Winterbetrieb. u. Diesel im Winter

  • Hallo in die Runde,


    da unser WOLF eigens für den harten Winter angeschafft wurde wollte ich Vorkehrungen treffen dass er auch dort gut läuft.
    Im Handbuch steht ja einiges dazu, auch wegen dem Diesel. Der Tank ist noch halb voll und ich werde ihn bestimmt
    kaum leerfahren bis es Winterdiesel an den Zapfen gibt. Wann stellen die eigentlich um?


    Wäre es sinnvoll einfach son Zusatzzeug dann reinzukippen wenn es kalt wird?


    Batterien: Sinnvoll die an nen Dauerlader zu hängen? (Wolf steht draußen)


    Hat schon jemand die Ketten mal aufgezogen, das sieht nach viel Flucherei aus bis die
    drauf sind. Kenne solche Auffahrketten noch aus den 80igern und das war nervig.
    Gibts einen einfachen Trick evtl.?


    Wie macht ihr den winterfest?


    Grüße

  • Hallo,
    mein Wolf steht unter einem Dach, das Wetter war ihm ziemlich egal.Außer einer längeren Vorglühzeit und eines etwas rauer laufenden Motor hatte ich keine Probleme.
    Winterdiesel und gute Batterien ist mit Sicherheit von Vorteil, vielleicht noch die Kraftstoffilter kontrollieren.
    Gruß Bernd

  • hallo malocher, wie meine vorredner schon sagten wird es mit den batterien woll keine probleme geben. was den diesel betrifft eigentlich auch nicht.


    ich habe meinen letztes jahr im november gekauft. vielleicht stand er lange bei der truppe oder der tank war schmutzig, keine ahnung auf jeden fall ging er 2x aus und erst nach einer zeit wieder an. habe alles mögliche vermutet (dieselpest usw...) habe dann als erstes einen schluck super in den tank gegeben und mir dann nach erstklassiger und sachkundiger beratung am tel. aditive von liquy moly geholt. seit 6000km alles bestens. aber wenns im winter kalt wird hilft auch mal ein schluck super, ist ja ein einfacher dieselmotor und nicht son "com on reel diesel dingens".


    gruß rene

  • Hallo,


    wenn es unter ca 4°C ist bringen die Fließverbesserer, also die Additive die Sommer- zu Winterdiesel machen auch nichts mehr. Die müssen um wirksam zu werden bei Temperaturen Oberhalb von ca 4°C eingefüllt werden.
    Bei Ebay oder deinem Mineralölhändler gibt es solche Fließverbesserer für ca 16€/L im Mischungsverhältniss 1/1000.


    Mein Tipp, wenn du den nächsten Tankwagen mit Heizöl siehst, anhalten und nach einem Schluck Fließverbesserer fragen und sofort in den Tank damit und eine kleine Runde fahren, damit sich alles durchmischt und auch im Filter ankommt.
    Danach kannst du wenn du möchtest oder der Tank leer ist richtigen Winterdiesel nachtanken.


    Ich für meinen Teil würde in die 16€ investieren, dann hast du auch die nächsten Jahre nicht diese Probleme.


    Zudem habe ich das Gefühl, das viele Tankstellen erst viel zu spät umstellen und/oder mit zuviel Sommerdiesel mischen, so das man in der Übergangszeit oft von Problemen mit versulztem Diesel hört. Im Tank ist dann ja auch noch mehr oder weniger Sommerdiesel drinne, was die Frostsicherheit noch weiter herabsetzt. Wieviel da dran ist weiß ich nicht, ist aber mein Gefühl.

  • Noch eine Nachfrage: Welches Starthilfekabel brauche ich denn für den Wolf, bei ebay gibt es BW7 BW5 BW 11 (alles gleiche länge) welches passt denn, was heisst BW XX ?


    Läd man die Batterien durch die Starthilfebuchse?


    Danke

  • Moin,


    Ich hatte da bis jetzt keine Probleme und bis das PÖL zu teuer wurde hab ich ab November an der LKW Säüle getankt was ich meistens sowieso mache geht schneller und ist billiger :dev: :H: außerdem haben die LKW Anlagen an den großen Truckstops genug Umschlag das die Mischung Sommer zu Winter schneller weg ist.


    2009/2010 bin ich bei -20° ohne Probleme gefahren.


    Gruß


    Axel