Anhängevorrichtung Prüfzeichen

  • Also wer da lächelt bleibt abzuwarten.


    Ich bin ja nicht der Große Spezialist, aber hast Du dir Konditionen für ein 07-er Nummer angesehen?


    Wie ist das mit erstmalig TÜV zur Eintragung in die Liste der Fahrzeuge für 07?


    Vielleicht kann ja ein Fachmann zur Zulassung was sagen.


    Gruss


    WW-Heizer

  • hallo,


    hatte bei meiner h-zulassung probleme wegen kanister und GELBEN bremsleuchten.habe dem tüvler klar gemacht, das dies original ist und sie ja darauf bestehen, das alles orischinal sein muß.dann klappte es auf einmal.falls probleme in dieser richtung bestehen mit dem anwalt drohen oder besser eine kopie vorlegen, wo diese anhängerkupplung eingetragen ist.dann müßen sie dies ebenso eintragen.


    gruß
    rth

  • @ WW-Heizer


    lächelnderweise nur deshalb weil meine Antwort weiter oben
    natürlich sehr ironisch gemeint war.


    wie rth schon schrieb ist es auch meiner Erfahrung nach wichtig bei
    den TÜV-Leuten selbstbewußt und sicher aufzutreten, mit den richtigen Argumenten wirds schon gehen.
    Ein 07er Kennzeichen hatte ich ernsthaft nicht in Erwägung gezogen,
    wegen den ganzen Auflagen wie Fahrtenbuch usw.
    Für mich kommt nur ein H-Kennzeichen in Frage.


    Aber trotzdem danke für deine Hinweise.


    Gruß Thomas

  • Hallo Thomas,
    also mein Onkel vom TÜV war Berufssoldat in einer Instandsetzungseinheit der BW und hat mit Dienstgrad Stabsfeldwebel den Bund verlassen. Er kennt Mungas, Unimogs, Iltisse, Kübels und Konsorten bis zur letzten Schraube, da er mit diesen Fahrzeugen seit seiner Jugend "dienstlich" umging.
    Nach der Dienstzeit ging er eben zum TÜV, um nicht zu versauern.
    Ich kenne ihn persönlich seit fast Jahrzehnten (auch ich war mal beim Bund bei der InSt. :D ).
    Der besagte Mann betreut seit Jahren meinen gesamten Fuhrpark sehr wohlwollend, aber nicht den Vorschriften widersprechend.
    Und bei der besagten Anhängerkupplung (RUKOD) meinte er: "Tut mir leid, die kann ich Dir nicht eintragen, da diese nicht den Vorschriften des zivilen Straßenverkehrs entspricht."


    Ich nahms mit Fassung und hab mir dann ne Kugelkopfkupplung von "Oris" hingepfriemelt. Die war zwar nicht original aber wurde vom TÜV akzeptiert. Daß die Steckdose nachwievor 24 Volt hatte und jede zivile Glühbirne daran verdampft wäre, hat niemanden interessiert. Ebenso saß der Kugelkopf viel höher als beim "normalen PKW´s", so daß jeder herkömmliche Hänger mit dem Heck fast im Dreck scharrt, interessierte auch niemanden.


    Jens64

    "Man hats nicht leicht, aber leicht hats einen" (Ottfried Fischer)


    "You can slide me my hill down" ( Loddar Matthäus)



  • Also mal ehrlich.


    Wenn ich mit meiner 6014-Ausführung als 2-Sitzer, offen, ohne Türen und Sicherheitsgurte von einem nicht militärischen Schülerlotsen in Grün auf den Standstreifen gewunken werde. Welcher von den Streifen-Greenies weis denn was im Militärbereich was ist.


    Die 12. Schicht Farbe auf der Kupplung und von der Prüfnummer ist fast nix mehr zu sehen.


    Ich glaub nicht, daß es irgendwo Probleme gibt, außer beim TÜV-TRARARARA. Und die 4 Schrauben sind doch schnell gelöst oder?


    War ja jetzt auch ohne Kugelkopf bei meinen DEKRA-Freunden. Die haben nach der Kupplunh nicht mal gefragt. Und eingetragen ist Sie ja nunmal.


    *diesherrifsandernaseherumführenderweise


    WW-Heizer