Bräuchte Hilfe bei T3 Elektrik

  • Liebe Schrauber!


    Nachdem mein 1,6 TD T3 Syncro (Bj. 92) ein neues Wasserausleitungsrohr(vom Zylinderkopf raus) samt Sensor bekommen hat, funktionieren erstmals wieder zwei Teile im Motorraum, die ich vorher gar nicht beachtet hatte.
    Sobald der Motor warm abgestellt wird, fängt die elektrische Wasserpumpe zur Wärmestauabführung und ein Ventilator ganz im linken Motorraum-Eck in der Nähe des Turboladers an zu laufen.
    So schön, so gut.
    Schlecht nur, daß die dann beide solange laufen, bis die Batterie leer ist.
    Unterbricht man jedoch kurzzeitig die Stromzufuhr, so hört wenigstens der Ventilator auf und schaltet auch nicht gleich wieder ein, sobald man wieder Strom gibt.


    Wie werden diese Teile(Ventilator und E-Pumpe) angesteuert und wie geregelt?

  • Hallo,


    die Pumpe wird über das Vorglührelais gesteuert bzw. wird von diesem "freigegeben" sobald der Motor aus ist. Bei über 107°C schaltet der Temperaturschalter am Zylinderkopfausgang auf Masse. Die Pumpe sollte auch beim Anlassen, solange der Anlasser dreht laufen.
    Ist der Temperaturschalter der Richtige? Tausche ggf. mal das Vorglührelais, falls Du eines griffbereit hast.


    Mit dem Lüfter kann ich Dir jetzt nicht auf Anhieb sagen, könnte ich aber ggf. nachsehen, falls sich keiner zu dem Thema meldet.


    Grüße
    Christian

  • Die Vorglühung sollte aber nach der max. Zeit (so was um 30 Sek.) ausgehen. Das kann man auch testen in dem man den Stecker vom Temperatursensor abzieht (hab ich bei meinem Golf im Winterbetrieb um etwas länger vorglühen zu lassen). Ich tippe mal auf einen falschen/defekten Temperatursensor?


    Grüße


    Christian

  • Ja, der Sensor, obwohl angeblich neu, scheint am wahrscheinlichsten.
    Die Glühlampe brennt übrigens bei jedem Startvorgang bis unendlich, wnn man nicht irgendwann den Anlasser betätigt.
    Und das auch bei jeder Betriebstemperatur.

  • Moin,
    der Klassiker quasi,
    Wenn noch die alten Fühler/ Schalter drin sind, dann steckt der Stecker vom Tempfühler auf dem 107°C Schalter und der vom Schalter auf dem Fühler.


    Der Schalter ist Hochohmig, sprich immer max Vorglühzeit und der Fühler wird wenn warm so niederohmig das die Pumpe läuft.


    Habe ich schon x-mal erlebt.

  • Lieber Alex G!
    Wenn ich das jetzt einigermaßen verstanden habe, dann habe ich ein Problem, weil ich anscheinend nicht kompatible Fühler und Schalter habe.
    Und was muß ich jetzt tun?


    Und wohin soll eigentlich der elektrische Lüfter blasen, von dem nur noch ein ausgefranstes Schlauchende in den Motorraum bläst?

  • Klemm den Lüfter ab.
    Der pustet normalerweise auf den Turbo um den zu kühlen.
    Wo sind denn die Schalter/Fühler die vorher drin waren?
    Du mußt haben 2 Fühler, einmal für die Tempanzeige und einen gleichen für das Vorglührelais.
    Und dann eben noch einen Schalter für die Pumpe/Lüfter.
    Mußt du halt mal messen und probieren. Die Stecker sind leider alle gleich und deshalb vertauschbar.

  • Lieber Alex G!


    Jetzt habe ich alle Geber ausprobiert und identifiziert.
    1. Öldruckgeber am Zylinderkopf in Fahrtrichtung nach vorne. Funktioniert.
    2. Temp.-Geber für Wassertemp.-Anzeige in der Armatur am Wasserauslaßstutzen aus dem Motor herausführend. Funktioniert.
    3. Geber am Öl/Wasser-Wärmetauscher. Funktion unbekannt.


    Probeweise werde ich in 2 Tagen noch ein sicher funktionierendes Vorglührelais testen.

  • Häh,
    was machst du da?
    Wer hat denn was von Öldruckschaltern gesagt?
    Du mußt an den beiden Wasserflanschen (einer zeigt in Fahrtrichtung nach vorne, der andere nach rechts) in Summe drei (3) Wasserfühler haben. Alle drei mit dem gleichen Stecker.
    2 davon sind Temperaturfühler (Anzeige und Vorglürelais) und einer ist ein Schalter (Wasserpumpe). Bei dir steckt die Leitung für die Wasserpumpe auf einem Temp-fühler und die fürs Vorglührelais auf dem Schalter.
    Du mußt nur finden welche beiden es sind.

  • Danke Alex G!
    Jetzt habe ich mir den Wasserfühler in Fahrtrichtung vorne vorgenommen, und siehe da, schon beim Anfassen des Kabels löste sich einer der beiden Drähte.(braun)
    Jetzt muß ich wohl nur noch diesen Stecker reparieren, dann sollte alles wieder gehen.

  • Sodele,
    langsam sehe ich klar.
    Nachdem ich den Stecker des Thermofühlers am Z-Kopf in Fahrtrichtung ganz vorne mit einem komplett neu angelöteten Kabel versehen habe, funktioniert die Vorglühung wieder einwandfrei.
    Daß der Nachkühlungsventilator für den Turbolader noch sehr unterschiedlich abschaltet, scheint am Nachlauf-Relais zu liegen. Dieses habe ich inzwischen zerlegt und durch Handbewegung und Kontaktkosmetik so weit gebracht, daß es sich auch wieder zwischen Ein und Aus entscheiden kann, wenn auch unzuverlässig.
    Sorgen macht mir nur noch das Thermoelement, welches für den Nachlauf der elektrischen Zusatzkühlmittelnachlaufpumpe verantwortlich ist.
    Kann es sein, daß dieses Element kein Fühler, sondern ein Schalter ist, der ohne nachgeschaltetem Relais die etwa 400 mAH aufnehmende Elektropumpe direkt schaltet?
    Falls dem so ist, ist es wohl hinüber, denn die Pumpe läuft, bis der gesamte Wasserkreislauf auf ca 30 Grad abgekühlt ist und saugt die Batterie immer ganz schön ab.
    Eine Verwechslung der Stecker auf den 3 verschiedenen Thermoelemten ist nahezu völlig auszuschließen, da die Kabellängen der Stecker eindeutig kein Vertauschen erlauben.

  • Hallo,
    ja, der Fühler ist ein Schalter. Er schaltet, wenn er i.O. ist bei 107°C Wassertemp die Wasserpumpe und über das Relais dann den Lüfter.
    Beides wird auch kurz angesteuert wenn Kl. 50 (Zündanlaßschalter) Strom bekommt. Also während der Anlasser dreht. Dies wird gemacht damit das nicht alles festgammelt.
    Bei dir scheint dann wohl wirklich der Schalter defekt zu sein. Mach den Stecker erst mal ab und Ruhe ist.
    Die 107°C Wassertemp sollte man im Normalfall eh eher nicht erreichen.
    Ich kenne allerdings Leute die den Turbolüfter manuell zuschalten können. Die machen dies dann z.B. vor Wasserdurchfahrten damit der Turbos nicht so kalt erwischt wird.
    Wenn du einen anderen Schalter haben möchtest kann ich dir genre die Nummer raussuchen oder dir einen neuen besorgen. Einen gebrauchten sollte ich wohl auch finden können.

  • Lieber Alex G!
    Vielen Dank für Deine Hilfestellung.
    Bevor ich die Pumpe ganz stillege, würde ich es lieber doch mit einem Ersatz des Schalters versuchen.
    Wenn Du einen auftreiben kannst(neu oder gebraucht), würde ich den gerne gegen Vorkasse nehmen.