Literatur, Bücher zum Thema Bundeswehr

  • Hier möchte ich von Zeit zu Zeit interessante Bücher über das Thema Bundeswehr vorstellen, in denen es um Aurüstung und Uniformen geht. Das ganze ohne Zeitbindung. Also von 1956 bis heute.


    Es würde mich freuen, wenn aus dem Forum heraus auch Bücher vorgestellt werden, die von Interesse sein können. So kann man seine Sammlung vielleicht um das Eine oder Andere Stück noch erweitern.


    Ich fange mal an:


    "Der Soldat und seine Ausrüstung"


    von Rolf Abresch und Lothar Schulz


    erschienen 2002 im Report Verlag.




    Das Buch ist durchgehend farbig bebildert und hat 152 Seiten. Es ist im Großformat (30x23cm) gebunden und zeigt den Ausrüstungsstand von 2002. Es wird sehr Ausführlich auf die Feldbekleidung (Bekleidungssystem 90) und persönliche Ausrüstung eingegangen.


    Insgesamt ein sehr empfehlenswertes Buch für alle Sammler von Bundeswehrausrüstung.


    Mittlerweile ist auch noch eine neue Auflage erhältlich.


    Bewertung: 5 von 5 Sternen *****  :thumbup:   :thumbup:   :thumbup:   :thumbup:   :thumbup:


    Gruß Kai


    Jetzt seid Ihr an der Reihe!


    Ich bin gespannt!

  • Moin,


    aufgrund einer Empfehlung aus einem anderem Fred habe ich mir zugelegt:


    Jörg-M. Hormann: Die Bundeswehr und ihre Uniformen- 30 Jahre Bekleidungsgeschichte


    Das ganze 208 Seiten stark, schwarz weiß und bunt bebildert, teilweise Zeichnungen. Von den Anfängen bis hin in die 80er Jahre. Also alles vor Flecktarn der hier so grade mal erwähnt wird. Sehr interessantes Buch aus den Anfängen der Truppe.
    Leider gibts das Stück wohl nur noch gebraucht in unterschiedlichen Zuständen für € bis €.


    MfG Carsten

  • Dieses Buch von Rolf Abresch und Ralph Wilhem ist ebenfalls im Report Verlag erschienen:



    Es handelt folgende Waffen mit Bildern, Leistungsdaten und Munitionsübersichten ab:



    Das Buch hat ebenfalls die Maße 30x23cm und ist auf 142 Seiten durchgehend farbig bebildert. Erschienen ist das Buch 2001 und geht am Anfang auch auf die Wiederbewaffnung der Anfangsjahre ein. Leider sind zu diesem Thema nur wenige historische Bilder vorhanden.


    Aus meiner Sicht eine gute Ergänzung zum Buch aus Post 1, wenn auch einige Bilder doppelt vorhanden sind. Da es um moderne Wffen geht, ist das Thema sehr gut aufgearbeitet.


    Bewertung: 5 von 5 Sternen *****  :thumbup:   :thumbup:   :thumbup:   :thumbup:   :thumbup:


    Gruß von der Ostsee


    Kai

  • ... 30 Jahre Bekleidungsgeschichte
    von Jörg-M. HORMANN hier noch einmal der Vollständigkeithalber vorgestellt:


    PODZUN-PALLAS Verlag GmbH von 1987, ISBN 3-7909-0297-7

    24,5 x 18 cm
    Durchgehend bebildert dargestellte Uniformgeschichte der Bundeswehr. Mit geschichtlicher Einführung zur deutschen Uniform.
    Es werden die Kapitel
    HEER

    LUFTWAFFE

    und MARINE

    anhand von Einzelkapiteln beschrieben und mit interessanten Bildern untermauert. Ausrüstungsfragen werden dabei ausgespart.


    Das Buch behandelt die Uniformgeschichte bis zur Einführung der Flecktarnuniform und sollte bei keinem Sammler fehlen!


    Persönliche Bewertung: 5 von 5 Sternen *****


    Gruß Kai

  • lautet der Titel eines Buches mit Hardcover im DIN-A4-Format, welches ich günstig in der Bucht geschosen habe. Guckst Du hier:
    http://www.ebay.de/itm/2006966…_trksid=p3984.m1439.l2649


    Das Buch kann ich nur jedem Interessierten ans Herz legen, da es die sehr frühe Aufbauphase textlich und bildlich eindrucksvoll begleitet:







    Das Buch wurde 1957 von Otto Marcks im ATHENÄUM-VERLAG BONN herausgegeben.
    Es enthält 143 Bilder, die sich auch mit der militärischen Vorgewschichte Deutschlands beschäftigen.


    Ein wirklich schönes Stück Zeitgeschichte!


    Persönliche Bewertung: 5 von 5 möglichen Sternen *****   :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:


    Gruß Kai

  • Moin!


    Also ich würde schon gern ein solches Buch haben! Bisher habe ich das bereits oben erwähnte Buch von Jörg M. Hörmann und das ist schon klasse.
    Allerdings habe ich auch noch einen alten "Wegweiser durch die Bundeswehr", der ist auch sehr gut, wenngleich er naturgemäß nicht explizit auf die Uniformierung eingeht.




    Gruß an alle



    Michael

  • ... lautet der Titel des Buches von
    Siegfried Schulz, welche 1978 im Mittler Verlag erschienen ist



    Das Buch hat 104 Seiten, die mit Schwarzweißfotos bebildert sind. Der Text ist deutsch/englisch/französisch gehalten.
    In dem Buch werden die Divisionen und Truppengattungen des Heeres auf dem o.g. Stand vorgestellt.



    Die Qualität der Bilder ist nicht so prächtig. Sie geben jedoch einen guten Querschnitt aus der oliven Zeit der Bundeswehr wieder.
    Mittig ist auch ein achtseitiger Farbteil vorhanden.



    Weiterhin werden Gliederungsübersichten und zeitgenössische Werbung wiedergegeben.


    Insgesamt ein sehr interesantes Buch zu unserer Thematik.


    Persönliche Bewertung: 4 von 5 möglichen Sternen **** :thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup:



    Kai

  • Eine Art Standardwerk stellen die Ausbildungsbücher unter dem Titel "DER REIBERT" dar.


    Angefangen hat diese Reihe bei der Bundeswehr als DIN-A5-Format mit einem Pappumschlag (links im Bild eine Ausgabe von 1959, 15. Auflage m. 439 z.T. mehrfarb. Abb. im Text). Danach ging man auf ein verkleinertes Taschenformat über, welches mit einem Kunststoffbinder versehen wurde, der sich per Druckknopf öffnen ließ um Änderungen vorzunehmen (rechts im Bild die Ausgabe von 1963, 24. Auflage-6. Nachdruck mit 765 z.T. mehrfarb. Abb. im Text).



    In der frühen Ausgabe werden die Dienstgradabzeichen noch folgendermaßen dargestellt:



    Bei den gehobenen Uffz. sind noch keine Tressen um die Winkel vorhanden und bei der Marine ist bei den Offz. noch die 1. Streifenfoge zu sehen.
    Bei MG wird noch vom MG 42 gesprochen:



    Die ABC-Schutzmaske wird hier übrigens durchgängig als Modell 54 angesprochen. Eine Unterscheidung zwischen 54A und 54B wird nicht gemacht.


    Die Kampfuniform wird in der frühen Ausgabe durchgängig mit dem Splittertarnmodell gezeigt.
    In der späteren 63´er Ausgabe wird neben dem Splittertarnanzug auch die Filzlaus abgebildet.



    Die Bücher sind eine inteessante Fundgrube rund um die Ausbildung, Ausrüstung und Uniformierung zur damaligen Zeit und erlauben oft ein direktes Nachschlagen zu Fachfragen.


    [b]Persönliche Bewertung: 5 von 5 möglichen Sternen *****[/b] :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:


    Kai

  • DER REIBERT ... Fortsetzung


    Anfang der 60´er wurde das Format des Nachschlagwerkes dann auch als Taschenbuch herausgegeben. Das Format schrumpfte auf die Hälfte von DIN-A5 und ist so bis heute zu erhalten:



    Dabei stellt die Bezeichnung DER REIBERT 1 (oben links) keine fortlaufende Nummerierung dar, sondern die 1 steht für "Grundausgabe". Weiterhin gab es spezielle Ausgaben für folgende Waffengattungen:
    2 Panzergrenadiere (mot)
    3 Panzergrenadiere (SPz)
    4 Panzer
    5 Artillerie (und als Waffenausgabe)
    6 Panzeraufklärer
    7 Pioniere (Waffen-Ausgabe)


    Die Themen wechseln im Laufe der Ausgaben auf Wunsch der Nutzer öfters und neue Ausrüstung wird nach und nach mit eingearbeitet.
    Dies spiegelt sich sehr schön bei den gezeigten Uniformen und Abzeichen wieder:




    Auch die gezeigten Musterspinde passen sich dem Lauf der Zeit an. Dies zeigt sich nicht nur im Wechsel von Schwarzweiß- auf Farbbilder:




    Auf den eingefügten Farbtafeln werden z.B. die Uniformen der NATO- und Warschauer Pakts-Staaten vorgestellt. Dabei wird auch der BGS nicht ausgespart:




    Alles in Allem stellt diese Reihe ein interessantes Nachschlagwerk für Sammler dar, welches man immer wieder einmal zur Hand nehmen kann.


    [color=#ff0000]Persönliche Bewertung: 4 von 5 möglichen Sternen ****[/color] :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:


    Kai

  • Dieses frühe Jahrbuch habe ich mir aus der Bucht geangelt:



    DIN-A5-Format, 196 Seiten, einige sehr schöne Bilder der frühen Bundeswehr.
    Verlag: BREITKOPF & HÄRTEL - WIESBADEN


    Hier ein paar Beispiele:







    Der Text der einzelnen Beiträge ist auch sehr interessant. Dort wird versucht, der kriegsüberdrüssigen Bevölkerung die Notwendigkeit einer Bundeswehr zu erklären. Dabei wird auch kritisch mit Erfahrungen der Wehrmacht umgegangen.
    Ein wirklich frühes Stück Zeitgeschichte der damals noch jungen Bundeswehr.


    Persönliche Bewertung: 5 von 5 möglichen Sternen ***** :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:


    Gruß
    Kai

  • Schriftenreihe INNERE FÜHRUNG - Soldatenheft 2/1965
    Herausgegeben vom Bundesministerium der Verteidigung


    DIN-A4-Format mit 65 Seiten, die durchgehend schwarz/weiß bebildert sind.


    Gesamtherstellung: Kölnische Verlagsdruckerei GmbH, Köln


    Hier ein paar ausgesuchte Beispielseiten:







    Ein wirklich sehr interessantes Heft aus den späteren Anfangsjahren der Bundeswehr.
    Der Text ist stark durch den "Kalten Krieg" gefärbt, wie es zu der Zeit halt üblich war.
    (Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Thema Bw darf hier nicht erwartet werden - das gab es zu der Zeit bei Bundespublikationen noch nicht)
    Viele zeitgenössische Bilder, die Uniformen und Fahrzeuge der damilgen Zeit wiedergeben.


    Genau das Richtige für Sammler! :thumbsup:


    Persönliche Bewertung: 5 von 5 möglichen Sternen ***** :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:


    Gruß
    Kai

  • Das hat mir in der Ausbildung recht gute Dienste geleistet
















    Ist noch sehr Ost-West-Gefärbt, was angesichts des Erscheinungsjahres auch nicht verwunderlich ist.
    1994 haben wir an der OSH sogar die ersten vier Wochen mit der Übungsgliederung ROSA gearbeitet.

    Gruß, Marc




    Noch-irgendwelche-Sorgen-Nöte-Probleme-Anträge-keine-anfangen-mit-Dienst-wegtreten! :weg:

    Einmal editiert, zuletzt von Sponton ()

  • Dieses frühe Jahrbuch habe ich mir aus der Bucht geangelt:

    Schriftenreihe INNERE FÜHRUNG - Soldatenheft 2/1965

    Nabend Kai,


    sind zufaelligerweise in den schoenen alten Heften auch Bilder von SPz kurz drinne ?
    Wenn ja, kannst Du die mal einscannen, wuerde mir gefallen.


    Im Voraus besten Dank.

  • Ich habe mir über die Bucht mal die Festschrift zum 55. Bestehen des Wachbataillons ersteigert:



    Geklebte Broschüre mit festem Deckel, Abmessungen 26x22cm, 217 Seiten mit vielen Schwarzweiß- und Farbfotos und interessanten Texten zur Geschichte des Bataillons.


    Auch der Freund der frühen Bundeswehr kommt auf seine Kosten:





    Zu dem letzten Bild ist mir allerdings aufgefallen, dass es sich nicht um einen griechischen Staatsbesuch handeln dürfte, wie es die Bildunterschrift hergibt.
    Dazu hängen mir zu viele dänische Flaggen und Königswappen am Bonner Bahnhof :thumbsup:
    Sonst ist die Festschrift aber eine lesenswerte Lektüre.



    Auch die auftretenden menschlichen Fehler werden aufgezeigt. Wie der Soldat auf dem oberen Bild, der in seinen Protokollstiefeln Wache schiebt.



    Die aktuelle Situation wird mit allen Bereichen und Kompanien vorgestellt.


    Persönliche Bewertung: 5 von 5 möglichen Sternen ***** :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:


    Gruß
    Kai


  • 48 Seiten im DIN A4 Format mit überwiegend farbigen Bildern
    Herausgeber: Bundesminister der Verteidigung
    Stand: September 1969
    Druck: Georg Westermann, Brunschweig


    Eine interessante Broschüre mit vielen Bildern zum Thema Fahrzeuge und Uniform.
    Hier ein paar Impressionen:








    Gruß
    Kai

  • Hier möchte ich von Zeit zu Zeit interessante Bücher über das Thema Bundeswehr vorstellen, in denen es um Aurüstung und Uniformen geht. Das ganze ohne Zeitbindung. Also von 1956 bis heute.

    Hallo Kai,


    Du meinst Uniformen und pers.Ausrüstung, keine Großgeräte, Ausstattungen oder zur Geschichte der BW.
    Richtig?


    Gruß


    Bernd

    "Nur wenige sind es wert, daß man ihnen widerspricht"!

  • Dieses Buch erschien 1988. copyright Gesellschaft für Öffentlichkeitsarbeit & Verlag Koblenz.


    Ist eigentlich ein Werbebuch der deutschen Industrie.
    Strukturen werden aufgezeigt, die Gliederung der Bundeswehr, zentrale militärische Dienststellen sowie die Anschriften ausländischer Botschaften 8| genannt.
    Wichtiges techn. Großgerät wird vorgestellt. Die Bilderqualität ist Dank des Bilderdruckpapiers eher mäßig :(
    Umfasst Heer, Luftwaffe, Marine.


    Seehr interessant :!:






    Gruß


    Bernd


    Kann bei Bedarf noch weitere Seiten raussuchen :bier: 595 Seiten

    "Nur wenige sind es wert, daß man ihnen widerspricht"!

  • Habe mir mal zum Spaß dieses Quartett aus der Bucht gezogen:
    Schöne Bilder aus der oliven Zeit der 70´er :thumbsup:


    Schon etwas her... hab mir gerade eine der Quartett-Karten genauer angesehen, und zwar die mit dem Kraka.
    Bin gespannt wem da als erstem ein entscheidender Fehler auffällt :whistling: :whistling: :whistling:


    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."