• Nabend,


    na ich denke mit dem üblichen...dein Borgi sollte halt nicht gerade auseinanderfallen...über eine funktionierende Lichtanlage, gleichmäßige Bremsen/Breifung und trockene Antriebsteile verfügen :D
    Bei den meisten Prüfern hat man eh ein Stein im Brett, die freuen sich schließlich auch mal was anderes "bekleben" zu können. Schau das er ordentlich da steht, aber lass dem Prüfer auch ne Kleinigkeit zum finden über...sowas wie ein defektes Standlicht.
    Der Gute kann seiner Daseinsberechtigung fröhnend etwas aufschreiben und du läufst weniger Gefahr das er zu genau hinschaut ;)


    Gruss
    Tim

    Suche Ford GPW Teile - Dachgestänge - Kupplungsglocke


    Suche meinen alten Munga Bj. 67 -Fahrgestellnummer 3039006327- wer weiss weiter???

  • Zum Fahrzeug:
    Hersteller: BORGWARD
    -BORGWARD ist gebaut im Juni 1957
    B 2000 A-O/ 0.75 t
    Kilometerstand: 29000
    -Motor: 6 Zylinder Benziner - 2.3 Liter 60 kw
    -Sitzplätze 9 /bei letzter Zulassung im Brief sind zwei Plätze eingetragen.
    -Höchstgeschwindigkeit 95 km/h
    -Fzg.Länge: 5200 mm
    -Fzg Breite: 2000 mm
    -Fzg Höhe: 2140 mm
    - 24 V Elektrik / zwei neue Batterien sind dran 1 Jahr alt.
    -auch per Kurbel anschmeißbar (Kurbel ist da bei,sinnvoll bei Zündung einstellen)
    -Reifen BF GODRICH 255-85 R16 ca 10mm profil gleischmäsig abgefahren.Viele Borgi besitzer fahren mit solchen Reifen, als Ersatz für das Original 9-16.


    Bilder


    http://i.ebayimg.com/t/Borgward-B-2000-Gelaendewagen-Cabrio-Werbe-Promotionseinsatz-/00/s/MTIwMFgxNjAw/$T2eC16FHJGkE9no8fyypBQHtGMWiKg~~60_12.JPG
    http://i.ebayimg.com/t/Borgward-B-2000-Gelaendewagen-Cabrio-Werbe-Promotionseinsatz-/00/s/MTIwMFgxNjAw/$T2eC16hHJG8E9nyfp-1!BQHtF,,DHw~~60_12.JPG
    http://i.ebayimg.com/t/Borgward-B-2000-Gelaendewagen-Cabrio-Werbe-Promotionseinsatz-/00/s/NzY4WDEwMjQ=/$T2eC16dHJHgE9n0yHE)DBQHtIB)kWg~~60_14.JPG


    bitte link kopieren und in den Browser einfügen, die Bilder sind zu groß zum Hochladen.


    BG vessco

  • Von Jürgen zu Jürgen:


    Erfahrung sammeln, Hinweise zu Problemen beim TÜV - was muss ich mit meinem Fahrzeug besonders beachten.


    Zum Beispiel: wie kann ich wieder 9 Sitze eingetragen erhalten.


    BG Vessco

  • Erfahrung sammeln, Hinweise zu Problemen beim TÜV - was muss ich mit meinem Fahrzeug besonders beachten.


    Bei solchen allgemeingültige Fragen solltest du erst einmal die Suchfunktion verwenden, oder aber im Borgwardforum stöbern.


    Ansonsten: ist dass dein erster TÜV-Termin?
    Im Allgemeinen gibt es keine so großen Unterschiede beim TÜV.



    Zum Beispiel: wie kann ich wieder 9 Sitze eingetragen erhalten.


    eindeutig gestellte Fragen kann man auch beantworten:
    Wenn du hinten beide Sitzbänke (inkl. der Rückenlehnen) montiert hast sollte es beim TÜV kein Problem sein
    diese auch eingetragen zu bekommen.


    Ist dein B2000 denn zur Zeit als LKW zugelassen?
    Wenn ja würd ich dir die Umtragung auf PKW raten, da du eh techn. Änderungen eintragen lassen willst kein großer Akt.

    Gruß
    der
    Benzschrauber



    Quod licet Jovi, non licet bovi

  • Hallo Vessco,


    Zum Thema TÜV:
    Dein Borgward wurde zuletzt ja eher etwas hochpreisig angeboten. Wenn das letztlich den technischen Zustand wiederspiegelt, sollte das Thema TÜV kein Problem sein.
    Üblicherweise hat ein Borgward 9 Sitzplätze - warum Deiner nur 2 eingetragen hat ?( - , es sollte daher also möglich sein, daß Du Dir wieder 9 eintragen läßt ("PKW offen" ist da in den Papieren üblich).
    Dein Verdeck, Dein Fahrersitz und - wie Du schon schriebst - Deine Reifen sind nicht original. Daran das H-Kennzeichen scheitern zu lassen hielt ich für kleinlich. Schlimmstenfalls müßtest Du da ran.


    Zum Thema Borgward:
    Letztlich findest Du hier im Forum sehr viel Wissen, stöber einfach mal ein bißchen.
    Ansonsten vernetze Dich gut. Adressliste und Fahrzeugregister sind da hilfreich.
    Auch das Treffen mit anderen bringt viel Interessantes.


    Zum Thema Bilder:
    Am besten lassen sich Bilder mit http://picr.de/</a> einstellen.


    Gruß


    Peter

  • lass dem Prüfer auch ne Kleinigkeit zum finden über...sowas wie ein defektes Standlicht.


    Das ist, seitdem die neuen TÜV-Kriterien gelten, etwas riskant.
    Ich kenne nicht die exakte Liste, weiß aber, daß schon verstellte Scheinwerfer die Vergabe der Plakette scheitern lassen können.
    Wenn eine Fahrzeug keine technischen Mängel hat, sollte es auch so vorgeführt werden.
    Wenn der TÜV-Onkel eine "Dreckecke" sucht und sonst nicht zufrieden ist, ist es der falsche Ansprechpartner.


    Ansonsten kann ich mich den Tips nur anschließen und viel Glück und Erfolg mit dem Wagen wünschen! :thumbsup:
    Nur nicht aufgeben und fleißig im Forum stöbern und lernen, dann wird das für Dich, Vessco, wie auch alle anderen vorher eine fruchtbare Zusammenarbeit.

    Grüße von der Küste! Til


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

  • Verstellte Scheinwerfer, also etwa zu hoch, oder zu tief waren schon immer Mängel. Nur etwas konkretisiert wurde das Ganze.


    Jetzt bedeuted


    • zu hoch eingestellte Scheinwerfer--> EM (war schon immer so)
    • wesentlich zu niedrig eingestellte Scheinwerfer--> EM
    • zu niedrig--> GM


    Neu ist also, daß bei zu tief eingestelltem Licht nochmal abgegrenzt wird. Früher hieß es einfach: zu tief--> GM


    Ansonsten hat sich zu der vorherigen Mängeleinstufung wirklich nicht viel geändert. Nur der so gerne zitierte "Ermessensspielraum" ist geringer geworden.

  • Erfahrung sammeln, Hinweise zu Problemen beim TÜV - was muss ich mit meinem Fahrzeug besonders beachten.


    Erfahrungen sammeln geht immer nur selbst.


    Und mit den Tüv - Schergen ist es ja auch so eine Sache, der eine versieht Dornröschen oder ein Zebra mit einem H , der andere verweigert das H weil der Lack eines Hanomags etwas scheckig ist. Es geht also nicht so sehr ums Auto, als vielmehr um den Prüfer selbst.


    Also sorgt man dafür, das der Wagen im vernünftigen Zustand ist, und dann probiert man sämtliche Prüfstellen in der Umgebung aus (ich bevorzuge übrigens Dekra ), bis man das Gefühl hat, der Prüfer verbindet Fachwissen mit einem Faible für alte Autos. Dann sollte alles kein Problem sein. Und zu diesem Prüfer gehst du dann immer. Und das könnte dann der Beginn einer wunderbaren Freundschaft sein.


    Dein Borgward wurde ja ewig und noch drei Tage, ziemlich, wie Peter schon sagte, hochpreisig angeboten, da wundert mich, das er keinen TÜV und kein H hat. hmmm:no:


    Und über die Farbe können wir ja erst ab Seite 2 reden. :]



    Gruß Jozi.

  • Nabend Vessco,


    Jeps, den kennen sicherlich viele Borgwardbegeisterte...ich meine der Stand gut 1 1/2 Jahre zum verkauf was wohl an dem happigen Preis lag.
    Sonst macht er wirklich einen guten "TÜV-Fähigen" Eindruck...zur Farbe kommen wir später :D


    Na bei so alten Reifen solltest du doch mal im eigenen Interesse nach ein paar "Neueren" suchen, nicht für den TÜV sondern eher für die eigene Sicherheit (und die der anderen Verkehrsteilnehmer) :top:
    Schau am besten mal auf die Flanken von wann die Pellen sind. Sind die wirklich von 1992...dann sind die bestimmt Knüppelhart und gleiten mehr über den nassen Asphalt als das sie die Spur halten...vom Bremsweg garnicht zu sprechen.


    Vielleicht wäre es auch eine Option die Betriebsflüssigkeiten zu tauschen, Kurzzeitkennzeichen drauf und einfach mal schauen wie er sich so beim fahren, schalten, kuppeln und bremsen verhält. Ist es alles im grünen Bereich dann nichts wie hin zum TÜV :H:


    Gruss
    Tim

    Suche Ford GPW Teile - Dachgestänge - Kupplungsglocke


    Suche meinen alten Munga Bj. 67 -Fahrgestellnummer 3039006327- wer weiss weiter???

  • für Eure Tips und Freundlichkeit.


    Ich habe den Wagen über Ebay erworben - für deutlich weniger als die Hälfte dessen, was in Mobile stand. OK, eine Bremse schleift, die Wapu lärmt. Ansonsten ein prima Zustand bis auf die Reflektoren. Damit schon die erste Frage: Hat jemand noch welche gegen Löhnung?


    Alle Flüssigkeiten werde ich erneuern, das ist mir zu riskant sonst. Und fahren mit Zwischengas muß ich auch wieder lernen.


    Ansonsten habe ich schon Stunden im Forum verbracht und einiges gelernt. Macht Spaß.


    So, und jetzt zurück zum Job, Geld verdienen für neue Reifen.


    BG Vessco

  • prima Zustand bis auf die Reflektoren. Damit schon die erste Frage: Hat jemand noch welche gegen Löhnung?


    Meinst Du damit die Dinger am Heck? Wenn das die Teile auf dem Gummiträger sind, kann ich nur einen Gang zum Landmaschinenhandel empfehlen. Ich habe da rund 3€ pro Stück gezahlt. Das ist kaum schlagbar. Im Oldtimer-Zubehör-Handel nehmen die dafür auch schonmal 25€! 8o

    Grüße von der Küste! Til


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

  • Wenn das Innenleben Deiner Scheinwerfer hin ist, solltes Du überlegen, ob Du nicht auf H4 umrüstest.
    Wie's beim Hanomag geht ist hierbeschrieben - ich könnte mir vorstellen, daß die Lösung auch beim Borgward paßt.


    Lärmende Wapu heißt meistens Lagerschaden - und das ist Kaput, weil der Dichtring dvor undicht ist und Wasser in's Lagebr gelaufen ist.
    Zum Thema Wasserpumpe wirst Du hierfündig.


    Um die schleifende Bremse solltest Du Dich VOR den TÜV kümmern. Dazu gibt es aber viele Infos hier im Forum (zugequollener Bremsschlauch, korrodierter Bremszylinder...)


    Gruß


    Peter

  • Leider nein, die Innenreflektoren in den Frontscheinwerfern


    Hallo Vessco,


    vorab, ich stehe beim Borgward nicht im Thema.


    Kannst Du die Frontscheinwerfer zerlegen?


    Im KFZ-Zbehörhandel bzw im Baumarkt gibt es Chromspray zu Dekozwecken.
    Wenn Du die Reflektoren damit lackierst, müsste das als Übergangslösung für den TÜV funktionieren.
    Ich habe das vor 10 Jahren mal an meinem Triumph mit den Reflektor einer vorderen Begrenzungsleuchte gemacht. Diese Übergangslösung ist heute noch eingebaut. :)


    Markus

  • Ich bin mir sicher, das ich es schon mal gepostet habe, aber da das Vergessen aus alten Nachrichten ja oft neue Nachrichten macht, hier also nochmal :





    Die Dinger machen die größten Schwierigkeiten, meist verrostet, nicht mehr zu kriegen, (Oder weiß jemand eine Quelle ? ) aber wichtig.





    Gruß Jozi.