Reifen für den Wolf

  • Moin,
    wollte noch was zur Motorleistung sagen.
    235/85er Reifen machen den Wolf deutlich schlapper.
    Was sich bei mir wirklich gelohnt hat ist eine Dieselpumpeneinstellung.
    Macht der BOSCH-Dienst für 130 Euro in 30 Minuten im eingebauten Zustand.
    Dabei wird die Pumpe so eingestellt, dass mehr Diesel eingespritzt wird.
    Etwas mehr Verbrauch aber deutlich mehr Drehmoment.
    Der BOSCH-Dienst in Gummersbach kann das.
    Lohnt sich

  • Moin Bergischer Wolf,
    ganz toll 130€ für eine Regelwegserweiterung zu Bezahlen die du auch selbst hättest machen können!
    Wie es geht steht im jedem W124 oder Pöl-forum.
    Bringen tut es höchsten die Seriennennleistung.
    Und der Motor wird Wärmer da die Einspritzzeit länger wird des weiteren Steigt die Rußneigung da zu Spät!
    Wenn sie die Einspritzpumpe nicht auch nach Früh gestellt haben bring es gar nichts.


    Um das Richtig zu machen muss die Einspritzpumpe auf einen Einspritzpumpen Prüfstand nur so kann man auf die Grundparameter ändern !
    Und bis zu Rauch grenze die Pumpe einstellt.
    Denn Rußt es zwar auch allerdings ist es Volllastruß.
    Und kein Ruß der zu der Spät Einspritzung herrührt.


    Richtige Mehr Leistung geht nur über Größer Einspritzpumpenelemente.
    Alles was im Eingebauten zustand gemacht wird ist Raten.


    Allerdings egal wie man es macht der Motor wird immer wärmer als Serie also müssen auch Gegenmaßnahmen ergriffen werden z.b. anderer Kühl Thermostat und die Kühlwasserpumpe von OM 602 2,9L oder Kleinere Riemenscheibe für die Wapu.


    Verbrauchsmäßig sind es Erfahrungsgemäß 1 bis 2 Liter mehr Diesel beim Wolf mit den Serienmäßigen getriebe auf der BAB.
    Mit einem Reinen 5-gang getriebe fällt der Verbrauch auf der BAB.
    Mann kann Früher Hochschalten und Länger im Hohen Gang bleiben.


    P.S. Wenn ihr Wissen Wollt ob ihr überhaupt Serienleistung habt bei der Nächsten Au Motoröl vorher wechseln.
    Und auf den K-Wert Achten alles unter K-wert 0,55 keine Seriennennleistung.


    Sonst kann man
    Gruß Chris

  • Wo steht dieser K-Wert?


    Die Trübungs bandbreite ( Bosch )Oder Asorbations-Bandbreite ( Hella Gutmann) ist das neue Wort für K-Wert.
    Schlechte Einspritzdüsen erhöhen den K-Wert auch.
    Man sollte vor der AU den Motor immer Heiß Fahren und auf der BAB unter Volllast bis an die Abregeldrehzahl des Motors gehen um
    den Ruß vor der AU ab zu brennen erst dann hat man ein Sauberes Messergebnis.
    Und hat den Tatsächlichen K-Wert.


    P.S. Handschweiß dein Motor könnte noch ein wenig höher Drehen .( Abregelbeginn ist etwas zu Früh)


    Gruß Chris

  • Vielen Dank für die Erläuterungen. Noch zwei Fragen:


    Du schriebst oben "auf den K-Wert Achten alles unter K-wert 0,55 keine Seriennennleistung."
    Bei mir ist es nur 0,13, da fehlt es dann also weit an der Nennleistung? Richtig verstanden?


    Und meine Abregeldrehzahl ist 5090. Warum sollte sie höher sein, wenn ich im Normalbetrieb nur bis ca 3500 fahre?

  • Hallo Handschweiß,
    Entschludige Trübungs-mittelwert ist Richtig habe mich verlesen ist der Gesamt K-Wert ( Rußtrübungszahl).


    ist bei dir 1,12 1/m.
    Kann sein das er Leistung hat oder Er ist völlig zu gerußt.
    Die Einspritzdüsen altern auch sind teilweise völlig zwischen Wärmedämmscheibe und Düse zu gekokt und funktionieren nicht mehr so wie sie sollen.
    War das Motoröl neu zur AU?
    Der Abregelbeginn wird dann auch insgesamt Früher Sprich die Einspritzmenge wird schon früher Weniger.
    Merkt man z.b. Beim Anhängerbetrieb unter Last wenn man Berge Hoch Fährt und man ihn Ausdrehen muss.


    Warum nur 3500 1/min der Motor ist doch Volllast fest ?
    Denn kann er auch den Ruß nicht abbrennen im Abgasstrang weil dafür brauch man Abgastemperatur und Drehzahl.


    ich dreh mein 240iger Regelmäßig aus zum Freibrennen.


    Bei mehr Fragen PN.
    Dieseltechnik gehört nicht zum Reifenthema.


    Gruß Chris

  • Hallo zusammen,
    nach 12000 km mit eingestellter ESP vom Boschdienst kann ich einen Durchschnittsverbrauch von ca 12l / 100km angeben.
    Reisegeschwindigkeit auf der Autobahn liegt bei 100km/h, alles darüber ist auf Dauer zu laut. Verbrauch im leichten Gelände beträgt etwa 13,5 l, im schweren 15l.
    Abregeldrehzahl habe ich nicht einmal gebraucht, bergauf im 2. oder 3. mit Vollgas und wenn es zu laut wird den Fuß kurz anheben.


    Marcus

  • Also,
    bei mir hat die Optimierung beim Bosch-Dienst deutlich geholfen.
    Ich schätze 10% Mehrleistung.
    Klar gibt es bestimmt fachlich bessere Einstellmöglichkeiten.
    Die Kosten aber schnell das 10fache.
    Motortemperatur hat sich bei mir nicht sichtbar verändert.
    Rußausstoss ist etwas mehr geworden, aber nicht schlimm.
    Zurück zum Umbau auf 235er Reifen.
    Fakt ist, Umbau auf 235/85 kostet richtig Leistung.
    Fängt schon beim Anfahren an.
    Den Vorteil, dass der Wolf bei höheren Geschwindigkeiten ruhiger läuft,
    kann man dann höchstens im Flachland genießen.

  • @ OM 616:
    Wie wirken sich denn spielerreien an der Höhenkorrekturdose aus. Ich hatte neulich einen Wolf der hatte zwar ordentlich Leistung , hat aber gerußt wie die Sau und hatte einen zu hohen Leerlauf . nach einem Vergleich mit einem anderen Wolf , fand ich dann heraus , das die Bundeswehrler an der Regulierschraube rumgedreht hatten ( stand zu weit raus) - hab sie dann wieder reingedreht .Allerdings halt nur nach Gehör. Jetzt läuft er wieder normal , und hat die Asu bestanden (1,2 Trübung) Die Korrekturschraube müsste doch auch die Einspritzmenge über den ganzen Drehzahlbereich erhöhen , da sie ja in grossen Höhen die Einspritzmenge zurücknehmen muss und auf Meereshöhe mehr einspritzen lassen muß. Oder sehe ich das falsch ? Warum frisieren die Leute dann ihre OM 602 nicht auf die billige Art indem sie die Schraube etwas rausdrehen ? ( dauert nur 2 Minuten....)
    Gruß Matze

  • Hallo Matze,
    die Höhenkorrekturdose wie auf dem Prüfstand auf dem Vorgegbenen Maß eingestellt.
    Diese stimmt selten wenn die Abstelldose schon mal gestauscht wurde Kupferring verloren.
    Viele Pumpen geben danke Verstellter Höhenkorrekturdose selbst auf Meereshöhe nicht einmal den Gesamtenregelweg frei.
    Es stimmt mann kann die Mehrmenge über eine Regelwegserweiterung machen.
    Allerdings geht das Förderende der Einspritzung nach Spät!
    Es wird also nicht alles vollständig verbrannt.


    Des weiteren wird auch die Abregeldrehzahl automatisch höher bei erwieterung des Regelweges.


    Bei Erweiterung des Regelwegs ( Erhöhung der Einspritzmenge) ändern sich auch die Abregelparameter.


    Kann man am Fahrzeug machen auf einem Leistungsprüfstand in verbindung mit der Rauchgasmessung.
    Es bring allerdings weniger als wenn die Einspritzpumpe auf dem Pumpenprüfstand neu Grundeingestellt wird mit.


    So das die mehr Einspritzmenge nicht zu spät eingespritzt wird.
    Andere Einspritzdüsen sind dazu auch empfehlenswert.


    Wenn die beim Bund die Mehrmengen Schraube herraus gedreht haben haben sie wahrscheinlich ein Vergleichs Wolf gehabt der Besser ging.
    Die Wölf vom Bund haben selten mal die Seriennennleistung.
    Mercedes wollte das Feineinstellen der Einspritzpumpe bei Bosch nicht bezahlen.
    Es gibt im Prüfblatt der Pumpe immer einen Von Bis wert .
    Die Differenz sind knapp 20 % einspritzmenge.


    Größere Pumpenelement machen die Sache noch leichter mit der Mehrleistung.



    Gruß
    Chris.