Motor und Kupplung

  • Hallo zusammen,


    Ich habe vor iwann in den nächsten zwei Wochen den Motor auszubauen, weil die Kupplung nicht mehr trennt. Habe in den letzten Tagen schon die Vorbereitungen fürs Ausabauen getroffen und wollte jetzt noch wissen ob man iwas beachten muss/sollte beim eigentlichem Aus- bzw. Einbau und ob ihr evtl. Tipps in Sachen Kupplung habt.


    Vielen Dank schonmal,


    Alex

  • Hallo Alex,


    zuerst solltest Du den Motor ausbauen, dann kommt man besser ran an die Kupplung. :D:D


    Worauf Du achten solltest, ist das Lager in der Schwungscheibe, ob das noch in Ordnung ist.
    Dann den Simmerring in der Getriebeglocke auch kontrollieren.


    Daß auf die Verzahnung der Getriebewelle ein wenig Graphitpuder gehört, weißt Du sicher.


    Ansonsten fällt mir jetzt nichts Nennenswertes ein.


    Anmerkenderweise, Wigbold

    Rengtengteng !


    + Mitglied der Mungahilfe +


    Trenne Dich nie von Deinen Illussionen und Träumen.
    Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber Du hast aufgehört zu leben.
    Mark Twain

  • Zitat

    Original von Wigbold
    Dann den Simmerring in der Getriebeglocke auch kontrollieren.


    Anmerkenderweise, Wigbold


    Und um Gottes Willen erneuer den Simmering O H N E die 2 Schrauben zu lösen. Der Ring wird einfach rausgehebelt. ;)


    Schlechteerfahrunggemachterweise.

  • Zitat

    Original von Alex
    Ich habe vor iwann in den nächsten zwei Wochen den Motor auszubauen, weil die Kupplung nicht mehr trennt. Alex


    Die Kupplung trennt nicht mehr?
    Steht der Munga schon lange?
    Könnte es sein das die "nur" verklebt ist?


    Dann brauchst du den Motor nicht auszubauen
    (es sei denn du willst das sowieso)


    an die Kupplung mußt du nur ran, wenn sie rutscht.


    Gruß
    der
    Benzschrauber

    Gruß
    der
    Benzschrauber



    Quod licet Jovi, non licet bovi

  • Also der Munga steht schon einige Jahre. Letztes Jahr fuhr er einmal kurz, davor war auch i-was mit der Kupplung nicht in Ordnung, also das gleiche wie jetzt. Dann haben wir ihn kurz angeschleppt und es hat wieder funktioniert. Sollte ich das nochmal versuchen? Oder wie kriegt man das in Ordnung? Den Motor muss ich nicht unbedingt ausbauen.


    Alex

  • Hallo Alex,


    wenn die Kupplung nur zusammengeklebt ist, würde ich keine großartige Aktion starten.
    Schlepp den Munga an, fahr ein paar mal um den Block und die Sache gibt sich recht bald wieder ;)


    Rutscht die Kupplung allerdings durch und Nachstellen hilft auch nix mehr ( die Flügelmutter aus Messing am Auspuffkrümmer!), dann ist ein Wechsel angebracht und empfehlenswert. Da muß natürlich der Motor raus.
    Auch dies ist keine allzugroße Aktion, da der Munga so konstruiert ist, daß man die Kupplung feldmäßig wechseln kann :D


    Du müßtest dann nur mal kurz zum Nachbärn laufen und fragen: "Könnse mir mal kurz helfen mein Motörchen rauszuheben?"
    Alles andere geht alleine.


    Grüße


    Jens64

  • hallo axel


    ein weitere ursache könnte sein, das der hebel vom ausrücklager für die kupplung sich gelösst hat. sollte die so sein, dann die schraube wieder anziehen.voher muß aber der hebel wieder richtig justiert werden, damit die kupplung richtig trennen kann.


    gruß
    rth

  • Erstmal vielen dank für die Tipps,


    Ich werde mich der Sache dann morgen mal annehmen. Sprich den Motor ausbauen, weil jetz schon alles vorbereitet ist. In Sachen feldmäßig den Motor ausbauen, weiß ich ein paar Dinge. Mein alter Herr hat es mal gemacht, mit ihm werde ich das dann schon schaffen....allerdings war die feldarbeit schon einige Jahre her.


    Bis dann,


    Alex

  • Hallo!


    Habe mir vor ein paar tagen zwei mungas in misserablen zustand aus nem alten Schuppen geholt. Jetzt bin ich dabei aus 2 einen zu machen. Der eine Munga hat den original Motor, in dem anderen ist ein Opel Motor verbaut. Der Originalität halber möchte ich gern den original motor verbauen. Der sitzt aber fest! Jetzt will ich ihn rausholen und wieder gangbar machen, das Problem ist aber das ich ihn nicht von der Kupplung trennen kann. Das kupplungsgehäuse war voller Wasser, kann es sein das er einfach festgerostet ist oder hab ich was vergessen ? Habe alle Schrauben gelösst und nix passiert, der is wie verschweisst.:|

  • Hallo aus Hamburg


    Herzlich willkommen bei den Mungafreunden.


    Nett wäre eine kurze Vorstellung deinerseits und Bilder von deinen Mungas würden wir auch gern sehen.


    Nun zu Deinem Problem,Leerlauf Schaltposition einlegen,Kupplung treten bzw. Pedal durchdrücken und feststellen, dann vorsichtig den Wagen hin und her schieben ( mit Gefühl) bis sich der Kupplungsbelag von der Scheibe trennt .(hoffentlich) .


    Gib mal Laut ob es gefunzt hat.


    Gruss


    Twodogs

  • ohne wirkl. viel ahnung zu haben:


    selbst wenn die kuppl.scheibe an der druckplatte festgerostet ist, müsste der motor doch von der antriebswelle getriebe runterrutschen.
    wenn die scheibe in der verzahnung der welle festgerostet ist, hilft eh nur gewalt - wobei das getriebe keinen schaden nehmen sollte.


    evtl läßt sich die druckplatte durch einen spalt zw motor +getriebe lösen?



    ...alles an Ersatzteilen und Zubehör für den VW Iltis


    Tobias Drechsler
    Heylstr. 39-43
    63571 Gelnhausen
    info@iltisteile.com

    Die AGBs, Infos zur Gewährleistung & zum Anbieter durch klicken auf das Bild oben

  • ohne wirkl. viel ahnung zu haben:


    selbst wenn die kuppl.scheibe an der druckplatte festgerostet ist, müsste der motor doch von der antriebswelle getriebe runterrutschen.
    wenn die scheibe in der verzahnung der welle festgerostet ist, hilft eh nur gewalt - wobei das getriebe keinen schaden nehmen sollte.


    evtl läßt sich die druckplatte durch einen spalt zw motor +getriebe lösen?


    Hallo Tobi,


    Du hast natürlich Recht,ist ja eine Einheit :|


    Darum der Unterschied (Erleuchteter und Schüler) :thumbsup:



    Gruss Twodogs

  • Der Motor und das getriebe sind draussen aber am Stück :whistling: Egal jetzt ein bisschen was zu mir . Ich komme aus dem fernen Kalletal, bin 24 jahre alt und seid kurzem an 2 Mungas am rumschrauben die ich durch zufall bei nem bekannten im Schuppen entdeckt habe. Beide sind in besch...... zustand, aber ich denke das es sich lohnt zumindest einen zu retten :thumbup: Mal ehrlich bilder davon wollt ihr nicht sehen ihr würdet mich für bekloppt halten. Aber ich werde welche machen und nen foto tagebuch erstellen. Die mungas sind schon so gut wie ausseinader gebaut und bereit für die Restauration (Abschleifen, grundieren etc.)

  • Nun zu meinem eigentlichen Problem. Wie eben schon erwähnt is der Motor und das Getriebe zwar draussen aber immer noch zusammen!! Ich krieg das nicht auseinander. Da is zwar mitlerweile nen kleiner spalt zwischen wo ich so eben nen Montierhebel zwischen krieg aber das federt nur. Wenn der Dorn oder die Welle tatsächlich festgerostet ist gibt es dann ne andere möglichkeit da ran zu kommen ?? Twodogs vorschlag ist zurzeit nicht umzusetzen weil ich mal wieder zu vorschnell war und die Karre schon komplett auseinander hab. Wenn ich keine Lösung finde muss ich wohl doch den Opelmotor verbauen ;(

  • Willkommen in der Mungagemeinde.


    Ich denke auch, dass die Getriebewelle in der Kupplungssscheibe und / oder im Pilotlager in der Schwungscheibe festgerostet ist. Da hilft dann wohl nur sanfte Gewalt.


    Viel Erfolg, wenn Du Hilfe brauchst, meld Dich. Kalletal ist nich weit von hier.


    Achso, und nicht vergessen, Bilder sind hier Deine Eintrittskarte, egal wie schlimm das Auto aussieht.

  • Hier werden sie geholfen


    bei Problemen und Nebenwirkungen


    fragen sie ihren Arzt oder Apotheker


    oder besser noch die


    Mungagemeinde



    Auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum.


    Gruß Hans-Dieter


  • Auch von mir herzliche Imperiale Grüße.

    Feil Dir keinen ab, lerne Drehen und Fräsen!
    Über 7 Millionen Österreicher können nicht richtig Drehen und Fräsen.

    "dats ned bandan nemts ahn droht" :schweißen:
    Freilauf Dioden aus Freilandhaltung :D

  • motor festschrauben
    flute die glocke mit cola (phosphorsäure)
    was festgegammelte kolben löst, wird auch da helfen


    es geht auch mit rostlöser, kostet aber mehr


    warten und hoffen



    ...alles an Ersatzteilen und Zubehör für den VW Iltis


    Tobias Drechsler
    Heylstr. 39-43
    63571 Gelnhausen
    info@iltisteile.com

    Die AGBs, Infos zur Gewährleistung & zum Anbieter durch klicken auf das Bild oben

  • Mir ist am anfang das Bild auch nicht aufgefallen aber der Name brachte mich zum Nachdenken :]

    Feil Dir keinen ab, lerne Drehen und Fräsen!
    Über 7 Millionen Österreicher können nicht richtig Drehen und Fräsen.

    "dats ned bandan nemts ahn droht" :schweißen:
    Freilauf Dioden aus Freilandhaltung :D

  • hm Irgendwie will er meine Bilder nicht uploaden! Sind zu groß meint er... 64 kb ein Bild. Ich bräuchte da mal ne kleine einweisung. hmmm