Vorstellung neuer Wolftreiber

  • Servus!
    Ein neuer Wolffahrer in Bayern!


    Bin 40 Jahre, verheiratet, 1 Kind (6 Jahre), wohne in der Nähe von Ingolstadt und stehe bei einem Automobilhersteller in Lohn und Brot.


    Ein Wolf ist nun seit 2 Monaten mein Alltagsfahrzeug, jeden Tag bringt er mich (hoffentlich weiterhin sicher) zur Arbeit, zwischen 16 und 70km, je nach Baustelle...
    Das dauert wegen der bekannten Sportlichkeit und mitreißenden Beschleunigungskraft des Wolfs ( :sleeping: ) dann zwar um einiges länger als bisher, aber wenn ich mich in der Frühe in die Kiste setze und loswolfe, bin ich einfach zufrieden :top: .


    Hobbies:
    Motorrad fahren und -schrauben, Astronomie, CB-Funk, IPSC-Schießen, und natürlich meine Familie. Ihretwegen hab ich die LKW- in eine PKW-Zulassung umgeschrieben :| . Diejenigen, die Ihre Probleme mit der LKW-Zulassung haben, werden sich jetzt wohl ans Hirn greifen :T . Aber es ist wie gesagt mein Alltagsfahrzeug und muss auch für Familienausflüge herhalten.


    Fahrzeuge:
    Wolf, Pajero (fährt meine Frau!), KTM640, Harley Shovelhead, Dnepr K750, Zündapp KS750 (noch nicht fertig restauriert).


    Meine Wolfbesitzerkarriere hat gleich mit einem Verteilergetriebeschaden begonnen (Schaltgabel gebrochen) :thumbdown: .
    Darüber möchte ich meinen ersten Beitrag verfassen.


    Der Wolf ist in gutem Zustand, Bj. 91, ohne irgendwelche Extras. Demnächst folgen ein paar Bilder.


    MkG,
    Mane

  • Hallo Jungs,
    danke für die Begrüßung.
    Und auch eine Shovel ist fahrbar, mit 2 Werkzeugrollen drauf, etwas Masochismus und einem auf "Nebengeräusche" getrimmten Ohrwaschl...
    Nicht zu vergessen: Glückwunsch zum professionellen Forum.
    Ölgruß,
    Mane

  • Das Zeug heißt Loctite ;) Hab ich auch benutzt, da ist jetzt Ruhe...


    Ansosten sag ich nur: be a man, ride a Pan :dev:

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."