Sinn des Forums/Hilfestellung. Hier Temperaturproblem mit Fremdmotor

  • Bezugnehmend auf die Frage von BBDE``Hilfe zum Forum & Ankündigungen´´ hier mal wieder ein Beitrag von mir über Fremdmotorkühlung im Munga:


    Am Samstag war ich ja bei Schoenbruch in SLS und dort hat er mir seinen Munga mit Opelmotor gezeigt.
    Da er (oder Besser sein Munga :dev: ) ein Temperaturproblem hat bat er mich diesbezüglich um Hilfestellung durch Inaugenscheinnahme der Kühlerkonstruktion/Einbausituation.


    Er war Kurz davor noch einen Zusatzkühler einzubauen.


    Erstmal:
    Rudi, Sauber eingebaut :yes::top::top::top::top::top:


    Der Kühler stammt aus einem Seat Inca und hat zwei Lüfter.


    Das Problem dabei:
    Der Kühler hat ja die Stutzen und die Lüfter auf der gleichen Seite.


    Rudi hat den Kühler hinter dem Motor Plaziert, die Stutzen zeigen genau wie die Lüfter nach VORNE !!!


    UND GENAU DA LIEGT DAS PROBLEM !!!!!!!!!


    Der Lüfter zieht jetzt die Luft aus dem Raum ZWISCHEN Batterie und Kühler und bläst die Heisse Abluft in den Motorraum.


    Von Vorne kommt jetzt noch der Fahrtwind und das Ganze staut sich dann im Motorraum :motz:


    Die Abhilfe besteht jetzt darin den Lüfter mit seinem Rahmen HINTER den Kühler zu setzen und damit eine Normale Luftführung zu Bekommen.


    Ich Denke das der Rudi, wenn er denn mal Zeit hat, auch noch ein-zwei Bilder von der Konstruktion macht und hier einstellt.


    Somit dürfte dem Sinn und Zweck des Forums zur Hilfestellung bei Problemen an Fahrzeug, Technik UND Fahrer/Besitzer mal wieder angemessen Genüge getan sein :an::an::an::an::an::an::an:

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    AUSGEFALLEN !! in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de

    Einmal editiert, zuletzt von HOERMEN () aus folgendem Grund: Sinnvolle Überschrift !

  • Saarländische Lösungen sehen so aus:



    vorne Kühler vom Ford XR2 (passt prima beim Opelmotor über die Riemenscheibe)







    Hinten originaler Opelkühler






    Ergebnis: nie mehr wie 70 Grad, auch im Hochsommer. Da ich keine Heizung angeschlossen habe, ist da egal.




    Gruß


    Andi

  • Beim Kühlereinbau hinter dem Motor sollte aber darauf geachtet werden, daß die Luft zwischen Kühler und Batterieen abfließen kann.
    Ansonsten brät die Warmluft deine Batterieen.


    Oft reicht schon das weglassen der Luftleitbleche .


    Oder wie nennt man die 2 Bleche unterhalb der Batterieen. :whistling:

    + Mitglied der Mungahilfe +


    Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat.

  • Hier mal Bilder vom Umbausatz "Egle" mit Hinterem Kühler .






    Egle hat damals die Lüftungsgitter in der Haube größer geschnitten und ne Hutze oben drauf gesetzt.
    Sah meines erachtens nicht sehr "na, sagen wir mal vorteilhaft" aus.



    Aber so hatte die Firma damals den Wärmestau vermieden.



    @ Takuda


    Hab geade dein schönes Sprüchlein unter deinem Avatar gelesen.


    Da fällt mir noch was dazu ein.


    3. Vers.
    Und wär in Deutschland nicht der Brocken, würden wir in Russland hocken. :lach::lach::lach::lach::lach:

    + Mitglied der Mungahilfe +


    Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat.

    Einmal editiert, zuletzt von Karle ()

  • Vielleicht ein Vorschlag zur Lösung des Temperaturproblems....


    So hab ich das gemacht. Kühler hinter dem Motor (Golf III, 1.8T mit 2-stufigem Lüfter). Hahe bisher, auch bei längeren Bergauf-Fahrten keine Probleme gehabt. Im normalen Straßenbetrieb springt ab und zu die erste Lüfterstufe an. Wenn es richtig zur Sache geht im Gelände oder Bergauf, schaltet sich die zweite Lüfterstufe zu. Ansteuerung über Temperaturfühler im Kühler und Relais. Funzzzt prima !





    Gruß, eb

  • Oder er vertauscht einfach mal die Anschlüsse und der Lüfter dreht anders rum


    Diese Lösung klappt nicht wegen Inkompatibilität des Steckers !


    Boa, was e Wort, Inkompatibilität :dev:


    Um es für einen Saarländer verständlich zu schreiben :


    's basst näd !!
    :heul:

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    AUSGEFALLEN !! in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de


  • Ohne es selbst gesehen zu haben: ist ein Umpolen des Steckers (Kabel tauschen irgendwo in der Zuleitung) nicht einfacher, als den ganzen Lüfter samt Rahmen im Motorraum umzubauen? Die "Inkompatibilität" des Steckers mag gut klingen, als alleinigen Grund find ich sie eher....weniger überzeugend.


    Ich bleib lieber beim einzig richtigen Munga-Motor... :H:

  • Hallo


    Bin zwar kein "Mungarianer" , naja, ein 4er steht auch noch irgendwo bei mir rum ;)
    Aber wenn ich mir die Bilder mit diesen riesen Lüftern anschaue, möchte
    ich mal auf die Firma Limora hinweisen, die haben haufenweise E-Lüfter im Angebot,
    die wesentlich flacher bauen, hab selbst in meinem Laster so ein Ding als Zusatzlüfter,
    für 68,-EUR drin, läuft leise, bringt viel, läuft links wie rechts und der Flügel lässt sich auch
    ganz einfach andersrum montieren.


    Gruss

  • Moin,
    mal ein wenig was theoretisch zu Lüftern.
    Einfach umpolen ist zwar elektrisch gesehen möglich, aber vom Luftstrom her nicht effektiv. Die Leitschaufeln sind alle optimiert für ihre Drehrichtung.
    Weiter ist ein Lüfter der saugt wesentlich effektiver als einer der bläßt. Es ist deutlich einfacher durch Erzeugung von Unterdruck die Luft durch den Kühler zu ziehen als diese mit Überdruck daurch den Kühler zu drücken.
    Aber man muß natürlich schon noch erwähnen, daß ein Lüfter der in den Kühler bläßt immer noch besser ist als gar keiner.

  • So, jetzt haben ja wieder jede Menge Leute was dazu geschrieben ohne sich vorher ein Bild vom Anschlußstecker angeschaut zu haben.


    Wenn der Rudi irgendwann mal ein Bild einstellt werdet ihr das Problem mit dem Stecker erkennen.


    Der Lüfter wird nicht vom Schalter mit zwei Stufen angefahren, nein er hat einen Motor mit zwei Wicklungen.


    Ist Blöd zu erklären, auf einem Bild sieht man es .


    Ich wollt es halt mal gesagt haben. :frust::frust:

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    AUSGEFALLEN !! in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de

  • Es gibt auch im Gleichstrommotoren-Bereich Motoren die trotz Vertauschen der Anschlußklemmen ihre Drehrichtung beibehalten (Reihenschlussmotor). Bei denen ist eine Drehrichtungsumkehr nur mit ziemlichem Aufwand möglich...

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."


  • Es reicht doch wenn der Motor und der Kühler gefummelt sind, da kann wenigstens der Stecker und das Kabel Original :yes:


    Wo sich der Rudi doch ansonsten sooo viel Mühe gemacht hat :top::top::top:


    P.S. der Richtige Knall kommt aber erst am 04.05 in I.O. :whistling::whistling::whistling::whistling:

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    AUSGEFALLEN !! in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de

  • hallo, Ford V 4 1500 -? kühler Opel Akkord ...... mehr passt nicht ... Summer 80 Grad Celsius , 70 Grad Celsius kalt ....... [/img] [/img] :S sorry Google translator....Fretka.....

  • hallo, Ford V 4 1500 -? kühler Opel Akkord ...... mehr passt nicht ... Summer 80 Grad Celsius , 70 Grad Celsius kalt ....... [/img] [/img] :S sorry Google translator....Fretka.....



    Ja, da hast du recht.


    Aber der Ford V4 ist ja auch kürzer wie der Opelmotor.
    Da passt ein Kühler auch ohne Verlängerte Schnauze noch in den Motorraum vor den Motor.

    + Mitglied der Mungahilfe +


    Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat.

  • Dachte vorher schon beim Workshop :D :D


    I-O ist dann die Kür!


    Und in Steesel Nachlese!



    Ja, und denk dran, dieses Jahr bringst DU die Cola mit und ICH den Asbach !!!!!


    2014 ist's dann umgekehrt :dev:


    Und für alle anderen:
    Nein, dieser Fred wird nicht mit anderen Themen zugemüllt !!


    Auch mit Asbach-Cola lassen sich bestimmte Temperaturprobleme lösen !!!!!!!
    :bier::bier::bier::bier::bier::bier::bier::bier::urg:

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    AUSGEFALLEN !! in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de

    Einmal editiert, zuletzt von HOERMEN ()

  • Also ich bekomm bei Asbach Cola ziemlich schnell nen Kolbenklemmer


    Bei Bedarf stehen auch noch andere Kühl ud Schmiermittel zur Verfügung!!


    Karle:
    BTW:
    hattest du nicht auch angedacht nach I.O. zu kommen ??
    Den Weg zu Rastafari kennst du ja schon.

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    AUSGEFALLEN !! in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de

  • Ich habe seid Jahren den Kühler vorne mit einem Golf Motor und das Ohne Thermische Probleme.
    Habe mit 2cm Verlängerung den Golf 1 dieselkühler und Elektrolüfter mit kleinen änderung drin und es läuft ohne Probleme
    der Lüfter schaltet sich selber über einen Thermoschalter zu und ab.Dieses Funktioniert sogar unter last.Mit Anhänger usw. Das funktioniert seid mehr als 15Jahren so.Bin sehr Glücklich mit der situation Da ich fast ohne Änderung irgendwelcher mittel alles zurückbauen kann auf Original wenn ohne Änderung der Haube oder sonstiger dinge am Rahmen usw.Die Kühlung funktioniert Einwandfrei.Bei der Lösung hinter dem Motor mit dem Kühler sollte mann die Haube ändern um die Kühlung vernünftig zu gewähleisten und die Lösung finde ich nicht so gut.Mann sollte natürlich die Lüftungsschieber an den Kühlrippen den Haube dabei aufmachen damit die Luft weg kann und die Wasserschwallbleche weglassen im Motorraum unter den BAtterien so kann die Luft gut Zirkulieren.