VW Iltis kein Zünfunke

  • Servus
    Hab mich heut wieder auf die Suche begeben und es kamen mal wieder Fragen hoch!
    Frage 1 wieviel Strom bekommt das Schaltgerät am Eingang oben kommend vom Innenraum?
    Frage 2 wenn vom Schaltgerät zur Zündspule Klemme 1 nur 0,2V ankommen ist das Schaltgerät defekt?
    Zündspule ist in Ordnung hab sie auf Widerstände geprüft
    An Klemme 4 der Zündspule kommen 24V an!!



    Messung wurde nur mit Zündung ein getätigt !


    Gruß Dominik

  • .....irgendwie glaub ich dir nicht , daß du nach Prüfanleitung gearbeitet hast..... :no:


    Da steht genau welche Spannung wo ankommen soll und wo welche Widerstandswerte zu messen sind


    -Spannung an Klemme 15 der Zündspule bei eingeschaltener Zündung ?
    -Widerstandswert der Zündspule KL 15 > KL 1 ?
    -Widerstandswert der Zündspule KL 1 > KL 4 ?
    -Widerstand auf Gehäuse -Masse ?
    -Primärspannung am TSZ-Steuergerät
    bei eingeschaltener Zündung ?
    -Arbeitsspannung am TSZ-Steuergerät
    bei eingeschaltener Zündung ?
    -Wie hoch ist die erzeugte Spannung des Induktivgebers im Zündverteiler ?
    -Wie hoch ist der Widerstandswert des Induktivgebers ?
    -Welche Widerstandswerte haben die Kabel:
    TSZ-Steuergerät zum Verteiler ?
    TSZ-Steuergerät zur Zündspule ?


    Bitte Werte ergänzen ! bzw hinten dran schreiben .
    -nur als Hinweis : Widerstände werden an den Bauteilen / Kabeln spannungslos bzw demontiert gemessen....

  • Servus zusammen jetzt hab ich endlich mal wieder Zeit gehabt an meinen Iltis zu schrauben oder besser gesagt den Fehler zu suchen hatte heut Vormittag auch Tatkräftigeunterstützung vom Alex Benutzername Üttas danke nochmal an dieser Stelle er hatte ein Paar Teile dabei die wir einfach mal quergetauscht haben.


    Fehler besteht aber leider immer noch er will einfach nicht anspringen.
    Wir haben aber einen ganz leichten Zündfunken aus der Zündspule Klemme 4 entdeckt aber wirklich nur sehr gering.


    Austauschteile waren Zündspule, TSZ, Kabel TSZ zu Zündspule bzw. Vom TSZ zum Zündverteiler.


    Vorwiederstände sind auch neu und ich mess bei den Vorwiderständen keinen Spannungsabfall beim Starten ca.23,75V
    Grundeinstellung des Zündverteiler wurde auch durchgeführt.


    Anbei meine Messergebnisse:
    Spannung an Klemme 15 der Zündspule bei eingeschaltener Zündung 23,75V
    Widerstand der Zündspule Kl15> KL1 0,9 Ohm
    Widerstand Zündspule KL1>KL4 6,5 Ohm
    Widerstand auf Gehäuse -Masse unendlich Groß
    Zündspule wurde als Tauschteil schon gewechselt keine Besserung


    Primärspannung am TSZ bei eingeschaltener Zündung 23,75 V
    Arbeitsspannung am TSZ 23,7V
    Es kommen auch 23,75V am TSZ vom Innenraum an
    Schaltgerät wurde auch im Austausch ersetzt keine Besserung


    Wie hoch ist die erzeugte Spannung des Induktivgebers 0,3V
    Wie hoch ist der Widerstandswert des Induktivgebers 1,02kohm
    Welche Widerstände haben die Kabel
    Alle Kabel wurden im Austausch ersetzt keine Besserung.
    Verteilerläufer 4,68kohm


    Könnt ihr mir irgendwie weiterhelfen ich komm nicht mehr weiter oder besser ich verzweifel bald ;,(


    Gruß Dominik

  • Hi Dominik.
    Ich Tippe jetzt mal nach dem ihr einiges getauscht habt einfach mal auf die Batterien.
    Habt ihr die auch mal gemessen?.
    Ihr habt bestimmt genug "georgelt" ,und die Batterien haben nicht genug Saft mehr.
    Klemm mal beide ab ,und mess mal beide.
    Wie sehen denn die Kerzen aus?
    Auch mal getauscht?
    Und kommt genug Sprit zum Vergaser? .
    Mal die Leitung NACH Spritfilter abgemacht,Zündung eingeschaltet ,und Geschaut ob Sprit durchläuft?
    Wartest du beim starten bis die Benzinpumpe vom schnellen ins langsamere klackern kommt?
    Das ist bei mir ab und zu der Fehler beim starten.
    Ich habe dir ja mal per PN geschrieben,wie ich es mache bei der Fehlersuche.
    Ich schick dir mal meine tel. nr. per PN.
    Wenn du noch hilfe brauchst kann ich dir vieleicht via Tel. helfen.
    Gruß Thomas.

  • Servus Thomas,


    Das Problem liegt definitiv nicht an der Kraftstoffversorgung, wie Dominik schon geschrieben hat ist nur ein ganz schwacher Zündfunke von der Spule ausgehend zu erkennen. Der reicht aber nicht mal dass der Motor "hustet".
    Batterien dürften meiner Meinung nach in Ordnung sein. Meine Frettchen springen sogar an, wenn der Anlasser den Motor gerade noch so drehen kann...


    Heute hatte ich (oder besser gesagt mein Vater) noch eine Idee, das soll er jetzt mal probieren und hoffentlich läuft er dann!




    Gruß, Alex

    Iltis schrauben ist ein dreckiger und undankbarer Job, aber irgendjemand muss es ja machen! :schweißen:

  • Servus
    hab heut mal direkt von der Batterie Masse an den Motorblock gelegt, es hat aber leider nichts gebracht!
    Das einzige was ich jetzt gemerkt habe ist das die Vorwiderstände nach längerem Zündung ein heiß werden sehr heiß sogar!!


    Kann mir wer sagen was der Fehler sein kann das die Vorwiderstände so heiß werden ???



    Danke für eure Unterstützung
    Gruß Dominik

  • Servus,
    die Widerstände werden heiß, sehr heiß ! > das ist normal ! kein Fehler - nicht anfassen sonst Pfoten verbrennt ! 8| 


    Die Messungen die Ihr gemacht habt sind alle korrekt......... hmmm

    Wir haben aber einen ganz leichten Zündfunken aus der Zündspule Klemme 4 entdeckt aber wirklich nur sehr gering


    ......da fällt mir nur noch eines ein ......................Massezuleitung (-) am Steuergerät vorhanden.....?
    In der Regel mißt man meist nur die Plusversorgung und klemmt das Multimeter Minusseitig
    oft an Karrosseriemasse.....


    Pin 5 am TZG


    oder hattet Ihr zufällig was am Steuerzahnriemen gemacht ??


  • ...sag mal junger Padawan ...Wurm Dominik..... :motz:


    ist es so schwer ? erst mal die Fragen zu beantworten...??

    Frage 1: oder hattet Ihr zufällig was am Steuerzahnriemen gemacht ?? JA / NEIN
    Frage 2:
    Habt ihr in dem auf dem Foto gekennzeichneten Bereich "Schweißarbeiten" durchgeführt.....? JA / NEIN




    Antwort ?X? zur Messung der Spannungsversorgung TZG ( + und - ) : TDV 2320/050-30 ; Seite 111 ; Punkt 5

  • Hallo
    Steuerriemen wurde getauscht müsste aber von den Einstellungen her passen.
    Scheißarbeiten wurden an dieser Stelle nicht durchgeführt. Rein Interresse halber was könnte dann das Problem sein?


    Die Messung am TSZ werde ich heut Abend mal durchführen.
    Frage: Kann man das Kabel vom Anlasser zum Vorwiderstand evtl. falsch anschließen?


    Danke für die Unterstützung


    Gruß Dominik

  • Hallo,
    wenn beim Zahnriemenwechsel der Verteiler nicht berücksichtigt wurde, dann steht er jetzt auf Überschneidung. Bist Du wirklich sicher, dass diese Einstellung stimmt?
    Wenn er einen leichten Funken hat und dieser zum richtigen Zeitpunkt kommt, dann müsste der Motor wenigstens mit Startpilot irgendeine Regung zeigen


    Gruß


    Hermann

  • Steuerriemen ``müsste´´ passen ist ja so eine Aussage :T:T


    Da würde ich als erstes nachsehen ob die Markierungen stimmen.


    Zum Thema Kabel falsch anschliessen:
    Man kann jedes Kabel falsch anklemmen, stell doch mal wenn möglich einen Vergleichsiltis daneben.


    Habt ihr schon mal versucht die Ilse anzuschieben ?
    Falls sie dann anspringen sollte habt ihr einen Spannungsabfall im Anlasserstromkreis.


    War in meiner Lehrzeit immer ein Problem an den /8 Mercedes.

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    AUSGEFALLEN !! in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de

  • Servus Dominik,


    dass du den Zahnriemen gewechselt hast, hab ich leider nicht gewusst! Da würde ich als erstes mal ansetzen und prüfen ob er auch wirklich richtig sitzt!
    Verteiler hab ich ja rein Interessehalber in Grundstellung gedreht (war nicht viel).
    Wenns nicht hilft, die Messung am TSZ machen.
    Oder vorher wirklich mal mit anziehen probieren, der Tipp von HOERMEN hört sich zumindest gut an!



    Lass dich jetzt bloß nicht ärgern von dem Frettchen! Irgend ein Problem muss ja sein, und Probleme sind bekanntlich da um gelöst zu werden ;) Manche Dinge dauern halt doch länger als Anfangs gedacht, aber das geht nicht nur dir so!



    Gruß, Alex

    Iltis schrauben ist ein dreckiger und undankbarer Job, aber irgendjemand muss es ja machen! :schweißen:

  • Servus,
    jetzt ich schon wieder..... :D
    bitte nicht noch mehr versteigen......


    - Spannungsversorgung TZG ( + und - ) prüfen
    Stecker TZG demontieren > Multimeter anschließen (+und-) ! > Zündung ein ......... ? Volt
    -- Dauer max 5 min
    (wenn da nix da ist - hilft anschleppen nicht )


    - Steuerzeiten prüfen
    Zahnriemenabdeckung oder Öldeckel runter > Überschneidung ZYl 1
    Verteilerkappe runter - Verteilerfinger Stellung Zyl 1 (Kerbe am Rand)
    Kurbelwelle Stellung "0"
    -- Dauer max 10 min / o.k. 15...
    ( wenn die nicht stimmen - hilft anschleppen nix )


    hmmm - normalerweise sind die Kabel am Anlassermagnetschalter aufgrund der Größe der "Augen" nicht vertauschbar... normalerweise------- :pinch:

  • Servus zusammen
    hab mich heut mal wieder Zeit mit meiner Ilse verbracht.
    Nun meinen neuen Erkenntnisse.
    Zahnriehmen i.O alle Markierungen geprüft i.O Verteiler ist in Grundeinstellung.


    Danach habe ich Dauerplus an Steuergerät Klemme A und Zündspule Klemme 15 gelegt
    und zugleich Masse an das Steuergerät gelegt Klemme B oder C weiß es nicht mehr so genau waren ja nur 2 Pins :S


    Danch wollte ich den Motor anspringen lassen es passiert aber leider nichts.


    Braucht noch irgendein Bauteil Dauerplus
    Dauerplus und Masse entnahm ich beim Anschluss für den Funk!!


    Anschleppen konnt ich heut leider nicht da ich nur alleine bei meiner Ilse war.


    Danke für eure Hile
    Gruß Dominik


  • Dauerplus und Masse entnahm ich beim Anschluss für den Funk!!


    Welchen Anschluss meinst Du damit?
    Etwa die Anschlussdose auf der Fahrerseite am hinteren Einstieg?


    Wenn ja, da ist normal kein Dauerplus drauf, noch nicht mal Zündungsplus.
    Da komt erst Spannung raus, wenn der Motor dreht und die Lima lädt...


    Ciao
    Snoop