ein ex-BGS Landrover aus 1965 entsteht neu

  • Moin alle,
    so, nun hat es mich aus dem heimeligen, scharzen Landrover Forum also auch hierher verschlagen.


    Nachdem ich meinen zivilen 1961er Landrover restauriert hatte, hat man mir im April einen 1965er Bundesgrenzschutz Landrover angedient.
    Nun muss ich den auch machen. Ohne Projekt wird es "Mann" ja sonst auch langweilig.


    Also, in Sachen LR Technik bin ich ganz gut gerüstet, das sind alles keine Geheimnisse mehr, aber die Behördenaustattung (Funk, Sondersignake etc) machen mir noch etwas Kopfzerbrechen. Da erhoffe ich mir hier evtl. und ggfs. mal Hilfe. Ist in Sachen Ausrüstungsteile alles nicht so ganz weit vom Munga - soweit ich das bis dato recherchieren konnte.


    Inzwischen ist der Wagen zerlegt und ich habe mich an das Aufarbeiten der Einzelteile gemacht. Das Chassis war unrettbar vergammelt und ist beim Schrotthändler.
    Ein neues entsteht in England.


    Zudem besorge ich nach und nach fehlende Ausrüstungsteile. Seit gestern Abend bin ich im Besitz der Antenne (Geroh 6m - alte Ausführung)
    Was nun noch fehlt, ist die Signalanlage (Bosch Starktonhörner) und die zugehörigen Kabel und Schalter etc. sowie das Funkgerät.



    So, hier einige Bilder:


    Anlieferungszustand




    innen





    unten





    grob zerteilt






    gut, wenn man sowas schon mal vor Jahren in der Bucht gekauft hat.... :D




    und so soll er mal aussehen, wenn er fertig ist



    Das istd er Wagen der Grenzschutzschule in Lübeck, steht in deren Grenzschutzsammlung ("Museum")





    Antennenmast





    Frage hierzu: das ist ja noch ein Mast mit Kurbel OHNE Sperrklinke. Also offenbar wohl die ältere Ausführung bis Mitte der 60er? Korrekt soweit?
    Gibts dazu noch irgendwo ne Kurbel?


    Die Hella KL6 habe ich inzwischen restauriert - leider hat der Pulverbeschichter den korrekten Farbton vergessen... :T Aber ich finde sie ist dennoch ein Schmuckstück geworden.
    und sie funzt sogar.... :G



    Der Blaulichthalter geht mit den restlichen Kleinteilen des zerlegten Wagens in 14 Tagen zum Pulverbeschichten, die andere Hälfte der Stahlteile geht zum Verzinker (gehört am Landrover ja grösstenteils so) und dann gibts aus GB ein neues Chassis und jede Menge Therapiestunden für mich in der Werkstatt..... *freu*.... :D



    Gruß
    heppsen

  • Herzlichen Glückwunsch zum neuen Fahrzeug !! :G:G:G:T:lach:


    Mann, Mann, das ist ja ein Projekt... 8o


    Das Thema BGS wird im Norden sehr großgeschrieben. Frag mal Navigator...
    Du machst aber auch sicher irgendwas beruflich in Richtung Kfz, oder?


    Auf jeden Fall: Viel Erfolg, Langmut und immer eine Kiste Bier in Griffweite!
    Und Fotos nicht vergessen!!

  • Hallo,
    willkommen im Forum, sehr schönes Projekt! Da könnte ich auch glatt schwach werden, vor allem da mir noch ein BGS Vehikel fehlt.
    Zum Lack zwei Fragen:
    Warum lässt Du pulverbeschichten? 1K lack tut es da doch auch!?
    Hast Du vor den Wagen glänzend zu lackieren? Die RKL sieht so aus.

  • Moin Thomas,


    ich mach beruflich nix in Sachen KFZ. Deswegen ja Therapiestunden..... :D ich brauch das als Ausgleich.


    Bier in Griffweite ja, aber nur für Garagenbesucher. Ich nur Wein - ganz selten mal.


    Fotos :D Immer... hier, der zivile beim Brötchenverdienen. Ist ja kein Museumsstück.... :G (auch wenn sie mich im LR Forum fast gesteinigt hätten, als ich gepostet habe, das sich den frisch restaurierten Landrover mit in den Wald genommen habe. Wozu hat er sonst ne Zaofwelle und ne Seilwinde?)






    Gruß
    heppsen

  • Wozu hat er sonst ne Zaofwelle und ne Seilwinde?


    Sehr gute Einstellung :thumbsup:
    Alte Fahrzeuge sollten artgerecht gehalten werden.
    Was dem 300 SL der Nürburgring ist dem LandRover der Wald und der Übungsplatz.


    Schönes Projekt! Ich bin gespannt auf die Fortschritte.

    Grüße von der Küste! Til


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

  • (auch wenn sie mich im LR Forum fast gesteinigt hätten, als ich gepostet habe, das sich den frisch restaurierten Landrover mit in den Wald genommen habe.


    Ja, so kennen wir die Landrover-Vereinsmeier. :rolleyes:


    Da triffst du hier im Forum auf mehr Verständnis. :]


    Schönes Projekt, halt uns Bildermäßig auf dem Laufenden. :thumbup:


    Gruß Jozi.

  • Naaa, ganz so schlimm war das nun auch nicht, aber ein paar meinten halt, das dürfe man nicht machen.
    Ich hab mich auch gefragt wozu sonst man so einen Wagen herrichtet, wenn nicht zum artgerechten Halten?
    Allerdings boller ich nicht aus Spaß und zu Freizeitzwecken durchs Gelände nur um zu sehen obs geht.
    Das brauche ich allerdings nicht.


    Aber benutzen als "Nutzfahrzeug" auf dem Land, für alles was mir so einfällt eben schon.
    Holz machen
    Lärchenbretter ranschaffen (Carport verkleiden)
    Zaun ranschaffen (Highlander einsperren.... :D )
    Hecke per Winde rausreissen (Tuja... geht gar nicht. Müffelkram)
    Kirschlorbeer verpflanzen (per Winde....)
    Motorblock zum Instandsetzer bringen
    Rindenmulch und Erde holen für die Scheffin
    Pflastersteine rankarren beim Hof pflastern
    Müll, Schotter und Schrott wegkarren
    einfach mal nett nachmittags zum Strand eiern
    Einkaufen fahren


    Gruß
    heppsen

  • Wer weiß?
    Vierlleicht kannst Du das ja nächstes Jahr um "in-Boostedt-zum-Klohäuschen-fahren" ergänzen. :whistling:
    Voraussetzung ist natürlich, daß das wieder stattfindet und Du Dich dafür anmeldest. :D
    Hier mal ein paar optische Eindrücke von verschiedenen Formen der artgerechten Haltung.:
    BOOSTEDT 2011 - Die Bilder
    Wie weit man geht, entscheidet natürlich jeder selbst.

    Grüße von der Küste! Til


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

  • Sehr schönes Vorhaben!


    Von der Pulverbeschichtung in optisch schlecht überprüfbaren Bereichen würde ich allerdings abraten und aus Originalitäts- und Optikgründen natürlich bei den Anbauteilen auch! ;)


    Falls Du kein originales Verdeck auftreiben solltest, ich habe von meinem GruKW noch eine Menge originalen BGS Verdeckstoff übrig.


    RAL 6012 farbene Grüße...

  • Moin Jay Dee,
    das mit dem Verdeckstoff merke ich mir. Ein Muster habe ich ja, und Planen und Markisennäher gibts ja hier an jeder Ecke (lies: Segel- und Persenningmacher)


    Wieso nicht pulvern? Kleinteile pulvern ist doch um Längen entspannter als jedes Kleinteil einzeln zu lackieren, ausserdem werden die dann wenigstens ordentlich entrostet und nachher schön grundiert und dann in Wunschfarbe gepulvert. Ich hab da beste Erfahrungen mit.


    Gruß
    heppsen

  • So, kleines update:


    die erste Lage Kleinkram ist vom Pulverbeschichten zurück



    der Kabelbaum Sondersignalanlage (aus diesem hervorragenden Forum hier) ist da



    ein Fug7 BGS Ausführung ist da (zur Not als Deko.... :D )



    Die Starktonhörner sind da (auch aus diesem hervorragenden Forum!)



    Das Chassis ist kleingeschnitten und zum Schrotti gewandert





    Die Achsgehäuse sind beim Strahler und Spritzverzinker, die restlichen Kleinteile sind beim Pulverbeschichter, der verzinkte Kram wird noch sortiert und dann zum Verzinker des geringsten Misstrauens gebracht.


    Der Motorblock ist angeblich fertig und kann abgeholt werden (gebohrt, gehont, neue Nockenwellenlagerschalen)


    Die zu bestellenden Neuteile listen sich inzwischen auf 4 DinA4 Seiten.... :D Ich fang dann mal mit den Achsteilen an....


    Das neue Chassis aus England wird hoffentlich mit einem Sammeltransport gegen Jahresende hier in D eintreffen. Mal sehen ob der Plan gelingt.


    Am Wochenende habe ich mal angefangen das Lenkgetriebe zu überholen.








    erste Lackierarbeiten. Man muss das Wetter ja ausnutzen.






    Jo, so als kleines update, falls es jemanden interessiert. :T

  • Moin Freddy,
    doch, das ist Hammerite. Altbestand. Kaufe ich allerdings nicht mehr. Aber die 6 Dosen da, müssen noch weg.
    Das ist allerdings noch "richtiges" Hammerite, also nicht wasserbasiert. Das hält zumindest auf dem Seitendeckel des Lenkgetriebes aussen bestimmt.
    (Ich bin kein Freund von Hammerite! Das Zeug taugt eigentlich nix! Wird zu hart und zu spröde für vernünftige Anwendungen)


    Die Stummelachsen da sieht man nachher sowieso nicht. Da sitzt die Bremsankerplatte drauf. Deswegen kann man da nur eine hauchdünne Schicht aufbringen. Richtig lackieren geht da nicht. Das ist eher "aufgehustet" damit da nicht gleich der Flugrost wieder zuschlägt - und mehr solls auch gar nicht sein. Benzinfest muss das da auch nicht sein. (sonst habe ich ein ganz anderes Problem, wenn sich bis dorthin Benzin den Weg bahnt..... ;,( )


    Hier, Nächste Baustelle: Spritzwand..... :| Bürgin würde von Lochfrass gesprochen haben..... :heuldoch:



    Ich wetz dann mal den Schweiss-Stein.... :H:


    Gruß
    heppsen

  • Hi ich dachte immer die Teile wärn aus Alu....


    mfg pipi

    Feil Dir keinen ab, lerne Drehen und Fräsen!
    Über 7 Millionen Österreicher können nicht richtig Drehen und Fräsen.


    Für mehr Integration von Bevölkerung mit Emissionshintergrund
    "dats ned bandan nemts ahn droht" :schweißen:
    Freilauf Dioden aus Freilandhaltung :D

  • Jo, alles ausser Spritzwand, Chassis, Achsen, Fensterrahmen vorne (Windschutzscheibe), Türrahmen, Motorhaubenrahmen, Kühlterträger, Spriegelgestell, Heckbodyabschlussleisten oben, Laderaumsteifen unten, Lenkgestänge, Felgen, Tanks, Antriebswellen, Motor... etc.... :D


    Willsagen, die Kotflügel vorne, Aussenhaut derMotorhaube und der Türen, die Türoberteile sowie der Heckbody und die Sitzkiste (und das Getriebegehäuse)sind aus Alu. Alles andere eher nicht.


    Gruß
    heppsen