TRM 2000 als Reisemobil oder doch nicht

  • ..@ Michael.....holla jetzt haste aber Gas gegeben. Wünsch Dir viel Elan für den Ausbau :thumbsup: ...


    @ Herrmann....wurde das so eingetragen?...zumindest läßt sich das Häuschen jetzt vermtl. mit einer Hand kippen :thumbsup:

    Gruß
    Stefan


    www.ig-hmt.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Hallo Hermann,


    ich habe den Reserveradhalter hinten Mittig geplat. Gebaut ist er auch schon, aber muss noch verzinkt werden. Ich habe meinen Zwischenrahmen mit Rechteckrohr 100x 60x 6 verlängert und mit einem Galgen versehen. Mit einer Handseilwinde kann ich das Rad auf- und absetzten. Lieder habe ich nun keinen Platz mehr für die Fahrräder.


    Wenn ich Ihn montiere verschicke ich Bilder


    Dein Koffer ist super. Gefällt mir gut. Du hast ihn auf die original pritsche gesetzt oder? Ist es ein Gfk Koffer?


    Viele Grüße


    Michael

  • Hallo Michael,


    der Koffer ist klassich aus Stahl gebaut. Vierkantrohr mit verzinktem Blech verkleidet und in den Zwischenräumen mit 40mm Styrodur gedämmt. Innen alle Metallteile schön mit Kunststoff abgeklebt und dann mit 8mm Sperrholz verkleidet.
    Mit GFK kann ich wenig anfangen, da ich immer am Basteln bin und einfach vernünftigen Untergrund zum Schweißen oder Schrauben haben will. Kann man sicherlich trefflich drüber streiten, aber was solls. War jetzt bei ca. -10 Grad unterwegs und natürlich gibt es hier und da kleine Kältebrücken, vor allem dort, wo Nietmuttern und Schrauben sitzen. Solange die Heizung schön läuft, war das völlig unproblematisch.
    Gegenüber unserem alten Hanomag F20 ist das jetzt Fahren wie Gott in Frankreich, vor allem wegen dem Festbett und dem WC mit Dusche.Hat natürlich seinen Preis, unter 21l ist der TRM bisher noch nicht gelaufen, und das trotz der 14,5 er Bereifung mit einfachem M+S Profil.
    Der Koffer sitzt in den alten Rungeaufnehmern und ist abnehmbar, Länge wie bei dir , 3, 6 m. Das Rad vorne ist eingetragen, allerdings mit der Auflage einer gepolsterten Schutzhaube, die ich aus der nicht mehr benötigten Plane zurechtgestückelt habe.
    Da ich auf die Fahrräder auf keinen Fall verzichten wollte, kam die Montage hinten am Koffer nicht in Frage.
    Nachteilig ist die Tatsache, das ich vor dem Kippen der Kabine erst das Rad wegklappen muss. Kabine selbst habe ich innen erst mit schallschluckenden Teermatten verklebt und dann mit Holz verkleidet. Seit dem geht "Kippen" nur noch mit Hilfe eines Wagenhebers, den ich im Radkasten rechts eingebaut habe. Aber auch ohne die Innenverkleidung ging das Kippen m.E. vorher schon schwer genug.


    Beste Grüsse vom Rand des Vogelsberges


    Hermann

  • Hallo Hermann,
    Das kling alles sehr gut. Mein Koffer besteht aus Alu und Siebdruckplatten mit 1mm GFK Schicht. Innen habe ich den Koffer auch mit 40mm Styrudur gedämmt. So wie Du schreibst sollte das ja dann auch im Winter ausreichend sein. Innen habe ich auch alles mit 9mm Sperrholz verkleidet und mit Glasfaser tapeziert. Als Heizung habe ich eine Truma Luft Heizung mit integriertem Boiler eingebaut und keine Diesel Luft Heizung. Reifen habe ich 12.5 drauf. Mich würde interessieren wie der TRM mit den großen 14.5 lauft? Kommst Du auf 90kmh? Mit den 12.5 R20 ist bei 85- 87km/h Schluss. OK Autobahn ist nicht meine favorisierte Strecke, aber ab und zu gibt es keine alternative im von A nach B zu kommen. Ab und zu ist es mit dem original setup schwer mit den "großen" LKW mit zu schwimmen. Braucht man für 14.5 auch neue Felgen? Was sagt der TÜV dazu? Sorry Fragen über Fragen aber ein sehr interessantes Thema. Ansonsten ist mir auch ein festes Bett und WC mit "Notdusche" wichtig.
    Gruß aus der Pfalz


    Michael

  • Hallo Michael,


    die Sache mit den Reifen war eine interessante Erfahrung, wie unterschiedlich Prüfer mit bestimmten Dingen umgehen.
    Prüfer A am Heimatort sah überhaupt keine Chance ( Werksfreigabe, neues Abgasgutachten und und und.....)
    Prüfer B sah die Sache ganz anders, Tachoangleichung mit neuem Getriebe und Gutachten einer autorisierten Werkstatt und schon waren die Reifen auf den alten Felgen eingetragen. Dumm nur, dass er die 12.5 er ausgetragen hat, da war auch nix zu verhandeln. Da ich aber das alte Getriebe noch habe und die Reifen auf Extrafelgen montiert sind, könnte ich auch jederzeit wieder umrüsten.
    Bei der zur Zeit eingestellter Abregeldrehzahl von 3200 1/min läuft der Trm so rund 95 km/h. Dann wirds aber trotz guter Dämmung laut. Am gemütlichsten läuft er m.E. bei ca 2500 1min und das sind dann knapp 80 km/h.
    Bergauf geht er natürlich noch schneller in die Knie als mit den 12.5 er Reifen, dafür rollt er bergab mit dem Profil, ohne Gang drin, wunderbar schnell und ruhig. Man bräuchte einfach noch 2 Kolben mehr.......
    Ich bin da aber noch am Suchen nach der optimalen Pumpeneinstellung zwischen Leistung, Rauchgrenze und vertretbarem Dieselverbrauch....

  • Hallo Dieter,


    bisher hatte ich damit noch kein Problem. Wenn die Temperaturanzeige einigermaßen richtig geht, dann dürfte er sogar noch etwas wärmer werden... Das Rad sitzt ja auch nicht direkt vor dem Lüftungsgitter, sondern ist klappbar vor der Stoßstange angebracht. Sollte er heiß werden, sag ich bescheid...


    Ach übrigens,


    das Bild vom TRM auf deiner Nachricht erinnert mich irgendwie an eine Werkstatt in Mannheim, kann das sein?


    Grüsse aus dem Vogelsberg


    Hermann

  • Hi Hermann,
    ja der ist aus Mannheim,
    war soweit okay, habe damals noch die Reifen vor Ort umgerüstet und die Bänke für die Pritsche geladen.
    Letzte Woche war das Hydraulikventil (hat ganz kleine Bohrungen)für die Bremsen an der Hinterachse zu. Dreck in der Bremsflüssigkeit! War eine lange Sucherei.Bin bis auf den Lärmpegel sehr zufrieden. Auf der Schmidtenhöhe im Gelände hat er auch gezeigt was er kann.
    Gruss aus FFM.
    Dieter

  • Hallo Dieter.


    das ist ja witzig! Hast Du das Bild selbst gemacht, oder stammt es aus dem Netz? Könnte fast wetten, dass es meiner ist. Der "liebenswürdige" verkäufer hatte noch 3 oder 4 TRM auf dem Hof stehen, als ich meinen abgeholt habe. Als ich später ab und zu mal gegoogelt habe, was er so im Angebot hat, war es auf dem Bild immer mein TRM, einschließlich des angegebenen Kilometerstandes und Bild vom Armaturenbrett. Da kam ich wg. der Kilometer doch etwas ins grübeln....
    Welches Ventil zur HA meinst Du und welche Probleme hat die Verstopfung bereitet?
    Bei mir löst die Hinterradbremse sporadisch ab und zu nicht richtig und wird warm. Handbremsventil o.k. , Federspeicher zischen leicht im gelösten Zustand, allerdings spricht das gegen das sporadische Auftreten. Tendiere mittlerweile auch Richtung Hydraulik, das Dumme ist nur, dass die Sache wie gesagt sporadisch auftritt, vor allem auf langen Strecken
    So macht Fehlersuchen keinen Spass...


    gruß


    Hermann

  • Hi Hermann,
    das Foto habe ich noch vor Ort gemacht, erkennst Du an meiner Notizablage auf der Stosstange.(Na jedenfalls habe den geholt, den ich damals Probe gefahren hatte.)
    Wenn Deiner bei abgestelltem Motor abbläst , schraube mal die Handbremse im Führehaus ab, geht einfach und löse mit einem Reiniger oder Rost OFF den Schmutz, diesen Fehler erkennst Du auch , wenn die Druckluft im Federspeicher nicht hält, dies würde auch evtl. bedeuten, dass Dein Federspecher immer zugehen will, weil er Luft verliert ( würde aber auch bedeuten, dass der Kompressor nicht genug Luft fördert oder liege ich hier falsch). mit dem Ventil für die Bremmsflüsssigkeit hat Dein Fehler wohl weniger zu tun, sollte aber trotzdem mal gereinigt werden.
    wenn es klappt mache ich morgen ein Foto vom Ventil und schicke es Dir.
    Gruss Dieter

  • Hallo Dieter,


    besten Dank für Deine Mühen. Handbremsventil hatte ich schon draussen, war nichts Auffälliges feststellbar. Das Zischen geht auch eigentlich nach hinten aus dem Federspeicher, also ziemlich eindeutig eine leichte Undichtigkeit an der Membran. Allerdings müsste dann der Fehler ständig auftreten und nicht sporadisch. Luftseitig bleibt dann nur noch das Vierkreisschutzventil oder die Hydraulik. Möglich, dass irgendein Ventil (z.B Bremskraftregler) manchmal keinen vollständigen Druckabbau zuläßt. Deshalb interressiert mich ja immer noch, was eigentlich Dein Problem an der Bremse war!!!


    Grüsse aus dem Vogelsberg


    Hermann

  • Hi Herman,
    zu Deiner Frage was war los.
    Die hinteren Räder hatten Null!!!!!!Bremsdruck,also ging die Sucherei los, Druckluftrohre wurden gesäubert , immer noch nix. Also an den Rohren für die Bremsflüssigkeit weiter gemacht, Suppe war anscheinend uralt, mehrfach gespült, immer noch nix. Bremsventil probiert und siehe da es war absolut dicht. In Rost Off gebadet dto. weiter im Ultra Schall Bad und es ging, nun bremst er wieder.(Habe mit dazu aber professionelle Hilfe geholt)


    Gruss Dieter

  • Hallo Dieter,


    besten Dank für Deine Bemühungen. Werde demnächst mal die MAT studieren, um herauszufinden, wofür das Ventil eigentlich gut ist. Nicht auszuschließen, dass ein klemmender Kolben/verstopfte Bohrung auch dafür verantwortlich sein könnte, dass sich der Druck nicht vollständig abbauen kann.



    Grüße aus dem Vogelsberg


    Hermann