Steckfenster, Scheibenwaschanlage, gefährdende Fahrzeugteile - TÜV

  • Hallo zusammen,


    lange ist es her, lebe immer noch im Ausland und komme kaum dazu mich um meinen Kübel zu kümmern - ABER heute musste ich mal wieder zum TÜV - und ich bin sprachlos. Der Wagen ist im exakt gleichen Zustand wie vor zwei Jahren, bekommt diesmal aber keine Plakette. Dinge, die der Prüfer damals angemerkt hat, waren ihm diesmal egal. Und Dinge, die ihm damals egal waren, sind diesmal erhebliche Mängel. Vielleicht könnt ihr mir ja bei dem ein oder anderen Punkt behilflich sein:


    Scheiben hinten: Ausführung angeblich unzulässig da kein Prüfzeichen vorhanden. Die vorderen Scheiben habe ich vor einigen Jahren nachgekauft, hier gibt's ein Prüfzeichen. Hat die letzten 20 Jahre keinen interessiert.


    Scheibenwaschanlage: Habe noch dir Originale, hat noch nie funktioniert und auch noch nie den TÜV interessiert - bis heute.


    Gefährliches Fahrzeugtei: Die Halterung für die Rundumkennleuchte am Scheibenrahmen muss laut Prüfer entfernt werden, soll ich einfach abflexen Im Prüfbricht steht: Anbauteil Militärhaken A-Säule links - meine fresse, Militärhaken


    Habe einige Beulen im Radkasten vorne links. Da es ein H-Fahrzeug ist muss ich das beheben lassen.



    Haben eure Steckfenster Prüfzeichen, wo bekomme ich jetzt Steckfenster mit diesen?
    Funnktioniert eure Scheibenwaschanlage, ist die Nachrüstung einer elektrischen zu empfehlen?
    Habt ihr auch noch diesen Militärhaken oder musste eurer auch ab?
    Sind Beulen bei H-Fahrzeugen wirklich ein Grund keinen TÜV zu erteilen?



    Danke euch, viele Grüße
    Phil

  • Lass die Seitenfenster beim nä. Termin zuhause, leg dir einen Pumpzerstäuber mit Frostschutzmischung ins Handschuhfach und fahr auf einen anderen TÜV.


    Unglaublich was manche Prüfer da abziehen.


    Das Beste was ich mal erlebt hab war ein Prüfer der bei ALLEN vorgeführten Fahrzeugen die eingetragenen, aber nicht montierten, Alufelgen einfach aus den Papieren gestrichen hat.


    Da war Bohei bis ganz nach oben :lol:

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    AUSGEFALLEN !! in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de

  • Servus,


    ich hatte letztens auch das gleiche Problem mit der Wischanlage... habe die dann einfach mal wieder "Aufgepumpt" und mit ner kleinen Nadel die Düsen freigemacht dann ging die auch wieder.... Hatte aber auch vorher nie ein TÜV geprüft scheint jetzt aber angesagt zu sein bei den TÜV Jungs.
    Die Steckscheiben haben doch nie Prüfzeichen oder ? Sind ja auch Kunststoffteile... Oder ist da in original irgendwo ein Prüfzeichen ?


    Gruß Tobi

  • Die Steckscheiben haben doch nie Prüfzeichen oder ? Sind ja auch Kunststoffteile... Oder ist da in original irgendwo ein Prüfzeichen ?


    Doch, haben sie.


    Und wenn du einen Guten Sattler an der Hand hast, dann hat der auch den Stempel um die Prüfzeichen in die von ihm eingenähten Meterware-Fenstern aufzubringen.


    Falls ihr die ``aufblasbaren´´ Scheibenwascher habt, solltet ihr nicht vergessen die Schläuche an den Steckverbindungen, besonders am Wischerschalter/Druckknopf, zu überprüfen.

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    AUSGEFALLEN !! in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de

  • Hallo,
    da hast Du leider einen sehr "gewissenhaften" Prüfer erwischt.
    Er hat aber recht. Die Folien der Fenster und auch die Heckscheibe müssen mit einem Prüfzeichen versehen sein.


    Hier das Prüfzeichen an einem originalen Steckfenster aus den 70igern:


    Selbst die ersten Fenster mit dem glatten Kunststoff-Bezugmaterial hatten 1969 schon einen Prüfstempel
    (allerdings noch ohne Herstellungsdatum)



    Bei den vorderen Fenstern muß sogar die große und die kleine Scheibe seperat bestempelt sein.


    Eigentlich hat es mich schon lange gewundert, daß noch niemand mit "Nachbaufenstern" oder ersetzten Fenster- und Heckscheibenfolien bei der HU Probleme bekommen hat.


    Für die Instandsetzung oder Nachfertigung sind eigentlich nur Spezialfolien zugelassen, die entsprechend geprüft und auch gestempelt sind.
    Wird ein Teilstück einer solchen Folie verwendet, ohne daß der Prüfstempel im Fensterbereich sichtbar ist, muss der Sattler separat einen Prüfstempel einprägen. Dafür hat z.B. der Sattler bei uns vor Ort einen Stempel, aus dem hervorgeht, wer den Stempel in die Folie geprägt hat. (zusätzlich zum Prüfzeichen wird eine registrierte Nummer eingeprägt)
    Er ist dafür verantwortlich, daß er nur zugelassene Folien mit seinem Stempel stempelt.
    Bei dem Sattler liegt der Stempel im Tresor und er passt höllisch drauf auf.



    Zurück zu Deinem Problem:
    Demontier die RKL-Stange, bring die Wisch- Waschanlage in Gang und fahr abgeplant und ohne Fenster zu einer anderen Prüfstelle.


    Der Umbau auf elktrische Pumpe ist definitiv zweckmäßig, aber halt nicht mehr original.


    Drücke Dir die Daumen und hoffe, daß Du bald melden kannst "HU bestanden, Plakette zugeteilt"


    Markus

  • Sachen gibt´s! ;(


    es gibt eine BAG-Pflicht für Sicherheitsglas seit 1957. Sonst ist mir nichts bekannt.
    Gilt jetzt Plastikfolie als Sicherheitsglas? :D
    Is ja doll!
    Gut, dass meine Folienfenster von 1956 sind :thumbsup:

    Grüße von der Küste! Til


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!


  • Gilt jetzt Plastikfolie als Sicherheitsglas? :D


    Klaro, stell Dir mal vor bei einem Unfall zerreißt die Folie in tausend Stücke und fleigt Dir ins Gesicht. :D


    Schwerz beiseite, ist natürlcih wieder typisch Deutschland aber kommt wahrscheinlich auch auf den jeweiligen Tüffprüfer an.
    Immer schön nett sein und nicht dazwischen quatschen, das mögen die überhaupt nicht.


    Gruß,
    Michael

    Zum Glück haben Computerspiele nicht wirklich Einfluss auf die Jugend,

    sonst würden wir, dank Pac-Man, heute alle magische Pillen fressen und sich ständig wiederholende Musik hören.

  • Moin Til


    Ich glaube nicht, daß es da um die Eigenschafen von Sicherheitsglas geht.
    Wohl eher um Lichtdurchlässigkeit und Bruchverhalten. (Wiederstandsfähigkeit und Bruchstellenbeschaffenheit)


    Hier ist mal ein Foto von einem alten Steckfenster. (Originalmaterial MIT Prüfzeichen)

    Die Lichtdurchlässigkeit sehr gering und die Bruchkanten waren messerscharf.


    Markus

  • Gefährliches Fahrzeugtei: Die Halterung für die Rundumkennleuchte am Scheibenrahmen muss laut Prüfer entfernt werden, soll ich einfach abflexen Im Prüfbricht steht: Anbauteil Militärhaken A-Säule links - meine fresse, Militärhaken


    Habt ihr auch noch diesen Militärhaken oder musste eurer auch ab?


    Hab ich noch dran und bleibt auch dran, steht so in der Begutachtung nach §23 StVZO
    "Sonstige Ausstattung - Erhaltungswürdig"
    "Karosserie, Aufbau, Verbindungseinrichtungen - Erhaltungswürdig"


    Dein Herr Prüfer soll sich mal mit dem Gutachter deines Oldtimergutachtens in Verbindung setzen.

    Zum Glück haben Computerspiele nicht wirklich Einfluss auf die Jugend,

    sonst würden wir, dank Pac-Man, heute alle magische Pillen fressen und sich ständig wiederholende Musik hören.

  • Danke für eure Antworten.


    Die Fensterwaschanlage werde ich mal prüfen, eigentlich habe ich keine Lust mir eine elektrische Pumpe einzubauen und meine Armatur um irgendeinen Schalter zu erweitern. Mein Kübel ist noch absolut original. Der alte Kabelbaum für RKL und Tarnbeleuchtung liegt noch, mit allen Schaltern und Relais, voll funktionsfähig (Leuchten natürlich nicht montiert), hat bisher keinen interessiert.


    Zu den Scheiben habe ich jetzt noch zwei Rückmeldungen. Unser Sattler vor Ort könnte die Scheiben erneuern, inkl. Prüfzeichen. Allerdings habe ich von einem Händler für Kübelteile diese Info erhalten: (Hoffe, es ist ok, dass ich ihn hier zitiere)


    Zitat

    Das "Prüfzeichen", das der Tüv Mann bemängelt ist rechtlich ohne Grundlage, da es zu der Zeit der Herstellung der Original Fenster kein vorgeschriebenes Prüfzeichen gab, sondern lediglich ein Markenzeichen des Herstellers in den Scheiben eingeprägt war. Die Fenster, wie wir sie anbieten sind ohne das Prüfzeichen. Bei etwa 250 Kunden hat es bisher keine Beanstandungen beim TÜV gegeben. Sollten Sie an einen "Erbsenzähler" geraten sein, so fahren Sie doch einfach ohne Fenster zum TÜV ;-) Es kann sie ja keiner zwingen mit Fenstern herumzufahren.


    Ach ja, der Prüfer bemängelte die Halterung der RKL Stange, da sich bei einem Unfall ein Fahrradfahrer oder Fußgänger der über das Auto fliegt daran verletzen könnte. Ich glaube, dass wenn man mit einem Kübel einen Radfahrer mitnimmt, das sein geringstes Problem sein würde. Abflexen werde ich da auf jeden Fall nichts, evtl. kommt da eine Gummikappe drauf.


    Also ein paar Kleinigkeiten ausbessern und zu einer anderen Prüfstelle.


    VG

  • der Prüfer bemängelte die Halterung der RKL Stange

    Das erschließt sich mir irgendwie nicht so ganz.
    Geht es da um diese Klemmhalterung am Scheibenrahmen, die die Stange befestigt?
    Wenn ja, ist das doch irrelavant, wenn die Stange dran ist, oder? Ist dann doch kein vorstehendes Teil mehr.
    Ist denn die SoSig-Anlage in den Papieren eingetragen? Dann sollte das auch kein Problem sein. Ist ja nicht der einzige Kübel, der das hat...
    Falls nicht: Bau doch einen Suchscheinwerfer drauf. Den darfst Du haben und irgendwo muss der ja auch drangebaut werden.
    Das mit der Originalität eines Oldtimers wurde ja schon angesprochen. Die Stange mit Lampe läßt sich ja sogar mittels TDv als Originalausstattung nachweisen.

    Grüße von der Küste! Til


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

  • Zitat

    Geht es da um diese Klemmhalterung am Scheibenrahmen, die die Stange befestigt?


    Genau um die. Die RKL Stange ist aber nicht montiert und auch nichts eingetragen. Ich bin mir 100% sicher, dass er eine RKL Stange bemängelt hätte. Einige Prüfer argumentieren immer mit aktuellen Bestimmungen, Demilitarisierung, etc. Habe schon so viel Willkür erlebt, echt frustrierend. Und leider ist die Straßenverkehrsordnung oft sehr allgemein und es gibt keine Hinweise auf Ausnahmen bezüglich historischer Fahrzeuge.


    P.S. hätte ich fast vergessen. Mein Motor läuft super rund, zuverlässig und macht keine Probleme. Allerdings hätte er für den Abgastest ein Standgas von mindestens 750 benötigt, waren aber nur 680. Dann holt der Prüfer seinen Schraubendreher raus und fängt an am Vergaser zu schrauben. Ich dachte, spinnt der! Wollte ihn aber nicht anmeckern, hatte da noch Hoffung, dass er die Plakette bekommt. Hat natürlich nichts gebracht. Prüfer, "lassen se mal Ihren Vergaser ordentlich einstellen" :-/

  • Die Frage ist, ob so eine Stange (wenn sie denn auch noch original ist ;) ) überhaupt eingetragen sein muss.
    Was dran ist, muss auch funktionieren. Wenn da eine nutzlose Klemme dran ist, ist es schon eigentlich OK, das zu bemängeln.
    Ich würde versuchen, so eine Strange zu bekommen. Wenn der Kabelbaum auch noch liegt, ist es ja tatsächlich auch original. Die Klemme deutet ja auch darauf hin.
    Wenn es dann Problem mit der gelben oder blauen Lampe geben sollte, könntest Du einen Suchscheinwerfer draufstecken.
    Z.B. sowas: http://www.911services.net/v09…-volt-p955-p957-p958.html
    OK, bllig ist was anderes... Aber immerhin ist sowas nicht eintragungspflichtig, sofern die Eckdaten stimmen.


    Ach ja, hat der Wagen schon H-Kennzeichen? Dann hat die Originalität ja eine deutlich höhere Bedeutung, als wenn es nur ein altes Auto wäre.

    Grüße von der Küste! Til


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

  • Hallo Phil,


    wegen der Aufnahme am Scheibenrahmen würde ich mir keine Gedanken machen.


    Wird ein anderer Prüfer sicherlich nicht bemängeln.
    Vorsorglich kannst Du ja aus einem Kunststoffstück eine art Aufsteckschutz basteln.


    Markus


  • Einige Prüfer argumentieren immer mit aktuellen Bestimmungen, Demilitarisierung, etc. Habe schon so viel Willkür erlebt, echt frustrierend.


    Die Klemmhalterung ist nicht nur beim Militär montiert worden. Fahrzeuge des Katastophenschutzes oder der Feuerwehr hatten die auch.
    Mit Demilitarisierung hat das nichts zu tun, wurden janichtnur bei den Feldjägern Blaulichter montiert.
    Außerdem gibt es am Kübel hervorstehendere Teile als dieses blöde kleine eingeschlitze Blech.
    Die Idee mit dem Kondom sollte den Prüfer aber besänftigen.
    Die Astabweiser oder die Ecken der Stoßstangen sind da um einiges gefährlicher. Jetzt stell Dir mal vor jemand verfängt sich unglücklich mit dem Arm in Deinen rechten Astabweiser und Du schleift den kilometerweit mit ohne etwas davon mit zu bekommen. Die Dinger gehören verboten! :no:
    Arrgumentieren kann man immer wie man es möchte oder nicht.

    Zum Glück haben Computerspiele nicht wirklich Einfluss auf die Jugend,

    sonst würden wir, dank Pac-Man, heute alle magische Pillen fressen und sich ständig wiederholende Musik hören.

  • Hallo zusammen,


    wollte euch noch berichten, was daraus geworden ist. TÜV hat er jetzt, der Prüfer war mit allem einverstanden:


    - gebrauchte Scheiben mit Prüfzeichen für hinten besorgt. Sind zwar in einem schlechteren Zustand als die ohne Prüfzeichen, aber es ging ja auch nie um die Verkehrssicherheit sondern um das Prüfzeichen ;)


    - für die Scheibenwaschanlage habe ich eine kleine 6,50€ Pumpe unter den bestehenden Wassertank gesetzt, ein kleines Stück Schlauch vom Tank bis zur Pumpe ergänzt und für den weiteren Weg den bestehenden Schlauch genommen - am Lenkstock die Schläuche vom Ventil abgezogen und verbunden. Für die Verkabelung konnte ich die noch bestehende der Tarnbeleuchtung nehmen. Am Lenkrad gibt es nun einen kleinen roten Knopf. Also Minimalaufwand.



    - für den (gefährlichen) "Militärhaken", wie der Prüfer ihn nannte, habe ich aus einem kleinen Stück Blech eine Schutzkappe gebogen und verschraubt, damit ist der Haken zur Befestigung der RKL sicher verborgen und muss nicht abgeflext werden.



    - den Radkasten habe ich selber ausgebeult, angeschliffen und partiell grundiert und lackiert. Top Arbeit für einen Laien ;) War richtig arbeit bei der Blechstärke. Hätte ich so auf den Radkasten eines modernen PKW eingehämmert wäre da jetzt ein Loch :)


    Danke für eure Beiträge!


    VG Philip

  • Moin,
    meinen Glückwunsch zum bestandenen TÜV.
    Den kleinen roten Knopf habe ich auch, allerdings in der rechten Amatrurentafel.
    Der Einbauort liegt unten hinter dem Gummipuffer, so das er nicht gesehen wird.



    Beste Grüße
    Bernd

    Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
    (Victor Hugo)

  • Mal als Anregung oder Bastelvorschlag für den "kleinen roten Knopf":


    Ich hatte das gleiche Problem bei meinem Käfer, wollte aber keinen zusätzlichen Knopf am Armaturenbrett haben. Ich hab dann den originalen Schalter genommen, das defekte Ventil an der Rückseite vorsichtig zerlegt und da einen Mikrotaster (wie auf dem Bild unten) eingeklebt. Der Taster hat in dem Knopf mittig eine Bohrung erhalten in welche der Stift auf der Rückseite des originalen Druckknopfs eingepaßt wird. Sieht aus wie vorher, anstelle des Ventils habe ich aber jetzt einen Schalter mit dem ich eine Waschpumpe ansteuern kann.


    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • Ist bei mir auch schon rund ein Vierteljahrhundert her mit dem Umbau...


    Verdammt, bin ich alt :P

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • ... bei mir musste das alles recht schnell gehen, die Pumpe ist da auch noch nicht so befestigt wie ich mir das vorstelle. Wenn ich mal wieder etwas mehr Zeit habe werde ich mir was schönes "unsichtbares" basteln, danke schon mal für eure Ideen.


    Viele Grüße
    Phil