Kühler undicht... was nun? Gibt es Alternativen?

  • Hallo zusammen,
    nachdem meine Ilse nun nach über 3 Monaten Stillstand durch kaputte Kopfdichtung endlich wieder einsatzfähig wäre, habe ich gestern beim Probelauf festgestellt, dass mein Kühler undicht ist. Kann es sein, dass sowas durch zu hohen Druck im Kühlsystem passiert? Er hatte mir wohl Abgase ins Kühlwasser gedrückt und dadurch auch das Kühlwasser raus...
    Wo der Kühler genau undicht ist, weiß ich noch nicht, ich muss ihn noch ausbauen. (Hatte gestern nach der Aktion keine Lust mehr)
    Gibt es eigentlich eine Alternative zum orginalen Iltis-Kühler? Ich sehe es irgendwie nicht ein, knapp 500€ auf den Tisch zu legen :-( Ein Kühler für einen Passat beispielsweise kostet grade mal 40€ in der Bucht... hat einer von euch da Erfahrung, oder hat in der Hinsicht schonmal was gebastelt?
    Ich hab auch mal bei Kühlerbauern angefragt, aber ich weiß aus Erfahrung, dass das auch nicht gerade billig ist.
    Danke schonmal für eure Hilfe.


    Viele Grüße
    Stephan

  • Moin!
    Da wird dir nix anderes übrig bleiben, als ein Originalteil zu nehmen!
    Entweder als Neu- oder Gebrauchtteil, oder du mußt den undichten Kühler
    reparieren lassen. Ein passendes Alternativteil aus einem anderen Fahrzeug
    ist mir so leider nicht bekannt .... :(


    Gruß
    Stefan

    Deutsch ist wirklich eine schwere Sprache. :wacko:
    -Tagsüber: ...................... - Abends:
    Der Weizen. ------------------ Das Weizen.
    Das Korn. --------------------- Der Korn.
    :saint::lol:

  • Ich sehe es irgendwie nicht ein, knapp 500€ auf den Tisch zu legen Ein Kühler für einen Passat beispielsweise kostet grade mal 40€ in der Bucht...


    Ja, wie kann das sein ? hmmm
    Vom Iltis wurden knappe 10 000 für den Bund gebaut, und 500 Zivile.


    Vom Passat wurden wieviel Hunderttausend gebaut ?


    Du wirst auch schon mal gehört haben, dass sich die Stückzahl im Preis niederschlägt.
    Und jeder Dritte, der mal einen Passat hatte, hat wahrscheinlich noch einen Kühler im Keller liegen.
    Und wenn du dich über solche Dinge ärgerst, solltest du überlegen, ob der Iltis das richtige Auto für dich ist, und ob dir ein Golf oder ein Passat nicht mehr Spass bereiten würden !? ( So nach dem Motto : Boah, kann ich billig autofahren ! )


    Die Werbung hat uns damals schon vermittelt : Es war schon immer etwas teurer, einen besonderen Geschmack zu haben.


    Und dann sollte man noch bedenken, das der Kühler eines modernen Autos aus Alu und Plastik zusammengepresst ist, und beim Iltis noch Messing benutzt wurde.
    Und Messing kann man löten ! Also such dir einen Kühlerklemptner, und gut ist.


    Gruß Jozi.

  • @ Jozi:
    Was soll denn dieses überhebliche Rumgebelle hier? Der Mann fragt völlig legitim nach günstigen Alternativen und zieht einen Passatkühler als ein Beispiel heran, mit der indirekten Frage, ob dieser oder ein ähnlich preiswerter Kühler eventuell paßt. Steht doch nirgendwo, das er einen aktuellen Passat-Kühler meint! Vielmehr ist es ganz offensichtlich dass er die Kostendegression durch hohe Stückzahlen erkannt hat, sonst würde er ja nicht diese Frage stellen! Das nennt sich ökonomisches Handeln.


    Was soll dieses oberlehrerhafte Getue? Unnötig und unsympathisch!
    Sorry, aber das konnte ich nicht unkommentiert lassen.....
    Schönes Wochenende
    Gruß Christian

  • Hallo Stephan!
    Habe fast 20 Jahre nen Willys Overland gefahren wo der Kühler mit eine Spezial Knetmasse an mehreren Stellen repariert war.Die Knetmasse gibt es im Autozubehör für ein paar Euro zu kaufen. Ist so ne Art Metallkleber. Die Reparatur hält immer noch.
    Viele Grüsse
    Bernd

    :juhu: Bei mir ums Haus ist es immer grün, auch im Winter! :juhu:


    :dev: OLIV - GRÜN :dev:


    :landy::landy::landy::landy::landy:


  • Hallo,


    für kleinere Notfälle hilft als Buschlösung etwas Kaffeesatz ins Kühlwasser
    zu geben.
    Aber es dürfte ja bei dem Augangsmaterial des Kühlers kein Problem sein die
    undichten Stellen zu löten, zumal er ja sowieso ausgebaut werden soll.


    Gruß
    Peter

  • Moin,


    an meinem Wolf war der Kühler auch mal undicht. Komplettes zerlegen, abdrücken, neu abdichten der 2 Risse im unteren Deckel und neu verlöten sowie neu lackieren hat beim Kühlerbauer im Ort knapp 70 Euro glaube gekostet. Kühler sah aus wie nagel neu! Wenn es noch ein richtiger Kühler ist (nicht diese Plastikwegwerf Dinger) sollte man über eine fachgerechte Reparatur nachdenken.

    2012-2017 G250 GD Wolf Umbau auf 250GD Turbodiesel mit LLK/mod. RESP und 1.3 Bar Ladedruck

    2018-heute G350GD Turbodiesel Grand Edition

  • Der Kühlerbauer wäre auch meine favorisierte Stelle, Alukühler lassen sich aber nur bedingt reparieren. Mein Kühlerbauer konnte aber preiswerten Ersatz besorgen, sogar unter dem Preis aus der elektonischen Bucht. Waren zwar keine Iltis-Kühler, aber Fragen kostet bekantlich nichts

  • Was soll denn dieses überhebliche Rumgebelle hier?


    Nun ja, der Eine nennt es Rumgebelle, der Andere das Kind beim Namen nennen.
    Wenn er Iltis - Kühler mit Passat - Kühler vergleicht, vergleicht er Äpfel mit Birnen.
    Das ist also ökonomisches Handeln. hmmm
    Und, wer die Wahrheit sagt, wirkt selten sympatisch.


    Außerdem bleibt es ihm überlassen, ob er meinen Beitrag als überheblichen Quatsch abtut, oder drüber nachdenkt, und den Kühler dann gleich richtig reparieren lässt.


    Gruß Jozi.

  • Ich würde den Kühler auch lieber zum Kühlerfred bringen und den ordentlich machen lassen.


    Diese ganzen Dichtmittel und Kneten mögen ja prima funktionieren, sind aber nur das, als welche ich sie nehmen würde:


    NOTLÖSUNGEN !


    Wenn ich unterwegs bin, dann würde ich so weiterkommen, wenn mein Kühler nicht schon völlig am Auseinanderfallen ist und nur von solchen Wundermitteln schon Jahrelang dicht und zusammengehalten wurde.


    Grüße
    Frank