Bedarfscheck RAL 7008 Verdeckplane bzw. Stoff für Steckfenster-/Türstoff + Sitzbezüge/Tarn- und Schutzbezüge

  • Hallo,


    ich habe in den letzten Wochen und Monaten etwas in Sachen
    recherchiert bezüglich geeignetem Stoff für Verdecke etc. in RAL 7008.


    Hier war vor Jahren schonmal ein Fred mit ähnlichem Thema. Die damals
    im Umlauf befindlichen Muster habe ich mir wieder neu besorgt - Danke an Klaus
    der mir die Kontaktdaten gab.
    Der Schweizer Stoff ist allerdings im direkten Vergleich deutlich zu grau und kommt
    deshalb meiner Meinung nach, mal ganz abgesehen von dem außerdem vorhandenen roten Faden, nicht in Frage. Allenfalls für die Nachahmung schon etwas
    ausgeblichener Verdecke geeignet. Das Gewicht dieses Stoffes dürfte bei ca. 300 g/qm
    liegen und ist insofern dünner als die damalige Originalware.


    Auf dem Borgwardtreffen in Nidda machten Stoffmuster die Runde welche auf der Aussenseite
    so gut wie perfekt RAL 7008 waren - allerdings auf der Inneneite mit ?PVC belegt und insgesamt deutlich dünner
    als Originalqualität. Auch das habe ich als: "Für als für die Praxis nicht geeignet eingestuft."


    Ich bin der Meinung, dass das gute Geld welche in die Sattlerarbeit heutzutage investiert werden muss, auch einen Stoff benötigt bzw. rechtfertigt welcher dem Original in Materialstärke, Materialkennung und Farbe auch gerecht wird, und damit auch dem investierten Geld.


    Mein Sattler aus Übersee hat mir schon Verdecke in oliv gemacht. Materialstärke ist top (600 Gramm/qm) und die Verarbeitung
    über jeden Zweifel erhaben - die Leute arbeiten weltweit - allerdings nicht ganz billig aber preiswert. Soweit dass ich dort Verdecke machen lasse, wollte ich erstmal gar nicht gehen. Sondern Originalstoff über diese Schiene beziehen - so es welchen gibt.
    Ich habe mir Stoffmuster schicken lassen in Oliv, Khaki und Sand.
    Oliv ist halt oliv, Khaki ist eher graugrün - ähnlich des Schweizer Stoffes. Sand kommt sehr gut hin - ist allerdings einen Tick heller als Ral 7008.


    Auf den Fotos habe ich mal ein Konvolut LSHD Sachen in Ral 7008 zusammen gestellt- und den Stofffetzen mit fotografiert mal mit mal ohne Blitz. Leider kommt der blöde Lappen zu hell rüber - das ist im Original nicht so augenfällig, aber schonmal ein sehr angenähertes Ergebnis. In Materialstärke und Webstruktur perfekt.













    Am Besten kommts auf den Fotos rüber wo der Stofflappen in der Knopfleiste des Hemdes steckt.


    Ich habe jetzt meinerseits Stoffmuster von meinen Türfangbändern in RAL 7008 dorthin geschickt,
    und lasse prüfen ob der Vorlieferant auch diese Farbe eventuell exakt hat - oder herstellen kann.


    Aus einer anderen vielversprechenden Quelle bekomme ich auch noch Stoffmuster in 600 gr/qm gesandt.


    Ich halte euch auf dem Laufenden.


    Peter

    Gruß
    Peter

    "Man who dies with most toys wins!"








    5 Mal editiert, zuletzt von Pi-jay ()

  • Moin,
    ich wollte nur anmerken, das Du etwas "Äpfel mit Birnen" vergleichst.
    Was Bekleidung, Ausrüstung und Verdeckstoff betrifft.
    Der Farbton scheint nur grob difiniert und schwankt von Hersteller zu Hersteller,
    vor allen Dingen von Stoffart zu Stoffart !


    Die anderen Ausrüstungsteile Hemden usw. habe ich auch, nur hat die
    Farbe/die Webung/der Griff nix mit dem Verdeckstoff gemein.
    Unsere gebrauchten Verdecke, genäht bei Luckau in Sottrum, sind
    zusätzlich verdreckt, mit irgend was - teilweise behandelt, und bestimmt
    auch schon etwas ausgeblichen.


    Ich hatte mal ein offensichtlich unbenutztes Stoffteil - Abdeckung Windschutzscheibe-
    erworben und jetzt in gebrauch. Der Farbton war überraschend ähnlich/gleich mit dem
    gebrauchten Verdeck/Steckscheiben.


    Zum jetzigen Istzustand paßte perfekt die Stoffprobe mit der einseitigen Gummierung.
    Der "Schweizer" Stoff aus Köln paßte sich perfekt an, bei verschiedenen Lichtverhältnissen.
    Hab leider die Stoffprobe nicht mehr, die ist bei Matz geblieben.


    Dieser Stoff wird von einer auf Spezialstoffe/alte Stoffe spezialisierten Weberei nachgewebt.
    Da müße, wegen der roten Streifen eh ein neuer Ballen gewebt werden.
    Dieser könnte je nach Kundenwunsch bestimmt auch "schwerer" gewebt werden.


    Der springende Punkt, ist nicht nur optisch, der Leinenanteil ! (Schweizer Stoff/Borgward)
    Sonst ist das Verdeck nicht selbstabdichtend und muß erst noch behandelt werden.
    Grade durch diese verschiedenen Fäden und deren dicke/einfärbeverhalten bestimmt sich
    die Optik des Stoffes.


    Wie ich Dir schon erzählt habe, erschien es mir zu riskant, zu teuer, mal ebend einen Ballen weben zu lassen.
    Das gibt meine Hobbykasse leider nicht her. :no:


    Aber schön, und wahrscheinlich am Ende auch erfolgreich, das Du Dich des Themas angenommen hast.
    Fehlen genug Abnehmer hier im Forum, beim "Bund-ZB" ist evtl. auch noch Interresse.


    Gruß
    Klaus

  • @ Klaus


    die Fotos dienen ausschießlich des anschaulichen Farbabgleiches !
    Materialstärken - Beschaffenheit - Griff - Webart - sind damit nicht gemeint - dafür kommen nur Originalmaterialgüten in Betracht.


    Ich habe heute noch einmal Fotos gemacht und die Schweizer Stoffmuster auch mit fotografiert -
    diese sind immer am roten eingewebten Streifen zu erkennen:



    von links nach rechts Stoff grün Schweiz - grau Schweiz - mein bestes Muster selber Stoff in sogenanntem Khaki - und in oliv.

    links Schweiz - Mitte Ralmuster - rechts mein bestes Muster usw.

    gleiche Reihenfolge wie Bild 1 - aber geblitzt







    bei Tageslicht

    bei Tageslicht




    RAL Karte - mein bestes Muster - khaki - oben links grau Schweiz - rechts grün Schweiz - in der Sonne

    RAL Karte - mein bestes Muster - khaki - oben links grau Schweiz - rechts grün Schweiz - in der Sonne


    Gruß
    Peter

    Gruß
    Peter

    "Man who dies with most toys wins!"








    Einmal editiert, zuletzt von Pi-jay ()

  • Peter!
    Beim Borgi Treffen hatten wir doch einen gleichwertigen und qualitativ hochwertigen Stoff liegen neben unseren
    7008 er Taschen. War von den Russen. Die haben einen ähnlichen- fast identischen Farbton.
    Hat den jemand irgendwie Kontakt nach Russland?
    Vielleicht kommen wir ja so an einen geeigneten Stoff für unsere Verdecke!
    Ich weiß leider nicht mehr den Namen vom Borgi Kameraden. War der mit dem Berliner Kennzeichen.
    Der hatte eine Tasche von den Russen für seinen Läppi der im gleichen Farbton wie unseer 7008 er Tasche ist.
    Irgendwer hatte am Tisch Bilder gemacht. Warst Du das nicht sogar?
    LG

  • @ Birgit


    Ja die Stofftasche aus vermutlich Russland kam dem sehr sehr nahe.
    Meine Recheche ergab, dass zumindest in Sowjet- bzw. Ostblockzeien solche
    Stoffe in der Ukraine hergestellt wurden.
    Leider gibt es die Fabriken nicht mehr - oder sie sind für mich nicht auffindbar.
    Alles was ich im Osten fand hatte max. 300 gr./qm - daraus kann man gerade noch
    eine Worker-Jeans machen, aber kein Verdeck welches lange JahreFreude machen
    und halten soll.
    Den Stoff jetzt bekomme ich in der Originalqualität vermutlich sogar im
    Farbton 7008 neu gewebt.bei Abnahme von ganzen Rollen.

  • Hi Peter
    Tja das ist das Problem.
    Wenn dann konkret wird braucht plötzlich niemand mehr so viel Stoff.
    Zumindest zeigte sich das in der Vergangenheit leider so.
    Wenn es bezahlbar ist sind und bleiben wir dabei.
    Für 1 Achter Verdeck. Der Vordere und Hintere Teil.
    Viel Glück und schon mal Danke schön für die Arbeit die Du Dir machst.


    LG

  • Eine Rolle entspricht 50m? Waeren grad mal zwei Verdecke und ein wenig kleinkram....
    Und ich tippe mal das der Preis je Meter nicht unter 25,- liegen wird....
    Jens

    Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D


    Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!

    26830070ux.jpg,:) 26830071zt.jpg

    37732156eq.jpg


    "Band III ab August erhältlich! Zu beziehen direkt bei VS-Books"
    Hier gehts zum Verlag

  • Hallo,


    ich warte immer noch auf das andere Muster.
    Aber die Post - na ja muss man etwas Geduld haben.


    Also wenn ichs richtig verstanden habe sind MIndestabnahme
    200 Meter - Stoffbreite 1,40 Meter - sind also 280 qm.
    Sollte wenn ein paar Borgwardtze und Mungas zusammen kämen
    machbar sein.
    Preise + Transportkosten kann ich erst nennen - wenn das Muster
    da ist.+ ich Preise + Muster vergleichen kann.
    Hier ist erstmal nur bis dahin das abchecken des Bedarfes angesprochen.

  • Auch die Beifahrer-Sitzüberzüge sind ja aus dem Material hmmm
    Hab mir eh schon mal überlegt da paar mehr zu machen, da sitzt man gut rutscht und schwitzt nicht und es schaut gut aus.....
    Ich hab aktuell 2 LSHD Kübel....

    Fettige Grüße Frank


    Wer Borgward fährt, fährt nie verkehrt, da Borgward einfach prima fährt!

  • @ Frank


    das mit den Sitzbezügen ist im Thread
    "Mutter aller Farbenfreds" noch nicht abschließend
    geklärt.
    Die B2000 waren ja innen in hellgrau ab Werk lackiert.
    Hier kenn ich die Sitzpolsterung bislang in Kunststoff mittel- bis
    dunkelgrau.
    Die Büssing waren innen in Farbe der Aussenlackierung - hier
    könnten also die Innenbezüge im Original auch Kunststoff RAL 7008
    oder auch in Segeltuch RAL 7008 gewesen sein. Das müsste übrigens
    rattenscharf aussehen :O)
    Bei den Mungas LSHD waren die Sitzbezüge in Kunsstoff RAL 7008.
    Hier wäre es auch zu überlegen eventuell Segeltuch zu nehmen.
    Man sitzt darauf wirklich besser und schaut gut aus -
    siehe auch diverse US Military Klassiker.

  • Ja aber über die Beifahrersitzbank gibt es original einen Überzug aus Segeltuch, bei den grauen ist der grau....
    beim Büssing muss der 7008.


    Auf dem Kunstleder sitzt man auf Dauer nicht so prickelnd, daher wären das die Überzüge für alle Sitze meiner Wahl!


    Einen 7008 Wagen mit grauen Sitzen und 7008 Überzügen kann ich mir sehr Geil vorstellen

    Fettige Grüße Frank


    Wer Borgward fährt, fährt nie verkehrt, da Borgward einfach prima fährt!

  • Ja ich mir auch!


    Kombination Borgward
    - Aussenlack 7008
    - innen Lack 7002
    - Verdeck u. Steckscheiben aussen 7008 Segeltuch.
    - Steckscheiben innen Kunstleder/Segeltuch 7002
    - Polster Sitze und Rückenlehnen 7002 oder 7008


    Kombination Büssing
    - Aussenlack 7008
    - innen Lack 7008
    - Verdeck u. Steckscheiben aussen 7008 Segeltuch.
    - Steckscheiben innen Kunstleder/Segeltuch 7008
    - Polster Sitze und Rückenlehnen 7008

  • Moin,
    von diesem Stoffüberzug habe ich noch nie was gehört/gesehen. ?(


    Stell doch mal paar Bilder rein !
    Ist eine lustige/interessante Sache.
    Bleibt auch noch die Frage, ob original geliefert oder
    eigene Lösung einer Dienststelle. ?(


    Ein 3er-Rückbank-Sitzpolster in fast neuwertig in 7008 habe ich in benutzung.
    Allerdings wäre in 7002 sinnvoller.
    Wer zufällig ein umgekehrtes "Problem" hat ..... :)


    Gruß
    Klaus

  • Ein 3er-Rückbank-Sitzpolster in fast neuwertig in 7008 habe ich in benutzung.
    Allerdings wäre in 7002 sinnvoller.
    Wer zufällig ein umgekehrtes "Problem" hat .....


    So ist es!
    Ich tausche dir gerne die Graue gegen eine in Khaki. :juhu:

    Fettige Grüße Frank


    Wer Borgward fährt, fährt nie verkehrt, da Borgward einfach prima fährt!

  • von diesem Stoffüberzug habe ich noch nie was gehört/gesehen.


    Kannst du ja auch nicht, Klaus, wenn du keinen B 522 hast.
    Meiner Meinung nach gab es diese Bezüge, (Wobei es eigentlich nur ein drübergespanntes Stoffteil ist ) nur bei Fahrzeugen mit Mannloch im festen Dach, damit der Schütze oder der Späher oder wer auch immer mit seinen matschigen Stiefeln nicht die Sitzbank dreckig macht.


    Gruß Jozi.

  • Moin Jozi,
    hört sich sinnvoll und nachvollziehbar an. :)


    Beim B 2000 beklagen sich ja nur die Mädels mit kurzem Rock,
    das sie sich am heißen Kunstleder verbrennen, bei Sonneneinstrahlung.
    Aber das war ja nicht so ganz ursprünglich gedacht im Lastenheft:
    "KFZ zum Abschleppen und Einlagern auf Liegefläche". ;)


    Gruß
    Klaus

  • Hallo,


    es hat jetzt etwas gedauert - aber es ist sehr viel Produktives
    passiert.


    1. Ich habe mir die Mühe gemacht und sowohl betreffend des Rollverdeckes und
    auch des Scherenverdeckes für den B2000 quasi einen Schnittmusterbogen angefertigt. Unter Berücksichtigung einer üblichen Stoffrollenbreite von 1,44 m ergeben sich einschließlich
    geringem Verschnitt und einer geringen Aufrundung.
    Für das Rollenverdeck 10 lfdm = 14,40 qm Stoff.
    Für das Scherenverdeck 12 lfdm = 17,30 qm Stoff.


    2. Für die Steckfensteraussenseiten beim B2000, sowohl Rollverdeck als auch Scherenverdeck würden noch einmal 3 lfdm = 4,32 qm benötigt


    Bezüglich der LSHD Büssing B2000 - könnte man darüber hinaus noch überlegen - ob man
    die Steckfensterinnenseiten nicht auch aus diesem Stoff anfertigen könnte. Darüber hinaus
    auch als Stoff für die Polsterung verwenden könnte. Das auch in Ermangelung eines wirklich
    passenden Kunststoffbezuges in RAL7008.


    3. Bezüglich Munga 4 und 8 hatte ich noch keine Zeit die Verdecke und Türen ebenfalls
    in gleicher Weise zu messen und die Maße auzuwerten. Insofern kann ich mit keinen qm-Zahlen
    aufwarten. Auch hier sind Stoffbezüge an Stelle der Kunststoffbezüge denkbar.


    4. Originalstoffmuster in Oliv wie oben bebildert habe ich zwischenzeitlich vom Hersteller
    bekommen. Es handelt sich um schweres Segeltuch in der die Originalqualität von 600 gr/qm mit dem original Webbild. Das Gewebe ist stückgefärbt, wasserdruckbeständig und fäulnishemmend
    imprägniert. Wasserdruckbeständig 650 mm Wassersäule, Wassermuldenprobe 100 mm
    ergibt nach 48 Stunden 100 % dicht, Massänderungen nach 24 Std. Wasserlagerung bzw.
    anschliessender Trocknung : Kette - 2 %/Schuß +/- 1 %.


    5. Diesen Stoff in oliv kann ich anbieten für 26,10 €/qm, zzgl MWST + Versand. Dieser Stoff
    ist in der Bestellmenge beliebig - da im Lager vorrätig.


    6. Damit niemand die Katze im Sack kaufen muss, kann ich von diesem Stoff auch Handmuster
    versenden. Diese Handmuster sind dann auch identisch mit dem Stoff in RAL 7008 nur eben
    in Oliv.


    7. Der Stoff in RAL 7008 würde extra hergestellt werden. Mit Mindestproduktionsmenge wäre
    6 Ballen á 50 Metern = 432 qm. Lieferzeit ca. 5 - 6 Wochen. Preis für diesen extra gefertigten
    RAL 7008 Stoff wäre 34,00 €/qm, zzgl. MWST + Versand.


    8. Bestellen würde ich den 7008 er Stoff wenn für ca. 350 qm feste Bestellungen vorliegen.
    Bedeutet unter der Annahme, dass man für die Mungas auch ähnlich viel Stoff benötigt - wir
    brauchen ca. 20 - 25 feste Bestellungen - dann läuft die Aktion an - sollten noch Stoffmengen
    für Polsterungen hinzu kommen - geht es natürlich um so schneller.


    Durch die Ferienzeit ist es vielleicht momentan etwas ungünstig genügend Feedback zu bekommen - aber diese einmalige Nachfertigungsaktion verdient auch etwas Geduld - es dauert dann halt etwas länger.


    Bitte tretet die Info auch entsprechend breit damit auch eventuelle Nebeneinsteiger davon
    Wind bekommen, und macht euch Gedanken was man mit dem Stoff noch so Alles machen
    könnte, also z. B. auch Scheiben- und Scheinwerfertarnsätze, Wasserholeimer, etc.


    Ich würde mich sehr freuen wenn die Aktion funktionieren würde.

  • Wenn man nun Material und Sattler zusammen rechnet Kann man glaube ich gleich beim Forums Sattler bestellen
    das kommt warscheinlich auf das
    Selbe hinaus !



    es sei denn man hat nen super günstigen Sattler oder man braucht 7008

    Borgward das Auto :thumbsup:



    Suche für den Borgward B2000 :
    beide Kofferraum Türen
    Beide Türen vom hinteren Aufbau


    Die seiten Bleche vom Kofferraum Komplett!


  • @ Micha
    in diesem Fred geht es ja hautsächlich um die Nachfertigungsaktion
    RAL 7008.
    Wer aber darüber hinaus mit keinem "Verheiratet" sein möchte, und selber
    begabt ist und/oder eine befreundete Näherin weiß, welche auch mal einen
    Sitzbezug nähen oder flicken kann - der hat hier ebenfalls die Möglichkeit Originalstoff
    für alle möglichen Einsatzzwecke zu erwerben.

  • Hallo,
    mal angemerkt:
    Zu den gleichen Konditionen wie unter
    Punkt 8 meines vorletzten Beitrages hier aufgeführt liese
    sich auch eine Nachfertigung von Original Segeltuch in
    RAL 6012 schwarzgrün realisieren.

    Gruß
    Peter

    "Man who dies with most toys wins!"








    Einmal editiert, zuletzt von Pi-jay ()

  • Moin,
    da ich bei mindestens € 1000,- lande, muß ich mal sehen,
    wie ich das mit der Hobby-Kriegskasse hinbekomme.
    Zur Zeit ist viel ins Boot gegangen.
    Dauert also wohl noch paar Tage, bis ich eine feste Zusage machen kann.


    Nicht das Du Dich wunderst, warum ich noch nicht "hier" schreie. :)
    Und wenn ich mal grob rechne, war meine Vermutung richtig, mal so nebenbei
    nachweben zu lassen, eine Hausnummer zu groß für meine Hobby-Kriegskasse. 8o


    Gruß
    Klaus