Wir basteln uns 'ne Wanne - HILFE!

  • Hi Robert,


    Du bist ja ganz gut im Thema, so wie Du das bis jetzt gemacht hast hätte ich es auch gerne getan aber ich habe keinen originalen Boden
    und die Seitenteile waren innen so verbrutzelt das kein richtiges Maß in der Breite festlegen konnte. Die Nachfertigungen für die kleinen Verstärkungen zwischen Radhaus und Seitenteil-Mitte lasse ich für dich noch Kanten ( nach original Muster), das war damals kein Spruch!
    Kann leider zur Zeit nicht so oft an den Munga wie ich möchte.
    Stelle später im Beitrag ein Foto ein da kannst du sehen wie weit ich jetzt bin.


    Gruß nach Miami


    Thomas

  • Hallo Thomas - und auch Frage an die Fachleute:


    Habe gerade die alte Verstaerkung zwischen Mittelteil und Kotfluegel, hinten herausgenommen. Und zwar das obere Stueck, halbrund, wo die Halterung fuer die hintere Tuer sitzt.


    Dieses Teil, wenn eingepasst zum verschweissen, formt einen geschlossenen Kasten mit der Aussenwand. Auf der Oberseite hat dieses Teil die Breite vom Vierkant das auch auf dem Mittelteil ist. Das ist bei mir mittig Punktgeschweisst!!!!!. Wie geht das, da man ja in dem Kasten nicht von innen die Gegenelektrode hineinbekommt?????


    Gibt es ein Schweissverfahren, wo der eine Pol am gesamten Teil angelegt wird und dann mit einer punktuellen Elektrode wo mann will schweissen kann??


    Weieterhin:


    Tankstutzen von innen lakieren oder nicht?


    Mehr zum Zusammenbau der Wanne spaeter.


    Robert


  • Auf keinen Fall lackieren !!!
    Das Benzin löst den Lack und dann hast du Probleme mit den gelösten Teilen in deiner Benzinleitung und/oder dem Vergaser.


    Viele Grüße, Michael


    Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt,


    der andere packt sie kräftig an und handelt!

  • Hi Robert,


    Habe gerade versucht die Erklärung bezüglich der hinteren Verstärkung
    in die Runkel zu bekommen ging aber nich so ganz.


    Habe da zwar schon eine Idee aber es wäre schön wenn du das noch mal erläutern würdest.


    Gruß Thomas

  • Hallo Thomas


    Also noch mal:


    Das Teil das ich meine ist die halb runde Verstärkung, hinten r+l, zwischen Mittelteil ( Einstieg) und Kotflügel r + l. Das ist das Teil, das später die Rausfallverhinderungskette hält. Wir gehen davon aus, das das Mittelteil und der hintere Kotflügel am Platz sind, wo sie hingehören. Erst jetzt kannst Du die bewusste Verstärkung ansetzen/einpassen. Dazu gibts am oberen Ende eine Lasche, die in den Rand vom Staukasten eingesteckt wird. Weiterhin hast Du drei Schweißlaschen: Entlang dem Kotflügelinnenteil, unter dem Holm und auf dem Holm, gleich neben dem Schaubloch für die Kette. Es geht um diese obere Schweißlasche. Sie ist rund ausgeform und folgt dem Übergand vom hinteren Kotflügel zum Mittelteil. Ich bekomme da nur eine Schweißnaht von ausssen dran- wie beim Original. Das ganze gut verputzt und fertig. Jetzt musste ich für die linke Seite das Original aus der alten Wanne zum recycling ausbauen und da ist an der Kante geschweißt und gepunktet. Lass mich mal schnell auf Deine Bilder gehen - dann mehr


    Robert

  • Weiter im Text:


    Geh mal auf Dein erstes Bild, da siehst Du das Teil von innen . Du hast da schon vorgebohrt, um später den hinteren Kotflügel an zu schweißen. Genau diese Auflage ist bei mir an der Außenkante geschweißt um eine scharfe Kante zu vermeiden und nochmal gepunktet Bei mir sind auf der Oberseite die klassischen Punkte zu sehen, es fehlt aber auf der Innenseite der Gegenpunkt - von der zweiten Elektrode. Der Druck von der Aussenelektrode war so hoch, das auf der Innenseite eine Erhebung am Schweißpunkt bleibt. Musste ich erst flach kloppen, um den Punkt ausbohren zu können. Wie haben die das damals gemacht - denn so ein Punktschweißgerät gibts nicht - oder?


    Es sei denn, die haben zuerst die komplette Seite zusammengebrutzelt -mit allen Verstärkungen. Das Teil aber dann in einem Stück anzusetzen sollte kaum gehen - zu lang und zu viele Punkte, die auf einmal
    zusammenpassen müssen.


    Robert

  • Hi Robert,


    Ah jetzt ja.
    Habe ich dich doch richtig verstanden.
    Meine Idee aus der vorherigen Antwort war die, daß die bei DKW tatsächlich zuerst das komplette Seitenteil mit allen Verstärkungen verschweißen und dann mittels einer Lehre einpassen und verschweißen. Deshalb gab es wahrscheinlich auch das komplette Seitenteil von vorne bis hinten als Ersatzteil.
    Meiner Meinung nach ist es anders nicht möglich dort mit einem Punktschweißgerät zu arbeiten.
    Mann sieht es allerdings hinterher auch nicht weil da ja sowieso Zinn drauf kommt.
    Gerade habe ich ein paar Bilder in mein neues Album in der Pic-Base eingestellt. Die Bilder zeigen den aktuellen Stand der Arbeiten.
    Mach doch auch mal ein paar Bilder!!, schreibe Jay Dee eine PN der macht dann alles super gut und super schnell dann kann ich auch mal sehen wie du die Dinge angehst.


    Gruß aus Witten
    Thomas

  • Hallo Thomas


    EDEL - ganz edel. Bei den Neuteilen/Heck sind wir fast baugleich!


    Allerdings hast Du schon/noch Vorne rum. Das fehlt natürlich bei mir noch. Uns ist leider heute Abend ( Klar-Freitag) das Gas ausgegangen.


    Aber:


    Es lebe Amiland - da haben doch wirklich drei Füllstationen auch am Sonnabend offen und das WE ist gerettet.


    Klingt sicherlich komisch aber Du hast es an vielen Punkten sicherlich leichter als ich. Bei Dir passen viele der Füllstücke - oder sind noch werksseitig angepasst worden. Bei meinen Neuteilen sieht es leider hier und da anders aus. Die Teile sind mit Sicherheit in unterschiedlichen Jahren und für unterschiedliche Länder gepresst und gebogen. Die Passform lässt doch manchmal sehr zu wünschen übrig... Bei meiner Feuerwand ist zum Beispiel die Hupenaufhängung an der rechten Batterie - nicht an der linken. ( Ein seltenes Rep.Blech für einen Rechtslenker???) Sicherlich gibts später Ärger mit dem Luftfilter. Auch die neuen Bananen, vorn und hinten passen nur in der Farbe, aber nicht unbedingt in der Form. Wenn Du kannst muß ich Dir unbedingt zu so nem Punktschweißgerät raten. Du spart irre viel Zeit und es sieht richtig gut aus. Meins hat hier so ca. $120.00 gekostet - und ist Baugleich mit den $ 600.00 Geräten - nur unter der Asienmarke. Ob die Punkte später halten wird sich beim ersten geländeritt schon zeigen. Sollte ev. mit nem Schleppnetz vom Fischerboot hinten dran fahre. Spart später das Suchen...!


    Bilder werden laufend gemacht. Meine Frau hat dafür ne extra file angelegt - und ich kann sie nicht finden. Leider liegt sie mit einer gebrochenen Hand noch in Hamburg und kommt erst am 9. wieder hier an. Dann gibts auch Bilder. Fest versprochen.


    Sag mal, es gibt in DT eine spezielle Paste zum Punktschweißen - braucht man die? Kennt hier leider keiner. Wenn die unbedingt notwendig sein soll, könntest Du mir so eine Dose besorgen und nach HH schicken?


    Mal sehen, wie weit wir am WE kommen. Erst mal fröhliches Schaffen


    Robert

  • Moin Robert,


    Mit den Passungen der Blechteile hatte ich zum Teil auch ganz schön zu kämpfen. Zur Zeit passt die hintere Verstärkung Seitenteil - Mitte zum Radhaus hinten rechts nicht so richtig, irgendwie stimmen die Winkel
    nicht aber die Tage kann ich mich wieder darum kümmern.
    Den Hupenbügel würde ich auf die andere Seite setzen und fertig.
    Ich habe gerade noch ein Bild auf Seite 2 in mein Album eingestellt dort kann man in das Armaturenbrett sehen, man sieht die Verstärkung
    zwischen Pedalboden und Seitenteil Kotflügel von unten rechts nach oben links verlaufen. Das Foto entstand unmittelbar bevor ich das Kotflügelseitenteil eingeschweißt habe,du kannst die vorbereitete Schweißkante sehen die ich mit einer Lochzange gelocht habe und
    die bereiche die schwarz sind, sind mit Schweißprimer eingestrichen.
    Schweißprimer sollte dort benutzt werden wo hinterher nicht oder nur schlecht versiegelt werden kann. Das Mittel heißt CAR-O-PAX und eine 500g Dose soll für 4000m Naht reichen, kostet 29,95 Euro.
    Meine Erfahrungen damit sind durchaus positiv ich benutze das schon seit längerer Zeit.
    Ich kann eine Dose für dich bestellen und nach Hamburg schicken
    kein Problem.
    Brauchst du vielleicht auch eine kombinierte Loch und Absetzzange, die gibt es beim gleichen Lieferanten für 69,95.
    Kannst mal gucken unter www.tbs-aachen.de


    Gruß Thomas

  • Hallo Robert,


    ja, es gibt Punktschweißgeräte, bei denen die Masse an das Bauteil gelegt wird . Dann wird das anzuschweißende Teil mit der "Schweißpistole" gegen das Grundteil gedrückt. Man hat also keine Schweißzange sondern einen sog. Stoßpunkter, mit dem man fast überall hinkommt.
    Allerdings kosten diese Geräte einen Haufen Geld und haben eine enorme Stromaufnahme.

  • Hallo Christian


    Hab mir schon gedacht das es da noch was geben musste. Und wegen der erforderlichen Leistung sicherlich auch keine kleine Angelegenheit. Nun gut - mit viel brutzel/schleifen haben wir das auch ohne hinbekommen.


    Besten Dank - schönen Sonntag noch


    Robert

  • Hallo Robert,


    wir haben so ein Teil in der Firma- wenn ich meinen Munga anfange, kann ich darauf zurückgreifen :D
    Ansonsten kann man aber auch in das anzuschweißende Blech Löcher bohren, durch die dann verschweißt wird. Danach abschleifen und fertig. Hält fast genauso gut und die Optik stimmt auch. Hast Du ja glaube ich auch so gemacht.

    Zitat

    An Deinem Mannschaftspanzer stimmt was nicht mit dem Leerlauf - der rüttelt und schuttelt sich ja


    Ja- ich habe ein paar Zylinder von dem Panzer deaktiviert um Sprit zu sparen :#

  • Hallo Thomas


    Besten Dank für den Tip mit dem Primer - siehe Deine PN-Box. Ne Zange habe ich hier begommen. Geht hervorragend und kostet $20.00. Wer noch son Teil braucht soll sich melden. Ich komme Anfang Januar und könnte ein paar mitbringen.


    Robert

  • Noch ne Frage: Wenn das mit dem Primer so gut geht, warum streichst Du dann nicht die ganze Verstärkung damit. Müsste doch die Versiegelung später ersetzen und Du kannst sicher gehen, alle Ecken und Kanten getroffen zu haben - auch wenn da nicht geschweißt wird.


    Ist zwar ein bischen teurer, aber jetzt hast Du Zugang


    Robert


    P.S. Schieb mal ne Tel.# rüber. Melde mich dann Morgen mal.

  • Hallo Robert,


    bei der Feldjägerausführung war die normale Hupe vor der rechten Batterie montiert.


    An der linken Batterie war ja die Ansteuermechanik (großer schwarzer Kasten) für die Martinshörner montiert, da ist kein Platz für die Hupe.


    Gruss
    Flash

  • ... Bilder sehen will !


    Begierigerweise, Wigbold


    PS: Dem gerade einfällt, das Thomas auch schon lange keinen Zustandsbericht mehr gebracht hat ! 8o

    Rengtengteng !


    + Mitglied der Mungahilfe +


    Trenne Dich nie von Deinen Illussionen und Träumen.
    Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber Du hast aufgehört zu leben.
    Mark Twain

  • WURDE AUCH ZEIT..................


    UND WO BITTE SIND DIE BILDER????????


    :D:D:D


    Ernsthaft, Glückwunsch, war ja ne harte Arbeit, und jetzt streichste das Teil weiß und machst große schwarze Buchstaben auf die Türen und die Motorhaube???? :D:D


    Bin echt auf die Bilder gespannt.. :G