Kugelkopfanhängerkupplung nachrüsten

  • Hallo Miteinander,


    hat at jemand von Euch eine Kugelkopfanhängerkupplung an seinen TRM 2000 nachgerüstet und kann darüber etwas berichten? Ich würde meinen TRM gerne mit einer Kugelkopfanhängerkupplung nachrüsten. Sie könnte ja auch gleich als Unterfahrschutz fungieren. Ich weiß, dass es nichts fertiges gibt.


    Gruß von Lothar

  • Hallo Marco,


    da es ja nichts von der Stange gibt, hab ich mir die Anhängerkupplung selbst gebaut. Sie besteht aus 8mm dicken Stahlplatten und einer universale Anhängertraverse für LKWs von Westfalia. Noch war ich nicht beim TÜV, habe die Konstruktion vorab mit dem TÜV abgesprochen. Demnächst habe ich die §21 Abnahme, dann kann ich wieder mehr sagen.
    Ich hätte gerne ein Bild davon eingestellt, weiß aber nicht wie ich das mit dem IPad machen kann.


    Gruß von Lothar

  • Hallo Lothar,


    sehe, Du hast die Leuchten gleich mitversetzt. Schöne, fertigungstechnisch betrachtete Konstruktion, fürs Gelände vielleicht ein bischen tief.......


    Was zum Teufel aber willst Du damit eigentlich ziehen. Wenn Dein Koffer erst drauf ist, kommt die Karre doch so schon kaum vom Fleck!


    Grüsse aus dem Vogelsberg
    von
    Hermann

  • Hallo Hermann,


    Wenn ich denn wirklich durch so schweres Gelände muss, dann kann ich die Anhängerkupplung ganz einfach nach vorne oder nach hinten wegklappen. Beide Positionen sind möglich. Dann stört sie nicht mehr. Wenn ich so weit bin mache ich mal Bilder im geschwenkten Zustand. Ich brauche die Anhängerkupplung für meine privaten Transporte von Brennholz, Baustoffen un allem möglichen anderem Zeug aber eher nicht für den Urlaub.


    Gruß aus dem Süden von Lothar


  • ...Servus, was hat er da versetzt? mir fällt gar nix auf :T ?
    und gleich die 2. Frage: welche Änderung habt ihr denn vorgenommen bezüglich des Licht/Bremslicht ? der schmale Streifen
    alleine wird hier ja eher nicht genehmigt...Gibts da ne einfache Umbauvariante?

    Gruß
    Stefan


    www.ig-hmt.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Hallo Stefan,


    nee, er hat nix versetzt, hab ich falsch gesehen.Ich habe bei meinem TRM die Werkzeugkästen von links und rechts diagonal versetzt (passt original ohne grossen Aufwand). D.h. wo vorher die Ersatzkannister waren, sitzen jetzt die Kästen und da wo vorher die Kästen waren, ist ein schöner großer Raum, in den noch jeweils 2 Staukästen rein sollen. Die Leuchten habe ich bei dieser Gelegenheit bis unter die Pritschenkante nach hinten gezogen, sieht definitiv auch besser aus.Die Kannister hängen jetzt hinten am Koffer. Lothar war mal bei mir und hat sich meinen TRM angesehen.ER fand den Versatz der Leuchten von der Optik her auch besser und ich glaubte gesehen zu haben, dass er die Dinger mit umgesetzt hat.


    Gruß


    Hermann

  • Hallo miteinander,


    <p>nun war ich beim TÜV zur §21 Abnahme. Auf Anhieb durchgekommen. Da ich die original Westfalia Anhänger Quertraverse erheblich abgeändert und verschweisst habe, gab es eine Sonderabnahme, somit wurde ich zum Hersteller des Anhängerbockes. Da ich einen hoehenverstellbaren Kogelkopf montiert habe, kann ich nur einen 2,5 Tonnen Anhaenger dranhaengen, was fuer mich aber absolut ausreichend ist. Fuer die Fahrt ins Unwegsame schwenke ich die Anhaengerkupplung einfach nach vorne oder hinten, und schon ist sie nicht mehr im Wege. Ich kann sie weggeschwenkt lassen, da die Lichter nicht verdeckt werden und die Anhaengerkupplung nicht als Unterfahrschutz eingetragen ist


    Gruesse von Lothar

  • Ich hatte die orginale frz. Mil-Kupplung noch dran.
    Problem ist das der TüV mir auf die nur 2.000 kg eingetragen hat.
    Ich habe jetzt eine automatische Nato-Kupplung mit einem D-Wert
    4,2 montiert. Der TüV will mir die aber nur mit höherer Anhängelast
    eintragen wenn ich Unterlagen mit höheren Werten vorlegen kann.


    Für unsere HAWK-Anhänger brauche ich min. 3,5, besser 4,5 to bei
    durchgehender Bremsanlage. ( PAR hat 3,5; ICC und PAL 4,5 to )


    https://www.facebook.com/pages…_stream&ref=page_internal

  • Moin Ralf,
    es geht nicht um die "Hardware". das ist ja alles erledigt
    und mein Umbau wird vom TüV abgenommen.
    Es geht um den Nachweis der Festigkeit der werksmäßigen
    Quertraverse. Da brauche ich einen Herstellernachweis und
    der muss von Renault sein. Da würde mir eine Kopie eines
    Datenblattes mit entsprechend eingetragener Anhängelast reichen.

  • Hallo Ralf,


    wenn Du einen 4,5 Tonnen Anhänger ziehen willst, dann braucht die Anhängerkupplung einen D-Wert von min. 25,75. Da Renault ein Anhänger Maximalgewicht von 3500 kg angibt, wir Dir der Tüv auch nichts anderes eintragen können, außer Renault bestätigt, dass die Traverse das aushält. Bei einem Anhängergewicht von 3500 kg muss der D-Wert der Anhängerkupplung min. 22,07 sein.

  • Nur Anhängerlast 2450 Kg. Das legt am D-Wert des verstellbaren Kugelkopfes. Den brauche ich, da ich einen Anhänger mit nicht all zu hoher Kupplung habe und ich den Anhängerbock nicht von Haus aus so tief bauen wollte. Mit standard Kugelkopf sind 3,5 Tonnen möglich.