Der Universal-Montagebock-Sammeltread - kein Thread für schwache Nerven...

  • @ All,


    die eingefleischten Fans sollten die Herztropfen bereitlegen!


    In knapp 30 Mungajahren habe auch ich ja fast alle Werkzeugsätze gesehen; dieses Teil kannte ich jedoch all die Jahre nur von den Bildern der TDV...


    Manchmal hat man als junger Mensch ja so Träume... - man betritt eines Tages irgendeine Garage...


    Und dann wir der Traum so richtig wild... - der Besitzer ist von dieser Welt schon in den Mungahimmel vorgegegangen - und die Erben haben andere Hobbies...


    Und irgendwann ist man älter - viel älter - und betritt eine Garage - das war vor gut zwei Jahren...


    Genug der Vorrede, getreu dem Forumsmotto "Laßt Bilder sprechen":



    Das Gestell - laut TDV "Nicht in der Kiste enthalten"



    Gestell mit Aufnahmekopf, 1, zwei Aufnahmeflanschen 1a und Aufnahmebügel für Motor



    - im Detail



    - im Detail



    Aufnahme für Getriebe



    Aufnahme für Differential



    Aufnahme für Lenkung


    Wer meine Abwesenheit während der letzten zwei Jahre verfolgt hat, weiß, daß da nicht viel passiert ist.


    Aber seit 2012 wird im Juli nun ja doppelt Geburtestag gefeiert und dieses Jahr hat meine Überfamilie sich selbst übertroffen.


    Es war ein jahrelanger Verhandlungsweg, der - nach einer Absprache vor Monaten - nun realisiert wurde.


    Träume können also auch ab und an wahr werden. Das dazugehörige Auto sollte noch im dritten Quartal 2014 auch wieder fahren.


    Ich kann mir heute nicht vorstellen, daß irgendwann irgendjemand einmal so viel bietet, daß ich schwach werde.


    Imsiebzehntenmungawerkzeughimmelschwebend...

    Gruß aus dem Norden


    FMB
    __________________

    Selbsternannter Forumsspezialist für Verkehrswarnanlagen, Hörner und Tonfolgerelais - bitte melden bei Fragen und Bedarf - Verwalte einen Überhang an Teilen, aber das funktioniert nur, wenn neben Nachfrage mir auch die Überschüsse angeboten werden...


    [align=center]Stolzer Kradlehrgangsteilnehmer Mai 2011/Juli 2011/Juni 2017

  • @ All,


    würde hier gern alle Fakten, Nutzungsideen, wie aber auch Maße für Nachfertigung von Teilen etc. sammeln.


    Bockmäßgvölligabgefahren...

    Gruß aus dem Norden


    FMB
    __________________

    Selbsternannter Forumsspezialist für Verkehrswarnanlagen, Hörner und Tonfolgerelais - bitte melden bei Fragen und Bedarf - Verwalte einen Überhang an Teilen, aber das funktioniert nur, wenn neben Nachfrage mir auch die Überschüsse angeboten werden...


    [align=center]Stolzer Kradlehrgangsteilnehmer Mai 2011/Juli 2011/Juni 2017

  • Hallo Frank,
    dank Deiner Hilfe durfte auch ich diese Garage vor Jahren betreten, aber auch wenn der Erbe nicht mein Freund geworden ist, freut es mich sehr, daß die Teile den Weg zu Dir gefunden haben!
    Die Maico hat nun auch TÜV, wir sehen uns in Boostedt!


    Gruß Olaf

  • Hallo Frank,


    herzlichen Glückwunsch zu dem Montagebock. Dann fehlt Dir zu Deinem Glück ja nur noch die originale Holztransportkiste mit den dezent auflackierten AU-Ringen, oder?


    Die Kiste hatte ähnliche Maße wie der MES 4 Satz, war aus einfachen unbehandelten Brettern gefertigt und enthielt Aufnahmen für alle Teile des Ständers inkl. der Auffangwanne.
    Links und rechts waren Griffe (Holzriegel) zum Transport der Kiste. Ich schau mal im Archiv nach, ob ich von dem Material damals ein Foto gemacht habe als ich es verkauft hab.


    Nach einer technischen Zeichnung von DKW schau ich auch, die vom zerlegbaren ILTIS-Montageständer (ist sehr ähnlich gebaut) hab ich sicher.


    Schönen Gruß von der Elbe


    24-volt

    Das Buch zum G-Modell im Dienst bei Armeen, Behörden, Hilfsdiensten und Feuerwehren:


    titel_buchqjrwu.png


    Bestellung hier über PN oder E-Mail.

  • Die Bilder würden mich auch interessieren.


    Bis jetzt war mir nur die Kiste (MES 3) mit den Aufnahmen für den Bock und den Sonderwerkzeugen bekannt, aber nicht die für den Bock selbst.


    Sieht dann neuwertig (NOS) so aus:




    Den Bock gab es übrigens auch in den DKW Werkstätten ;)
    Den werde ich mir wohl irgendwann mal nachbauen oder auf eine Alternative zurückgreifen....


    Von diesen MES 3 habe ich inzwischen schon einige gesehen, MES 4 allerdings noch nie (außer als Schwarzweißfoto). Den hatten aber anscheinend ausschließlich die großen Unterhaltungswerke (IWS etc.)


    Davon hat vermutlich aber keiner überlebt ;)


    Gruß
    Seba


    P.S Anfragen ob ich den Satz verkaufe sind sinnlos, die Antwort lautet NEIN !

  • Servus,


    für die nicht feldmäßige Benutzung des Universalständers mit den ausladenden Stehfüssen empfiehlt sich für die Werkstatt dieses italienische Kompaktmodell aus den 60er Jahren.
    Schon damals waren uns die Italiener im Design weit voraus.


    Wesentlich schlankerer Aufnahmekopf (Original-Munga Aufnahmen passen exakt)
    Fußbetätigung beitseitig
    Am Boden mit kompakter Fußplatte verschraubbar oder mit den beiden Laschen in der Mitte des Rohrs mittels Flacheisen überall schnell zu befestigen.
    Auf dem Bild ist die originale Munga-Aufnahme mit einem Flansch versehen um die Fußbetätigung nutzen zu können und eine Universalaufnahme zu sehen.
    Momentan ist noch die Aufnahme für das Lenkgetriebe drin.
    Hier noch etwas zur Schonung eingebracht.



    Grüsse
    Fitzel

  • Moin,


    die Kiste, die wohl einst zu diesem Satz gehörte, hatte ich übersehen...


    Wer hat zunächst die Außenmaße für mich?


    Überkistenausbaunachdenkend...

    Gruß aus dem Norden


    FMB
    __________________

    Selbsternannter Forumsspezialist für Verkehrswarnanlagen, Hörner und Tonfolgerelais - bitte melden bei Fragen und Bedarf - Verwalte einen Überhang an Teilen, aber das funktioniert nur, wenn neben Nachfrage mir auch die Überschüsse angeboten werden...


    [align=center]Stolzer Kradlehrgangsteilnehmer Mai 2011/Juli 2011/Juni 2017

  • Nach längerer Suche konnte ich nun auch endlich einen Montageständer erwerben. Leider nicht das Original, jedoch ein sehr ähnliches Modell. Die Lochabstände sind identisch mit den Munga Halterungen, hiervon konnte ich auch schon welche bekommen. Allerdings fehlt mir noch die Getriebehalterung sowie die Lenkgetriebe Halterung in Teilen. Da ich nicht glaube in naher Zukunft an Originale hiervon zu kommen, wäre es super wenn ich eine bemaßte Zeichnung zwecks Nachfertigung davon hätte, auch wenn diese beim Lenkgetriebehalter wahrscheinlich in einem Kompromiss enden wird, da mir die Originalhalterung wie ein Gussteil ausschaut. Wäre super wenn einer bei Gelegenheit mal zum Zollstock und greifen könnte :)




  • Dieses Wochenende habe ich den Montagebock nun endlich mal zum Einsatz gebracht. Nachdem das Original ja ein Universal Montagebock ist, ist er entsprechend auch im DKW Hummel Werkstatthandbuch mit entsprechender Halterung aufgeführt. Da vom Original leider keine genaueren Bilder im Netz existieren, das Teil frei hand mal schnell nachgebastelt. Der Wow Effekt ließ dann nicht mehr lange auf sich warten, endlich altersgerecht in aufrechter Körperhaltung entspannt am Moped schrauben, dies zauberte einmal flink ein dickes Grinsen ins Gesicht :love:


    Bis er endlich beim Munga zum Einsatz kommen wird es es wohl nächstes Jahr werden, zum Glück treibt einen niemand...



  • Hallo,


    ja der ist sehr praktisch!
    Beim Lenkgetriebe zerlegen habe ich kürzlich noch überlegt wie ich das am Besten einspannen kann....


    Bis mir eingefallen ist, dass ja ne Halterung für den Montagebock im MES 3 drinn ist.


    http://up.picr.de/29055040sl.jpg


    Aber hat jemand jemals ne MES4 Kiste gesehen. Also die ganz Große mit allem Getriebewerkzeug?
    Glaube so langsam das da keine vollständige überlebt hat.


    Gruß
    Seba

  • @ Simon,


    interessant. Magst Du bitte noch ein Bild liefern, wo man das Detail Eigenbau und Befestikung am Mopped auch erkennen kann.


    So kann keiner nachbauen.


    @ Seba


    das mit dem Lenkgetriebe verstehe ich nicht. Die Aufnahme ist im siebten Bild des ersten Beitrages und bei Fitzels Photo mit dem kleineren Werkstattbock gut wiedergegeben. Warum passt die bei Dir nicht?


    Bockwissenweitertreibend...

    Gruß aus dem Norden


    FMB
    __________________

    Selbsternannter Forumsspezialist für Verkehrswarnanlagen, Hörner und Tonfolgerelais - bitte melden bei Fragen und Bedarf - Verwalte einen Überhang an Teilen, aber das funktioniert nur, wenn neben Nachfrage mir auch die Überschüsse angeboten werden...


    [align=center]Stolzer Kradlehrgangsteilnehmer Mai 2011/Juli 2011/Juni 2017

  • Hallo Seba,


    es ist zwar schon einige Jahre her, aber ich kann Dir bestätigen, dass es die Kiste MES 4 gibt. Ich konnte das Werkzeug damals in einem Werkzeug-Los der Vebeg erwerben. Verkauft wurde das Material im Depot Bremervörde. Genau genommen waren es zwei Kisten, eine diente der Aufnahme des Montageständers, siehe meinen Beitrag oben im Thread, die Zweite enthielt alle Werkzeuge zur Instandsetzung des Munga. Das Gewicht der Kiste war so schwer, dass sie nur zu zweit zu tragen war. Ich habe den MES 4 Satz an einen Kameraden verkauft, der es mit Sicherheit heute noch hat.


    Ein weiterer Satz für die Getriebeinstandsetzung ist in Flensburg bei der Fa. Matz vorhanden. Ob es original BW-Werkzeug ist, kann ich leider nicht sagen.


    Schönen Gruß


    24-volt

    Das Buch zum G-Modell im Dienst bei Armeen, Behörden, Hilfsdiensten und Feuerwehren:


    titel_buchqjrwu.png


    Bestellung hier über PN oder E-Mail.

  • Aber hat jemand jemals ne MES4 Kiste gesehen. Also die ganz Große mit allem Getriebewerkzeug?
    Glaube so langsam das da keine vollständige überlebt hat.


    Frag mal den Wigbold, evtl. macht er dir ja ein Bild davon :an:

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    18.-21. Juli 2019 in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de

  • Hallo,


    die MES 4 muss ziemlich schwer sein, im Gegensatz zu allen anderen Kisten ist die Zweistöckig und hat einen Zwischenboden.
    Ich kenne Schwarzweißbilder davon wo auch der Inhalt beschrieben ist.


    Bei der Vielfalt an Kisten die Übersicht zu behalten ist aber nicht so einfach.
    Es gab nämlich soweit ich inzwischen weiß von den MES 2 und 3 mehr als eine Variante!


    Mir sind 2 große MES 2 Kisten und (die wohl bekannteste) "kleine" MES 2 bekannt. Die zwei "großen" MES 2 haben zusätzlich zu dem Werkzeug der MES 2 "klein" noch die Werkzeuge für die Dichthülsen und Dichtringe am Getriebe/Differential. Eine der "großen" MES 2 noch die "Brücke zum Einziehen des Differentials".


    Von der MES 3 kenne ich zwei Varianten. Einmal die auf meinem Bild weiter oben (die nenne ich mal "kleine MES 3), im Prinzip wie die "große MES 2" aber zusätzlich noch mit den Aufnahmen für den Montagebock (Motor, Getriebe,...) und den Kopf für den Montagebock.
    Dann gab es noch eine größere MES 3 die zusätzlich noch das ein oder andere Motor Werkzeug wie z.B Kolbenspannbänder drinn hatte.


    Der "heilige Gral" ist die MES 4 in der wirklich nahezu alles drinn war z.B eben das Getriebe Werkzeug, verteilt auf "zwei Stöcke" in der Kiste. Die Kiste die 24Volt beschreibt sollte also hinkommen. Das es ne extra Kiste für den Montagebock gab wusste ich bisslang aber noch nicht.


    @ FMB, Klar passt es, ich habe nur vergessen das ich das Werkzeug habe. Habe es ja später genommen, siehe Bild im Link.


    Gruß
    Seba