Kurbelwelle verdreht

  • Hallo Ihr Spezialisten!


    Ich habe bei meinen Motor das Problem, dass ich neuerdings den 2. Zylinder ums verrecken nicht mehr einstellen kann. Habe schon die eine andere Zündplatte versucht und die Langlöcher daran verlängert, aber wenn ich sie so verdrehe, dass der 2. Zylinder halbwegs passt, sind die anderen Kontakte nicht mehr korrekt einzustellen.


    Vorher war das nicht! Ich vermute, dass sich die Welle verdreht hat. Das wäre nach fast 30 Jahren Mungafahren bei mir das erste Mal !?!


    1. Frage: Kann das im normalen Fahrbetrieb passieren? (Ich habe das Mungatier letzter Zeit weder gequält noch stärkere Fehlzündungen gehabt)


    2. Frage: Ich erinnere mich gelesen zu haben, dass man dieses Problem mit elektronischen Zündungen in den Griff bekommen kann. Stimmt das? Welche sind das? (Pepetronik oder Hilgert elektronic (verkauf über Mobilitäten)


    Oder habt Ihr noch andere Ideen?


    Vielen Dank schon mal vom


    Ludwig

  • Sicher das nicht der Unterbrecher übermäßig verschlissen ist.
    Prüf doch auch mal den Verstellweg des Fliehgewichtes.
    Wenn der zu groß ist kommst mit dem Verstellbereich nimmer klar.
    Und och die Motorleisting lässt zu wünschen übrig....
    Normalerweise wenn Nr2 Verdreht ist sollte sich auch Der 3. oder der erste Mitverdreht haben.
    Bzw. hat sich der 1. oder der 3. Koben Verdreht.


    mfg Patrick

    Feil Dir keinen ab, lerne Drehen und Fräsen!
    Über 7 Millionen Österreicher können nicht richtig Drehen und Fräsen.

    "dats ned bandan nemts ahn droht" :schweißen:
    Freilauf Dioden aus Freilandhaltung :D

  • Danke für Deine Hinweise Patrik!


    Die Unterbrecher sind gleichmäßig! Ich habe Versucht, die Zündung sowohl mit, als auch ohne, ausgerücktem Fliehgewicht einzustellen. Beide Male das gleiche Ergebnis. Daher kann man das Fliehgewicht wohl ersteinmal vernachlässigen.


    Ich muss die Kontaktplatte extrem verdrehen (langlöcher erweitert), trotzdem zündet der 2. Zylinder zum falschem Zeitpunkt. 3 passt halbwegs zu zwei. Allerdings ist 1 so nicht mehr einzustellen.


    Mangelnde Leistung? Ich wäre schon mal froh, wenn die Zylinder überhaupt mal (halbwegs einheitlich) zünden würden *grins*


    Sorry was meinst Du mit "Koben Verdreht" ??


    Viele Grüße vom
    Ludwig

  • Mit Kolben verdreht mein ich nur, das der OT nimmer da is wo er sein soll, sondern früher oder Später kommt.

    Feil Dir keinen ab, lerne Drehen und Fräsen!
    Über 7 Millionen Österreicher können nicht richtig Drehen und Fräsen.

    "dats ned bandan nemts ahn droht" :schweißen:
    Freilauf Dioden aus Freilandhaltung :D

  • Ich habe auch einen verdrehtes Kurbelwelle, es war immer so seit ich die Munga gekauft habe. Hat nie bewegt.


    Pepetronic einstellberiech ist niedriger als original, aber mit Freddy hilfes, könnte ich einen "verdrehtes version" ausbauen, die richtig einstellen sich lasst.
    Aber, wann deines Kurbelwelle noch sich verdrehen lasst, ist es einen andere Problem. Du musst zuerst das zuruckrücken.

  • Danke Siggi,


    stimmt, das macht Sinn! So habe ich zumindest mal Gewissheit.


    Allerdings befürchte ich, dass mich das auch nicht weiterbringt :-)


    Viele Grüße vom Edersee
    Rolf