Schmiernippel im Kreuzgelenk? Unereichbar, die kleinen Mistdinger! Was tun?

  • Moin Männers,


    habe letztes Wochenende meinen US M151 A2 komplett abgeschmiert, oder ich hatte es zumindest vor. Ich bin überall gut rangekommen, nur die Kreuzgelenke an der Kardanwelle vorn und hinten haben innen Nippel, die durch Muttern so "geblockt" sind, daß ich mit dem regulären Druckschlauch nicht rankomme, es ist es etwa 1-2mm zu eng. Habt Ihr irgendeine Idee, wir man das lösen kann? Gibst dafür irgendwelche "Adapter", die schlanker im Durchmesser als das Endstück des Druckschlauches sind? Oder muß ich allen Ernstes die Muttern der Gelenke lösen, um an die kleinen Scheisserchen ran zu kommen?
    Danke für Eure Hilfe!


    MkG, Ulan

  • Oder muß ich allen Ernstes die Muttern der Gelenke lösen, um an die kleinen Scheisserchen ran zu kommen?



    Genau so mache ich das, sind aber keine Muttern, sondern Schrauben, zumindest bei meinem M151A2! :thumbup:  
    Kreuzgelenk passend drehen, Handbremse anziehen, Allradantrieb einlegen (damit sich die Welle nicht drehen kann),
    SW-13mm Ringschlüssel, störende Schraube lösen und entfernen, abschmieren, Schraube wieder rein und anziehen, Handbremse lösen,
    nächstes Kreuzgelenk passend drehen...und das Ganze von vorn :D


    Ciao
    Snoop

  • Es gibt einen Adapter, den man auf die Fettpresse aufstecken kann, und der vorne ein dünneres Rohr mit einer "Hohlhalbkugel hat, die auf die Fettnippel paßt. Jedenfalls ist das bei Russenautos so, da gehört dieser Adapter zum Bordwerkzeug.


    Hab ich aber auch schon bei ebay gesehen, muß es also auch so geben, in neumodisch. :D


    Andere Alternative ist eine alte Stoßfettpresse, die haben schmale Köppe, die gehen auch gut.

    Es ist dem Untertanen untersagt,den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.

    Einmal editiert, zuletzt von Fisch ()

  • Auch bei Toyota ist so ein Adapter im Bordwerkzeug dabei :)

    Feil Dir keinen ab, lerne Drehen und Fräsen!
    Über 7 Millionen Österreicher können nicht richtig Drehen und Fräsen.

    "dats ned bandan nemts ahn droht" :schweißen:
    Freilauf Dioden aus Freilandhaltung :D

  • Was Mutt_i mit den Bildern zeigt - jedenfalls sieht's so aus - ist : Selber runterfideln . Bei meinem Landy gab's das gleiche Problem . Der englische Mann hat ja ein Faible für Bastellösungen - da wird das Ding einfach abgeschliffen . Im Landmaschinenhandel gibt es die Spitzen für gaaanz kleines Geld , kauf' Dir drei Stück und schleif' die stumpf am Doppelschleifbock runter . Die erste Spitze opferst Du evtl. wenn Du es zu gut meinst , bei der zweiten weißt Du dann wann Schluß ist und die dritte bleibt Reserve .

    " Komm , wir essen , Opa ." " Komm , wir essen Opa ..."
    Denkt dran : Satzzeichen können Leben retten !