Bremsen - Oh man ...

  • Hallo,


    mal wieder was aus der Rubrik "Man Man" :( .


    Nach der letzten Ausfahrt ist die Bremse hinten links ein wenig warm geworden. Was lag also näher, als mal eben fix das Rad und die Trommel runter, und nachschauen. War ja gutes Wetter, also ist nur ein Angehen. Zwei Pils kalt gestellt und los gings.
    Kaum die Trommel runter, fällt mir eine völlig deformierte Rückholfeder für die Bremsbeläge entgegen. Die ist wohl abgerissen und hat sich schön in der ganzen Mimik verkeilt. Ok, Ursache gefunden und heute fix zum Renault-Dealer. Mit Franzosenaufschlag vorsichtshalber 50 Euro in die Tasche gesteckt.


    Wieder ein ausserordentlich hilfsbereiter Mitarbeiter hinter dem Tresen: "Jo, kein Ding - ist lieferbar - morgen da - uuuups - sie kennen den Preis?" Ich: " Klar - weiss Bescheid - kostet bestimmt keine 5 Euro - lach!" Er: "Ok, ist irgendwie ein Set mit 3-4 anderen Minifedern dazu - kostet 298 Euro!!!!!!!!!" Ich: " ----------------------" Er: "Kann man sich aber auch anfertigen lassen ...".
    Also schnell einen Federnwickler gesucht und auch gefunden. Ist wohl kein Ding sowas zu bauen, Angebot gibts morgen. Schauen wir mal, was dabei raus kommt.


    Passt bloß auf diese Federn auf;-)


    Grüße
    Mirko

  • .... :no: ....und wenn du die neuen Federn einsetzt dann bitte nicht mit ner normalen "Kombizange" gelle, da nimmste bitte
    ne Bremsfederzange oder nen Federhaken! Und enn du sowas nicht im Bestand hast: Bei den Preisen lohnt sich die Anschaffung!


    Gib doch bevor du die Federn machen läßt bescheid was die Kosten, evt. möchten die anderen TRM Fahrer ja siherheitshalber
    auch paar haben :rolleyes: , dann wirds auch billiger...

    Gruß
    Stefan


    www.ig-hmt.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Hihi, ja, guter Tipp, aber die Zange habe ich auch benutzt. Anders konnte ich die Feder auch gar nicht drauf bekommen. Die Anschaffung so einer Zange, da gebe ich dir recht, hat sich schon lange bezahlt gemacht. Vor der Anschaffung der Zange lief das Blut kübelweise aus den Armen und Händen :lach: .


    Wer weiss, was der Franz-Inster da noch für Kniffe kannte, die drauf zu machen? Hab da auch mal was von Seitenschneider gehört ;-).


    Ich warte mal auf den Preis, was denn der Federnschmied so haben will. Dann ist es schon Ehrensache, ein paar mehr von den Dingern machen zu lassen.


    Grüße

  • Tach,


    die Franzosen haben doch die Federn fürn TRM nich erfunden oder?
    Die Achse ist doch von Rockwell, da muss sich doch im Zubehör eine Feder finden lassen.
    Zeig bitte mal ein Bild der Feder


    Gruß
    Patrick

    Als der liebe Gott die Welt erfand, dachte er an Siedlinghausen/Hochsauerland!



    PERSTET ET AETERNA PACE FRUATUR !


    Möge es weiter bestehen und sich ewigen Friedens erfreuen !

  • Also, hab auf die Schnelle mal eben 2 Federn machen lassen. Haben rund 25,- Euro/Stück gekostet. Vielleicht kein supergünstiges Angebot, aber ich brauchte den Laster ja über Pfingsten fahrbereit. Wobei im Vergleich zu den aufgerufen 300 Tacken von Renault schon ein Schnapper. Und da gibts dann nur eine Feder ;)
    Dafür, dass sie nur die defekte Feder als Muster hatten, passte der Nachbau echt super. So hatte ich mir das vorgestellt.


    Grüße
    Mirko

  • ....mal ne Frage: gibts am Hinteren Radbremszylinder nen Trick wie die Kolben raus gehen? Hab den einen ausgebaut weil keine Funktion, leider lassen sich die Kolben nicht ziehen, da ist eine Art widerstand über den ich die Kolben nicht drüber bekomme ohne massive Gewalt an zu wenden. Dabei sieht alles sehr sauberaus, kein rost oder Narben soweit man das sehen kann. ?(

    Gruß
    Stefan


    www.ig-hmt.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Hallo Stefan,


    verstehe leider kein französisch, aber der Aufbau ist in der Mat 2876 Seite 138 beschrieben. Vermute mal, dass das Festklemmen auch gleichzeitig dein Problem sein könnte, weil das Ding ja sonst mit Bremsdruck rauskommen müsste. Hoffe , die Dateianhänge werden bei Dir sichtbar,


    Gruß


    Hermann


    PS: Halt uns auf dem Laufenden, was so los war

  • ..danke Dir, hab ich jetzt auch gefunden....aber warum die Kolben nicht raus gehen iss mir immer noch nicht klar. Normal müßten
    die einfach ausdrückbar bzw. ausziehbar sein....die sind doch nirgends arretiert.... ?( kann sie aber nur bis ca. 3mm über den
    Manchettenrand herraus ziehen, dann hängts...hab auch keinen Bock jetzt mit Gewalt dran zu gehen, muss morgen nochmal zum
    Tüv wegen der Bremse, wenn das funzt hab ich die Papiere ...Endlich!

    Gruß
    Stefan


    www.ig-hmt.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • wenn da irgendwas klemmen könnte, dann evtl. am automatischen nachstellsystem des mittleren bolzens, der ja fest im gehäuse arretiert ist. es könnten die vorderen scheiben verklemmt sein, die bei anschlagen durch verschleiß immer ein stück weiter gedrückt werden und dann das zurücklaufen des kolbens in die ausgangsposition verhindern sollen.
    wird wohl nicht ohne gewalt gehen.....


    gruß
    hermann

  • ..moin Hermann,


    ..."Ringnut-System", geht nur mit etwas "Kraft" auseinander UND einem Spezialschlüssel um nix kaputt zu machen, hat der Nette Werkstattmensch Gott sei Dank gehabt. Er iss auseinander, nix eingelaufen und alles Sauber. Die Kolben waren einfach nur fest durch die seltene Nutzung. Nun wird alles zusammen gebaut, gefettet und entlüftet und nochmal über den Bremsenstand.... :whistling: .

    Gruß
    Stefan


    www.ig-hmt.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • ..sooo neue Episode : Fußbremse hinten zieht soweit gerade so, Handbremse bringt nicht genug Bremskraft. Rechts gehts grade so, links ist zu wenig. Jetzt probieren wirs mal mit neuen Belägen! Hat jemand ne Bezugsquelle für die Beläge samt Nieten?
    Es wäre mitlerweile dringend weil ich normal mit dem Bock nach Schmidtnam wollte, und ich muss,weil HESSEN, noch die MARBURG
    Genehmigung erwirken! das dauert auch 3 Tage....


    ALSO...ich brauche ne Bezugsquelle für neue Beläge hinten, oder alternativ halt ganze Backen. ES EILT! Danke für eure Hilfe

    Gruß
    Stefan


    www.ig-hmt.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Wir sollten generell mal eine Thread zur Ersatzteilbeschaffung des TRM 2000 erstellen und oben anpinnen.
    Dort kommen dann alle Händler rein die TRM Teile anbieten.


    Zu Deiner Frage:


    Das wird so schnell sicher nichts, miss die Beläge aus und lass sie Dir nachbauen. Hierfür gibt es ja etliche Händler, ggf. passt auch sog. Bremsbandmeterware, dann geht's sicher noch schneller.
    Die musst Du dann nur selber aufnieten und los geht's.
    Sollte innerhalb weniger Werktage zu machen sein.

  • gummimanschette abnehmen und die hülle des seilzugs rausdrehen, wie beim moped, zum lösen der kontermutter brauchst du zwei große gabelschlüssel, 36 oder 42 , hab ich vergessen. wenn die beläge nicht völlig runter sind, könnte es klappen. bei mir zog das ganze einseitig und war danach wieder top. ein versuch sollte es wert sein.
    die sache mit den bezugsquellen für ersatzteile ist natürlich eine wirklich gute idee...
    gruß
    hermann

  • ....Danke Hermann, die Schoße läßt sich leider nur ca 2 cm raus drehen, reicht aber net. Die Beläge sind überhaupt nicht runter, im Gegenteil. Die sehen super aus, haben auch noch ordentlich Stärke. Laut Bremsenprüfstand bringen Sie aber nicht mehr den nötigen
    Reibwert. Am Berg steht der Bock Bombenfest, nur auf dem Prüfstand eben nicht genug weil da eben die Räder blockieren müssen.
    Die Federspeicher sind getestet, die gehen einwandfrei (..sind auch noch nicht alt..), Die Fußbremse funktioniert ebenfalls einwandfrei,
    es hängt nur an der vermaledeiten Handbremse. Deswegen sollten neue Beläge drauf um die Nachprüfung zu bestehen.
    Das Thema Laufende Meter Bremsband ist ne Alternative, aber die Dinge sind nicht gebohrt.....Ich seh momentan Schwarz dass daswas wird bis ende der Woche...hab jetzt über Renault mal nach Belägen nachgefragt, mal schauen was die sagen.

    Gruß
    Stefan


    www.ig-hmt.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Die Beläge sind geklebt, kein Problem, dann kleb die Neuen auch auf.
    Es gibt Firmen die haben sich darauf spezialisiert und bieten Kits zum Selbermachen an.
    Ich würde da einfach mal suchen und mit einigen sprechen.
    Dein Zeitplan sollte dadurch nicht in Bedrängnis geraten.


    Gut, Du kannst die Beläge auch kochen und oder einen Tag in Silikonentferner oder vlt. noch besser Aceton einlegen und etwas aufrauhen.
    Dein Problem klingt für mich aber eher nach ermüdeten Federspeichern - die Betriebsbremse funktioniert doch einwandfrei, oder?


    Ansonsten gibt's den TÜV Bremsentrick per PN ;) .

  • sind denn die zahnscheiben leichtgängig? ich habe bei abgenommener trommel die dinger von hand mit dem schraubenzieher weitergedrückt, bis die trommel gerade wieder draufging, dann läuft der federspeicherweg weniger ins leere. wenn die belagstärke ausreichend und die fußbremse ok., dann müsste die feststellbremse bei korrekter einstellung und intakten federspeichern eigentlich auch funktionieren.
    gruß
    hermann

  • ....moin Herman,


    ...die Versteller sind gängig...der Tip mit dem manuellen beistellen wäre noch ne mal ne Möglichkeit. Aber normal stellt sich der Kram doch alleine bei beim betätigen vom Bremspedal, somit sollten die Beläge dadurch ja anliegen. Heißt was du mit dem Schraubendreher gemacht hast geschieht doch normal durch den ersten Bremsvorgang auch,oder?


    auf den TIP wart ich auch noch.... :|

    Gruß
    Stefan


    www.ig-hmt.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------