Mein Borgward B2000 Bundeswehr

  • Moin Ewald,
    ich hatte vor einiger Zeit nächtelang nach einem Hersteller gesucht,
    ohne Erfolg. Ich wollte leichtere/Stabilere Stoßstangen haben.
    Der Angesprochen Hersteller ist ein Zufallsfund.
    Ob der überhaupt Kleinserien herstellt, oder die Endstücke,
    Kugel/Becher, verkauft, keine Ahnung.
    Da kann sich ja mal einer schlaumachen, der was braucht.
    Unabhängig davon, gibt es die Sachen als NOS beim Schökel.


    Aufgrund seiner früheren Position im Borgwardkonzern, weiß/wußte
    er ja, wer was zugeliefert hat, aber auch, wer nach dem Konkurs was
    aufgekauft hat.
    Daher bestimmt eine brauchbare Ersatzteilquelle.


    Gruß
    Klaus

  • Hallo Jungs



    Ich habe nun die 2 Ventile raus die sich haben nicht bewegen lassen.


    Das Rechte Ventil hat einmal druck von oben bekommen von meinen Ausdrücker und auf einmal Funktionierte das Ventil wieder


    Das rechte Ventil läuft nun auch gut in seiner Führung, auch in der Führung vom Linken Ventil läuft es gut !


    Das Linke Ventil bekomme ich nur Schwer in seine Führung , auch in der Führung vom Rechten Ventil bekomme ich es nur schwer bis gar nicht rein.


    Wo Liegt das Problem ? ist es vielleicht ein Falsches Ventil?


    anbei ein Bild von beiden Ventilen und zwei weiter Bilder vom Rechten Ventil!


    Das Linke Ventil ist :ATE 1264 AUS SP60
    Das Rechte Ventil ist : ATE 1262 EIN




    Borgward das Auto :thumbsup:



    Suche für den Borgward B2000 :
    beide Kofferraum Türen
    Beide Türen vom hinteren Aufbau


    Die seiten Bleche vom Kofferraum Komplett!


  • Ich glaube nicht, das du mit dem aufarbeiten der Vertile zufrieden sein wirst. Das abgebildete Ventil sieht schon ziemlich platt aus. Außerdem brauchst du, nachdem Ventile überholen sind, die dazu passende Ventilschaftabdichtungen (das einläppen der Ventile übergehe ich mal). Und da dürfte es dann scheitern, wenn du nicht an einen erfahrenen Motoreninstandsetzer gerätzt..
    Das Leben ist manchmal unfair.
    Gruß
    Wolf

  • Hallo Wolf



    welches Ventil meinst du ? Das Rechte ?


    Das aus linke ist doch noch in Ordnung ?
    Ich habe sie ausgebaut um sie ein zu schleifen !



    Die ventilschaftdichtung habe ich noch nicht gefunden wo sitzt sie?



    Was scheitert ? was soll ich beim
    Motoreninstandsetzer ?



    ich habe vom Aufbau vielleicht
    nicht die größte Ahnung aber mit Werkzeug kann ich umgehen !



    gruss Michael

    Borgward das Auto :thumbsup:



    Suche für den Borgward B2000 :
    beide Kofferraum Türen
    Beide Türen vom hinteren Aufbau


    Die seiten Bleche vom Kofferraum Komplett!


  • So Micha,


    ich komme aus Harpstedt und biete dir
    an, daß du den Motor kpl ausbaust damit zu mir kommst und wir machen
    den zusammen fertig, so das du da eine lange Zeit keine Probleme mehr
    mit haben wirst. Das wird zwar etwas dauern,weil ich noch bei einer
    EMMA bei bin, aber dann wird es vernünftig. Wir bauen den Motor auf
    einen Bock wo er drauf laufen kann. Das wird sonst eine Unendliche
    Geschichte hier. Mann merkt das du nicht viel Ahnung hast (Was nicht
    schlimm ist) Man merkt aber auch das du was lernen willst.
    Wenn du da Bock drauf hast kannst du dich gerne bei mir melden

  • Die ventilschaftdichtung habe ich noch nicht gefunden wo sitzt sie?


    Lass dich nicht verunsichern, der Motor hat keine Ventilschaftabdichtung.
    Das ist neumodscher Kram, den die Hersteller heute einbauen, damit sie nicht so passgenau arbeiten müssen.
    Wenn beim Borgward alles okay ist, reicht die Abdichtung der Ventilführung aus.
    Das rechte Ventil sieht allerdings sehr grenzwertig aus, das würde ich nur noch in Afrika nochmal benutzen, wenn ich kein anderes hätte. Besorgst du dir aber ein neues oder anderes Ventil, ist die Frage, ob der Winkel der Dichtfläche übereinstimmt. Aber das kriegst du ja beim einschleifen mit Ventil-Schleifpaste raus, weil du da ja dann siehst, ob es auf der ganzen Fläche dichtet. Wenn nicht, kommt wohl doch der Motorinstandsetzer ins Spiel.


    Gruß Jozi.

  • Moin,
    Ventilschäfte habe ich selbst noch nicht gewechselt,
    habe einfach einen anderen guten gebrauchten Kopf genommen.
    ( Ein Ventilschaft fand den Betrieb ohne Öl nicht so gut und war grenzwertig.)
    Aber, es ist noch alles verfügbar und bezahlbar.
    Für ca. 300,- müsstest Du die 12 Ventile und die
    12 Ventilschäfte kriegen.
    Ich würde Holgers nettes Angebot annehmen.
    Schon alleine, da es zu Zweit viel mehr Spaß macht.


    Und, Dokumentiert doch gleich mal, den Wechsel der Ventilschäfte.


    Gruß
    Klaus

  • Hallo Freunde !



    Heute besuchte uns eine Freundin meiner Besseren Hälfte mit ihren Mann, wir kamen natürlich auf meinen Borgward zu sprechen , lange rede Kurzer sinn er kennt sich ziemlich gut mit Motoren aus und macht auch öfters welche fertig, ich zeigte ihn gleich meinen Zylinderkopf und er sagte meinen Ventilschäfte wäre alle in Ordnung .


    Am 1 Ventil wie auch am 3 Ventil ist der Kopf minimal krumm und deswegen lassen die sich so schlecht rein bekommen,


    Das Freud mich natürlich Total!


    Die letzten 10 Ventile sind auch alle in einen Guten Zustand nicht krumm oder Verbrannt oder sonst etwas !


    Und GANZ WICHTIG Danke Holger für dein Super Angebot es Freut mich Riesig das du deine Wertvolle Zeit für mich opfern würdest !
    Ich werde es erstmal selber Probieren und wenn ich es Überhaupt nicht hin bekomme , komme ich gerne auf dein Angebot zurück !!
    Ich hätte in Moment auch nicht die Möglichkeit den Motor selber aus zu bauen !
    Aber wir werden dadrüber noch sprechen DANKE DANKE :thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup:





    Ich werde nun 2 neue Ventile kaufen und alle einschleifen !


    wenn ich was falsch mache sagt mir Bitte bescheid und auch so bin ich über jeden Tipp dankbar !!
    Hier nun ein Paar Bilder













    Nun der Abgaskrümmer er bereitet mir einfach Kopfschmerzen, die schrauben waren nur dran Geschweißt und kein wunder das sie abgebrochen sind , und außerdem wurde davor schon mal eine Schraube neu rein Geschweißt , meine Idee wäre ja gewesen eine Schraube auf die schraube Schweißen und so den ganzen Kram raus drehen , fällt ja flach für die eingeschweißte !
    Habt ihr hier Tipps für mich was ich nun am besten manchen kann ?



    Borgward das Auto :thumbsup:



    Suche für den Borgward B2000 :
    beide Kofferraum Türen
    Beide Türen vom hinteren Aufbau


    Die seiten Bleche vom Kofferraum Komplett!


  • Thema Abgaskrümmer: Ausbohren und Gewindeschneiden, dann ggf. Stehbolzen einsetzen. An alle Verschraubungen bei der Montage Antiseize, dann hat man bei der nächsten Demontage gute Chancen.

    Grüße aus dem Norden
    Claus

    Erleuchtung auf der dunklen Seite der Macht 37534537pb.gif

  • Ach ja , Habe heute erstmal den Borgi eingepackt ! da es doch sehr stark Regnet , und das Verdeck ist nicht mehr dicht!


    Aus der Plane soll eigentlich ein neues Verdeck geschneidert werden , sowie soll der Stoff für die Reparatur des Alten Verdecks hieraus genommen werden !



    Borgward das Auto :thumbsup:



    Suche für den Borgward B2000 :
    beide Kofferraum Türen
    Beide Türen vom hinteren Aufbau


    Die seiten Bleche vom Kofferraum Komplett!


  • Ja nun, wenn die Ventilführungen aus einem selbst schmierenden Material z.B.Rotguss mit hohem Kupferanteil, dann sind da keine Dichtungen drin verbaut, weil rein theoretisch das Verhältnis Spaltweite zu Spaltlänge gegen unendlich geht und somit technisch als dicht gilt (gilt auch für GGG Werkstoffe, da schmiert der Kohlenstoff zusätzlich) und auch ohne Öl eben die Schmierwirkung auf Grund der Werkstoffe gegeben ist.
    Ventilschaftabdichtungen in Form von hübschen kleinen Ventilen (wegen der Bauhöhe) sind heutzutage üblich, weil die Ventilführungen deutlich kürzer sind als früher (und damit gelten die Spaltgesetzte nur noch bedingt).
    Da du sowieso planst, die Ventile neu einzuschleifen (Glückwunsch, du weißt noch, was das ist, und daher gehe ich davon aus, das du auch weißt, wie das geht), dürfte trotz der optisch angegriffenen Ventilschäfte nicht so furchtbar viel schlimmes passieren.
    In einem Punkt muss ich dir recht geben, habe ich wohl nur unvollständig bedacht, was sollst du bei einem Motoreninstandsetzer, der nicht 40+ Jahre in Geschäft ist? Nichts! Der kann mit deinem Borgward Kopf nix anfangen außer verunstalten , also ins unbrauchbare reparieren. Und für Geld müssen wir uns wahrlich nicht unsere Teile zerstören lassen.
    Schönen Tag noch, Michael!
    Gruß
    Wolf

  • So


    meinen Verdeck ist nicht mehr zu helfen, also werde ich einen Preiswerten Sattler suchen !


    auch sonst ziemlich frustriert da alles ander gekommen ist wie angedacht , besonders Ersatzteil technisch !


    scheiss egal es geht so lange weiter bis Borgi wieder in Glanz und Gloria da steht !


    Es wird auf jedenfall erheblich teurer wie bei meinen Bgs Borgward

    Borgward das Auto :thumbsup:



    Suche für den Borgward B2000 :
    beide Kofferraum Türen
    Beide Türen vom hinteren Aufbau


    Die seiten Bleche vom Kofferraum Komplett!


  • Hallo Micha,


    ich denke mal, dass das fast allen die den Anspruch haben nicht
    nur ne Kiste zu haben die gerade mal um die nächste Ecke fährt,
    so ergeht.
    Wenn dann noch der Anspruch auf Originalität und wirklich guter
    Zustand dazu kommen umso mehr.
    Nur Mut wird schon.


    LG
    Peter

  • da alles ander gekommen ist wie angedacht


    Tröste dich, Micha, das erlebe ich bei jeder Restauration.


    Daher kann ich immer nur wieder den Spruch vorbeten : Das bessere Auto ist der bessere Kauf.
    Du hast dich ja nun für eine Grotte entschieden, da solltest du nicht allzu überrascht sein.


    Meine Borgward-Vita begann ähnlich wie deine. Allerdings war mein erster Borgi die absolute Grotte. Aber in West-Berlin war die Auswahl nicht so groß.
    Nach 2 Jahren Bauzeit war er zugelassen, sah aber immer noch scheiße aus. Nach einem Jahr hab ich ihn dann eingetauscht. (Gegen einen rechtsgesteuerten Landy der ersten Serie. :T )


    Nach einem halben Jahr war klar, das ein Leben ohne Borgward möglich, aber nicht sinnvoll ist. (Loriot ) Aber dann, nach ausgiebiger Suche im ganzen Bundesgebiet, kaufte ich den Besten der zu kriegen war. Mein Bankberater musste mir dabei helfen, denn 8000,- DM waren vor 27 Jahren eine klare Ansage.
    Bis heute fahre ich den Wagen, und jede Mark hat sich gelohnt.
    Wenn du in zwei Jahren mit deinem fertig bist, wirst du mindestens genausoviel verbrannt haben, aber in Euro.


    Gruß Jozi.

  • Danke für euren tollen Worte !



    Jozi deine Worte trösten!
    Bin halt ein Wenig verärgert ,
    weniger wegen dem was zu tuhen ist, eher wegen dem ganzen !


    So so schlimm ist die karre ja nun auch nicht ! 2 Jahre habe ich auch ein geplant für die gesamte Restauration ,
    wichtig war mir halt das er soweit komplett ist und das ist er mehr oder weniger , er sollt halt laufen und TÜV haben dann kann ich selber zum Schweißer fahren !



    nur so wie man gesprochen hat sollte der Motor in Ordnung sein!
    ich kann mir sehr gut vorstellen das der Verkäufer wusste was los ist !



    Wenn der Motor wieder läuft bin ich schon mal preislich weiter wie geplant !


    nichts des so trotz auch dieser Borgward hat Leben verdient !


    Die Ventile des ersten Zylinders sind nun auch eingeschliffen :-)




    ach ja Rost hat er auch mehr wie Besprochen aber das bekommt man hin!
    Habe schon schlimmere hier gesehen :-)

    Borgward das Auto :thumbsup:



    Suche für den Borgward B2000 :
    beide Kofferraum Türen
    Beide Türen vom hinteren Aufbau


    Die seiten Bleche vom Kofferraum Komplett!


  • 2 Jahre Restaurationszeit sind ein guter Schnitt für jemanden, der sich nebenher auch noch ein wenig ums Brötchen verdienen kümmern muss. Der Kaiser brauchte 2 Jahre bei der zweiten Restaurierung, mein Mitsubischi ist jetzt schon 2 3/4 Jahre in der Werft. Halt immer mehr Arbeit und weniger Zeit für die Fahrzeuge. Und blöder weise taucht ja immer noch was auf, was nicht eingeplant war.
    Gruß
    Wolf

  • Hallo Freunde



    ich brauche Mal Eure Meinung


    am Abgaskrümmer sind ja die zwei stehbolzen abgebrochen , der Motor inst möchte für die Reparatur 90€ haben aber dafür bekomme ich doch schon was geiles oder Nicht?


    was würdet ihr machen ?

    Borgward das Auto :thumbsup:



    Suche für den Borgward B2000 :
    beide Kofferraum Türen
    Beide Türen vom hinteren Aufbau


    Die seiten Bleche vom Kofferraum Komplett!



  • Das habe ich Dir ja schon im anderen Beitrag beantwortet: Ausbohren und Gewindeschneiden. Das geht sogar mit einem brauchbaren Akkuschrauber (zumindest das Bohren). Für die 90.-€ bekommst Du Hammer, Körner, Bohrer (auch für das Kernloch), Gewindebohrer und Bohr-/Schneidöl und machst Dich nicht von jemandem anderen abhängig.

    Grüße aus dem Norden
    Claus

    Erleuchtung auf der dunklen Seite der Macht 37534537pb.gif

  • Kann Euch da nur unterstützen. Was ihr irgendwie selbst machen könnt: tut es. Es geht ja nicht darum, etwas möglichst schnell fertig zu machen. Das haben wir ja in der Arbeit genug.
    "Selbst gemacht" verschafft (natürlich nur hierbei ;-) ) eine ungleich höhere Befriedigung als "machen lassen", auch wenn es mal nicht sooo perfekt wird.
    Aber hinterher mit breitem Grinsen pfeifen zu können "I did it my way", das hat schon was.

  • So ich werde es selber versuchen , mehr als ihn versauen kann ich ihn ja nicht !


    Habe alles an Werkzeug da, habe mir nur noch gute Bohrer gekauft !

    Borgward das Auto :thumbsup:



    Suche für den Borgward B2000 :
    beide Kofferraum Türen
    Beide Türen vom hinteren Aufbau


    Die seiten Bleche vom Kofferraum Komplett!


  • Schon mal was von Gewindeausdrehern gehört, auch "Links" genannt. Was anderes ververdet der Instandsetzer auch nicht. Nur noch was an Rostlöser und Geduld. Also eindulfen mit Carramba/WD40/Rostlöser, lange genug warten, bis das Zeug eingedrungen ist. Zentrisches Loch bohren, mit dem Gewindeausdreher (Links) den Bolzenrest ausschrauben und das war es. Funktioniert in 99% aller Vorfälle.
    Gruß
    Wolf
    Die Gewindeausdreher sind im guten Werkzeughandel lagernd handelsüblich.