RoBuR und Gas - geht das?

  • Ob es Sinn macht, sei erstmal dahingestellt :D Mich interessiert erstmal die Machbarkeit. 2 gravierende Probleme stehen dem Ganzen vorab im Weg:


    - Luftkühlung > wie kann man das Gas "verdampfen"?
    - Lufties nutzen den Sprit/Diesel zur inneren Kühlung. Klappt das auch mit Gas?


    Der Rest ist technisch kein Problem, Venturi-Anlage und zum Einbau ist genug Platz vorhanden.

    Bullitreiber / Robert


    kostengünstiger Hersteller von CO2 und Überlebender der 1975 prognostizierten Eiszeit, des Waldsterbens, des Konsums von Salz und Eiern, des Millenniumbugs und der Klimakatastrophe.

    :schweiz:

    88148-fahrrad-52-gif

  • interessanter gedanke


    nich weil ich ahnung davon hätte, sondern weils so interessant ist, will ich senf drauf machen.


    hast du mit deiner erläuterung nicht schon einen aspekt geliefert, wegen dem das machbar sein könnte?


    spritz das zeug doch flüssig ein, meinetwegen über ne zentrale düse im ansaugtrakt, durch das verdampfen kühlt sich die umgebung ja auch runter und nimmt diese temperatur mit in den hubraum.


    falls das die temperaturen zu weit runter zieht, müsste man überlegen, ob jeder zylinder ne eigene düse bekommt und das flüssige gas überhaupt so schnell verdampfen kann (motordrehzahl, brennraumtemperatur usw)



    im ami-land gibts dieselsysteme, wo ca. ein fünftel an lpg dazugemischt wird. angeblich soll sich die wirtschaftliche effizienz steigern, hier sind solche systeme nicht freigegeben (also lpg bei den diesel zu mischen und beides parallel zu betreiben)



    ansonsten und um auf dein ambiente zuzugreifen könnte ich mir noch vorstellen, daß man einen feinen wärmetauscher baut, mit welchem man einen wasserkreislauf extra für den verdampfer aufbaut. das wasser, so müsste man überlegen, könnte evtl mit der heißen kühlluft erwärmt werden. zweifle aber daran, daß kühlluft im entsprechenden umfang und passenden eigenschaften dafür herangenommen werden kann (luftgeschwindigkeit ist bestimmt zu hoch und die temp dann zu niedrig).


    evtl geht ja was mit öl vom motor, das wäre ja dann doch was wärmer. mit nem wärmetauscher für wasser/öl anstatt luft/öl oooder elektrisch beiheizen ? ?


    oder gibts passende anlagen vielleicht schon ? haste im netz mal gesörft ?



    hah, edit zum feierabendbrainstorming, könnte man evtl etwas mit heatpipes machen, damit die wärem vom motor in den verdampfer gelangen kann (direkt oder über n wasserkreislauf) ???

  • Also bei Ebay kleinanzeigen ist momentan einer mit Gasumbau drinne. Vielleicht kannst du ja mal den Verkäufer kontaktieren wie der das Ding umgebaut hat.


    Ich lasse meinen lieber auf Benzin... sind zwar auch 25 liter aber egal. so oft wird der nicht gefahren. Es ist ja auch die Frage wie oft du ihn bewegen willst.

  • Robur.de ist bekannt, bin da auch angemeldet :thumbsup: Und die, die Gas drin haben, lassen sich nicht in die Karten gucken...verständlich...
    Der Kleinanzeigen-Robur ist nicht zu finden :idee:
    Für Kurzstrecke (in der Stadt) ist die Gas-Anlage unsinnig, aber für Touren nach Boostedt usw ist das schon interessant.
    Die Anlage ansich ist auch nicht das Problem > Hallen-Nachbar macht Umbauten :thumbup:
    Temperatur hat es unter dem Motordeckel genug, dauert aber ein wenig, aber dann kann man ohne Hitzeschutz nix mehr anfassen :dev:
    Nur die in diesem Fall sinnvolle Nutzung ist die Frage. Verdampfer am Krümmer scheidet aus, elektrisch wär wohl das einfachste zur Unterstützung bzw Voll-Betrieb.
    Bleibt noch der motor-interne Temperatur-Haushalt. Lufties sind ja von Haus aus schon Hitzköpfe mit Zwangs- (RoBuR, VW) oder Bedarfs-Kühlung ("neuere" Deutz) und können kurze Temperaturspitzen ab. Im RoBuR-Forum ist die Rede von weggebrannten Ventilen. Benziner schaffen das auch ohne Gas. Ich gehe mal davon aus, daß das nix mit Gas direkt sondern mit einer schlecht eingestellten Zündung bzw Vergaser/Gasanlage zu tun hat.

    Bullitreiber / Robert


    kostengünstiger Hersteller von CO2 und Überlebender der 1975 prognostizierten Eiszeit, des Waldsterbens, des Konsums von Salz und Eiern, des Millenniumbugs und der Klimakatastrophe.

    :schweiz:

    88148-fahrrad-52-gif

  • Ich hab den Robur mit Gasanlage der bei Ebay Kleinanzeigen drin Stand. Das Gas wird im Krümmer erhitzt mit so einer art Lanze hab mich da aber nie drum gekümmert hat immer super Funktioniert will jetzt aber den Robur verkaufen steht fetzt noch bei Omoma.de drin.


    MFG

  • Erfahrungs-Austausch vor Ort ist durch nichts zu ersetzen :thumbsup: Es geht also und das wohl auch recht gut! Die 2 "Probleme" sind zu meiner Zufriedenheit aus dem Weg geräumt. Mein persönliches Problem ist jetzt die Unterbringung des/der Tanks. Da kann mir keiner helfen :idee:

    Bullitreiber / Robert


    kostengünstiger Hersteller von CO2 und Überlebender der 1975 prognostizierten Eiszeit, des Waldsterbens, des Konsums von Salz und Eiern, des Millenniumbugs und der Klimakatastrophe.

    :schweiz:

    88148-fahrrad-52-gif

  • Geheim ist da nix. System wurde ja schon genannt und bei der Anpassung kann keiner sichere Aussagen treffen, da jede Anlage "anders" ist.

    Bullitreiber / Robert


    kostengünstiger Hersteller von CO2 und Überlebender der 1975 prognostizierten Eiszeit, des Waldsterbens, des Konsums von Salz und Eiern, des Millenniumbugs und der Klimakatastrophe.

    :schweiz:

    88148-fahrrad-52-gif

  • das problem mit den vorwärmlanzen im abgastrakt ist, dass diese heutzutage unmöglich eintragbar sind. früher war das eine zwar selten benutzte aber durchaus übliche variante das gas ohne wasser vorzuwärmen. irgendwann wurden dann die auflagen für die eintragung von gasanlagen verändert und seit dem müssen gasführende leitungen grundsätzlich soundso weit vom auspuff entfernt verlegt sein - eine abgaslanze kommt also nicht in frage. soll die anlage nicht eingetragen werden, bleibt es einem ja offen, sie doch zu verbauen.


    ich würde dann nach der möglichkeit suchen, einen öl/wasser wärmetauscher einzusetzen und einen kleinen wasserkreislauf für den verdampfer aufbauen. das ganze habe ich schon mal für meinen vw-kübel konstruiert und der teil funktioniert problemlos.


    lg


    kristian