Frage zum Leopart


  • Wir kennen alle den deutschen Leo mit seinem spitz zusammenlaufenden Turm. Meine Frage: Warum dieser spitz zusammenlaufender Turm????? Wieso nicht so:





    Es muss ja einen guten Grund dafür geben. Denn schließlich soll der Panzer bei einem Treffer vorn am Turm möglichst wenig Schaden nehmen. So wie der Turm des Leos gebaut ist müsste man allerdings annehmen, dass wenn da eine Granate zwischen Turm und Rumpf schlägt es den Panzer ausseinanderreißt, weil die Druckwelle so wohl am Rumpf als auch am Turm halt findet. Beim Abrams hingegen nicht, dort würde der wesentliche Teil der Druckwelle nach oben ins Leere gehen. Würde mich freuen, wenn ich dazu eine gute Erklärung bekommen würde.

  • Information von deiner Seite:

    Zitat

    Beim Leopard 2 A5 wurden vor allem der passive Schutz und die Führbarkeit drastisch erhöht. So verfügt er über zusätzliche austauschbare Panzerungssegmente an der Turmfront und am vorderen Drittel der Turmseiten, die vor allem gegen den Beschuss mit Hohlladungsmunition die Sicherheit erhöhen.


    Also würde diese spitze Panzerung bei Beschuss einfach wegplatzen und dann ausgetauscht werden?

  • hallo hyrton,


    Die Zusatzpanzerung dient als zusätzlicher Schutz auch gegen Wuchtgeschosse welcher beim Aufprall des Geschosses abplatzen
    würde bzw verhindern würde das das Wuchtgeschoss im Kampfraum wirken kann.
    Das Hohlladungsprinzip basiert darauf das beim explodieren des Geschosses eine große Hitze und ein hoher Druck mittels einer Art Trichter im Geschoss auf eine kleine Fläche konzentriert wird.
    Durch die Temperatur wird das Metall der Panzerung flüssig und spült sich durch den hohen Druck durch die Panzerung.
    Wenn der flüssige Metallkegel nach der Panzerung mit Sauerstoff in berührung kommt ( im Kampfraum ) zerplatzt die Schmelze und flüssige Metalltropfen schießen mit mehreren hundert Km/h durch den Panzer,
    dagegen war der Leopard 2 aber von Anfang an durch seine Hohlwand-
    panzerung geschützt.
    Heutzutage werden als Hauptkampfmunition sogenannte Wuchtgeschosse benutzt welche mehrere Hartkerne beinhalten und
    keine Sprengladung mehr.
    Da das Gewicht der Hartkerne ( ca. 10 kg ) auf 1800m/s beschleunigt wird, braucht ein solches Geschoss die Panzerung nicht zu durchschlagen
    die Besatzung wird nur durch den Aufprall getötet.


    Gruß Thomas