Rucksack - Thread

  • Ein Nachtrag zum aktuellen BW-Kampfrucksack (Post 14 in diesem Thread): Ein Unterschied zwischen dem olivgrünen Modell und dem Flecktarn-Modell, der hier noch nicht angesprochen wurde, ist folgender: die flache Einschubtasche, wo die Isomatte als Rückenpolster 'rein soll, geht beim grünen Modell bis zum Boden des Hauptfachs. Dort ist dann der feste Zwischenboden zum unteren Fach eingenäht. Beim Flecktarn-Modell geht die Einschubtasche bis zum Boden des unteren Fachs. Das heisst, die Isomatte sitzt ca. 15cm tiefer als beim grünen Modell, und die oberen 15cm des Hauptfachs sind nicht gepolstert und nicht stabilisiert. Das ist m. E. eine Verschlimmbesserung.


    Wie schon erwähnt, benutze ich im Alltag nicht die Isomatte als Rückenpolster. Daher habe ich mir in einem Geschäft für Schaumstoff-Zuschnitte aus 'geschlossenzelligem Schaumstoff' eine Platte von 50cm x 29cm x 2cm zuschneiden lassen. Diese sitzt stramm im Einschubfach und reicht vom Boden des Rucksacks bis knapp unter die Alu-Stange - somit ist der Rucksack über die ganze Länge gepolstert und stabilisiert.


    Allerdings löst das die grundlegenden Probleme des BW-Kampfrucksacks auch nicht: alles Gewicht liegt auf den Schultern, und der Rücken ist nicht belüftet. Das wurde ja alles hier schon diskutiert. Trotzdem finde ich, daß dies eine einfache 'Kampfwertsteigerung' des Flecktarn-Modells ist.

  • Hallo,
    ich bin neu hier und habe gerade einen Jägerrucksack erhalten.




    Meiner ist von SPEKON 09/97


    Nun würde ich gerne mal wissen, welche Hersteller es gab?


    Deuter, Spekon.. wer noch?


    Beste Grüsse
    surfer

  • @ surfer


    Herzlich willkommen hier im Rucksackbeitrag oder wie es neudeutsch heißt "Thread".


    Der von Dir bereits angesprochene Rucksack von Deuter hat folgendes Etikett:

    Es handelt sich um die frühere Ausführung mit Kunstlederboden.


    Dann hätte ich noch ein Rucksack von Heim:

    Dieses Modell von 2003 hat keine Kunstlederboden mehr.


    Weiterhin habe ich noch solch einen Rucksack ohne klare Herstellerangabe:

    Vermutlich ist die 0089 A eine verschlüsselte Herstellerangabe.


    Der VersNr nach dürfte Dein Rucksack auch ohne Kunstlederboden daherkommen.


    Gruß
    Kai

  • Ein Nachtrag zum aktuellen BW-Kampfrucksack (Post 14 in diesem Thread): Ein Unterschied zwischen dem olivgrünen Modell und dem Flecktarn-Modell, der hier noch nicht angesprochen wurde, ist folgender: die flache Einschubtasche, wo die Isomatte als Rückenpolster 'rein soll, geht beim grünen Modell bis zum Boden des Hauptfachs. Dort ist dann der feste Zwischenboden zum unteren Fach eingenäht. Beim Flecktarn-Modell geht die Einschubtasche bis zum Boden des unteren Fachs. Das heisst, die Isomatte sitzt ca. 15cm tiefer als beim grünen Modell, und die oberen 15cm des Hauptfachs sind nicht gepolstert und nicht stabilisiert. Das ist m. E. eine Verschlimmbesserung.


    Die Feststellung mit den unterschiedlichen Rückenfächern bei den Kampfrucksäcken kann ich nicht bestätigen.
    Bei meinem oliven (Schulze von 1990) und dem in flecktarn (DÖNGES-SAPINA von 2003) sind beide Fächer von ganz unten bis zur Alustange :!:


    Weiterhin gibt es die Möglichkeit die BW-Isomatte in der Länge auf verschiedene Rucksäcke anzupassen:



    Faltet man die Matte über den ersten Knick übereinander erhält man eine Länge von 37 cm.
    Faltet man über den zweiten Knick, erhält man eine Länge von 47 cm.


    Die 37 cm sind dann aber für den Jägerrucksack gedacht, oder für den Kampfrucksack mit dem kurzen Fach.
    Ich meine, das ist gut durchdacht und nicht "verschlimmbessert" :thumbsup:


    Gruß
    Kai


  • Die Feststellung mit den unterschiedlichen Rückenfächern bei den Kampfrucksäcken kann ich nicht bestätigen.
    Bei meinem oliven (Schulze von 1990) und dem in flecktarn (DÖNGES-SAPINA von 2003) sind beide Fächer von ganz unten bis zur Alustange :!:


    Oh, dann hängt diese Eigenschaft nicht an der Farbe, sondern vielleicht am Herstellungsjahr. Ich habe einen grünen und einen Flecktarn, und der grüne hat eben das kurze Einschubfach.


    Zitat


    Weiterhin gibt es die Möglichkeit die BW-Isomatte in der Länge auf verschiedene Rucksäcke anzupassen:


    Faltet man die Matte über den ersten Knick übereinander erhält man eine Länge von 37 cm.
    Faltet man über den zweiten Knick, erhält man eine Länge von 47 cm.


    Das war mir auch neu. Die Exemplare, die man im Surplus-Handel bekommt, sind nach meiner Erfahrung immer auf 37cm gefaltet. Da hätte ich mir die Ausgabe für den Schaumstoffzuschnitt sparen können...


    Offenbar hat man sich beim Bund wirklich was gedacht bei der Konstruktion. Ich ziehe meine Kritik zurück. Kai, danke fur die Aufklärung!


  • Meiner ist von 06/97 und vom Hersteller '2696V'. Anscheinend gibt es mehrere Hersteller, die verschlüsselt auftreten. Das wird aber offenbar nicht konsequent durchgezogen, denn wir haben ja auch mehrere Beispiele aus '97 und später gesehen, wo der Hersteller mit Klarnamen angegeben ist.

  • Hallo



    eins Verstehe ich nicht,


    wann wurde das Feldgepäck und wann die große kampftasche mit geführt ?

    Borgward das Auto :thumbsup:



    Suche für den Borgward B2000 :
    beide Kofferraum Türen
    Beide Türen vom hinteren Aufbau


    Die seiten Bleche vom Kofferraum Komplett!


  • Das Feldgepäck (der erste Rucksack) war mit dazugehörigen Tragegestell wohl Erstaustattung.
    Dazu gehörte dann der erste Brotbeutel, den man im "Sturmgepäck" nutzen konnte.


    Anfang der Sechziger kamen dann die kleine und die große Kampftasche hinzu, die mit dem "Klappertragegestell" genutzt wurden.


    Der Rucksack blieb noch bis in die Neunziger als "Packtasche" im Bestand (nicht zu verwechseln mit dem Bekleidungssack/"Seesack") und wurde bis dahin auch noch neu produziert, ohne in der Ausstattung geändert zu werden.
    Selbst die Befestigungsriemen für das Tragegestell unter der Außentasche blieben erhalten, obwohl das Tragegestell schon lange ausgemustert war.


    Ein genaues Einführungsdatum kenne ich allerdings nicht :no:


    Gruß
    Kai

  • Danke !



    Ich hätte nun gedacht das große und Kleine kampftasche das erste gewesen wären , das Feldgepäck ist so modern gegenüber der Kampftasche !


    Ich mag die große und kleine
    Kampftasche total gerne

    Borgward das Auto :thumbsup:



    Suche für den Borgward B2000 :
    beide Kofferraum Türen
    Beide Türen vom hinteren Aufbau


    Die seiten Bleche vom Kofferraum Komplett!


  • Hallo Freunde



    hier mal meine Kampftaschen Klein!


    Bei der einen kann ich nicht lesen ob 59 oder 69


    die tasche ist schon sehr getragen!



    auch hat sie links und rechts je 2 D Ringe !







    Borgward das Auto :thumbsup:



    Suche für den Borgward B2000 :
    beide Kofferraum Türen
    Beide Türen vom hinteren Aufbau


    Die seiten Bleche vom Kofferraum Komplett!


  • Rucksackfrage


    Ich habe mir nun endlich mal ein Tragegestell mit den langen Rödelriemen für das Sturmgepäck gegönnt:



    Beim Auspacken fiel mir dann auf, dass die Rödelriemen den Verschluss mit mit der einfachen Schnalle haben und nicht die Ausführung mit der Klemmschnalle:



    (oben der Verschluss mit der einfachen Schnalle am langen Rödelriemen und unten die Klemmschalle als Gegenstück am Tragegestell)


    Ist das immer so :?:
    Ich meine sonst an den Rödelriemen auch die Klemmschnallen gesehen zu haben hmmm
    Könnt Ihr bei Euch einmal nachsehen und Rückmeldung geben :?:


    Viele Dank im voraus
    und einen herbstlichen Nebelgruß von der Ostsee
    Kai