Um die Ecke bringen...

  • ...lässt sich der Borgward B 2000 normalerweise so leicht, das sogar Mädels damit klarkommen.


    Umso mehr wunderte ich mich, als mein Kumpel ankam, und meinte, sein Borgi würde sich so schwer lenken.
    Ist der jetzt unter die Luschen gegangen, oder was ist da los ? War mein erster Gedanke.
    Der zweite Gedanke, nach der Probefahrt, war : Boah, lenkt der sich schwer.
    Und weil mein Kumpel eine Familie mit 4 Kindern hat, und ein Haus was nie fertig wird, und einen sehr großen Garten, blieb die Reparatur an mir hängen.
    Ganz hinten in meiner Erinnerung hatte ich sowas schon mal erlebt. Irgendwann lenkte sich mein allererster Borgward auch immer schwerer. Mangels Ahnung und Ersatzteilen ignorierte ich das Problem erstmal. Bis ich den Wagen mit beiden Armen um die Kurven zwingen musste. Dann tauschte ich die komplette Lenkung.


    Diesmal ging ich etwas differenzierter vor.




    Als kein Öl aus den Schraubenlöchern lief, dachte ich schon, ich hätte die Ursache gefunden.



    Irrtum, die Schraubenlöcher haben nur keine Verbindung zum Innenraum.
    Schön, das die Schale trotzdem drunter lag.



    Auf den ersten Blick sieht ja alles gut aus. Aber der Lenkfinger muss raus !



    Bevor aber der Lenkhebel abgezogen wird, sollte man den Sitz unbedingt markieren.



    Man braucht sie nicht oft, die 41er Nuß, aber schön, wenn man sie hat.
    Allerdings passte keiner meiner Abzieher, wenn ich nicht den Kotflügel demontieren wollte.
    Also musste improvisiert werden.






    Hammerschläge allein reichten nicht aus, mit der Lötlampe wurde punktuell Wärme zugeführt.






    Und schon liegt das Korpus Delicti vor einem. Irgend etwas verhinderte ein freies Drehen der Rollenlager, weshalb dann der Finger, welcher in der Schnecke läuft, einseitig abnutzte. Komisch war nur, das es sich jetzt, mit den Fingern, drehen ließ.


  • Als dann alles aufgearbeitet war, ging es an den Zusammenbau.



    Die Finger gab es mal einzeln bei Matz.



    Dann wurden die Rollen gereinigt und auf Beschädigungen geprüft.



    Der Zusammenbau ist etwas fuzzlig und funktioniert nur mit zähem Fett.




    Achtung, die Schale auf der richtigen Seite einsetzen.





    Gegenhalten geht nur über das Sicherungsblech. Mutter nicht zu fest ziehen !



    Bei der Gelegenheit wird natürlich auch der Simmering erneuert. 32 x 46 x 6
    Außen Metall, nicht mit Gummi beschichtet !



    Achtung, bevor die Mutter wieder draufkommt, Spurstange einhängen. Im eingebauten Zustand no way !





    Dann 90er Öl auffüllen und mit der Einstellschraube am Deckel wird dann das Spiel eingestellt.
    Fertig.


    Gruß Jozi.

  • Direkt ne Frage zum Simmering :


    Du schriebst " Außen Metall, nicht mit Gummi beschichtet" ... was ist damit gemeint ?


    Bei meinem Auto steht ein Tausch dieses Dichtrings ( 55x80x10 BASL) noch bevor.
    Simmering ist Heute angekommen, aber komplett Gummiert ... falls es da wichtige
    Details, die man unbedingt beachten muss, geben sollte .... :an:


    Gruß Nik, der gedanklich schon mit 70er Stecknuss und Komischem - Vielzahn kämpft :lachuh:

  • @ Nik, diesen und andere Simmeringe hatte ich ja schon einige Male problemlos gewechselt.
    Hier nun war der Ring außen auch Gummiert und ließ sich ganz bescheiden einbauen.
    So bescheiden, das ich einen sogar vergurgte. Gut, das ich immer einen auf Reserve habe.
    Aber das nächste Mal achte ich wieder drauf : Außen nur Metall !


    @ Hugin, ja, wenn ich das wüsste, die Schalen und die kleinen Rollen waren alle 100 Prozentig.
    Vielleicht hatte der Vorbesitzer zuviel Druck über die Einstellschraube auf den Finger, und damit das Lager, gegeben ? Vielleicht war es auch ein winziges Drahtstück, welches ich im Öl fand, ich weiß es nicht.


    Gruß Jozi.

  • zu den Simmerringen:


    Bauform BA (bzw. BASL, mit Staublippe) sind außen gummiert,
    Bauform B1 (bzw. B1SL, wieder mit Staublippe ;) ) ist es nicht.



    Muß man eben nur beim Kauf mit angeben was man will! :dev:

    Gruß
    der
    Benzschrauber



    Quod licet Jovi, non licet bovi

  • Das sind ja mal tolle Namen ;)
    Fast wie bei Asterix: Bafudselix der 7. (zweite Reihe mitte) :lach:
    Aber wenn man sowas bestellt, muss man sicher dazu sagen, dass es um Simmeringe geht.
    BAU15s ist zum Beispiel eine Glühlampe :wacko: http://www.andygroeger.de/a/licht/sockel.jpg


    OK, Spaß beiseite... Jozi, vielen Dank für die sehr anschauliche Reparaturanleitung. Auch wenn ich eine andere Raute fahre, freue ich mich immer über solche Technik-Berichte :thumbsup:

    Grüße von der Küste! Til 68999-kradmelder-gif


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

    :BGS-F:

  • bei den lenkungen gibts mehrere arten von fehlerursachen, die ich schon hatte:


    1. falsche vorspannung des lenkfingerlagers, dreht dann nicht leicht genug.
    2. zu stramm eingestelltes spiel der lenkung. durch die bogenform, die der finger auf der schnecke macht, klemmt er in mittelstellung und reibt sich flach.
    hat sich der finger dadurch auch nur minimal eingeschliffen, ist es vorbei mit drehen, dann schleift er nur noch. deshalb spiel immer in mittelstellung einstellen und lieber mehr luft lassen als zu wenig.


    3. variante, aber daran war ich selbst schuld: durch die höhelegung passte der lenkanschlag an der achse nicht mehr. im gelände schlugen die räder um und der finger knallte ans ende der schnecke.

  • Beeindruckend deine Herangehensweise! Perfekt mal wieder.

    Wees jezelf, er zijn al anderen genoeg.


    "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung."
    (Kaiser Wilhelm II, 1914)


    Wer etwas nicht will, findet Gründe.
    Wer etwas will, findet Wege.

  • @ Jozi Danke


    War Heute schnell noch mal mit meinem Simmering inner Speziellen Fachwerkstatt ( H...)
    und habe mir bestätigen lassen das ich das Richtige bestellt habe. Einbautips gab's auch
    noch dazu ... :top:


    Nun such ich nur noch eine 70er Stecknuss und einen Abzieher für den Lenkstockhebel :whistling:


    Nik