motorproblem

  • hallo Mungagemeinde. kennt sich jemand mit einem Motorlaufproblem 2-Takter aus : springt an. läuft und dreht normal , um dann nach kurzer Zeit Gas zu geben und auszugehen.
    Ich komme nicht dahinter. Würde mich über Tipps freuen

  • Äääh,


    prehziehsier (sach mal genauer) was los ist.


    Gibt der von alleine Gas und geht dann aus?


    Kenn ich eigentlich nur vom Moped wenn man den Sprithahn zudreht,
    das läuft dann noch ne Weile, dreht dann hoch und geht aus.


    Kriegt der denn genug Sprit?
    Hast du die elektr. Benzinpumpe oder die mechanische?


    Mach doch mal nachdem er ausgegangen ist den Vergaser auf
    und guck ob Sprit drin ist.


    Ansonsten gib mal mehr Input.


    Gruß
    der
    Benzschrauber

    Gruß
    der
    Benzschrauber



    Quod licet Jovi, non licet bovi

  • Hallo Benzschrauber, es macht mich richtig zufrieden so schnell eine reaktion zu bekommen. Vielen Dank ich probier den Tipp mit Vergaser aus. es ist tatsächlich die gleiche erscheinung wie beim moped. Der Motor hat eine elektr. pumpe. Was mir nicht ganz klar ist sind die Anschlüsse. Druckdose Zuleitung und Rückleitung.Im Moment Zuleitung unten. Druckdose Vergaserzufuhr und Rückleitung an der Pumpe oben. Die Pumpe ist richtig herum eingebaut. Kann die Handpumpe unter dem Sitz den Benzinzufluss unterbrechen?. Wenn ich den hahn öffne, läuft benzin.Vielleicht komm ich heute schon weiter. Vielen Dank für die Mithilfe.

  • Hallo Mungasüdwest !


    Erst mal geb ich benzschrauber recht. Das klingt nach Gemischabmagerung.


    Aber Druckdose ? Welche Druckdose ?


    Du hast ja die elektrische Bendix Pumpe, nicht wahr ? Die muß ticken wie eine Zeitbombe. :D
    Unten kommt die Zuleitung vom Tank, mittig geht das Kabel weg und oben kommt die Leitung zum Vergaser rein.


    Zum Festschrauben der Benzinleitung am Vergaser wird eine Hohlschraube verwendet. IN dieser Schraube ist ein Messingsieb drin, schau da mal nach.


    Dann könnte auch die Membrane der Pumpe gerissen oder versprödet sein. Da Du die Hohlschraube am Vergaser lösen mußt, lass doch die Pumpe mal fördern und schau, ob der Sprit am Vergaser ankommt ?


    Die Handhilfspumpe kann den Spritfluß eigentlich nur unterstützen, dafür ist sie ja da.
    Aber blockieren kann ich mir nicht vorstellen, zumal Du ja am Hahn Sprit hast.


    Vielleicht liegt das Problem IM Vergaser.


    Schraub mal schön, ich schau später noch mal rein, vielleicht gibts ja was Neues. ;)


    Erfolgwünschenderweise, Wigbold

    Rengtengteng !


    + Mitglied der Mungahilfe +


    Trenne Dich nie von Deinen Illussionen und Träumen.
    Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber Du hast aufgehört zu leben.
    Mark Twain

  • Hallo mungasüdwest,


    Also ich denke auch das dein Motor abkackt weil er kein Benzin bekommt, so wie der benzschrauber das sagt.
    Auch die Belegung an der Benzinpumpe stimmt nicht, so wie
    der wigbold das sagt.


    Richtig ist, daß beide Benzinzuleitungen mit der langen Hohlschraube an den unteren Anschluß der Benzinpumpe gehören und oben an der Druckseite der Pumpe sitzt mit einer kurzen Hohlschraube das
    Membranventil ( "Druckdose" ) dort kommt nämlich die Zuleitung zum Vergaser dran, das wird wohl dein Fehler sein.
    Die Kraftstofffilter in der Pumpe unten und im Anschluß am Vergaser
    würde ich auf jedenfall prüfen sowie auch den Schwimmerstand
    und das Schwimmernadelventil im Vergaser.


    Ach so zum Membranventil sei noch gesagt es soll dafür sorgen das durch den Druck der Benzinpumpe das Schwimmernadelventil nicht
    aufgedrückt wird und der Vergaser nicht zum Saugrohr hin überläuft,
    dies soll nämlich der Grund dafür sein wenn ein so kleiner Motor plötzlich
    20l auf 100km braucht.


    penibel Restaurierenderweise Thomas

  • Hallo Thomas, hast Recht mit zwei Zuleitungen unten, Da hab ich nicht mehr dran gedacht, sorry.


    Aber er schreibt doch auch :


    Zitat

    Original von mungasüdwest
    Druckdose Zuleitung und Rückleitung.


    Das lässt mich vermuten, daß es sich bei der "Druckdose" nicht um das originale Membranventil handelt, das ja keine 2 Anschlüsse besitzt. Sondern direkt auf die Pumpe geschraubt wird. Externe Dose ?


    Zitat

    Original von mungasüdwest
    Im Moment Zuleitung unten.


    Das ist ja soweit korrekt, nicht wahr ?


    Zitat

    Original von mungasüdwest
    Druckdose Vergaserzufuhr und Rückleitung an der Pumpe oben.


    Da scheint mir der Hund begraben, das hört sich komisch an, und ich kapier es auch nicht.


    Verwirrterweise, Wigbold

    Rengtengteng !


    + Mitglied der Mungahilfe +


    Trenne Dich nie von Deinen Illussionen und Träumen.
    Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber Du hast aufgehört zu leben.
    Mark Twain

  • Wigbold,


    Ja dein Gedanke stimmt schon aber über eine lange Hohlschraube kann er doch beide Leitungen am Membranventil anschrauben, genauso wie
    unten an der Saugseite.


    Allerdings wenn er die Zuleitung zum Vergaser zusammen mit einer Leitung vom Tank an die Druckdose gefummelt hat fließt ja ein teil des geförderten Benzins wieder zum Tank und nicht zur Schwimmerkammer.


    Übrigens hat der Munga meiner Meinung nach keine Rückleitung sondern zwei Zuleitungen, eine davon halt über die Handhilfspumpe !!?


    Übrigens Harald dein Antennenwinkel ist 1A, das wird wohl das einzige
    Teil sein welches nicht original ist.
    Ha Ha Ha und keiner merkt's. ( freu )


    Gruß Thomas

  • Liebe Fangemeinde ich bin ein Fan von Euch geworden. Das mit Druck- und Saugleitung unten und oben an der Pumpe mit obiger Membrandose war der richtige Weg. Das RengTengTeng hat mich überzeugt. Ich hab kalte Pfoten , aber der Wagen rollt. Ich hoffe nicht weiteren Schwierigkeiten. Habt vielen Dank. Gruss aus dem Südwesten.

  • Hallo mungasüdwest,


    ist doch schön, wenn da jemand ist, der einem hilft.
    Jetzt wäre dann der Zeitpunkt, dich mal anzumelden, denn das nächste Problem läßt nicht lange auf sich warten.


    Ist auch gaaaaanz einfach, die Anmeldung! :D


    Viele Grüße, Michael


    Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt,


    der andere packt sie kräftig an und handelt!