Wie bekomme ich Felgen Bundeswehr Zündapp 250 in oliv? Lackieren oder Beschichten?

  • Moin!


    Für meine Bundeswehr Trophy habe ich einen Spezialisten gefunden, der mir die 1,85 x 18 Zoll Felge mit der Zündapp-speziellen Prunzung "2 rechts/2 links" anfertigen und die entsprechenden Speichen liefern kann.


    Ich kann die Felge im Rohzustand oder verchromt bekommen.


    Ich möchte - entsprechend dem Original - die Felge und möglichst auch die Speichen in NATO-oliv haben.


    Was mache ich am Besten?


    Da auf Chrom schlecht was hält, wäre Rohfelge wahrscheinlich die beste Basis.


    Ist dann Beschichten oder Lackieren am sinnvollsten? Mein Gefühl sagt mir Lackieren, aber wann? Schon vor dem Einspeichen?


    Wie bekomme ich die Speichen oliv und wann mache ich das? Vor dem Einspeichen?


    Wer hat Tipps für mich.


    ciao
    erasmo

  • Moin Erasmo,


    also ich habe bis dato immer sehr gute Erfahrungen mit der Pulverbeschichtung gemacht.


    Würde allerdings die Speichen vor dem Einspeichen ebenfalls erst pulvern lassen.


    Habe die Felgen meines Kübels und der Dreiräder pulvern lassen und bin echt begeistert.


    Viel Erfolg!


    MfG
    Willy

  • Zwei Leute, zwei Meinungen ...


    Ich halte von Pulvern an Oldtimern rein garnichts, egal ob sie bewegt werden oder Stehzeuge sein werden.


    Bei ersteren hat man das Problem, dsss die Pulverbeschichtung, wenn sie denn mal einen Schaden hat (kommt auch bei der Stabilität vor !) , kaum ausbessern kann. Sollte eine Neubeschichtung notwendig werden bekommt man den Kram kaum herunter. Könnte mir z.B. gut vorstellen, dass das Zeug beim Einspeichen an den Punzungen nachgibt ... bei Lack kein Thema.


    Bei Stehzeugen ist es vor allem die Optik und der Fakt an sich. Auch wenn das Zeug auf den ersten Blick gut aussieht ... Lack ist anders. Paßt somit nicht zu einem 50+ Fahrzeug.


    Bei den Speichen frag ich mich zudem, ob man die Gewinde nach dem Pulvern noch gängig sind ...


    apropos... sicher, dass die Speichen im Original in oliv lackiert waren ? Bei den Maicos sind die tatsächlich ab Werk verchromt (!!), bei den BW DKW in matt schwarz beschichtet ...


    Grüße,


    Jens

    Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D


    Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!

    26830070ux.jpg,:) 26830071zt.jpg

    "Band III in Vorbereitung - Von Eisenschweinen und Erdferkeln"
    Hier gehts zum Verlag

  • Was den letzten Absatz betrifft: bei meiner BW-125er waren die Speichen ab Werk oliv.


    Achso, und ich würde auch lackieren statt pulvern- genau aus den von Jens beschriebenen Gründen.

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • beim beschichten werden übrigens mehre farbphasen durchlaufen, mann muss nur wissen in welcher man "anhält". sowohl beim lackiere als auch beim beschichten müssen gewindegänge nach gebort / geschnitten werden

    o This is Schäuble.
    L_/ Copy Schäuble into your signature
    OL to help him on his way to Überwachungsstaat.

  • Danke für Eure Tipps. Ein Stehfahrzeug soll es nicht werden. Ich will auch ins Gelände.


    Ich nehme mir nochmal die alten Fotos und krame die alten Felgen raus, ob man erkennt, dass die Speichen oliv grün sind.


    Ich hatte auch schon an matte Edelstahlfelgen gedacht.


    ciao
    erasmo

  • Ich hab mal geschaut, bei der Triumph sind Felgen und Speichen oliv lackiert.


    Steh-/Fahrzeug ist aus meiner Sicht egal, bei beiden hat Plaste Nachteile, siehe oben.


    Das es sich zudem um einen - wenn auch ja wohl wg Fehlteilen zum Teil rekonstruierten Prototypen bzw, ein Vorserienmodell handel wäre für mich völlig nutzungsabhängig Lack die erste Wahl da es originl ist. Viel zu schnell gerät ein soch seltenes Fahrzeug nämlich zum Vorbild ...und "Restauratorenspäße" bzw freie Rekonstruktionen werden zu Fakten die Eingang in andere Restaurierungen finden...


    Jens

    Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D


    Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!

    26830070ux.jpg,:) 26830071zt.jpg

    "Band III in Vorbereitung - Von Eisenschweinen und Erdferkeln"
    Hier gehts zum Verlag

  • Erasmo, wie oben geschrieben... bei Maico waren ab Werk verchromte Speichen in der BW Version verbaut - läßt sich nicht nur an ein paar alten Rädern ablesen, sondern die kommen auch so aus der Langzeitverpackung als bei Maico 1965 verpackte Neuteile - und bei der Triumph waren sie olivgrün. Siehst Du in meinem BDG Bw Fred, die BDG ist garantiert original.


    Grüße,


    Jens

    Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D


    Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!

    26830070ux.jpg,:) 26830071zt.jpg

    "Band III in Vorbereitung - Von Eisenschweinen und Erdferkeln"
    Hier gehts zum Verlag

  • die sind Augenscheinlich in Schwarz, wenn man den übergang vom Kopf des Speichennippels auf die Felge betrachtet und daneben einmal das Laufrad der anderen Maschine in Augenschein nimmt wo sich die Speichen bei den Felgen überhaupt nicht abheben.


    Allerdings fällt mir auch auf das die Felge in Oliv Seidenmatt ist während die Trommel in Stumpfmatt ist was aber vielleicht auf die raue Oberfläche zurück zu führen sein könnte.

    o This is Schäuble.
    L_/ Copy Schäuble into your signature
    OL to help him on his way to Überwachungsstaat.

  • Moin,


    so sehen meine Felgen aus. Mein TrpVersM wurde in den 70er Jahren entmilitarisiert und zum Café Racer umgebaut. :heul:







    Farblich habe ich mich entschieden, Felgen und Speichen in oliv zu haben. Schwarze Speichen sind nicht so stimmig.


    Ich habe nun ein Angebot für eine rohe 2.15x18 Felge mit der speziellen Zündapp Prunzung (knapp über 100 €)


    Wer hat eine gute Adresse zum Lackieren der Felgen und Beschichten der Speichen im alten Nato-oliv (im Zweifel auch im "neuen" Nato-oliv)?


    ciao
    erasmo