LR 110 "Tausch" gegen M151A2 bei "war and peace show", brauche Hilfe bitte!

  • Moin Männers,


    ok, ich hab mir überlegt, wie ich das Angenehme mit dem Angenehme :yes: verbinde und dafür brauch ich nun noch Hilfe!
    Ich habe einen M151A2 in recht gutem Zustand, den ich eventuell gegen einen ex MOD 110 hard top in ebenso gutem Zustand tauschen möchte. Der Marktwert sollte ungefähr gelcih sein, ansonsten kann ja mit Teilen (oder notfalls mit Kohle) in die eine oder andere Richtung ausgleichen.
    Zugleich wollt ich schon immer mal zur "War and Peace Show" in GB, das soll wohl das g.... seit Erfindung der Brotsuppe sein. Wer die Show wider Erwarten nicht kennt, guckt bitte mal hier rein: http://www.warandpeaceshow.com/home.html
    Die Idee hierbei ist folgende:
    - Hinmarsch auf Hänger oder eigener Achse mit M151
    - Dort "enjoy the party" und Versuch ein gutes Fahrzeug (LR wie oben beschrieben) zu finden und zu tauschen oder M151 zu verkaufen
    - Idealerweise mit LR zurück
    Warum so kompliziert? Nun, zum einen wollt ich wie gesagt immer gern mal da hin zum anderen denk ich, daß dort das Angebot wohl gut ist.


    Nun bin ich wirklich kein LR Experte und bräuchet jemanden, der mich fachlcih versiert bei der Auswahl zur Seite steht.
    Deswegen meine Fragen:
    1) was haltet Ihr von der Idee?
    2) Hat jemand - oder natürlich meherere - von Euch, der mir heirbei helfen könnte, Zeit und Lust mit nach GB zu kommen?


    Herzlichen Gruss, Ulan

  • Hi,


    also ich bin schon in GB, wenn mein Plan mit neuem (also für mich neues) Auto nächstes Jahr aufgeht bin ich dabei, dann könn wir auch gucken, wegen tausch verkauf oder was auch immer...


    LG Simon

  • - muß ich zwar nicht verstehen,


    aber das Thema 110er hatten wir HIER schon einmal; da sind eine Menge Seiten verlinkt.


    Kopfschüttelnderweise...

    Gruß aus dem Norden


    FMB
    __________________

    Selbsternannter Forumsspezialist für Verkehrswarnanlagen, Hörner und Tonfolgerelais - bitte melden bei Fragen und Bedarf - Verwalte einen Überhang an Teilen, aber das funktioniert nur, wenn neben Nachfrage mir auch die Überschüsse angeboten werden...


    [align=center]Stolzer Kradlehrgangsteilnehmer Mai 2011/Juli 2011/Juni 2017

  • Moin,


    ich find den Mutt auch "exclusiver", aber der Landy ist glaube das alltagstauglichere Militärfahrzeug. Insofern kann ichs verstehen.
    Allerdings sind die ex-MoD Landys auch nicht so teuer, das man sich den nicht noch zusätzlich leisten könnte.


    Aber helfen kann ich dir sicherlich.


    An Thomas, bald bin ich wieder ma daheim, man sieht sich :bier:

  • Moin,


    also das ein Mutt exklusiver ist, darüber muss man gar nicht erst diskutieren.


    Aber warum eigentlich nicht? Ich meine ein Land Rover ist ein geniales Auto. Im Gelände ist das Ding der Wahnsinn. Wenn man nicht ganz so zimperlich ist, ist es auch ein super Alltagsauto. Die Ersatzteilversorgung ist sehr gut! Und die Teile kosten nichts. Dazu kommt noch das der alte 2,5 Liter Saugdiesel unverwüstbar ist.


    Lediglich den Rost sollte man im Auge behalten. Da gibt es besonders anfällige Stellen wie z.B die Motorspritzwand und Hecktraverse. Mit der Lichtmaschine soll es auch hin und wieder mal Probleme geben.


    www.oliv-landy.org Da findest du auch wichtige Tipps.


    simplesimon : naja.. billig sind die jetzt nun wirklich nicht. Die Preise gehen in letzter Zeit brutal in die höhe. 10 000€ kann man in D-Land sehr schnell los werden, wenn man einen guten Landy möchte.


    Gruß Felix

  • @ Motorsägenjonny:


    Punkt 1 geklärt ;)


    Alltagstauglich, stimmt auf jeden Fall auch, Bruder hat einen, ich plane mir einen im Januar/Februar zu kaufen.
    Teile sind wirklich spotbillig, auch der Versand von GB nach Deutschland ist nur unerheblich höher, also wenn man z.b. bei Paddocks bestellt.
    Motor kann nicht wirklich kaputt gehen, nix weiter drann und relativ wenig Leistung für zwo'n'halb Liter...
    Wer sonst Mutt fährt kann nun auch nicht zu "zimperlich" fürn Landy sein.
    Und eben Rost, die "bösen" Stellen stehen ja schon im Text.
    Ich würde mir nur erlauben, die Bodenbleche Fahrer/Beifahrer und die beiden Fahrertüren hinzuzufügen.


    Ich dachte beim Preis jetzt auch nicht an Deutschland, sondern eben hier an England, ich würde sagen, für 6000 sollte man hier nen guten bekommen, immerhin kannst du hier ja auf MOT, also TÜV und Steuer etc. Verzichten, weil er ja eh nach Deutschland soll.
    Bei mod-sales gibts eben auch immer welche zu ersteigern, so wie sie von der Armee kommen.

  • Hallo Simon,


    das hättest du dazu sagen sollen :D Also inzwischen wird es für 6000€ auch schon schwierig. Ich habe die ganze leier erst durch. Ich habe meinen auch erst seit ca. 3 monaten.


    Ich habe meinen für 4000 Euro bekommen. Einiges muss gemacht werden aber im großen und ganzen war es ein riesen Glückskauf. Wenn ich mir noch einen holen würde, würde für mich nur noch einer aus GB in Frage kommen. Sie sind einfach viel billiger wie du schon sagst.


    Achja und ich fahre meinen Ex Mod auch als Alltagsauto und es ist echt nicht so schlimm wie viele sagen.


    Gruß Felix

  • Hm,


    ich dachte, es ist klar, weil Ulan ja einen aus GB mit nach Hause bringen wollte, aber egal, is ja geklärt :D


    Dann noch viel Erfolg beim verbessern, wie sagt man so schön, "ein Landy ist nie ganz "ganz", aber auch nie ganz kaputt..."


    Wenn man auf Servolenkung, el. Fensterheber.....
    verzichten kann, solltes kein Problem geben.


    Ich werds nächstes Jahr rausfinden :H: