen ohne Schnur hat. Dann könnte man die Schnurlasche vom Hering einmal durch die Öse an der Zeltbahn ziehen und dann wieder am Hering befestigen. Dort müsste sie ja halten, weil es nach oben eine Verdickung gibt.
    Was haltet Ihr davon? Gibt es Fotos von der Verwendung?
    Gruß vom LLSani