Projekt Mercedes Benz G 4 - Vorabinformations- und Sammeldienst

  • Hallo,
    die nicht politisch korrekten CO-Piloten des 1000 jährigen Reiches
    pflegten ihre Frontbesuche oder Paraden mit dem Mercedes G 3
    zu besuchen - das ist aber hier nur der Entrance-Text.
    Für mich ist diese Fahrzeug ein absolutes Highlight der deutschen Geländewagengeschichte und ob
    der wenigen gebauten, geschweige denn existierenden Wagen nur als
    Recreation wenn überhaupt auf die Füße zu stellen.


    So - ich möchte mal ein Brainstorming entfachen - was die Gemeinde über eine Wiederauferstehung
    dieses Fahrzeuges meint:


    Insbesondere was würde sich als Fahrgestell eignen:


    - Mercedes G - auf 3 Achser umgebaut ?
    - Pinzgauer 3 Achser ?
    - Andere ?


    Gruß
    Peter

  • Ein geiles Fahrzeug , da habe ich gerade in der Kneipe neben dem b2000 drüber gesprochen !



    Nur ich denke keines dieser Fahrgestelle taugt dazu !


    Macht eine Kopie überhaupt Sinn ?

    Borgward das Auto :thumbsup:



    Suche für den Borgward B2000 :
    beide Kofferraum Türen
    Beide Türen vom hinteren Aufbau


    Die seiten Bleche vom Kofferraum Komplett!


  • Peter, den Mercedes G gibt es heutzutage bereits ab Werk auch mit drei Achsen... die Australier fahren sowas beispielsweise...



    Der hier stand im Sommer in Paris auf der Eurosatory.


    Ach ja... den Unimog kann man ebenfalls mit drei Achsen bestellen...


    Jens

    Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D


    Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!

    26830070ux.jpg,:) 26830071zt.jpg

    "Band III in Vorbereitung - Von Eisenschweinen und Erferkeln"
    http://www.vs-books.de/

  • Ich hab noch keinen g3 gesehen.
    der G1 (W103) und der G4(W31) sind ja gut dokumentiert und es gibt ein paar Überlebende.
    Der G4 war der Paradewagen des Herrn H. aus Braunau.

    Dieser Beitrag besteht aus 100% wiederverwendbaren Buchstaben und Wörtern aus weggeworfenen Emails. So braucht er wenig bis keine neue Buchstaben, und ist vollständig Digital abbaubar.

  • Du hast zuviel Top Gear gesehen.Die Scheichs kaufen sowas.
    Ausserdem war das Original ein Cabrio.Egal oder der nun ne Achse mehr hat oder nicht,das ist ne Verlängerung.
    Das nennt man Stretch.Man verändert das ganze Fahrverhalten zum schlechteren.
    Gerade wo du bei Borgwart zugeschlagen hast,hätt ich das jetzt nicht von dir erwartet mit so was zu kommen.
    Du kannst ja das Papamobil nachbauen,das trifft den Zweck und das Auto.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Hallo,


    ich habe eben gerade gemerkt, dass sich mein Thema
    um den G 4 dreht und nicht um den G 3. Sorry!


    Um Tc und anderen nicht in die Irre zu führen es geht
    um dieses Fahrzeug:







    Also kein zeitgenössischer G - sondern was Altes :O)


    Fahrgestell Pinzgauer scheidet aus - da die Antriebstechnik
    zu weit abweicht.
    Ein G Rahmen auf das exakte Achsmaß verlängert dürfte die
    1. Wahl sein. Aber kein Mercedes Original 3 Achser Fahrgestell
    denn das ist dann viel zu teuer.


    Wirkliche Fahreigenschaften sind bei dem Projekt sekundär.
    Primär geht es darum daran Freude zu haben,


    Gruß
    Peter

  • Hi Peter,


    dachte nur das wäre ein Tip. ;)


    Hast da mal nach gefragt ob die vom Museum Dir nicht helfen können?


    Gruß


    Manni

    Auf den Hotchkiss sitzt man nicht auf-man zieht ihn sich an ...........

  • Hi,
    interessantes Projekt, aber hätte man wirklich Spaß an einer schlechten Kopie?
    Ich hab ja mal nen Gitterrohrbuggy gebaut (nicht das die Projekte vergleichbar wären...), der war wirklich zum Spaß haben. Auf nem Hänger ins Gelände gezerrt und ab "wilde Sau" spielen. Investiert man aber hunderte Stunden in den Nachbau solch einer tollen Karosserie wie der des G4, wird man damit "wilde Sau" spielen?
    Und wird man mit solch einer Kopie auf Oldtimertreffen fahren? Ohne H-Kennzeichen, mit falschem Motorklang und W460-Achsen?
    Das Geld und die Zeit die man in solch einen Nachbau investieren würde, wären mir für das mögliche Ergebnis zu schade. Zumal es, je nach handwerklichem Können, entweder nach ner wirklich miesen Kopie (wie die ver166sten VW181) aussieht, oder man eine tolle Karosserie auf ein verbotenfalsches Fahrgestell setzt.


    Ob das ganze am Ende zulassungsfähig wäre, bliebe fraglich.


    LG
    Kristian

  • Hi Peter, auch da überschneiden sich unsere Geschmäcker.
    Der G4 ist optisch eines der geilsten Autos überhaupt.


    Aber:


    Primär geht es darum daran Freude zu haben,


    Wie sieht die Freude aus, die du damit haben könntest ?


    Kristian hat ja die Punkte alle schon genannt.
    Sehr viele Stunden und sehr viel Geld fließen in so ein Projekt.
    Und was macht man dann damit ? Zum rödeln zu schade, für historische Treffen uninteressant, da nur ein Fake, zum Verreisen genauso ungeeignet wie zum Brötchenholen.


    Gruß Jozi.

  • Hallo,


    in der Tat käme, jedenfalls für mich, nur eine sehr gute Kopie in Frage.
    Gewisse Kompromisse gerade in der Technik blieben da sicher nicht aus,
    aber wenigstens sollte ein Stern an den Teilen sein, und da gibt es ja alles
    im Regal.
    Und es gibt ja sehr gelunge Beispiele für Repliken:
    Vor Jahren hat ein Deutscher in den USA Namens Toni Ostermeier
    einen 300 SL Flügeltürer + auch Roadster sehr echt nachgebaut - so
    echt von aussen, dass Daimler das per Gerichtsbeschluß verboten hat,
    Franco Sbarro hat neben seinen spektakulären
    Designautos auch einen hinreissenden Mercedes 500 K/540 K
    Spezialroadster auf die Reifen gestellt, und hier gab es
    sogar Daimlers Segen für - und die Sterne dürfen gezeigt
    werden.
    Auch hinreissende Porsche 356 Repliken sind am Markt oder
    BMW 328.
    Also für mich kommt wenn auch nur in Frage in Absprache mit
    Daimler etwas zu beginnen. Einen quaifizierten Betrieb für das
    Chassis/Chassisumbau hätte ich an der Hand. Nachfertigung
    von Lampen, Zierleisten, Beschlägen, Instrumenten kein großes Problem.
    Der TÜV würde natürlich auch das Projekt von Anfang begleiten, bzw ins Boot geholt,
    und zwar bevor die 1. Schweißnaht gesetzt wird.


    Der Nutzen des Wagens ist dann sicher nicht das schwere Geländefahren.
    Mit alten PS-Autos fährt man ja auch (jedenfalls mit den Meisten) keine Rennen
    mehr, und doch sind es fazinierende Klassikerautomobile.
    Eine G4 Replic könnte man aber wenigstens im Gegensatz zum Original fahren -
    und auch im Bedarfsfall reparieren. Ein Original Fahrzeug wird hindessen
    eigentllich gar nicht mehr genutzt, und schon gar nicht mal einfach so privat.
    Und mal ehrlich, wenn man so ein Fahrzeug hätte - reicht doch manchen Tags ein Sessel -
    ein Raum wo das Ding drinnen steht - und dann ab in den Sessel und anschauen,
    und alle 15 Minuten den Sessel in eine andere Perspektive schieben, und weiter
    gucken :O)


    Es sollte auch nicht bei einem Wagen bleiben. Die Entstehungskosten für das
    erste Auto wird sicher weit im 6 stelligen Bereich liegen.
    Um sowas zu stemmen - würde dann zunächst eine Firma gegründet - dann
    Sponsoren und stille Teilhaber und Mitstreiter gesucht. Dann einen Businessplan aufstellen -
    und dann noch sollte noch eine dem Projekt zugeneigte Bank gefunden werden.
    Erst dann könnte es los gehen, weitere Zulieferer auf zu tun, Blech- bzw.
    GFK-Künstler, Sound-Designer konkret anzusprechen etc. etc.


    Gruß
    Peter

  • Wenn den schon klar ist, das das Projekt ordentlich Geld kostet, werf ich mal als Alternative für den Mercedes G 6x6 den Oberaigner-Sprinter 6x6 als Basis ins Rennen. Gibt es mit längerem Radstand als beim G und du hast hauptsächlich Mercedesteile. Preis für das Fahrgestell so ab 75td €.


    Gruss Björn

  • Na, Peter, das hört sich ja alles an, als wenn du mit diesem Gedanken schon länger schwanger gehst. Hört sich ja alles ganz gut an.
    Aber ab jetzt werde ich diesen Fred nicht mehr anklicken. Nicht auszudenken, wie ich mich fühlen würde, der Wagen würde irgendwann fertig dastehen, und ich hätte nicht mal das Geld für eine Replika. ;,(


    Eine Bitte hätte ich trotzdem noch : Bitte keinen Gfk - Künstler.


    Gruß Jozi.

  • @ Rainer / Björn danke für die Hinweise - wird alles gesammelt !


    @ Jozi - ähm lies ruhig weiter- ich kann mir vermutlich dann auch
    erstmal keinen leisten ;O) - aber ich kann einen 2. Sessel für dich hinstellen,


    Gruß
    Peter

  • Wie soll denn das Geld wieder reinkommen ?
    Durch eine Kleinserie? Finanzieller Selbstmord.
    Durch Verkauf des Fahrzeugs ? Glaube nicht, daß da jemand eine 6 - stellige Summe für ausgibt.
    Um sowas auf die Beine zu stellen kalkuliere ich für die Firmengründung alleine mit locker 2 Millionen:
    Löhne für das erste Jahr, Investitionen, Immobilienkosten, Halbfertigmaterialien, Fremddienstleistungen usw.
    Denk doch mal an den Brutus des Museums Sinsheim. Findet jeder geil. Aber dafür zahlen ? Nö.


    (Diese Kassandrarufe stammen von jemandem, der 2006 chinesische Amphibienfahrzeuge auf dem deutschen Markt verkaufen wollte)

  • Niemand würde auch nur ein Tretauto diesen Typs kaufen,wenn denen klar wird wer solche Autos besessen hat.Alleine mit dieser spinnerten Idee, kann man sich schnell Feinde machen.Es werden Bundeswehrautos angesteckt,weil es millitante Pazifisten gibt.Wenn bekannt wird das du das Führerauto wiederauferstehen lassen willst.Dann brennt dein Dorf und das Forum wird verboten oder jeden Tag gehackt.Ich denke mit deiner Idee hast du uns den denkbar schlimmsten Dienst erwiesen.Sei froh wenn du jetzt nicht lebenslange Sperre hier bekommst.
    Bitte den gesamten Tread löschen.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Niemand würde auch nur ein Tretauto diesen Typs kaufen,wenn denen klar wird wer solche Autos besessen hat.Alleine mit dieser spinnerten Idee, kann man sich schnell Feinde machen.Es werden Bundeswehrautos angesteckt,weil es millitante Pazifisten gibt.Wenn bekannt wird das du das Führerauto wiederauferstehen lassen willst.Dann brennt dein Dorf und das Forum wird verboten oder jeden Tag gehackt.Ich denke mit deiner Idee hast du uns den denkbar schlimmsten Dienst erwiesen.Sei froh wenn du jetzt nicht lebenslange Sperre hier bekommst.
    Bitte den gesamten Tread löschen.



    8| :T