Hinterradbremse schleift

  • Moin,


    Ich stehe mit meinem TRM kurz vor der deutschen Zulassung, H-Kennzeichen, etc. Seit Kurzem habe ich das Problem, dass die hintere linke Bremse schleift.
    Folgendes wurde schon durchgeführt:


    Bremse hi/li mechanisch zerlegt, gesäubert und Auflagestellen neu geschmiert.
    Bremsbelege ausgewinkelt.
    40 km Probefahrt unter Benutzung alller Bremsen (Fuß-/Handbremse) durchgeführt. Alles gut, bis dahin.
    Am nächsten Tag schliff die Bremse wieder, also Rad runter und erneut geschaut. DasHandbremseil war komplett gelöst. Rad drauf > Probefahrt > Alles gut.
    usw.
    Meine Vermutung: Es liegt am Handbremsaktuator, also an der Luftseite. Bevor ich aber alles zerlege dachte ich mir, fragen mal, ob nicht jemand ähnliche Probleme hat, oder hatte.


    Last doch mal horchen.


    Gruß aus S-H
    Torsten

    Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe.


    My car isn´t leaking, it´s marking its territory.

  • Hallo Torsten,
    ich tippe mal auf schwergängigen Radzylinder, zugeqollenen Bremsschlauch oder undichten Federspeicher. Hier könnte es auch sein, dass evtl. die Luftleitung zum linken Federspeicher nicht ganz durchlässig ist, in den Luftleitungen sammelt sich im Lauf der Jahre erheblicher Schmodder an,( Rost, Schlamm)
    Ich habe manchmal ein ähnliches Problem, allerdings beidseitig hinten. Nach längerer Fahrt wird die Bremse dann heiß. Das Problem ist allerdings in letzter Zeit immer seltener geworden, anscheinend quasi eine Art Selbstheilung.
    Wie äußert sich denn bei Dir das Schleifen und wie bekommst du dann die Trommel runter, wenn die Bremse fest ist?
    Hier wär evtl. ein Ansatzpunkt in Richtung Bremsschlauch. Wenn das Problem mal wieder da, Bremschlauch radseitig öffnen und schauen , ob sich dann Hydraulikdruck abbaut.


    Gruß aus dem Vogelsberg


    Hermann

  • Hallo Torsten,


    wie arg ist das Schleifen denn? Wenn es richtig heftig heiss wird und du die Felge nicht mehr schmerzfrei anfassen kannst, besteht Handlungsbedarf. Wenn es sich jedoch nur um ein leichtes Schleifen handelt und das Rad noch von Hand drehbar ist, ist das nicht bedenklich.


    Sonst vielleicht mal schauen, ob die Bremsfeder richtig eingehängt ist. Das war mein letzter Grund, als es bei mir hinten links geschliffen hat ;-).


    Ziehen die Bremsen hinten denn noch gleich? Vielleicht mal auf einen Prüfstand fahren. Wenn die Bremsleistung hinten links verzögert kommt, kann es schon mit einem zugequollenen Schlauch zusammenhängen.


    Grüße
    Mirko

  • Hallo Zusammen,


    Vielen Dank für die schnellen Antworten.



    wie arg ist das Schleifen denn? Wenn es richtig heftig heiss wird und du die Felge nicht mehr schmerzfrei anfassen kannst, besteht Handlungsbedarf. Wenn es sich jedoch nur um ein leichtes Schleifen handelt und das Rad noch von Hand drehbar ist, ist das nicht bedenklich.


    Nach 4 km warm, nach 20km Felge warm. Rad lässt sich drehen, schleift nur an einer Stelle. Das Ausdrehen der Trommel stell ich allerdings erstmal hinten dran.


    Probefahrten sind aktuell nur sehr eingeschränkt möglich, da es ja kein KZK mehr ohne TÜV gibt..


    Bremsenprüfstand wird demnächst eh durchgeführt.


    Ich schau mir mal die Bremsleitungen an und werde berichten.


    Gruß Torsten

    Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe.


    My car isn´t leaking, it´s marking its territory.

  • Hallo Torsten,


    hört sich doch gar nicht soooo schlimm an. Wenn du das Rad immer noch gut drehen kannst und die ganze Geschichte nur handwarm wird, kann es auch vom Getriebe an der Portalachse kommen. Das ist normal. Das heisst sich im Laufe der Fahrt auf und wird warm. Wird die andere Seite ähnlich warm?


    Ausdrehen der Trommel würde ich auch nur dann machen, wenn es um einen größeren Bereich geht, an dem das Rad schleift. Wenn es nur eine Achtel Umdrehung oder ist, halte ich das auch für normal. Schleift sich irgendwann ein.


    Grüße
    Mirko

  • Hallo,


    schraub doch mal den Federspeicher der entsprechenden Bremse auf und schau ob die Bremse nach einer kurzen Fahrt ebenfalls warm wird.
    Ich denke dass das leichte Schleifen kein Grund zur Besorgnis ist und Du damit über den TÜV kommen solltest.


    Leider haben die TRM ja keine Lufttrockner verbaut, das freut die Bremsenpneumatik.
    Schau auch mal genauer auf die Verteilerblöcke, die können sich aufgrund des Gammels auch gerne mal zusetzen.


    Ansonsten gucken wir nächste Woche in Boostedt mal zusammen nach!


  • ....was meinste damit? Verteilerblöcke?..stell mal ein Bild ein....Danke

    Gruß
    Stefan


    www.ig-hmt.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Mit Aufschrauben meine ich nicht "zerlegen", sondern eben den Federspeicher zurückschrauben, sprich entlasten.
    Im eingebauten Zustand besteht hier kein Risiko.
    So kannst Du den entsprechenden Federspeicher deaktivieren und somit in der Fehlersuche ausschließen.


    Odenwälderstefan, ich meine die Druckluftverteiler, schau mal entlang der PE Schläuche, da wirst Du fündig.
    Angefangen vom HBZ bis hin zum lastabhängigen BKR der Hinterachse (dieser könnte auch Probleme verursachen!).
    Daher erstmal Federspeicher entlasten und testen.

  • Moinsen,


    erstmal muss ich mich für die späte Antwort entschuldigen. Aber es ist im Moment ein wenig kappelig.


    Das Problem war ein fester Radbremszylinder, der erst nicht mehr richtig zurück ging und beim TÜV gar keine Bremswirkung mehr auf die Rollen brachte.
    Es gab keine Möglichkeit den auch nur ansatzweise davon zu überzeugen sich zu bewegen :motz: . In der Kürze der Zeit half nur der Gang zum "Freundlichen".
    Da habe ich mir den "platinierte" Radbremszylinder (den Preis brauch ich euch ja nicht zu erzählen :heul: ) bestellt und gleich noch den hinteren Bremsschlauch (30 €), denn den mochte der TÜV auch nicht.
    In der Zwischenzeit hatte ich dann milchige Bremsflüssigkeit in Beiden Systemen. Also das gesamte System gespült und entlüftet. Luftleitungen und Filter gesäubert und das Handbremsventil auch gleich zerlegt und gereinigt. Der hintere lastabhängige Bremskraftregler scheint seinen Dienst zu verrichten.
    Jetzt bremst er wieder wie Teufel. Ich denke es war eine Mischung aus Allem,
    Ergänzend bleibt noch , dass die TÜV-Prüfung ansonsten sehr moderat verlief. Hier und da noch ein wenig Kantenschutz und Aufkleber, dass wars. Den Auspuff hat noch angesprochen, aber dann wieder vergessen :rolleyes: .
    Nach 2 Wochen kamen dann die Papiere. Seit 8 Oktober darf er endlich offiziell mit 07er auf der Straße/Geländebewegt werden. :thumbsup:
    Vielen Dank für all die Antworten.


    Gruß
    Torsten

    Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe.


    My car isn´t leaking, it´s marking its territory.

  • ....hei der nei, scheint wohl öfters vor zu kommen, ich hatte auch das Problem mit einem Festen RBZ hinten L , aber der konnte
    wieder zur Mitarbeit überredet werden weil innen alles wie neu war, nur halt etwas viel Schlamm etc. , und den hinteren Bremsschlauch
    sollte man tunlichst schnell tauschen ( pendant gibts auch bei MB) weil der sich gerne INNEN auflöst ( so geschehen bei mir) und dann
    eine Art Gummi"Lappen" schön den Durchgang verstopft, und dann wieder nicht oder nur zum Teil und du suchst Dir nen Wolf bis
    das Prob gefunden ist :S

    Gruß
    Stefan


    www.ig-hmt.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Hallo
    anbei noch eine Erfahrung vom letzten Urlaub.
    Ich hatte immer schon mal das eine oder andere male etwas höhere Temperaturen an der Bremstrommel hinten rechts. Im letzten Urlaub in Albanien habe ich dann die Ursache festgestellt. die untere Rückholfeder der Bremsbacken war gebrochen. Ich hatte das Problem nicht nur hinten sondern auch noch vorne links. Mit Hilfe des Mechanikers in Albanien konnte das Problem aber schnell gelöst werden. Er hatte zwar keine Ersatzfeder aber mit der Flamme wurde die abgebrochene Nase der Feder wieder Hergestellt werden. Bis jetzt hält die Feder, wird aber in näherer Zukunft ausgetauscht.
    Anbei noch ein Bild.
    Gruß au der Pfalz
    Michael

  • Hallo Michael,


    frag wegen der Feder nicht beim Händler oder nimm starke Pillen mit :D .


    Lass dir Federn nach Muster anfertigen. Habe ich auch gemacht und so teuer war das auch nicht. So "Federbieger" gibt es recht oft, wenn du niemanden finden solltest, kann ich dir eine Adresse nennen.


    Grüße
    Mirko

  • Hallo Mirko,
    das würde mir helfen wenn Du mir die Adresse von Deinem Federwickler geben könntest. Kennt der noch die Abmäße oder braucht er ein Muster? Hast du nur die langen Unteren (POS 14) neu gemacht oder auch die oberen Kurzen (Pos13)?


    Gibt es noch andere im Forum die neue Federn brauchen? Macht eine Sammelbestellung sinn? Ich könnte mir vorstellen das der Preis günstiger wird wenn wir die Stückzahl erhöhen.


    Gruß
    Michael

  • ...hey Michael,


    ..na wenn du da eh dran bist frag halt mal die Konditionen ab. Wenn es net soo Teuer wird nehme ich jeweils 2 von jeder. Sind die
    Federn vorne mit den hinteren kompartibel?

    Gruß
    Stefan


    www.ig-hmt.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • hallo michael,


    dein TRM wird doch nicht etwa schwächeln. ich wäre auch mit einem komplettsatz dabei, also vorne und hinten. ansonsten wünsche ich euch dreien, verzeihung, hab die dackel vergessen, also euch allen ein gutes neues jahr und ich denke wir sehen uns im april......


    gruß
    Hermann

  • Hallo Hermann, alle


    Dir, euch auch noch ein frohes neues Jahr. Und klar sehen wir uns ende April. Freuen uns schon
    Ja der TRM (OTTO) ist etwas am schwächeln. Bremsen, Wellendichtring, Dämpfer. Aber hoffe das es das jetzt war.


    Also ich bleibe an dem Thema dran. Ich habe die Preise auch noch mal bei Renault angefragt, dann können wir die Preise vergleichen. Sobald ich etwas habe stelle ich die Daten ins Forum
    Gruß
    Michael

  • Hallo Michael,


    habe die unteren, also die längeren Federn ausgewechselt. Die oberen scheinen wohl unkaputtbar zu sein ;-). Dürfte aber auch kein Problem sein, sich die oberen Federn nachwickeln zu lassen. Habe ca. 20,- Euro für eine Feder bezahlt. Vielleicht geht da auf Masse noch ein ganz anderer Kurs. Habe immer ein Muster vor Ort gelassen, daher gehe ich davon aus, dass sie wohl wieder ein Muster brauchen und keine Daten aufgenommen haben.


    Die Firma:


    Riese & Nöthel
    Apollostraße 12
    30952 Ronnenberg / Empelde


    Tel. 0511 461386
    Fax 0511 431645


    P.S.: Beim Auseinandernehmen und Federn einhängen nicht den automatischen Nachsteller vergessen, also den zurückzusetzen. Sonst wirds heftig mit Feder einhängen und Trommel wieder drauf zu bekommen. Zum Federn einhängen habe ich eine Bremsfederzange (Hazet) verwendet. Mit so einen Zughaken oder nur mit Schraubendreher und Seitenschneider wird das seeeehr schwierig.


    Grüße
    Mirko

  • Hallo Carsten,


    im april treffen wir uns zum dritten mal in der nähe von kaiserslautern übers wochenende.es kommt eine kleine, aber feine gesellschaft zusammen. Einige TRM Fahrer, aber eigentlich ist jeder willkommen, der gerne reist und seine erfahrungen beim grillen am lagerfeuer zum besten gibt.Wir fahren die Fahrzeuge nicht wegen ihrer militärischen vergangenheit, sondern weil sie allrad haben.
    bei interesse kann ich dich gerne näher informieren.....


    gruß aus dem vogelsberg


    Hermann

  • Hallo Mirko, Herman, Carsten, alle


    erste mal Danke für die Infos, Ich werde den Betrieb anschreiben. Aber erst muss ich Zeit finden die Federn Vorne und Hinten auszubauen. Von Renault Kaiserslautern habe ich nun die Preise bekommen für einen Federsatz
    Vorne: 226,20€/ Pro Bremse
    Hinten: 314,90€/ pro Bremse
    Also dann müssen schon ganz besondere Federn sein? Oder da sind mehr Teile dabei wie Bremsbeläge? Ist auch die Vermutung des Renaulthändlers


    Laut Katalog sind die Teilenummern Vorne Hinten unterschiedlich, ob die Federn Unterschiedlich sind wird sich zeigen.
    Also sobald ich Zeit habe baue ich die Federn aus als Muster.
    Gruß aus der Pfalz
    Michael

  • Hallo Alle,
    nun habe ich ein paar Preise. Habe bei uns in Mannheim bei der Firma Faber folgendes Angebot bekommen
    Vorne und Hinten sind die gleichen Federn


    Preise für Federn
    2 × 190€ (a95€)
    10x 390€ (a39€)
    50x 990€ (a19,80€)


    also ich versuche noch mal einen Preis zwischen 10 und 50 Stück zu bekommen aber mit ca 30-39€ müssen wir rechnen.
    Also ich werde selber 4 bestellen, ich hoffe der eine oder andere zieht mit.
    Bitte um Feedback
    Gruß
    Michael